Menschen
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Kindesmissbrauch durch Mütter/Frauen

57 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Menschen, Seele, Kindesmissbrauch ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
al-chidr Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Kindesmissbrauch durch Mütter/Frauen

15.12.2006 um 13:54
Asmo@

Quatsch das gab es schon immer, allerdings verstärkt die heuteverbreitete
Ehelosigkeit dieses traurige Phänomen.
Es wird bisher nur nichtausreichend
wahrgenommen.
Aber das wird noch kommen ...


melden

Kindesmissbrauch durch Mütter/Frauen

15.12.2006 um 14:10
@al Chidr:
Apropos Ehelosigkeit: Bei Katholens heißt das "Zöibat" und ist eininteressanter Aspekt des Missbrauchspotenzials.


melden

Kindesmissbrauch durch Mütter/Frauen

15.12.2006 um 16:56
al-chidr,

"Habt ihr euch darüber schon einmal Gedanken gemacht bzw. habt ihr vonkonkreten Fällen gehört?"

Es spielt ansich keine Rolle ob der Missbrauch vonMännern oder Frauen durchgeführt wird.
Ich selbst wurde von meiner leiblichen Mutterauch missbraucht, nicht sexuell (hoffe ich zumindest) aber durch Schläge undPsychoterror.

Frauen können bei Missbrauch sogar noch ein Stück weit energischerzur Tat schreiten als es Männer tun (im Durchschnitt).


melden

Kindesmissbrauch durch Mütter/Frauen

15.12.2006 um 17:41
Alles in Knast!Basta.


melden

Kindesmissbrauch durch Mütter/Frauen

16.12.2006 um 23:29
jamguy,

du machst es dir mit der Sache aber auch ziemlich einfach, hm?
Alleswegsperren was irgendwie negativ auffällt ...

Bist du denn wenigstens dafür, soetwas zu überprüfen bevor es durchgeführt wird?


melden

Kindesmissbrauch durch Mütter/Frauen

17.12.2006 um 16:15
Es wird bisher nur nicht ausreichend
wahrgenommen.
Aber das wird noch kommen..


Das sagt man sich seit 20 Jahren.

ICH sage: Das wird nichtkommen, denn die meisten Menschen wissen Bescheid darüber. Was soll da also nochwahrgenommen werden ?


melden

Kindesmissbrauch durch Mütter/Frauen

17.12.2006 um 16:42
Ist schon ne "kranke" Sache mit solche Beispielen (beim Baden anfassen, etc.).

"die beim Warten auf den Bus den Oberschenkel des Sohnes massieren"

Daschmunzel ich nur drüber :)


melden

Kindesmissbrauch durch Mütter/Frauen

17.12.2006 um 17:37
@Doors
...Der sexuelle Kindesmissbrauch, dem nach Schätzungen jedes 2. Kind zumOpfer fällt, findet überwiegend in der intakten Herkunftsfamilie statt. Und das auchnicht erst seit gestern, sondern schon seit Jahrhunderten...

Kommt drauf an,was DU unter intakt verstehst.

Ich halte deine Argumente für absolut ander Realität vorbei, oder deutlicher ausgedrückt: Sie sind falsch.

Das jedes 2.Kind sexuell mißbraucht wird ,ist völliger Humbug und hanebüchernder Unsinn. Darf ich malfragen, woher du das hast?

Wir sollten die Kirche mal im Dorf lassen. Jeder 2.Mensch, der mir auf der Straße begegnet ist also sexuell mißbraucht worden? Denk noch malin Ruhe darüber nach.



melden
al-chidr Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Kindesmissbrauch durch Mütter/Frauen

17.12.2006 um 18:40
derDUL@

Ich glaube dass er es irgendwie anders gemeint hat, aber vlt sagt er jaselbst noch etwas dazu


Jeara@

SO das ist also im Bewußtsein derGesellschaft verankert?

Warum wird zu 99 % nur über Missbrauch durch Männergesprochen, obwohl der Missbrauch durch Frauen. vor allem Mütter, ähnlich weit verbreitetund keineswegs viel harmloser ist?

Warum hat es dieser Thread welcher derEinzige speziell zu diesem Thema ist, erst auf 28 Beiträge gebracht während Threads überpädophile Männer Hunderte von Beiträgen hervorbringen, mit allerlei Vorschlägen, demmännlichen Vergewaltigungsmonster das Handwerk zu legen, wie Abschneiden desGeschlechtsteils, lebenslange Gefängnisstrafe, Todesstrafe usw. ?
Käme irgendjemandder "Kinderschänderjäger" auf die Idee, ähnliche brutale Strafen für Frauen zu verlangen,die z.b. soweit gehen, ihre jungen Söhne zum Geschlechtsakt zu nötigen?

Undwarum haben mir User schon über PN mitgeteilt, dass sie solche Fälle aus der nächstenUmgebung kennen, aber sie hier verständlicherweise nicht ansprechen wollen?



"die beim Warten auf den Bus den Oberschenkel des Sohnes massieren"
Daschmunzel ich nur drüber



Das mag harmlos aussehen, aber zumindest dieunbewusste, mgl aber auch vollkommen bewußte Intention in dem Beispiel, welches ein Arztauf einer Internetseite nannte, auf welcher Fallbeispiele genannt werden, ist erotischer Natur. Er will damit nur sagen, dass Frauen viel leichter unbeachtet die erotischeBeziehung mit Kindern ausüben können als Männer. Würde ein Vater beim Warten den Bus denBusen seiner 10-jährigen Tochter streicheln, würde man das sofort zurecht als pädophilenMissbrauch wahrnehmen.



Und noch einmal:
Ich meine das wirklichernst! Wenn man scih nur oberflächlich mit diesem Phänomen beschäftigt, bemerkt manbereits, dass der Missbrauch von Kindern durch Frauen noch viel zu wenig Beachtungfindet.


melden

Kindesmissbrauch durch Mütter/Frauen

17.12.2006 um 19:05
@ al-chidr

Du kannst schlecht das Wissen darüber und das Schweigen gleichsetzen.

Die Menschen WISSEN, dass auch Frauen solche Dinge tun.

Wie viele eswirklich sind, wird lediglich hochgerechnet, von "ähnlich verbreitet" kann überhauptkeine Rede sein.
Die fehlenden Zahlen haben verschiedene Ursachen, die hier im Threadüberflüssig sind, denn es kommt bisher keine "richtige" Diskussion zustande.

Käme irgendjemand der "Kinderschänderjäger" auf die Idee, ähnliche brutale Strafenfür Frauen zu verlangen, die z.b. soweit gehen, ihre jungen Söhne zum Geschlechtsakt zunötigen?


Keine Ahnung, ob diese Leute Ähnliches verlangen würden. Faktist jedenfalls, dass Frauen i.d.R. härter dafür bestraft werden, wenn sie tatsächlich malvorm Richter landen.


melden
al-chidr Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Kindesmissbrauch durch Mütter/Frauen

17.12.2006 um 19:53
Jeara@

"""Wie viele es wirklich sind, wird lediglich hochgerechnet, von "ähnlichverbreitet" kann überhaupt keine Rede sein"""



Gewalttätiger Mißbrauchkommt sicher deutlich seltener vor

"Zärtlicher" sexueller Missbrauch dürftedagegen genauso oder gar weiter verbreitet sein, eben weil die Mutter das diskreter tunkann, weil man ihr mehr emotionale Nähe zu den Kindern zugegsteht.
In vielen Fällenhinterlässt dieser schwere psychische Schäden, von denen sich der erwachsene Mann/dieerwachsene Tochter ähnlich schwer lösen kann wie im Falle des männlichen Missbrauchs.

Dazu gehört auch die extreme Vereinnahmung vieler Kinder durch ihre Mütter,heute besonders wenn sie allein erziehend sind und selbst psychische Probleme haben.
Oder bei herrischen Müttern: ich schätze dass das in Deutschland früher nochschlimmer war als heute! herrische Frauen in Großfamilien kommandieren manchmal das ganzeHaus und machen ihre Lieblingskinder in fast brutaler Art von sich abhängig


Auf in der Öffentlichkeit kursierende Zahlen sollte man grundsätzlich vorsichtigreagieren, denn wie viele Fälle von angeblichem Kindesmissbrauch gibt es z.b. deswegen,weil Frauen sich dadurch im Falle einer Scheidung bzw. beim Kampf ums Sorgerecht einenVorteil verschaffen wollen?
Da das Thema nicht harmlos ist, stimme ich zu, dass manFrauen zuerst einmal glauben sollte, aber das ändert nichts daran, dass viele Vorwürfehaltlos sind bzw. dass sich viele Fälle in einer moralischen und rechtlichen Grauzonebewegen.
Umgekehrt würden Männer bisher keinen Profit daraus ziehen, wenn sie ohneklare Beweise die Mutter von Kindern des Mißbrauchs bezichtigen würden.

AuchDIESER Aspekt muss erwähnt werden!


melden

Kindesmissbrauch durch Mütter/Frauen

17.12.2006 um 20:21
Gewalttätiger Mißbrauch kommt sicher deutlich seltener vor

Die Frauen,die ertappt wurden, sind in den meisten Fällen erstaunlich brutal vorgegangen - vorallem, wenn es die Töchter betraf.

Auf in der Öffentlichkeit kursierendeZahlen sollte man grundsätzlich vorsichtig reagieren, denn wie viele Fälle vonangeblichem Kindesmissbrauch gibt es z.b. deswegen, weil Frauen sich dadurch im Falleeiner Scheidung bzw. beim Kampf ums Sorgerecht einen Vorteil verschaffen wollen?

Da stimme ich nicht zu. Es gibt diese Fälle, keine Frage. Jedoch haben siekeinen nennenswerten Einfluss auf die korrekten Zahlen, zumal sie um ein Mehrfaches durchdie Dunkelziffer abgedeckt sind. Ich würde also sagen, dass die öffentlichen Zahleni.d.R. zu niedrig sind.


melden

Kindesmissbrauch durch Mütter/Frauen

17.12.2006 um 20:44
hm... kommt sowas vor? Manchmal denke ich ist es da schwer eine Grenze festzustellen, wasgeht zu weit und was nicht. Natürlich, alles was gewaltsam ist, ist ja eindeutig, aberdiese Kleinigkeiten, die man als unnatürlich oder auch als sehr liebevoll empfinden kann,sind doch schwer zu beurteilen.... hmpf....


melden
al-chidr Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Kindesmissbrauch durch Mütter/Frauen

17.12.2006 um 21:26
Jeara@
Da stimme ich nicht zu. Es gibt diese Fälle, keine Frage. Jedoch haben siekeinen nennenswerten Einfluss auf die korrekten Zahlen, zumal sie um ein Mehrfaches durchdie Dunkelziffer abgedeckt sind. Ich würde also sagen, dass die öffentlichen Zahleni.d.R. zu niedrig sind.



Ja da hast du natürlich Recht!

Aberes hat massiven Einfluss auf die öffentliche Wahrnehmung.

Ich habe gelesen,dass anonym hilfesuchende Jugendliche bei Mißbrauch durch Mütter häufig Männer als dieTäter nennen, entweder aus Scham bzw. wegen der Sorge, nur dann richtig gehört zu werden.


melden
al-chidr Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Kindesmissbrauch durch Mütter/Frauen

17.12.2006 um 21:32
Lolle@

Es gibt bei scheinbaren "Kleindelikten" Grauzonen, ohne Frage

Aber wenn Mami die Schamteile ihres Sohnes oder ihrer Tochter beim Baden streicheltund dabei eine sexuelle Erregung bei sich und den Kindern/Jugendlichen auslöst oder siedazu auffordert, nackt neben ihr im Bett zu schlafen, und es dann zu erotischenStreicheleinheiten im Wachszustand und/oder im Schlaf kommt und dergleichen, liegtunzweideutig Missbrauch vor!


melden

Kindesmissbrauch durch Mütter/Frauen

17.12.2006 um 21:34
Es hat mehrere Gründe, warum männliche Opfer anders reagieren und sich anders outen etc.

Aber wie gesagt, die Dikussion findet hier nicht wirklich statt, darum wäre esverschenkte Zeit, in die Tiefe zu gehen.

Aber eines möchte ich dennochloswerden:

Frauen sind gesellschaftsbedingt seltener Täter.
Die Gesellschaftwandelt sich aber seit einiger Zeit in eine Richtung, die den Frauen das bisherigeRollenverhalten aberzieht.
Und genau das wird auf lange Sicht zu einer Häufungweiblicher Täter führen.

Wie auch bei männlichen Tätern ist die Wahrnehmung fürdie Ursachen gestört. Man redet und redet, ohne etwas zu sagen.

Bis sich dasmal ändert, werden Kinder weiterhin in Massen Opfer sein.


melden
al-chidr Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Kindesmissbrauch durch Mütter/Frauen

17.12.2006 um 21:37
Aber wie gesagt, die Dikussion findet hier nicht wirklich statt, darum wäre esverschenkte Zeit, in die Tiefe zu gehen






warum?
IstAllmy nicht zu so etwas da :D ?


melden

Kindesmissbrauch durch Mütter/Frauen

17.12.2006 um 21:39
Hier liegt wohl dasselbe Missverhältnis im öffentlichen Bewusstsein vor wie bei derkörperlichen Gewalt in der Ehe.
Dabei geht ebenfalls jeder von Gewalt des Mannes ander Frau aus, obwohl der umgekehrte Fall keineswegs selten ist aber kaum angemessenthematisiert wird.
Da habe ic hmal eine interessante Seroite im Netz gelesen, sobaldich den Link wiederfinde stelle ich den mal hier rein.

Ist gar nicht mal soofftopic, zumindest was das Verhältnis von Thematisierung und Realität betrifft.


melden

Kindesmissbrauch durch Mütter/Frauen

17.12.2006 um 23:31
@al-chidr:

Zu deiner Frage: Nein, aber ich sehe darin - solang es dabei bleibt -auch keinen Weltuntergang bzw. den Grundstein einer lebenslangen Physchose oder Neuroseo.ä.

Und was du sonst noch schreibst zeugt von einen - vielleicht gewollten -Missverstehen meines Beitrages. Die Aussage ist nämlich, dass wenn irgendeine Studie"Made In USA" die dämonischne Seiten der Sexualität "beleuchtet", man die Möglichkeit imAuge behalten soll, dass da masslos aufgebauscht wird.

Nicht jeder/jede der/diemal von Mutti ein Küsschen bekam ist gleich ein Opfer sexuellen Missbrauches - nacheuropäischem Verständnis, in den USA mag das anders gesehen werden.

Echte Opfer,die unter ihren Erfahrungen Jahre oder ein Leben lang leiden können meines Mitgefühlssicher sein - was ihnen zwar auch nicht helfen dürfte, aber immerhin...

CUm.o.m.n.


melden

Kindesmissbrauch durch Mütter/Frauen

18.12.2006 um 10:01
Also ich kenne das nicht von Müttern, sondern von den Freundinnen derselben.

Dawird gern gefingert, Andeutungen gemacht und auch ziemlich eindeutige Angebote an denpupertierenden Jungmann ausgeteilt.

Habe das meine Jugend lang als ziemlichwiederlich empfunden und vor allem was soll man dazu sagen. Scheissituationen aufjedenfall.


melden