Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Wie weit darf ein Spiel gehen?

66 Beiträge, Schlüsselwörter: Rollenspiel, Folter
nocheinPoet
Diskussionsleiter
Mitglied ausgeschlossen
-> Begründung
Profil von nocheinPoet

Lesezeichen setzen

Wie weit darf ein Spiel gehen?

24.12.2007 um 00:29
Darf man so etwas noch ein Rollenspiel nennen?

Ich bin da auf eine Seite gestoßen, welche ich doch recht bedenklich finde, es geht um ein Hallenspiel welches ich früher in jungen Jahren auch gerne gespielt habe.

Es heißt „Das schwarze Auge“ kurz das einige von Euch kennen es bestimmt.

Nun aber werde hier für das Spiel alle möglichen Foltermethoden detailliert beschrieben, mit genauen Angaben zur Durchführung, und den entsprechenden Schadenspunkten.

Heftig finde ich, das man es auf der Seite von Schmitt Spiele findet.

Hier der Link zur Seite:

http://www.schmitt-spiele.de/dsa/El-Murro-Foto/elmurro/Folterkammer/Folter-Tod/hauptteil_folter-tod.html

Hier mal nur ein kurzer Auszug:

Ersäufen (langsam):
Das Opfer wird im Hafen / in einem Becken / etc. festgebunden und der Wasserspiegel wird langsam erhöht (bzw. es wird auf die Flut gewartet), so dass das Opfer irgendwann keine Luft mehr holen kann. Ab einer gewissen Wasserhöhe muss das Opfer Akrobatik- oder Körperbeherrschungs- Proben durchführen, um Luft holen zu können. Diese werden von mal zu mal schwerer (Grad Meisterentscheid). Bei misslingen der Probe hat es Wasser geschluckt und nimmt 1W6 SP plus die Zahl der Punkte um die diese Probe nicht geschafft wurde, Schaden.

Häuten:
Das Opfer wird irgendwo festgebunden und dann wird ihm die Haut vom Leib gezogen. Eine “Bahn” oder größere Fläche (ein ganzer Arm, der Rücken o.ä.) verursacht soviel Schmerzen, daß eine Selbstbeherrschungsprobe + 5 vonnöten ist. Dazu erleidet das Opfer 6 SP. Ist die Haut gänzlich abgezogen und das Opfer lebt noch, so erleidet es pro SR 1W6+2 SP, bis es durch Heilung mindestens 20 LE hinzu bekommen hat.


Nun sagt mal, das kann doch wohl nicht wahr sein, bei denn ist doch was im Kopf kaputt oder ist das noch normal?


melden
b166er
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie weit darf ein Spiel gehen?

24.12.2007 um 00:34
ähm,
warum über sowas aufregen wenn sich kaum jemand über Echte Folter (Waterboarding)
aufregt????

Es ist nur ein Spiel !!!!!!!!!!!!!!!!


melden

Wie weit darf ein Spiel gehen?

24.12.2007 um 00:36
Krank, aber es gibt Schlimmeres...


melden
VHO-Hunter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie weit darf ein Spiel gehen?

24.12.2007 um 00:37
Als nächstes wird Super Mario zensiert, weil der Kerl ständig durch die Gegend rennt und (psilocybinhaltige) Pilze futtert...


melden
nocheinPoet
Diskussionsleiter
Mitglied ausgeschlossen
-> Begründung
Profil von nocheinPoet

Lesezeichen setzen

Wie weit darf ein Spiel gehen?

24.12.2007 um 00:39
Das ist ja echt nicht zu fassen, bin doch echt geschockt, was die aus dem Spiel gemacht haben. Hier nochmal ein Auszug:

Das Ziel der Folter ist es, das Opfer dazu zu bringen, die Aussage zu machen, die der Folternde hören will, ob sie nun wahr sei oder nicht. Dabei kann es unter Umständen auch zu Todesfällen kommen. Gibt das Opfer das zu, was der Folternde hören will, so erfolgt meistens (aber nicht zwingend) die Todesstrafe.

Im allgemeinen sind Proben angegeben, die notwendig sind um als Gefolterter Informationen zurückzuhalten.

(Nun kann man sagen, dass im normalen Kampf oft schlimmeres ohne murren oder ähnliches überstanden wird, nur ist da die psychologische Situation eine andere.)

Misslingt eine Probe, so gibt man eine Information Preis oder gesteht einen Tatbestand.
Hierbei kann es auch Erleichterungen geben.

1 bis 10 Punkte Erleichterung, wenn man wichtige Informationen hat, die definitiv nicht in falsche Hände geraten dürfen, 12 Punkte Erleichterung, wenn man als Unschuldiger “ordentlich” d.h. im Rahmen eines Gerichtsprozesses gefoltert wird. Bis zu 10 Punkte Erleichterung gibt es, wenn man sich vorher in eine besondere Trance versetzen kann (dann gibt es aber keine Möglichkeit auf irgendwelche Würfe außer der Selbstbeherrschungsprobe und wenn eine mißlingt, ist der Bonus weg und es geht “normal” weiter) und bis zu 10 Punkte Erleichterung, wenn man Freunde, Geliebte etc. nicht belasten bzw. verraten will.

Diese Punkte sind aber Meisterentscheid!

Bei Methoden, die offensichtlich auf das Ableben des Opfers abzielen (wie z.B. Erhängen, Pfählen, Köpfen etc.) muß das Opfer jeweils (falls nicht anders angegeben) eine MU-Probe +6 bestehen, um nicht um Gnade zu flehen (und eventuell anzufangen, Informationen zu “verkaufen”).

Diese MU-Probe ist für Geweihte des Boron um 10 Punkte, der Tsa um 6 Punkte (also normale Mu-Probe), andere Geweihte um 4 Punkte und Krieger, Söldner und Schwarzmagier um 3 Punkte erleichtert.

Generell gilt, daß die MU-Proben die nötig werden, vom Meister modifiziert werden können (von +20 weinerliches Muttersöhnchen ohne Ehrgefühl bis zu –20 masochistischer Selbstmörder).
Bei vielen Methoden bleiben schwere Schäden beim Opfer zurück. Dann ist angegeben wieviel ASP in die Heilung investiert werden müssen (Heiltrank oder Zauberspruch) um diese Folge zu beseitigen.

Diese Punkte steigern dann die LE nur zur Hälfte, der Rest ist für die Beseitigung der Schäden. Um nicht permanente Schäden zu heilen, reicht es, die durch die Folterung erlittenen LE-Verluste zu ersetzen. Dies kann auch durch Heilkunde Wunden geschehen.

Generell ist die besonders “heilkräftige” Luft Aventuriens berücksichtigt worden, die oftmals selbst schwere Schäden mit der Zeit zu heilen weiß.

Befreiungsaktionen:
Nun je nach dem wie das Opfer gefesselt wurde stehen im natürlich mehr oder minder schwere Fesseln / Entfesselnproben zu. Wie es dann weitergeht, ob das Opfer seine Folterer / Henker überraschen kann ist situationsabhängig, sprich Meisterentscheid.

Folgen der Folter :
Für alle Foltern gilt: Sollte das Opfer eine schwere (Meisterentscheid) Folterung überleben, so steigt der Jähzorn um 2 Punkte, der MU um einen Punkt, wenn nicht klein bei gegeben wird. Wird das Opfer gebrochen, so kann der MU-Wert um einen Punkt sinken, dafür sinken aber auch der Jähzorn und die Neugier um je einen Punkt. Sollte es wieder gefoltert werden entfallen diese Modifikationen.


Da kann man also gemütlich in der Runde sitzen und spielt und würfelt und foltert dabei einen Spieler gezielt zu Tod?

So erst mal ein wenig Haut abziehen, dann der andere Arm, und zum Schluss wird eben eine Rund gepfählt.

So langsam geben mir die Menschen echt zu denken.


melden
nocheinPoet
Diskussionsleiter
Mitglied ausgeschlossen
-> Begründung
Profil von nocheinPoet

Lesezeichen setzen

Wie weit darf ein Spiel gehen?

24.12.2007 um 00:43

Es ist nur ein Spiel

Dann kann man auch Kinder vergewaltigen Spielen, wäre ja auch nur ein Spiel, oder wie?

Ich erspare mir jetzt echt das mal zu schildern, aber das könnte man bestimmt auch gut außwürfeln. Je jünger das Opfer desto einfacher, also nun mal im ernst, wo sind dann dann die Grenzen?


melden
rockandroll
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie weit darf ein Spiel gehen?

24.12.2007 um 00:48
Ja, das überschreitet schon auf jeden Fall die Grenzen des guten Geschmacks.
Weiss das der Jugendschutz überhaupt?


melden

Wie weit darf ein Spiel gehen?

24.12.2007 um 00:48
Das ist ja widerwärtig was ich da gelesen habe..
Was isn das für ein Rollenspiel..
Ist das so eins wo man die Sachen in Wirklichkeit macht oder wie?
Oder ist das am PC...Oo
Oder wie kann man sich das vorstellen..

Echt krank..


melden

Wie weit darf ein Spiel gehen?

24.12.2007 um 00:49
Achwas.....harmlose Psychopathen.....die sind halt krank im Kopf und geilen sich am Tod und an Schmerzen anderer auf...aber das gibts in andern Ländern auch, wenn mal wieder Schwule gehängt und Frauen gesteinigt werden.


melden
VHO-Hunter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie weit darf ein Spiel gehen?

24.12.2007 um 00:49
Was regst du dich darüber so auf, ändern kannst du daran sowieso nichts...^^
Wenn den Medien das Thema "Killerspiele" langweillig wird, können sie es ja mit DSA wieder aufpäppeln..
Ich finde dieses kleine "Folterspiel" bringt in das Game ein wenig Würze.. es ist ein SPIEL und nichts weiter...und jeder Hobbysadist wird gefallen daran finden..ob du das nun verteufelst oder nicht...


melden
kaltesfeuer
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie weit darf ein Spiel gehen?

24.12.2007 um 00:51
Als ich das gelesen habe, wurde mir richtig übel.... echt unerträglich, und manche machen das, ohne mit der Wimper zu zucken. Sicher, es ist erstmal "nur" ein Spiel, aber dennoch tut mir allein die Vorstellung weh...


melden

Wie weit darf ein Spiel gehen?

24.12.2007 um 00:52
Also ich guck zwar ekelige Horrorfilme, aber da wurde mir jetzt
echt ganz anders...


melden
rockandroll
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie weit darf ein Spiel gehen?

24.12.2007 um 00:53
arme kranke Gehirne, man sollte sie von ihren Qualen befreien...ist das eigentlich schon genauso krank, wenn ich sowas in den Raum werfe???


melden
b166er
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie weit darf ein Spiel gehen?

24.12.2007 um 00:53
Ich will ja nix sagen aber es ist mal wieder Typisch wie
Scheinheilig hier viele Sind.


Während wir viele ECHTE Probleme haben regt man sich über sowas auf.......
DSA spielt in einer Zeit wo es nun mal keine Menschenrechte gab also
Who Cares???????

Es sind Erwachsene Leute die DSA spielen und solange der FSK nix sagt ist es hier auch legal!



Wie gesagt,
wie wäre es wenn wir Das Moorhuhn auch noch abschaffen weil da Hühner sinnlos für einen Highscore erschossen werden.


melden
rockandroll
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie weit darf ein Spiel gehen?

24.12.2007 um 00:55
Zumal ich das Töten von Leben, ohne es Essen zu wollen, sowieso niemals gutheissen kann.


melden
VHO-Hunter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie weit darf ein Spiel gehen?

24.12.2007 um 01:01
Regt euch weiter über 08/15-RPG`s auf ^^ während da draußen gerade wieder Menschen verhungern, Frauen geschlagen und Kinder vergewaltigt werden...#
Böses, böses DSA.. :D


melden

Wie weit darf ein Spiel gehen?

24.12.2007 um 01:14
Jetz komm nich wieder mit der böse Welt Menschenverhungern-Tour.

Jeder is sich selbst der Nächste.


melden
nocheinPoet
Diskussionsleiter
Mitglied ausgeschlossen
-> Begründung
Profil von nocheinPoet

Lesezeichen setzen

Wie weit darf ein Spiel gehen?

24.12.2007 um 01:15
Ich kenne selber das Spiel und es hat viel Spaß gemacht, es ging aber mehr um Abenteuer zu erleben, Fallen zu finden und ähnliches. Man kämpfte gegen Monster aber nicht gegeneinander.

Das man sich nun gegenseitig bekämpft kann ich ja noch verstehen, aber das man das Spiel so erweitert, das man detailliert angibt, wie man seinen Gegner zu Tode foltert geht einfach zu weit, und ich denke das Schmitt Spiele selber das auch nicht gut heißen, und wahrscheinlich nicht wissen was dort steht.

Das ist bestimmt kein normaler Bestandteil des Spiels. Es gibt ja immer Ausbaustufen, aber das Folter AddOn wäre mir neu.

Im Mittelalter wurden auch Frauen und Kinder vergewaltigt, sollte man das auch mit aufnehmen?

Also ich finde das geht einfach zu weit. Wenn es ein PC Spiel wäre, würde es mit Sicherheit verboten werden.

Es gibt bisher kein einziges Spiel, in dem Gegner so gezielt mit großer Auswahl an Methoden zu Tode gefoltert werden können.

Wer mir hier sagt, das sei doch ganz lustig und nicht so schlimm, dem sage ich gerne das er einen Schaden hat und krank im Kopf und gewaltig pervers ist.

Wenn man im Rahmen des Spieles an Informationen kommen muss, dann würde eine Methode welche bei weiten nicht so detailliert beschrieben werden muss völlig ausreichen, man könnte die Schadenspunkte auswürfeln und darauf warten das der Gegner eben die Information preis gibt.

So wie das aber hier aufgebaut ist, dient es wohl eher die perversen Gedanken kranker Menschen zu befriedigen.


melden
VHO-Hunter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie weit darf ein Spiel gehen?

24.12.2007 um 01:18
Mag sein, das du das Game wie es damals, war besser gefunden hast aber viel. war das einigen nicht "realistisch" genug...


melden

Wie weit darf ein Spiel gehen?

24.12.2007 um 01:18
Angebot und Nachfrage.


melden
Warhead
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie weit darf ein Spiel gehen?

24.12.2007 um 01:19
Du fragst ob das normal ist...für Rollenspiele die stetig von den Spielern weiterentwickelt werden ist das normal.
Ich hab Livenrollenspiele mitgemacht,Vampiregroup zum Beispiel,teilweise haben wir Terror ausgeübt,es wurde schon seeeeehr realistisch,aber das war ja auch der Sinn des Spiels,das Schöne dabei das jeder aussteigen kann dem es zu blutig wird.
Mein favorit ist ja nach wie vor "der Storch"


melden
300 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt