weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Schreiben (fallender Ballast meines Gehirns)

39 Beiträge, Schlüsselwörter: Schreiben
sniggi_pop
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schreiben (fallender Ballast meines Gehirns)

07.03.2007 um 10:36
Hallo Allmystery!

Ich habe mich heute gefragt, was bedeutet es eigentlich, wennman schreibt.
Was geht da in einem ab? Und wieso verspürt man den Drang danach Dingezu beschreiben oder festzuhalten. Transformiert man vielleicht etwas dabei, klärt manseine Gedanken? Oder tut man dabei vielleicht sogar etwas für die ganze Seele der Welt?
Indem man sich mit Problemen auseinandersetzt die uns alle betreffen?


Stellet euch mal vor, wie viel schon geschrieben wurde und jeder hat das Recht seineGedanken festzuhalten und aufzuschreiben.

Ich richte mich auch an die Leute, diehier Beiträge schreiben. Könnt ihr mir sagen, was es ist, was euch antreibt dazu? Ist derpersönliche Ausdruck ein Trieb des Menschen und schreiben nur eine Form davon?

Gedichte.
Ist es einfach ein Spiel mit Worten? Und wieso gibt es keine Dichtermehr heute?


schreibt einfach zum Thema schreiben...

°°sniggi°°


melden
Anzeige

Schreiben (fallender Ballast meines Gehirns)

07.03.2007 um 13:15
Nun ja, was bedeutet schreiben. Es gibt ja viele Arten des Schreibens. Die Kommunikation,wie hier im Forum, e-mail, Briefe, usw. Dann wie du andeutest Gedicheschreiber,Romanschreiber, Tagebuchschreiber.
Jede Art bedeutet etwas anderes. Die Kommunikationin einem Forum bedeutet, ich unterhalte mich mit fremden Leuten, schreibe meine Meinungnieder, lese andere Meinungen, usw. So kann finde ich viele Anregungen, kann eventuellwas lernen oder eigene Dinge überdenken. Ebenso gebe ich dies vielleicht jemand anderemzurück.
Was mich manchmal dazu antreibt ist auch Interesse, Neugier, Langeweile. Wennich allein bin kann ich über das Internet durch schreiben mit Leuten "zusammensein".

Warum gibt es keine Dichter mehr, gute Frage. Aber gibt es die wirklich nicht mehr?Oder interessiert man sich nur nicht mehr so für's lesen.

Beim Tagebuchschreibenz.B. kann es schon sein, dass man damit Ballast abwirft. Man formuliert Erlebnisse,Probleme, lustige, traurige Dinge, und kann sie dadurch verarbeiten. ICh selbst schreibekein Tagebuch, aber so könnte ich es mir vorstellen. Und man überläßt etwas seinenNachkommen, um in Erinnerung zu bleiben.


melden

Schreiben (fallender Ballast meines Gehirns)

07.03.2007 um 13:26
Ich schreibe, weil ich damit Geld verdiene und scharfe Mädels beeindrucke!


melden
shona
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schreiben (fallender Ballast meines Gehirns)

07.03.2007 um 13:54
Ich denke, dass es mit dem Schreiben ähnlich ist, wie mit dem Malen. Man schreibt/maltsich Dinge, die einen beschäftigen von der Seele. Ein Ausgleich schaffen, Druck ablassen.Dann liest man sich das durch und sieht die Dinge mit Distanz.

Wenn du Gedichteschreibst, dann fallen sie meist nach Stimmung heiter oder düster aus. Bei Bildern ist esauch nicht anders (Es sei denn du malst nach Zahlen :-)). Ich hab mal was von Oshogelesen, da sagt er, diese Bilder wie von Picasso sind Erbrochenes. Hätte der nichtgemalt, wäre er verrückt geworden...


melden
sniggi_pop
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schreiben (fallender Ballast meines Gehirns)

07.03.2007 um 13:57
@Doors
wieso? schreibst du über rosa dildos?;)

@magic lady
Man schreibtTagebuch um in Erinnerung zu bleiben, und wieso will man in Erinnerung bleiben, wiesowill man Bilder erhalten, die einen auch verletzt haben?


melden

Schreiben (fallender Ballast meines Gehirns)

07.03.2007 um 14:33
@sniggi_pop

Warum denn nicht? Ich wäre froh, wenn ich von meiner Mutter odermeinem Vater, beide schon gestorben, ein Tagebuch hätte. So bleiben mir nur Fotos.

Wenn man natürlich nur schlechte Erinnerungen an seine Eltern hat, dann ist dasvielleicht nicht so. Obwohl ich mir gerade in solch einem Fall denken könnte, dass mandort einiges nachlesen und im Nachhinein verstehen könnte.


melden

Schreiben (fallender Ballast meines Gehirns)

07.03.2007 um 14:42
Wenn man wie hier in einem Forum schreibt dann ist dann denke ich meistens rein ausNeugierde. Aber bei manchen Themen eben auch aus einem inneren Drang heraus wenn Gefühleangesprochen werden, die einen belasten. Vor allem traurige Themen werden hier gerneangesprochen, denn wenn sie so verborgen bleiben nagen sie viel mehr an einem.


melden
blacktheorie
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schreiben (fallender Ballast meines Gehirns)

07.03.2007 um 14:46
Das Schreiben kann die Funktion eines inneren Psychaters übernehmen... bzw. die Funktioneines offenen Tagebuches.

Auf jeden Fall geht es einem danach besser.

Seine Seele in einem Forum umzukrempeln ist nicht immer sinnvoll.


melden

Schreiben (fallender Ballast meines Gehirns)

07.03.2007 um 14:51
@blacktheorie: Nein ist es sicherlich nicht aber immer noch besser als gar nicht.

Nicht umsonst heißt es doch "sich von der Seele reden". In dem Fall ist es ebenschreiben aber das ist immernoch besser als schweigen und alles in sich hineinfressen.


melden
blacktheorie
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schreiben (fallender Ballast meines Gehirns)

07.03.2007 um 14:55
Hast Du Recht @horus - aber in manchen, sehr privaten Fällen ist es besser mit Leuten zureden die einem auch wirklich weiterhelfen können; bzw. einen kennen.

Im Netgibt es eine große Bandbreite von Menschen: Darunter sind auch viele "A-Löcher" die dasLeid noch vertiefen können.

Es kann auch helfen etwas "für sich" oder zu Gott zuschreiben. Etwas für eine imaginäre Person zu schreiben... einem etwas dem man wirklichalles erzählen kann.


melden

Schreiben (fallender Ballast meines Gehirns)

07.03.2007 um 15:13
Ja das stimmt. Hab auch schon Gedichte für mich selber geschrieben. Ich wusste zwar niewarum ich das getan habe aber es hilft :)

Auf eine Person in der Realitätzuzugehen um über die Probleme zu sprechen kostet viel Überwindung. Viel mehr als hier ineinem Forum. Eventuell hilft das hier ja sogar einigen als eine Art Sprungbrett um sichauch in der realen Welt Hilfe zu suchen und annehmen zu können.


melden
blacktheorie
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schreiben (fallender Ballast meines Gehirns)

07.03.2007 um 15:22
Durchaus möglich ja...

Am besten man tut das in dem Fall aber anonym. So kannman sich von ausgewählten Leuten Rat einholen und gleichzeitig unantastbar bleiben.

Aber eine Lösung ist dies wie gesagt nicht - im besten Fall ein Sprungbrett.


melden
sniggi_pop
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schreiben (fallender Ballast meines Gehirns)

07.03.2007 um 15:24
Der Schreiber muss festhalten... wenn er es schon formulieren kann...


melden

Schreiben (fallender Ballast meines Gehirns)

07.03.2007 um 16:11
@Sniggi:
Ich kann auch über rosa Dildos schreiben - allerdings nicht mit!

@Thema:
Hier im Forum schreibe ich eigentlich hauptsächlich, weil hier sovielZeug geäussert wird, das man nicht unwidersprochen stehen lassen darf.


melden
blacktheorie
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schreiben (fallender Ballast meines Gehirns)

07.03.2007 um 16:13
Und Du stellst es dann richtig oder?!

Das zum Thema: Alle doof ausser ich...


melden

Schreiben (fallender Ballast meines Gehirns)

07.03.2007 um 16:18
Nein, ich stelle nichts richtig - ich gebe meinen Senf dazu. Ist doch wurst!
Ichgenauso doof wie Restwelt!


melden
eyecatcher
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schreiben (fallender Ballast meines Gehirns)

07.03.2007 um 19:22
Ich persönlich schreibe Gedichte um Dinge, die mir im Leben passiert sind, zuverarbeiten! Denn das hilft mir oft sehr mit Sachen, wie z.B. Liebeskummer etc. klarzukommen... man befasst sich eine Zeit lang damit und wenn man etwas vernünftiges aufsPapier gebracht hat, geht es mir persönlich schon viel besser und ich komme vielschneller darüber hinweg o.a.

Die Beiträge hier im Forum schreibe ich, um michein wenig im Diskutieren zu üben, da ich anfangs eine totale Niete im diskutieren war,aber jetzt schon u.a. mit der Hilfe von Allmystery ;) besser geworden bin. Außerdem kannich anderen Usern hier meine Erfahrungen näher bringen oder auch einfach meine Meinung zueinem interessanten Thema schreiben... was ich jetzt auch wieder tun werde :D


melden
nornia
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schreiben (fallender Ballast meines Gehirns)

07.03.2007 um 20:44
Wie sagt man so schön "wer schreibt, der bleibt", zudem ohne diese Erfindung derSchriftsprache die Menschheit sicherlich noch nicht halb so weit in ihrem heutigenWissensstand wäre.
Ob es ein fallender Ballast des Gehirns sein muss, oder eher dasGegenteil darstellt, ist wohl recht individuell. Denn hätte Goethe gewußt, das durch seinBuch "die Leiden des jungen Werther" massenweise Menschen Selbstmord begehen würden, dannkönnte ich mir gut vorstellen, dass er damit lieber nicht an die Öffentlichkeit gegangenwäre.


melden

Schreiben (fallender Ballast meines Gehirns)

07.03.2007 um 21:02
<<Gedichte.
Ist es einfach ein Spiel mit Worten? Und wieso gibt es keine Dichter mehrheute?<<

Es gab hier mal drei Gedichtethreads, aber da gibt es auch den Spruchmit diesen Perlen und den Borstentieren...

Warum schreiben?


Schreiber...

Ich bin ein Schreiber,
ich dichte den Sinn,
reimezusammen,
wo will ich hin?
Ich kann nicht erzählen,
Geschichten so fein,
schöne Zitate,
passen hinein.
Doch richtige Bücher,
Erzählung so zart,
feines Gewebe,
klingt bei mir hart.
Ich kann das Dichten,
ich mag denReim,
ein Stück Poesie
mehr kann nicht sein.
Jeder tut das,
was ervermag,
ich bin ein Dichter,
im Reimen ich sag´s...


© Maccabros


melden
nornia
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schreiben (fallender Ballast meines Gehirns)

07.03.2007 um 21:30
@Maccabros

Was für ein Spruch ist denn das mit den Perlen und Borstentieren?Kenne ihn nicht, verätst du ihn mir?


melden
Anzeige
darkeag1e
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schreiben (fallender Ballast meines Gehirns)

07.03.2007 um 21:32
man wirft keinen ballst ab man verarbeitet es


melden
281 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden