Menschen
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Ehevertrag

105 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Geld, Beziehung, Vertrauen ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Ehevertrag

03.04.2008 um 15:01
Das kommt darauf an... Wenn du zum Beispiel mit jemanden zusammen lebst, er für deine Karriere seine opfert, dann hat er schon Ansprüche, mit oder ohne Ehevertrag


melden

Ehevertrag

03.04.2008 um 15:29
Und es ist auch eine Möglichkeit, Eigentum vor Gläubigern zu retten., wie ich schon schrieb.


melden

Ehevertrag

26.01.2012 um 14:39
Zitat von bramasolebramasole schrieb am 02.04.2008:Also am besten garnicht heiraten,so kann man schnell das weite suchen wenn das zusammenleben nicht funktioniert
@bramasole

So steht es also mit deiner Frömmigkeit. Was machst du dir eigentlich gedanken über irdische Verträge. Nach deinem Glauben liegt doch eh alles in Gottes hand. Oder fällst du von Glauben ab, sobald es materielle Vorteile gibt ?


melden

Ehevertrag

09.03.2013 um 16:25
Ist doch generell nicht verkehrt. Wenn es läuft, ist alles ok. Und wenn es doch schief geht, ist alles geregelt, so das es nicht erst zu einem möglicherweise langwieriegen Knatsch kommen kann. Natürlich sollte vorher alles gerecht und fair ausgearbeitet werden. Notar dürfte daher Pflicht sein.

mfg
Eye


melden

Ehevertrag

09.03.2013 um 17:32
Ich würde keinen Ehevertrag abschließen.

Vielleicht mag man das ja altmodisch nennen, aber heiraten ist für mich ein Akt aus Liebe und Zuneigung und es hat auch in gewisser Hinsicht eine religiöse Komponente.

Ich bin der Meinung, dass Eheverträge die Ehe profanisieren und irgendwo auch Misstrauen ausdrücken.
Das finde ich schlecht.


2x zitiertmelden

Ehevertrag

09.03.2013 um 18:13
@Kc

...naja wäre einmal interessant zu hören wie du, falls je, was ich dir natürlich nicht wünsche ;), es "nach hinten" los gehen sollte...denn es ist gerade heute zu tage ja schon ein wenig blauäugig und auch ein wenig "naiv" zu glauben, dass eine ehe bis zum Schluß hält bzw. in gewisser weise auszuschließen das sie in die Brüche geht....


melden

Ehevertrag

09.03.2013 um 18:16
@1ostS0ul

Wenn die Ehe scheitert, dann ist das halt so.

Aber ich möchte sie ehrlich gesagt nicht gleich von Anfang an mit Misstrauen durch einen formalen Vertrag beginnen. Diese Vorstellung kann ich nicht leiden.


melden

Ehevertrag

09.03.2013 um 18:24
@Kc

...wobei das scheitern ja nur ein Aspekt wäre, welcher dann unter Umständen auch weitere negative "Begleiterscheinungen" mit sich bringen kann. So dass du dich dann wahrscheinlich ziemlich ärgern könntest diese oder zumindest einen Teil dieser negativen "Begleiterscheinungen" nicht zuvor mit einem, verständlicherweise etwas unangenehmen, Vertrag vermieden hättest...


melden

Ehevertrag

09.03.2013 um 18:30
@1ostS0ul

Also ich werde mich sicherlich nicht zu solchen Schlammschlachten hergeben, wie man es immer wieder hört, wenn eine Ehe auseinanderbricht.

Dazu bin ich einfach nicht der Typ.

Und ich bezweifle auch stark, dass mich entsprechende Frauen, die so gestrickt sind, anziehen würden.

Dieser ganze Müll von wegen Streit um Sorgerechte für Kinder, Streit um Geld und was weiss ich noch alles - das kann mir gestohlen bleiben.


Wie gesagt: Ich will nicht gleich von Anfang an in der Ehe so ein trennendes Misstrauensvotum namens ,,Ehevertrag" haben. Wenn ich mal die richtige Frau treffen sollte und wir so gut zusammenpassen, dass wir heiraten wollen, dann soll das rein auf Liebe basieren. Nicht auf diesem profanen Vertragskram.


1x zitiertmelden

Ehevertrag

09.03.2013 um 18:37
@Kc

...reicht ja wenn es eine Seite diese "Schlammschlachtschiene" fährt, wobei dann natürlich die "zurückhaltende" Seite wohl eher in die Röhre schauen wird...-.-....und ob es jemand macht weiß man erst mit letzter sicherheit, wenn diese Situation einmal eingetreten ist.
...aber sei es drum, muss jeder für sich entscheiden wie er dies handhabt (am besten macht man die "Fehler" selbst), wünsche dir das es bei dir nie soweit (schlammschlacht) kommt ;)...


melden

Ehevertrag

11.03.2013 um 13:40
Zitat von KcKc schrieb:Ich würde keinen Ehevertrag abschließen.

Vielleicht mag man das ja altmodisch nennen, aber heiraten ist für mich ein Akt aus Liebe und Zuneigung und es hat auch in gewisser Hinsicht eine religiöse Komponente.

Ich bin der Meinung, dass Eheverträge die Ehe profanisieren und irgendwo auch Misstrauen ausdrücken.
Das finde ich schlecht.
Das ist ganz allgemein schon richtig, aber in diesem speziellen Fall kann man das nicht so pauschal sagen.

Wir wissen ja nicht mal, was für eine Art Ehevertrag im Eingangspost gemeint ist. Soll es ein Vertrag nach islamischen Recht oder US-Amerikanischen Recht sein? Nach islamischem Recht würde ein Verzicht auf den Vertrag bedeuten, dass die beiden garnicht wirklich verheiratet sind, und der Ehemann dann auch nicht zum Unterhalt verpflichtet ist. Ich vermute sogar, dass so ein Vertrag gemeint ist, da im Eingangspost ja die Familie des Ehemannes den Verzicht auf den Vertrag vorgeschlagen hat.


melden

Ehevertrag

11.03.2013 um 14:06
Zitat von KcKc schrieb:Ich bin der Meinung, dass Eheverträge die Ehe profanisieren und irgendwo auch Misstrauen ausdrücken.
Das finde ich schlecht.
Emotional betrachtet, hast Du damit natürlich recht. Aber objektiv betrachtet ist ein Ehevertrag kein "Misstrauensvotum", sondern er soll einfach nur eine Regelung zu einer Zeit fixieren, in der man noch vernünftig miteinander redet.
Zitat von KcKc schrieb:Also ich werde mich sicherlich nicht zu solchen Schlammschlachten hergeben, wie man es immer wieder hört, wenn eine Ehe auseinanderbricht.

Dazu bin ich einfach nicht der Typ.

Und ich bezweifle auch stark, dass mich entsprechende Frauen, die so gestrickt sind, anziehen würden.

Dieser ganze Müll von wegen Streit um Sorgerechte für Kinder, Streit um Geld und was weiss ich noch alles - das kann mir gestohlen bleiben.
Diesen Vorsatz zu haben, ist eine feine Sache. So hast Du zumindest eine ordentliche Chance, dass eine potentielle Trennung auch "erwachsen" erfolgt.
Allerdings unterschätzt Du die Eigendynamik, die eine Trennung mit sich bringen kann (nicht muss). Sobald eine der Parteien das Kriegsbeil ausgräbt (und das kann aus profanen Gründen geschehen und es passiert bei menschen, denen man es bestimmt nicht zugetraut hätte) und zu Schlägen unter die Gürtellinie ansetzt, ist es mit den guten Vorsätzen oft vorbei.


Abr darüber hinaus ist es in der Regel unnötig, einen Ehevertrag aufzusetzen. Denn die gesetzliche Regelung der Zugewinngemeinschaft führt eigentlich in den meisten Fällen zu einem fairen Ausgleich.
Eine Ausnahme ist, wenn einer der Ehepartner wegen gemeinsamer Interessen eine Karriere oder gar eine Ausbildung aufgibt oder wenn Leistungen in die Gemeinschaft erbracht werden, die nur schwer zu beziffern sind.


melden

Ehevertrag

13.03.2013 um 09:19
@Kc
Wenn Du heiratest, schliesst Du im Standesamt automatisch einen Ehevertrag ab ...
Wenn einer oder beide Ehepartner selbständig sind und eine Firma haben, kann der Ehevertrag bei einer Firmenpleite das Vermögen des Partners schützen. Deshalb würde ich in jedem Fall einen Vertrag abschliessen, sollte ich heiraten.

Ursprünglich war die Ehe eine Verbindung zur gegenseitigung Versorgung und Sicherheit, und zur rechtlichen Absicherung der Kinder. Die Sache mit der Liebe kam erst viel später dazu, und der Anspruch, einander ein Leben lang unentwegt lieben zu müssen, führt ironischerweise zum Scheitern vieler Ehen.
Meine Grosseltern fanden es noch normal, dass man auch zusammenbleibt, wenn man sich nicht mehr liebt wie ein junges Paar. Für sie hatte die freundschaftliche Parnerschaft und die Verantwortung füreinander einen Stellenwert, der sie Zeiten überstehen liess, in denen die Liebe und Leidenschaft nachgelassen hatte. Trotzdem sagten sie, dass sie glücklich miteinander waren.
Die juristische Verantwortung ist meines Erachtens nicht unromantisch, sondern zeigt, dass man auch im Falle einer Trennung fair miteinander umgehen möchte ... sofern der Vertrag fair ist.


melden

Ehevertrag

13.03.2013 um 09:26
@FF
@kleinundgrün

Gibt halt auch andere Sichtweisen.
Von mir aus.

Ich bleibe dabei, ich empfinde Eheverträge als Misstrauensvotum. Und für mich persönlich ist auch nicht eine standesamtliche, formale Heirat entscheidend, sondern eine kirchliche Heirat.

Die Ehe ist für mich etwas, was nicht einfach so mit Formalien profanisiert werden sollte von wegen Verträge.


1x zitiertmelden

Ehevertrag

13.03.2013 um 09:34
Zitat von KcKc schrieb:Die Ehe ist für mich etwas, was nicht einfach so mit Formalien profanisiert werden sollte von wegen Verträge.
Wie gesagt, die gesetzlichen Regelungen sind in der Regel ausreichend, so dass man auch ohne Ehevertrag in der Regel gut auskommt.


melden

Ehevertrag

13.03.2013 um 09:53
@Kc
Ich sehe das so wie Du..

Wenn ich jemals heiraten würde,dann aus Liebe und die braucht keine Verträge.
Ich kann doch nicht von vorne herein davon ausgehen das ich mich scheiden lassen könnte.
Dann kann ich es auch gleich lassen.
Heiraten heißt bis in den Tod,so ist das nun mal.Man sollte sich darüber bewusst sein das man in
einer Ehe auch in schlechten Zeiten nicht einfach die Flinte ins Korn wirft.


melden

Ehevertrag

13.03.2013 um 09:59
Ich persönlich find den Gedanken auch absurd einen Ehevertrag abzuschließen. Der Gedanke mit meinem Partner bei einem Notar zu sitzen und dann die Besitzrechte zu klären find ich befremdlich.

Es ist imgrunde für mich auch sinnfrei, da mein Partner und ich sowieso bis zum Tod zusammen bleiben werden. Da wir in zwei Monaten heiraten, haben wir natürlich das Thema "Ehevertrag" auch mal kurz durchgesprochen und sowohl er, als auch ich, würden lieber gar nicht heiraten, als vorher einen Vertrag aufzusetzen. Es widerspricht einfach unserer Überzeugung.

Wie andere das handhaben ist natürlich deren Sache und jeder muss da gucken, dass er/sie und der Partner mit der Lösung zufrieden sind.


melden

Ehevertrag

13.03.2013 um 10:06
Wenn die umstände entsprechend wie im Eingangspost sind dann würde ich einen Vertrag machen.


melden

Ehevertrag

13.03.2013 um 10:09
@kleinundgrün
@MrsDizz
@so.what

Das ist ja alles richtig, was ihr schreibt; ihr argumentiert aber mit dem deutschen Wort *Ehevertrag*, das hier in Deutschland eine ganz bestimmte Bedeutung hat.
Diese Bedeutung wird es bei dem Paar im Eingangspost aber sehr wahrscheinlich nicht haben, da sie als US-amerikanische Muslime entweder nach amerikanischem oder nach islamischen Recht heiraten, wo das Wort *Ehevertrag* mit Sicherheit eine ganz andere Bedeutung hat.
Ich bin mir relativ sicher, dass damit im Eingangspost die Heirat an sich gemeint ist; dass dem Paar also von den Verwandten nahegelegt wird, einfach so zusammen zu sein, ohne zu Heiraten (also "ohne Vertrag").


melden

Ehevertrag

13.03.2013 um 10:12
@Konstanz
Das stimmt. Wir haben quasi im Lauf des Threads das Thema auf deutsche Eheverträge ausgeweitet.


melden