Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Eine Frage des Stolzes

58 Beiträge, Schlüsselwörter: Menschen, Seele, Stolz
The.Secret
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Eine Frage des Stolzes

07.01.2007 um 20:09
Im Laufe der Jahre viel mir auf das dieser bei mir relativ stark ausgeprägt.
z.B.fällt es ungemein schwierig von meinen Freunden Geschenke anzunehmen oder auch nur zumEssen eingeladen zu werden. Genauso schwierig wie es mir fällt Beleidigungen hinzunehmenohne meinem Gegenüber die Meinung zu sagen. Einmal hat eine Lehrerin von mir erwartet dasich mich für etwas entschuldige was ich nicht berechtigt fand.... die 6 war mir lieber...genauso wie einmal ein Klassenausflug wegen mir fast gescheitert wäre weil ich michgeweigert habe bei einem Klassenausflug mitzufahren... natürlich nur aus Prinzip... derAusflug ansich war weniger der Grund.
Ich mag es nicht Dinge zu tun die meinesErachtens nicht in Ordnung sind... früher war es anders. Da war ich meistenseingeschüchtert von den Konsequenzen... mitlerweile kümmert es mich weniger. Wenn jemandmeinen Stolz verletzt mich demütigt oder betrügt bekommt er es von mir meistens zurück...früher oder später... wenn dieser jemand dann andere versucht mit reinzuziehen ist es mirso zimlich egal. Ich persönlich halte die sogenannte "Todsünde" Stolz für etwas sehrwichtiges was nicht verloren gehen darf. Das es nicht die klügste vorgehensweise ist sichmit seinem Lehrer anzulegen ist mir klar auch ich musste oft dort schweigen wo ich amliebsten geschrien hätte. Doch ist es nicht traurig das die Gesellschaft heutzutage denStolz so mit Füßen tretet.? Das man tatsächlich seine Meinung nicht sagen darf ohneKonsequenzen zu erdulden oder mit Konsequenzen zu rechnen. Ich musste so oft lügen...weil ich so oft womöglich meine Zukunft verloren hätte.... hätte ich meine Meinunggesagt... doch der Stolz des Menschen lässt sich nicht so leicht brechen und so habe ichmich öfters selber dabei erwischt das ich mir die Freundschaft eines ehemaligen "Feindes"ergaukelt habe nur um ihm danach in den Rücken zu fallen. Wut undUngerechtigkeitsempfinden werden in uns stark und am Ende bleiben Lügner, Soziopathen undAmokläufer. Menschen die sich in Depressionen stürzen und es nicht wagen ihre Gefühleauszudrücken sind die andere Seite. Manchmal glaube ich das mein Stolz nicht so starkwäre wenn ich ihn früher nicht immer unterdrückt hätte. Und ich denke dieMaskengesellschaft macht uns alle auf dauer krank. Manche Menschen haben weniger problememit dem Stolz andere mehr. Und die folgen eines gebrochenen Stolzes sind schwerwiegend.Die Wut sammelt sich in uns und die Gedanken die wir haben verwirren sich zu immerpsychopathischeren Zügen. Die Folgen sind leicht zu erkennen. Rachsüchtige Firmenchefsdie sich an ihren Mitarbeitern auslassen. Lehrer die ihre Schüler quälen das Ventil sindstehts jene die gesellschaftlich unter uns stehen... Natürlich... sein Leben lang hat mansich gequält... geschuftet.... diese Zeit möchte man nun auskosten. Mit einerGesellschaft die versucht sich zu erbauen indem man den Vorteil über den anderenScharmlos ausnutzt. Was am Ende auf der Spur bleibt... ist der eigene Stolz... was meintihr?


melden
Anzeige

Eine Frage des Stolzes

07.01.2007 um 20:12
Lass mich raten, sternzeichen Löwe ?

Baloo


melden

Eine Frage des Stolzes

07.01.2007 um 20:12
öhm....wir sollten uns ma bei ner therapie treffen ^^

ich bin genauso drauf ....vorallem die sache mit den einladungen zum essen is bissi krank........ man sagt jaselbsterkenntniss is der erste weg zur besserung.....


melden
The.Secret
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Eine Frage des Stolzes

07.01.2007 um 20:13
Lass mich raten, sternzeichen Löwe ? <<

Ne Widder. :-P

@shadow
Gut sag mir Ort und Zeit. :-P


melden

Eine Frage des Stolzes

07.01.2007 um 20:14
Genau so ein Sturkopf, Stier gehört auch noch dazu.........

LOL

Baloo


melden
The.Secret
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Eine Frage des Stolzes

07.01.2007 um 20:16
@Baloo
Wie auch immer ich glaube sowieso nicht an Sternzeichen.^^


melden

Eine Frage des Stolzes

07.01.2007 um 20:17
Klare Diagnose: Dein Ego ist zu groß :) Nicht böse gemeint, aber du solltest drübernachdenken. Zu viel Stolz oder Ego führt fast immer zu großer Unglücklichkeit im späterenLeben.
Versuch es mal mit Meditaion oder so...


melden

Eine Frage des Stolzes

07.01.2007 um 20:17
bin krebs und würde mich lieber umbringen lassen, als wegzulaufen......

pasteigenltich auch gar nich.....


melden
The.Secret
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Eine Frage des Stolzes

07.01.2007 um 20:20
@chen
Dann wird es auch nicht besser... ich werde mir die Freiheit Gleichberechtigtzu sein nicht nehmen lassen... das habe ich schonmal zugelassen...


melden

Eine Frage des Stolzes

07.01.2007 um 20:21
"Zu viel Stolz oder Ego führt fast immer zu großer Unglücklichkeit im späteren Leben. "

Aight


melden

Eine Frage des Stolzes

07.01.2007 um 20:27
In Maßen ist der Stolz gesund, den sonst kann man sich gleich mit Füßen treten lassen.Man muss nur die Konsequenzen kennen und sich auch in andere Menschen versetzen können,denn nachher hat es nicht nur für dich sondern auch für andere Konsequenzen, so macht mansich nicht Freunde. Alleine will man schließlich auch nicht bleiben.
Aber sich gegenpersönliche Beleidigungen zu Wehr setzen (zumindest wenn man eine Chance hat) solltekeine Sünde sein. Denn sich selbst verstellen und immerzu lügen finde ich noch schlimmer.
Solang man für die Folgen aufrecht stehen kann, nicht nur für sich sondern auchandere, ist Stolz nicht nur Gerechtfertigt, sondern auch wichtig.


melden

Eine Frage des Stolzes

07.01.2007 um 20:28
kennt ihr die alphatier sache??? mit alphatier leuten krieg ich mich schnell in diehaare.... ich unterwefe mich niemals jemandem.....


melden

Eine Frage des Stolzes

07.01.2007 um 20:31
Stolz sein ist im Umgang mit Menschen nicht sonderlich förderlich für ein gutes zusammensein.

Gegenbegriff zum "Stolz" ist die "Demut". Volkstümlich gilt auch dieKritik "Dummheit und Stolz wachsen auf einem Holz".
Gegenbegriff zum "Stolz" ist die"Bescheidenheit".

Finde die Charakterlichen Eigenschaften wie Demut oderBecheidenheit angenehmer
* blök *

und
In Anbetracht der Tatsache, dassdie zugrundeliegenden Attribute (Stärke, Intelligenz, Aussehen usw.) kein Verdienst desjeweiligen Individuums sind (sondern sich in relativer Weise z. B. durch Vererbung oderumgebungsspezificher Beanspruchung entwickelt haben), hat dieses oftmals aus derentsprechend negativ behafteten Konträrerfahrung stammende Gefühl keine rationelleGrundlage, da es völlig aus dem Zusammenhang gerissen ist.


Mitunter wirdder Stolz in zwei Formen unterteilt: eine gesunde und eine kranke, d. h. neurotische Form(z. B. propagiert von Karen Horney in ihrem Buch "Neurose und menschliches Wachstum").Neurotischer Stolz ist es, wenn man stolz auf etwas ist, was man nicht selber geschaffenhat, oder eine andere neurotische Form ist natürlich auch, Leistungen erbracht zu haben,die gegen die Menschen gerichtet sind, z. B. stolz zu sein, möglichst viele Leutebetrogen zu haben. Gesunder Stolz liegt jedoch vor, wenn man etwas für sich (z. B.Ablegen einer Dissertation, Abitur) oder für die Gemeinschaft geleistet hat.

Hierbei ist jedoch zu beachten ob dieser eben erwähnte Stolz, auf gesellschaftlicheAnerkennung abzielt oder ob man stolz auf sich selbst ist - sprich im Sinne einerpersönlichen Eigenschaft oder das gestillt sein, des Drangs/Bedürfnis nach Zufriedenheitbzw. Anerkennung (was durchaus in Hochmut enden kann).
( Quelle Wiki )

„Ich möchte gern, daß man Stolz als eine edle Eigenschaft der Seele ansähe; alsein Bewusstsein wahrer innerer Erhabenheit und Würde; als ein Gefühl der Unfähigkeit,niederträchtig zu handeln.“


melden
The.Secret
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Eine Frage des Stolzes

07.01.2007 um 20:34
Wie bereits gesagt hat sich der Stolz in eine Art hinterhältigkeit bei mir gewandelt...ein Ventil muss da sein...


melden

Eine Frage des Stolzes

07.01.2007 um 20:37
"Genau so ein Sturkopf, Stier gehört auch noch dazu......... "
Ne, eher Schütze, wenndu verstehst ;)


melden
The.Secret
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Eine Frage des Stolzes

07.01.2007 um 20:39
In Anbetracht der Tatsache, dass die zugrundeliegenden Attribute (Stärke, Intelligenz,Aussehen usw.) kein Verdienst des jeweiligen Individuums sind (sondern sich in relativerWeise z. B. durch Vererbung oder umgebungsspezificher Beanspruchung entwickelt haben),hat dieses oftmals aus der entsprechend negativ behafteten Konträrerfahrung stammendeGefühl keine rationelle Grundlage, da es völlig aus dem Zusammenhang gerissen ist.<<

Das kann ich nicht so gelten lassen... auf alle meine Fähigkeiten (auchwenn ich sehr tollpatschig und verwirrt bin manchmal bin bin ich stolz weil sie mein sindund mein allein...)
Ich bin nicht gut in Rechnen... nicht gut in Rechtschreibung...mein IQ ist gut... aber nicht ausergewöhnlich... ich kann nicht gut zeichnen... ich habekeine besonderen Talente... aber ich kann vieles zu meinem Vorteil einsetzen... unddarauf bin ich stolz...


melden

Eine Frage des Stolzes

07.01.2007 um 20:51
Stolz ist eine Eigenmotivation, woran man festhält um im eigenen Leben weitervoranzukommen. Es hilft einem hinter sich und seinen Interressen zu stehen, oder verdammteinen zur Einsamkeit. Wichtig hierbei ist es das richtige Mittelmaß zu finden, sodass manimmer noch seine eigene Ziele verfolgt, aber andere dadurch nicht verletzt.


melden

Eine Frage des Stolzes

07.01.2007 um 21:56
Eine Frage der Definition, würd ich sagen. Eigenwilligkeit ist noch lange kein Stolz.....Stolz hört sich halt besser an, gelle. ;)


melden

Eine Frage des Stolzes

07.01.2007 um 22:07
Ich finde auch was hat das was du tust, und es ist sicher nicht schön was du tust mitStolz zu tun?


melden
The.Secret
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Eine Frage des Stolzes

07.01.2007 um 22:31
Eine Frage der Definition, würd ich sagen. Eigenwilligkeit ist noch lange kein Stolz.....Stolz hört sich halt besser an, gelle.
<<

Mir ist relativ egal wieman es nennen will... im übrigen hört sich Eigenwilligkeit mindestens genauso gut an dennohne einen eigenen Willen würde ich nicht leben wollen...

>>Ich finde auchwas hat das was du tust, und es ist sicher nicht schön was du tust mit Stolz zutun?<<

Das mit schön ist so ne Sache... in der jetztgen Position bin ichglücklicher als in der des Kopfschüttlers... eigentlich ist mein Thread nicht wirklichgegen Stolz eigenwilligkeit oder sonst etwas gerichtet... es ist ja mehr oder wenigernicht meine Schuld wenn andere dafür büsen müssen... schließlich habe ich die Erpressung"Entweder du kommst mit oder alle bleiben" nicht erfunden.


melden
Anzeige

Eine Frage des Stolzes

07.01.2007 um 22:47
Es kam halt so rüber, als ginge es dir allein um die Tatsache, dass du sehr stolzseist.....

Erpressen lassen muss man sich natürlich nicht, aber vielleicht wares das letzte Mittel der Wahl und diejenigen kennen dich und deinen Unwillen und wollteneben unbedingt, dass du mitkommst und wussten sich keinen anderen Rat, als es so zuversuchen......


melden
158 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Der Sinn der Musik43 Beiträge