Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Unterdrückung der Eigenwahrnehmung durch Manipulation

72 Beiträge, Schlüsselwörter: Welt, Denken, Manipulation, Gedankenkontrolle

Unterdrückung der Eigenwahrnehmung durch Manipulation

09.06.2008 um 22:49


melden
Anzeige

Unterdrückung der Eigenwahrnehmung durch Manipulation

09.06.2008 um 22:57
Da sieht man`s wieder, was die Bildung aus einem Menschen macht, man weiss nicht mehr, ob man Männlein oder Weiblein ist *lach*


melden
spähzi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unterdrückung der Eigenwahrnehmung durch Manipulation

09.06.2008 um 23:15
@myaku
myaku schrieb:Natürlich haben nicht alle eine Ausbildung. Das traurige ist, die mit einer Ausbildung sind nicht unbedingt besser als die ohne.
Die heutige Jugend als Beispiel interessieren sich immer weniger für Welt und Leben. Sie leben einfach so dahin völlig gleichgültig... einfach schade
jap, ganz klar ist, dass eine gute ausbildung nicht grundsätzlich ein indiz dafür ist, seiner umwelt mit einem kritischen auge entgegen zu blicken. aber was die jugend und ihre interessen angeht, so sind meiner meinung nach zum großteil gerade die jenigen dafür verantwortlich die es besser wissen müssten. ein beispiel unsere heutige politik:

der jugend wird ein desinteresse im bezug zu dieser vor geworfen, aber wer will sich schon ständig versprechungen anhören die am ende sowieso keiner halten kann. da ist die jugend kritisch, wendet sich ab von der politik, aufgrund der, ich nenne es mal inkompetenz der führenden parteien und prompt wird behauptet die jugend hätte ihren sinn fürs denken verloren. da befindet sich die jugend im teufelkreislauf. resignation was poltik betrifft, aufgrund der fehler jener selbst und das ist nicht ausschleißlich in der politik der fall.


@Hornisse
Unterdrückung der Eigenwahrnehmung durch Manipulation

Aber anderseits hast du schon recht Menschen ohne eine Ausbildung können nicht wirklich kritisch denken

das Denken eine Menschen hat mit einer Ausbldung zu tun?----so ein Schwachsinn!
aber ja doch, das ist natürlich nicht immer so aber im allgemeinen schon. kritisch einer sache entgegen zu stehen ist die eine sache, eine andere sache ist zu erkennen ob man einer sache kritisch gegenüber stehen sollte oder nicht und in diesem fall hilft einem eine gute ausbildung weiter, vor allem in der heutigen welt der informationsflut und immer modernerer technik, wo kaum einer alles irgendwo zuordnen kann.


melden

Unterdrückung der Eigenwahrnehmung durch Manipulation

10.06.2008 um 08:06
aber ja doch, das ist natürlich nicht immer so aber im allgemeinen schon. kritisch einer sache entgegen zu stehen ist die eine sache, eine andere sache ist zu erkennen ob man einer sache kritisch gegenüber stehen sollte oder nicht und in diesem fall hilft einem eine gute ausbildung weiter, vor allem in der heutigen welt der informationsflut und immer modernerer technik, wo kaum einer alles irgendwo zuordnen kann.

wobei sich mir jetzt die Frage stellt was du unter guter Ausbildung verstehst? Also ein Bankdirektor wird jetzt mehr hinterfragen als beispielsweise ein Postbote? Und Einer ohne Ausbildung der kann gar nicht denken? Bei was ?Wenn es um Kohle geht oder um ein Päckchen? Und vorallem welche Ausbildung wäre denn die Richtige um ein kritisches Denken an den Tag zu legen. Eine Ausbildung ist nichts weiter als ein Handwek zu erlernen, sich Wissen anzueignen und hat mit Sicherheit nichts damit zu tun ob man irgendetwas kritisch gegenüber steht.

Ich denke mir das es mit der Auffassung eines Menschen zu tun hat. Und genau da sind wir ja an dem Punkt ich...wer bestimmt denn nun jetzt was für einem wichtig sein sollte und was nicht. Daher schrieb ich schonmal....inwieweit jeder für sich einen Sinn entdeckt was zu hinterfragen oder auch nicht, bestimmt jeder für sich selbst. Im Endeffekt kommt es doch darauf an ob ein Mensch zufrieden ist mit seinem Dasein, daher sollte man vorsichtig sein mit Behauptungen und eben nur für sich denken und nicht für Andere.


melden
machito
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unterdrückung der Eigenwahrnehmung durch Manipulation

10.06.2008 um 12:48
Meine Eigenwahrnehmung ist noch nicht durch Manipulation unterdrückt, die des thread-Stellers wohl schon..


@myaku
Meine ironisch angehauchte Bemerkung über deine etwas anstrengende Rechtschreibung als Rassismus auszulegen empfinde ich schon ein starkes Stück !!

Vor allem, nachdem du hier die user, welche dein Hinterfragen hinterfragten arg der Begriffsstutzigkeit angefeindet hast.


melden

Unterdrückung der Eigenwahrnehmung durch Manipulation

10.06.2008 um 18:00
Ich kenne Menschen, die haben keine Ausbildung in dem Sinne, und verfügen über ein sehr kritisches und differenziertes Denken.

Manch einer bildet sich durch Bücher, durch Interesse an Politik ect. und verfügt schon von Geburt an über kritischen Menschenverstand.

Ist also ganz sicher nicht nur eine gute Ausbildung, Schulbildung, die das vermittelt.

Natascha Kampusch z.B. hat doch da ein gutes Beispiel geliefert. ,)


melden
spähzi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unterdrückung der Eigenwahrnehmung durch Manipulation

10.06.2008 um 19:22
@Hornisse

schau mal du sagst es doch selbst, eine ausbildung ist nichts weiter als ein handwerk zu erlernen und sich WISSEN an zu eignen. aber sicher ist, dass kritischer verstand und ausbildung in korrelation zu einander stehen. sie sind in gewissem maße unabhängig von einander, aber doch miteinander verbunden. ich nenne dir mal ein paar beispiel um dir das mal zu illustirieren:

1. jemand hat nicht GELERNT zu lesen und zu schreiben, somit kann er, um mal bei der religionskritik zu bleiben die anfangs schon erwähnt wurde, auch nicht hinterfragen ob eine gewisse auslegung der bibel die der pfarrer oder sonst wer verwendet sinngemäß der bibel bzw. des gesamten kontext ist (das die bibel im allgemeinen viele interpretationen zulässt sei mal dahin gestellt, man könnte für dieses beispiel aber auch jedes andere buch verwenden). natürlich kann er den sachen kritisch gegenüber stehen, aber nicht erkennen ob seine kritik begründet ist oder nicht, solange er nicht in der lage ist die bibel zu lesen.

2. ein physikalisches beispiel. die zeitdilatation ist ein postulat der speziellen relativitätstheorie, der zu beginn keiner glauben schenken wollte, da die restliche physiker welt dem kritisch gegenüber stand. nun könnte man als leihe auch behaupten das es quatsch sei so etwas zu postulieren, aber man wäre nicht in der lage eine begründung für ein für und wider zu finden. letztlich stellte sich rechnerisch und experimentell der beweis ein, dass das postulat richtig ist, aber als laie, der du dem schon von anfang an kritisch gegenüberstandst wirst du ohne dir WISSEN an zu eigenen nicht zu einem ergebniss kommen, dass dich aufklärt über diesen sachverhalt oder aber du glaubst weiterhin was dir andere erzählen, aber dann ist das kein kritisches denken mehr.

im allgemeinen meine ich mit guter ausbildung das man sich wissen angeignet hat, so wie du es auch beschrieben hast. das beinhaltet nicht das diese schulischer natur sein muss. es gab mal einen taxi fahrer mit dem habe ich mich üner die entropie des universums unterhalten. er hatte sich selbst aus neugier weiter gebildet, seine ausbildung quasi selbst in die hand genommen, aber WISSEN, bzw. weiterbilden ist eine wichtige voraussetzung um zu erkennen ob es sinn macht etwas kritisch entgegen zu stehen oder eben nicht. ich hoffe das ist klar geworden.

@machito

die ersten post waren doch wohl geistiger abfall und eine ironische bermerkung also solche zu erkennen ist ohne die nonverbale kommunikation, also schriftlich fast nicht zu berwerstelligen, außer man haut ständig diese bescheurten smilies rein.

@elfenpfad

meistens ist eine gute ausbildung aber mit einer guten bildung verknüpft (da besteht ein deutlicher zusammenhang), deshalb schrieb ich auch das es allgemein gültig ist, man weiß ja das die ausnahme die regel bestätigt.

ich hätte um es noch allgemeiner zu beschreiben bildung schreiben sollen, dass hätte die verwirrung vielleicht gemindert.


melden

Unterdrückung der Eigenwahrnehmung durch Manipulation

10.06.2008 um 21:02
ja danke spätzi:)...du hast es ja sehr gut beschrieben.... Nun gut mir ist schon einleuchtend das ich umso mehr Wissen ich habe umso mehr hinterfragen und auch kritischer hinterfragen kann. Doch du sagst es ja auch selbst...eigentlich müsste der Mensch ja dann permanent dranbleiben um überall mitreden zu können. Wie ichs meine...wenn ich jetzt Metzgerin gelernt habe...na da wird es mich auch nicht weiter bringen wenn es jetzt um deine Relativitätstheorie geht^^..doch kann ich aber wenn ich keine Ausbildung habe... auch darüber Bescheid wissen indem ich ja selbst Interesse habe und ich da auch logischerweise Bescheid wissen muss, damit ich ja mitreden kann...ist das denn nicht normal? Um was er mir aber auch geht...wie ich ja bereits geschrieben habe ist...wer bestimmt denn nun über was ich Bescheid wissen muss und über was nicht...denn da geht es mir ja darum ob es für mich überhaupt Sinn macht, mich interessiert...ich da überhaupt mitreden will...wenn es mich doch garnicht betrifft.


melden

Unterdrückung der Eigenwahrnehmung durch Manipulation

10.06.2008 um 21:32
@machito

Ich verstehe dein Problem echt nicht. Tut mir ja leid, dass ich nicht Deutsch kann bin ja auch keine Deutsche deshalb hack nicht daran rum bitte!! Ausserdem gibts keinen Grund hier so angeberisch hoch zu schreiben ich verstehe deinen letzten Satz nicht...


melden
machito
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unterdrückung der Eigenwahrnehmung durch Manipulation

10.06.2008 um 21:46
Naja,myaku... solange dein deutsch noch reicht, dir fremde Menschen als Rassist zu betiteln, kann es ja nicht so schlimm sein..


melden
machito
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unterdrückung der Eigenwahrnehmung durch Manipulation

10.06.2008 um 22:02
>>..wer bestimmt denn nun über was ich Bescheid wissen muss und über was nicht.<<

das bestimmst du, hornisse und niemand sonst, denn sonst wäre das ja schon wieder Manipulation ;)


melden

Unterdrückung der Eigenwahrnehmung durch Manipulation

10.06.2008 um 22:09
Deine Anmerkung war genug deutlich um sie als negativ zu interpretieren. Meiner Meinung nach, war das eine Provokation und die Konsequenzen muss man nach einer Provokation ertragen. Oder hast du etwa erwartet, dass ich dich loben würde?


melden
machito
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unterdrückung der Eigenwahrnehmung durch Manipulation

11.06.2008 um 01:31
Aha, die Bemängelung deines "denkwürdigen" Schreibstils und deine unangemessen provokante Haltung, zB Hornisse gegenüber läßt dich sofort auf das Wort "Rassist" kommen..??

Vielleicht solltest du dich mal mit dem almy-Reglement vertraut machen...

Auf Seite 1 dieses threads möchtest du usern, die dich deiner Auffassung nach nicht verstehen das Wort verbiteten, hier verstehst du nicht, was ich schreibe, aber es reicht allemal wieder aus, daß du deine Wertung darein setzt ?

Ich bemerke mal am Rande, daß du als neue userin hier echt heftige Dinger raushaust !

Auf der ersten Seite wirfst du selbst ein, du wärst nicht hier um Krieg zu führen...hmm..irgendwie deute ich dein Verhalten anders.
"Wer sich ungefragt verteidigt, klagt sich an ", solltest mal drüber nachdenken.

Ebenso wie darüber, daß du weder im Forum, noch im RL einfach jemanden Rassist nennen kannst, so wie es dir grad in den Sinn kommt. Das könnte nämlich arge Konsequenzen nach sich ziehen.

Im Übrigen kannst du sicher sein, daß ich von Leuten wie dir, zumindest so wie du dich hier zeigst, NICHTS erwarte.Ich erwarte eigentlich eh kaum was , in solchen Fällen jedoch absolut Nichts, nicht mal einigermaßen vernünftige Umgangsformen.

@Topic u hornisse

Es geht, pauschaliert (wie im Vorfeld beschrieben), im Wesentlichen nicht darum, überall mitreden zu können, jedoch sollte man im Stande sein über alles nachdenken zu können, oder zumindest in der Lage zu sein, die Dinge so differenziert betrachten zu können wie notwendig und zu wissen wo und wie man an die relevanten Informationen kommt um sich von beliebigen Dingen und Geschehnissen ein eigenes Bild machen zu können.

Wie es althergebracht so schön heißt, man muß nicht alles wissen, man muß nur wissen, wo es geschrieben steht ;)


melden

Unterdrückung der Eigenwahrnehmung durch Manipulation

11.06.2008 um 13:00
Tut mir leid aber ich denke ab hier ist genug streit... ich werde nichts mehr sagen, da dies wieder zu weiteren Diskussionen führen würde...


melden

Unterdrückung der Eigenwahrnehmung durch Manipulation

11.06.2008 um 13:00
Ich geb dir mal Recht wenn dich das beruhigt. Ich sagte ja bin nicht hier um Krieg zu führen und das meinte ich auch so


melden
spähzi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unterdrückung der Eigenwahrnehmung durch Manipulation

11.06.2008 um 13:15
@Hornisse
Hornisse schrieb:wer bestimmt denn nun über was ich Bescheid wissen muss und über was nicht...denn da geht es mir ja darum ob es für mich überhaupt Sinn macht, mich interessiert...ich da überhaupt mitreden will...wenn es mich doch garnicht betrifft.
letztlich bleibt es jedem individuel doch frei gestellt was er wissen will und was nicht. ich meine, um mal wieder auf die tolle physik zurück kommen (ich hoffe ich nerve nicht damit) die meisten menschen dürften die effekt der SRT unberührt lassen zumal sie sich in ihrem leben nicht mit derart hohen geschwindigkeiten auseinander setzen werden, als das der effekt deutlich zu erkennen sei. es gibt also themen schwerpunkte die durchaus keine große rolle spielen in unserem leben. andererseits gibt es meiner ansicht nach sowas wie die grundlagen einer diskussionsbasis, man sollte also schon wissen woran man erkennen kann weshalb die erde keine scheibe ist und wieso die menschen im fall der fälle das sie eine kugel ist, auf der gegenüberliegenden seite nicht herunter fallen, was 1+1 ist (lesen+schreiben vielleicht sogar eine gewisse computer fachkenntnis) und so weiter und so fort... im laufe der zeit ändern sich solche dikussions grundlagen sicherlich. das ist so wie der wertewandel der sich mit der zeit verändert. vor sagen wir mal 400 jahren war es egal ob die erde nun rund ist oder nicht, weil es für die menschen zu dieser zeit außerhalb ihres bauernhofs in der regel nichts mehr gab. wichtig war hier, wie man in welcher weise am besten des feld bestellt, die saat legt etc. man kann ja auch schön an stellenausschreibungen erkennen in wie fern sich die bedürfnisse der arbeitgeber verändert haben. vor 40 jahren spielten computer kenntnisse bestimmt noch keine große rolle, heute ist es beinahe ein unverzichtbares muss in fast jedem arbeitbereich.

@machito
VHO-Hunter schrieb am 06.06.2008:Wow, wie lange kansnt du schon denken? Fällt dir ja wirklich früh auf du Genie....
also wieso beschwerst du dich so (ließ dir die erste seite doch nochmal durch!)? sie hat hier eigentlich keinen angegriffen und die einzigen abfälligen bemerkungen die gemacht wurden waren deine und die obige! ich hab das gefühl das du hier einfach herum stänkern willst, finde ich irgendwie total dämlich dein ganzes aufgerege... da der thread aber ein thread zum thema bleiben soll erwarte ich jetzt mal einfach das du mir hierauf nicht antwortest, denn ich werde dich demnächst einfach überlesen, wenn du das gefühl vermittelst irgend jemanden angreifen zu wollen. ansonsten ist
machito schrieb:Wie es althergebracht so schön heißt, man muß nicht alles wissen, man muß nur wissen, wo es geschrieben steht
ein schönes passendes zitat.


melden
machito
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unterdrückung der Eigenwahrnehmung durch Manipulation

11.06.2008 um 13:27
tja, spehzi..wie überall im Leben, man sollte nichts erwarten, das führt zu Enttäuschungen..

Das ist mir wirklich wayne, was du liest oder nicht. Hauptsache du stellst in Zukunft keine Äußerungen von andren usern unter meinen Namen, das wäre ein Anfang.

Aussagen von mir zum topic scheinen dich ja auch nicht wirklich zu interessieren.

Lass uns doch mal analysieren, inwiefern es Manipulation ist, daß eine ironische Bemerkung nur als solche erkannt und anerkannt wird, wenn sie ausdrücklich gekennzeichnet ist.
Oder ist die Eigenwahrnehmung schon so unterdrückt, daß sie den Gehalt der Worte des Gegenüber nur noch in Bildersprache erfasst ??



@myaku

>>..ich werde nichts mehr sagen, da dies wieder zu weiteren Diskussionen führen würde...<<

Ja, das wäre wirklich fatal in einem Diskussionsforum..muahahaaaa


melden
machito
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unterdrückung der Eigenwahrnehmung durch Manipulation

11.06.2008 um 13:29
Ach ja...@spehzi

Warum ich mich beschwere ????

Weil mich lange nicht jeder, dem es an ein bischen Auffassungsgabe (öffentlich) als Rassist bezeichnen darf.

Wenn du das auch noch gutheißt, können wir uns darüber gerne mal mit der Moderation auseinandersetzen..


melden
Anzeige
mellimausxx
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unterdrückung der Eigenwahrnehmung durch Manipulation

11.06.2008 um 13:37
Zum Thema Religion würd ich sagen, dass die meisten Menschen nicht wissen, wonach sie sich sonst richten sollen

Vielleicht es auch die Bequemlichkeit sich andere Gedanken zu machen, oder leben nach dem Motto "Die Masse hat immer Recht" :-)...obwohl das ja nicht so sein muss....

In bestimmten Bereichen ist es einfach auch nur Mangel an Fachwissen, wenn ich selbst keine Ahnung davon habe, wieso sollte ich dann jemanden in Frage stellen der vermeintlich Ahnung hat?...


melden
287 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden