Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Werden ADS/ADHS Kranke benachteiligt?

329 Beiträge, Schlüsselwörter: ADHS, ADS

Werden ADS/ADHS Kranke benachteiligt?

26.10.2007 um 09:49
Fast jeder dritte Deutsche leidet an Konzentrationsstörungen.
ADS Kranke im schnitt schneller in der Schufa als "Normale"
Durch seitenlange AGB's im Internet fallen viele in kostenpflichtige Verträge da sie nicht in der Lage sind diese durchzulesen.

Das Landgericht Münster entschied vor kurzen zugunsten eines ADS kranken der unwillig in einem Vertrag bei Hellomessage landete.

Ich persönlich kenne einen KFZ Mechaniker der alle Autos bearbeiten kann aber in der Theorie nichts kann.

Was ist eure Meinung dazu?


melden
Anzeige

Werden ADS/ADHS Kranke benachteiligt?

26.10.2007 um 09:53
Benachteiligt?
Nö die bekommen doch gute Drogen für die wir in der Disco viel GEld hinblettern müssen;)
Dirty_Larry schrieb:Fast jeder dritte Deutsche leidet an Konzentrationsstörungen.
Glaub ich nicht, das sind besorgte Eltern die ihre Kinder zum Arzt schicken und sie mit Drogen vollpumpen, ob sie wirklich an ADS leiden bezweifele ich. Der Papa sollte halt mal mehr Fußball mit den kleinen spielen damit sie sich auch richtig austoben können


melden

Werden ADS/ADHS Kranke benachteiligt?

26.10.2007 um 09:59
samael23 schrieb:Nö die bekommen doch gute Drogen für die wir in der Disco viel GEld hinblettern müssen
Was meinst du antidepressiva? Oder vllt Valium?
Mit letzteres würd ich ungerne feiern.
Und antidepressiva ist ein Spiegelmedikament und mit Alkohol in verbindung kann es zu unkontrollierbaren Wutausbrüchen kommen.


melden
melsmell
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Werden ADS/ADHS Kranke benachteiligt?

26.10.2007 um 10:00
Beschäftigung mit Kindern und viel Zuneigung ist der Schlüssel zur brauchbaren Menschwerdung, egal welche Krankheit zurecht oder unzurecht diagnostiziert werden kann.

ADS/ ADHS gestrafte Seelen brauchen Beschäftigung.

Die Ursachen von Konzentrationsstörungen und deren Häufigkeit sind mir nicht schleierhaft, sondern plausibel in unserer Gesellschaft heute.


melden

Werden ADS/ADHS Kranke benachteiligt?

26.10.2007 um 10:01
Nein ganz im gegenteil;) Die bekommen Ritalin, eher bekannt als Speed;) Es ist sehr Partadox das aufgedrehte Menschen eine aufputschende Droge bekommen. Nur macht es echte Ads`ler müde, frag mich nicht wie das geht.


melden

Werden ADS/ADHS Kranke benachteiligt?

26.10.2007 um 10:02
Es gibt ADS Träumer und Aufgedrehte. Ich glaub Retalin ist eher für die langsamen...


melden
Rosegirl15
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Werden ADS/ADHS Kranke benachteiligt?

26.10.2007 um 13:43
retalin ist für jugendliche die unter hyperaktivität leiden...


melden

Werden ADS/ADHS Kranke benachteiligt?

26.10.2007 um 14:03
Steigt die Zahl der ADS/ADHS-Diagnosen, weil
- es tatsächlich immer mehr Kinder gibt, die darunter leiden?
- es immer mehr Kinderärzte und -therapeuten gibt, die Geld brauchen?
- es so ist, dass die notleidende Pharmaindustrie ja auch von etwas leben will?
- es Eltern und Pädagogen gibt, die nicht mehr ihre eigene (Un-)Fähigkeit in Frage stellen wollen, denn schliesslich sind "die Kinder krank!"
- es einfacher ist, Pillen zu verabreichen, als sich mit Menschen und ihren Lebensbedingungen zu beschäftigen?

Und ist die gute, alte Konzentrationsstörung immer gleich ADS/ADHS?


melden
shiny80
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Werden ADS/ADHS Kranke benachteiligt?

26.10.2007 um 14:06
huch?

wow. ich wollte grad was schreiben, da hab ich doors' post gelesen und habe dem nichts mehr hinzuzufügen!


melden

Werden ADS/ADHS Kranke benachteiligt?

26.10.2007 um 14:13
Wie sagt man hier im Norden: Zwei Dumme, ein Gedanke!


melden

Werden ADS/ADHS Kranke benachteiligt?

26.10.2007 um 15:08
Nicht erst seit Struwelpeters Zeiten gibt es den Zappelphilipp!
Jetzt hängt halt das "Überleben" der Pharmaindustrie, die Wissenschaftler, Psychologen, Ärzte dran, daß jeder mehr oder weniger von "Natur aus" krank ist! Die Solidargemeinschaft kann sich scheinbar solche Krankheiten und deren Therapien leisten. Aber wie lange noch!


melden

Werden ADS/ADHS Kranke benachteiligt?

26.10.2007 um 17:08
Die wirckliche Zahl der ADS / ADHS / HKS - Kinder, was auch immer, beträgt um die 5 - 10%.
Ich habe selbst ADS und habe kein Problem damit mich tagelang hinzusetzen und mir irgendwas durchzulesen.
Ich bin sogar ziemlich gut in meiner Schule.
Wir haben es nur nicht leichter als der Durchschnitt, da unser Durchschnitt kreativer sind und unser IQ so um die 120 liegt.
Nur wird eben gerade das für uns zum Fluch, da wir alle Informationen die sich in unserer Umwelt befinden quasi aufsaugen.
Normale Menschen können Informationen einfach abblocken wenn ihnen etwas nicht interessiert.
Wir aber nicht.
Ihr bekommt die restlichen Informationen zwar auch mit, doch wir dagegen sind gezwungen uns darauf zu konzentrieren und dann noch auf das, auf welches wir uns eigentlich konzentrieren wollen, es kommt zur Informationsflut was bis zum Irrsinn gehen kann.
Wenn ein ADS Kind gelernt hat seine Krankheit zu kontrollieren und nicht die Krankheit einen selbst, dann hat er auch gelernt sich selbst zu motivieren und aus so gut wie jeder Lage einen Ausweg zu finden!
Nur benötigt man dazu auch eine ganze Menge Glück und einen starken Willen, bzw. eine sehr hohe Frustrationstoleranz!!


melden

Werden ADS/ADHS Kranke benachteiligt?

26.10.2007 um 17:13
Was heißt Krankheit.
ADS ist ein Symptom, aber keine Krankheit......
nenene.....


melden

Werden ADS/ADHS Kranke benachteiligt?

26.10.2007 um 17:44
Ein bekannter studier und hat ADS, Einstein hatte ADS, Winston Curchill hatte ADS, Mozart hatte ADS.....
Für das Schicksal eines Menschen ist jeder selbst verantwortlich, auch bezogen auf die Schufa.


melden
shiny80
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Werden ADS/ADHS Kranke benachteiligt?

26.10.2007 um 18:30
ich hab nen ads-sohn.

ich finds lustig, wenn er den ärzten im krankenhaus erklärt, was die viren in seinem gehirn machen und was man dagegen unternehmen sollte! löl


melden

Werden ADS/ADHS Kranke benachteiligt?

26.10.2007 um 19:14
ich soll das abgeblich auch haben aber kan seiteweise text lesen ohne probleme etc


glaube hrlich nicht das das ne starre sache ist wen man will kann man auch


melden
The.Secret
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Werden ADS/ADHS Kranke benachteiligt?

26.10.2007 um 19:17
Ich bezeichne ADS nicht als Krankheit... und das jeder 3. Betroffen sein soll ist erschreckend... nicht weil ich daran glaube sondern weil das bedeuten würde das schon die Menschen die villeicht ab und zu mal Träumen als Geisteskrank hingestellt werden...


melden

Werden ADS/ADHS Kranke benachteiligt?

26.10.2007 um 19:28
Wenn ihr schon meint das jeder 3. betroffene sei, dann stellt bitte eine statistik oder ein link hier rein.
Mir geht es jetzt nicht darum eine Aussage herunter zu machen, doch hat meines Wissens nach nur 5-10% aller Menschen dieses Symptom.
Wenn es anders wäre, hätte ich ja einiges verpasst:D
Eine Statistik für meine 5-10% ist ganz einfach zu finden.
Gebt in der Suchmaschine ADS ein und es werden genügend links kommen welche in der 5-10% Spanne liegen.
In meinem Buch steht das genau so, nur ist dies schon 5 Jahre alt.......


melden
The.Secret
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Werden ADS/ADHS Kranke benachteiligt?

26.10.2007 um 19:34
Ja die Statistik ist devinitiv falsch! Jeder dritte? Dann wäre die Welt nicht mehr so heil...^^


melden

Werden ADS/ADHS Kranke benachteiligt?

26.10.2007 um 19:34
Habe mich mal bei wiki schlau gemacht.
Bei 31% aller Deutschen konnten einzelne Symptome festgestellt werden.
Doch selbst wenn ein Mensch alle Symptome von ADS besitzt muss es noch nicht heißen das er ADS besitzt, quasi ob sein Verhalten nun aufgrund mangelnder Motivation etc. so ist wie es ist oder ob sein Gehirn wircklich anders arbeitet.
schreibt man wircklich mit ck oder mit k?
das frage ich mich schon so lange......
Aber ich glaube mit k da man Wirkung mit k schreibt.....
Solche Abschweifungen, das ist ADS:D


melden
Anzeige

Werden ADS/ADHS Kranke benachteiligt?

26.10.2007 um 19:45
@devanther:
es wird nur mit k geschrieben =).

@samael:
ritalin ist kein speed. speed ist ein amphetamin und ritalin eine amphetaminähnliche substanz.

@Topic:
so recht mag cih auch nicht glauben, das jeder dritte ads/adhs hat. würde diese studie auch gerne mal sehen...


melden
354 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
IQ409 Beiträge