Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

karrieremanagment

41 Beiträge, Schlüsselwörter: Psyche, Erfolg, Karriere
danielz
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

karrieremanagment

02.11.2006 um 21:50
high,
gibt es vielleicht eine ultimative formel für den erfolg im leben ??
....die frage hörte sich vielleicht blöd an ;)....könnte aber doch interresant werden


melden
Anzeige
midnightman
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

karrieremanagment

02.11.2006 um 21:53
Gibt es, lebe nicht in der Vergangenheit oder Zukunft.


melden

karrieremanagment

02.11.2006 um 21:55
und anstrengen, arbeiten, fleißig sein, den Chef einschleimen ...

vielleichtwird dann daraus was. Aber nur VIELLEICHT ;)


melden

karrieremanagment

02.11.2006 um 21:56
sollte natürlich heißen SICH beim Chef einschleimen -,-


melden
corn
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

karrieremanagment

02.11.2006 um 21:59
@ Danielz

Nach wessen Maßstäben willst Du denn erfolgreich sein?

Deinen eigenen Maßstäben? Dann kennst auch nur Du die Antwort.

Nachpopulären Vostellungen? Dann guck Dir einfach noch ein paar Werbespots an.


melden
rocketfinger
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

karrieremanagment

02.11.2006 um 21:59
vielleicht sollte man einfach aufhören, nach einer ultimativen lebensformel zu suchen unddas leben einfach so nehmen, wie es kommt?


R.


melden
corn
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

karrieremanagment

02.11.2006 um 22:02
...oder bei Nichtgefallen einfach spontan die Vitalfunktionen einstellen.


melden

karrieremanagment

02.11.2006 um 22:03
Wenn es eine ultimative Formel geben würde, hätte sie schon längst jemand als Buchveröffentlicht und wäre steinreich geworden.

Das haben zwar schon vieleversucht, aber etwas Allgemeingültiges und 100 % Zutreffendes ist noch nie dabeirausgekommen - ausser, ein Buch zu veröffentlichen das solches verspricht, das ist meistwie eine Lizenz zum Gelddrucken. ;)


melden

karrieremanagment

02.11.2006 um 22:03
@danielz

Mal ne Frage: Was erwartest du eigentlich vom Erfolg? Angesehen zuwerden?
Oder sind deine Fragen ganz anderer Natur? ;)


melden

karrieremanagment

02.11.2006 um 22:06
Mit 35 ein Manager einer Riesenfirma sein und mit 45 den ersten Herzinfarkt erleiden?


melden

karrieremanagment

02.11.2006 um 22:10
"Gibt es, lebe nicht in der Vergangenheit oder Zukunft."

So ist es, leichteingeschränkt eine absolute Foccusierung auf die Tätigkeit, mit Hinsicht auf das zuerreichende Ziel.

Was vielen nicht gelingt, es gibt Gründe.

Entwedersie können es einfach nicht, sprich ihnen fehlt das ötige Rüstzeug für das was sie sichvorgenommen haben; oder aber, sie möchten sich nicht einschränken..


melden
Maat
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

karrieremanagment

04.11.2006 um 08:14
Die Kunst andere zu manipulieren, wenn man die beherrscht, dann kommt man vielleicht eingroßes Stück weiter und im passenden Augenblick dumm gucken können.


melden
Maat
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

karrieremanagment

04.11.2006 um 08:43
Wenn man Karriere machen will, dann muß man wohl ein guter Stratege sein.
Bin ebenüber diesen Artikel gestolpert. Ich kenne das Buch nicht, aber anscheinend hat Karriereja etwas mit Krieg zu tun. Jetzt weiß ich auch warum ich immer so erfolglos war, denn ichwar schon immer ein schlechter Stratege, sondern habe eher immer spontan gehandelt ausdem Augenblick heraus.


"Clausewitz' posthumer Reputation tat diebeschränkt heldenhafte Laufbahn keinen Abbruch. Der preußische Kriegsphilosoph hat sichzu einem der populärsten Strategielehrmeister aller Zeiten gemausert. "Vom Kriege", inunzählige Sprachen übersetzt, zählt zu den meistverkauften Büchern weltweit. Kaum einManagementkurs verzichtet auf ein Zitat aus "Vom Kriege". Gleichzeitig wird kaum einanderes Buch von so vielen Leuten zitiert, die es niemals selbst gelesen haben. Nicht nuran Militärakademien, auch an zahlreichen Managementschulen, etwa in Harvard, werden dieErkenntnisse Clausewitz' als grundlegende Theorie gelehrt."

Ausschnitt ausfolgendem Link:

www.manager-magazin.de/magazin/artikel/0,2828,375807,00.html


melden
Maat
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

karrieremanagment

04.11.2006 um 08:57
Manchmal habe ich den Eindruck, daß gerade Menschen, die sich über die Gefühle andererhinwegsetzen besonders erfolgreich sind. Und bevor ich jemandem Schade, da bleibe ichdann lieber erfolglos. Nichts desto trotz würde ich solchen Leuten gerne mal sagen, wasich von ihnen halte.


melden

karrieremanagment

04.11.2006 um 10:27
Ehrlichkeit, Ehrgeiz, der Glaube an sich, a bisele Hirn und jeder schafft, was er will.Nun das nötige Kleingeld sollte man auch parat haben. Aber bitte kein schleimen beimChef, kann auch nach hinten losgehen. Gute Chefs mögen keine Schleimer, die wo es mögensind selbst Kotzbroken. Aus diesem Grund, die beste Lösung in der heutigen Zeit, seineigener Chef sein!


melden

karrieremanagment

04.11.2006 um 10:40
"Die Kunst andere zu manipulieren, wenn man die beherrscht, dann kommt man vielleichtein großes Stück weiter (...) " (von Maat)

Korrekt. Rhetorik ist einSchlüssel zum Erfolg. Allerdings muss ich dazu sagen, dass auch eine Portion Egoismusdazugehört.


Ich will Euch jedoch noch einen Tipp geben, den ich schoneinigen Leuten gegeben habe:
Kompetenz und Erfolg durchInformationsvorenthaltung
-> Spezialisiere Dich z.B. in Deinem Betrieb aufgewisse Tätigkeiten und gib das Wissen, wie diese zu erledigen sind nicht preis.Zentriere wichtige Schlüsselabläufe auf Deine Person.
Diese Taktik wird dazu führen,dass Du für den Betrieb unentbehrlich wirst.


melden
Maat
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

karrieremanagment

04.11.2006 um 10:45
Hoheitswissen!? Den Begriff hat mal jemand in meinem letzten Betrieb gebraucht. So kannman sich natürlich auch unentbehrlich machen.
Richtiges Chaos kann man eben nurschaffen, wenn keiner recht weiß, was los ist.


melden

karrieremanagment

04.11.2006 um 10:58
Die grundlegende Frage die sich stellt ist:

Warum man die Karriere inden Vordergrund stellt.
Ich wage zu behaupten, der Begriff Selbstverwirklichung wirdmeist dazu benutzt, sich einen gewissen materiellen Status zu verschaffen und das nötigeGeld zu besitzen um dem Konsum zu frönen.

Eine ultimative Formel für Karrieregibt es m. E. nicht.
Es spielen zu viele Faktoren im Leben eines Menschen, eineentscheidende Rolle.

-Elternhaus
-Gesundheit
-Schulische Entwicklung
-Moralische Entwicklung
-Beruflicher Werdegang und damit verbunden,Arbeitsplatzabbau oder
Unentbehrlichkeit
-usw.

Und dazu noch z. B. beiSelbstständigkeit:

-Marktlücke oder gescheite Geschäftsidee
-Finanzamt
-Doofe die das Produkt benötigen und das Geld dafür haben
-Konkurrenz oderMonopol
-usw.

Derart viele Faktoren spielen eine Rolle, das man seltensteine geplante Karriere auch nach seinen Vorstellungen derart umsetzen kann.

Indem Falle schließe ich mich einigen Vorrednern an, man nehme das Leben so wie es sichgestaltet an. Das erspart einige schlaflose Nächte..


melden
sternenlicht
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

karrieremanagment

05.11.2006 um 14:25
Danielz,

um Erfolg zu verbuchen muss man Ziele haben, viele kleine und (mind.)ein großes..Es gitb viele Wege ein Ziel zu erreichen, man kann sich durchfragen, sichhelfen lassen, Verbündete suchen..Netzwerke sind sehr nützlich und selbst wenns "nur" derBlumenmann von nebenan ist.. ;)

lg sternenlicht


melden

karrieremanagment

06.11.2006 um 16:19
Ultimativer Lehrsatz meiner Frau, Karriereweib par excellence:

Let's face it!

Ansonsten:
Gute Schul- und Allgemeinbildung
Anpassungsvermögen
GuteUmgangsformen
Sprachkenntnisse
Netzwerke
Selbstdiziplin
Rücksichtslosigkeit
Zielstrebigkeit
Support durch Familie/Partner
"Nehmerqualitäten"
Grosse Visionen mit der
Fähigkeit, Etappenziele zu setzen

"An iron fist in a velvet glove!" wie meine Frau von ihrer Schwester Megancharakterisiert wurde.
Ich denke, vielen Männern sind einige der o.g. Dinge schon vonKindesbeinen auf anerzogen worden. Frauen müssen sie erst mühsam erlernen, um sich nachoben durch zu kämpfen.
Daher lege ich bei der Erziehung der Kind Wert darauf, dassbeide Geschlechter diese Fähigkeiten vermittelt kriegen.


melden
Anzeige

karrieremanagment

06.11.2006 um 16:28
Let's face it!

Ansonsten:
Gute Schul- und Allgemeinbildung
Anpassungsvermögen
Gute Umgangsformen
Sprachkenntnisse
Netzwerke
Selbstdiziplin
Rücksichtslosigkeit
Zielstrebigkeit
Support durchFamilie/Partner
"Nehmerqualitäten"
Grosse Visionen mit der
Fähigkeit,Etappenziele zu setzen

Und was hier noch fehlt, und ohne das gehts niemals:

Arschkriechen, arschkriechen und nochmals arschkriechen.


melden
407 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt