weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Kinder/Jugendliche und das Internet

27 Beiträge, Schlüsselwörter: Erziehung

Kinder/Jugendliche und das Internet

11.06.2008 um 18:57
Hallo Leute,

ich will auf folgendes aufbauen:

31-Jähriger wegen Missbrauchs einer Zwölfjährigen in Haft

Goslar (ddp-nrd). Wegen sexuellen Missbrauchs einer Zwölfjährigen ist ein 31 Jahre alter Mann aus dem Landkreis Goslar festgenommen worden. Der bereits wegen eines Sexualdelikts Vorbestrafte hatte das Mädchen aus dem Raum Salzwedel (Sachsen-Anhalt) in einem Internet-Chatroom kennengelernt, wie die Polizei am Mittwoch mitteilte. Nachdem die Kontakte immer intensiver geworden waren, hatte der Mann das Mädchen am 1. Juni schließlich in seine Wohnung im Landkreis Goslar geholt.

Die Mutter informierte die Polizei über das Verschwinden ihrer Tochter. Die Beamten kamen daraufhin auf die Spur des Pädophilen. Als sie in dessen Wohnung eintrafen, soll der Mann mit dem Mädchen Zärtlichkeiten ausgetauscht haben. In der Wohnung wurden Tausende Dateien mit kinderpornografischem Inhalt gefunden.

Der Mann befindet sich inzwischen in Untersuchungshaft. Gegen ihn wird wegen schweren sexuellen Missbrauchs von Kindern und dem Erwerb und Besitz kinderpornografischer Schriften ermittelt. Aus Ermittlungsgründen sei nicht früher über den Fall berichtet worden, sagte eine Polizeisprecherin.

(ddp)

© ddp Deutscher Depeschendienst GmbH
Direkt-Link: http://www.derNewsticker.de/news.php?id=16768

~~~~~~

Das ist natürlich nur ein aktueller Fall, ist also kein Einzelfall.
Wenn ich mal ein Kind haben sollte, werde ich meinen Kindern den richtigen Umgang mit dem Internet beibringen, genauso wie ich sage "Schaue erst nach rechts und dann nach links bevor du über die Straße gehst, am besten sogar nochmal nach links und rechts"

Ich finds echt erschreckend wieviele Kinder/Jugendliche noch auf solche Leute reinfallen, die nur sagen wir mal "Carrerabahn fahren" wollen.

Habt ihr Kinder? Wie regelt ihr das mit dem Internet?

Falls ihr was allgemeines zu sagen habt, raus damit. Will nur das wir beim Thema bleiben ;)


melden
Anzeige
eyecatcher
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kinder/Jugendliche und das Internet

11.06.2008 um 19:02
Hesher schrieb:"Schaue erst nach rechts und dann nach links bevor du über die Straße gehst, am besten sogar nochmal nach links und rechts"
Normalerweise schaut man erst nach links, da die Autos immer zuerst von links kommen O.o aber zurück zum Thema

Kleine Kinder verstehen vielleicht noch nicht, dass es Leute im Internet gibt, die solche Sachen veranstaltet und wenn das Kind hört, der >Mann will mit mir Carrerabahn fahren, macht es sich keine großen Gedanken über die Risiken, schließlich will der Mann am andern Ende doch nur spielen.

Wenn ich Kinder habe, werde ich ihnen den Umgang mit dem Internet so gut es geht zeigen...


melden

Kinder/Jugendliche und das Internet

11.06.2008 um 19:04
Ich weiß, ich hab nur so drauf geachtet, dass ich das richtig schreibe, dass ichs wohl genau deswegen falsch gemacht hab. Kennt man ja, wenn man sich zu sehr auf etwas konzentriert, dann macht mans vielleicht gerade deshalb falsch.
Ich weiß natürlich, dass man erst nach links gucken sollte :P


melden
eyecatcher
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kinder/Jugendliche und das Internet

11.06.2008 um 19:08
Hesher schrieb:Will nur das wir beim Thema bleiben ;)
:D

Man soll ja auch nicht einfach so mit Fremden mit gehen, da hatten wir früher so ein tolles Kinderbuch in dem es um ein Mädchen geht, dass mit einem Mann nach Hause geht, weil er erzählt, dass er Kaninchen zu hause habe. Das Mädchen konnte in letzter Sekunde von der Polizei gerettet werden :) Gott sei Dank ;) Ne aber Spaß bei Seite die Geschichte hat mir als kleines Kind echt geholfen, da es gut veranschaulicht wurde auch mit Bildern, das fand ich echt gut gemacht und geholfen hats auf alle Fälle.


melden

Kinder/Jugendliche und das Internet

11.06.2008 um 19:11
Hm, es ist ja was anderes kurz OT zu schreiben ohne das Thema zu versauen als etwas vollkommen abwegiges ;) Aber recht hast du, sorry!

Ich wurde früher als Kind auch mal angequatscht ich solle zu jemanden ins Auto gehen, ernsthaft, bin dann allerdings weggelaufen. Wo ich noch richtig gehandelt hab, handelt manch ein anderes Kind falsch und das ist in den Zeiten des Internets, wo sich jeder hinterletzte Kinderschänder tummeln kann einfach ein ganz ganz kritisches Problem!


melden

Kinder/Jugendliche und das Internet

11.06.2008 um 19:12
ich denke ich würde meinen kindern erst ab einen bestimmten alter ins internet lassen und dann natürlich mit eine rgezielten erklärung und man sollte ihnen die folgen vom falschen handeln immer vor den augen führen.


melden

Kinder/Jugendliche und das Internet

11.06.2008 um 19:13
Schuetzen kann man seine Kinder vielleicht, indem man Kindersprerren installiert, dass also auf Seiten und Chatrooms, auf denen bestimmte Worte fallen, nicht zugreifen kann.
Aber wenn sich ein Erwachsener in einen Kinderchat einloggt, kann man eigentlich ausser die Kinder zu warnen, niemals Name und Adresse anzugeben und niemals allein jemanden zu treffen, nichts tun :(


melden

Kinder/Jugendliche und das Internet

11.06.2008 um 19:18
Man müsste halt Kinder ins Internet einführen (auch wenn der Begriff in dem Zusammenhang etwas falsch gewählt ist -__- ) so dass sie in etwa wissen, wo gibt es Kinderfreundliche Seiten und welche sollte man meiden?


melden
akasuna
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kinder/Jugendliche und das Internet

11.06.2008 um 19:18
Wenn ein zwölfjähriges Kind auf so etwas reinfällt, dann ist, denke ich, wirklich etwas schiefgelaufen.
Mit zwölf (oder ggf. noch mehr) Jahren sollte man fähig sein, zu erkennen, was der Mann wirklich will. Es gibt im Fernsehen häufig Reportagen über Lockvögel, die sich im Internet über einen langen Zeitraum als zwölf- bis vierzehnjähriges Mädchen ausgaben und mit Pädophilen chatteten, wie es ja auch richtige Kinder tun könnten.
Nun, es wird fast immer gezeigt, was die potenziellen Pädophilen im Chat schreiben. Und das daran etwas faul sein muss, sollte ein Kind in dem Alter wirklich merken.

Wenn ein Kind auf so etwas reinfällt, dann hat es es aus meiner Sicht nicht anders verdient.


Ich selbst habe noch keine Kinder und werde in naher Zukunft auch noch keine kriegen, da ich selbst noch ein Kind bin. Aber ich denke, dass ich meine Kinder nicht überwachen würde, wie es bei Reportagen häufig vorgeschlagen wird, oder ähnlich Maßnahmen ergreifen werde.
Ich würde sie wohl so erziehen, wie cih erzogen wurde; Leuten, die man nicht kennt, nicht trauen und sich unter keinen Umständen auf sie einlassen.
Wobei selbst das bei einem klar denkenden Kind überflüssig sein sollte...


melden

Kinder/Jugendliche und das Internet

11.06.2008 um 19:25
Naja, verbieten ist ja auch mies, aber man sollte die Kinder zumindest am Anfang schon begleiten und sie nicht einfach auf die Welt loslassen (oder die Welt auf sie)


melden

Kinder/Jugendliche und das Internet

11.06.2008 um 19:26
Das Problem ist, dass nicht nur die Eltern die Kinder erziehen, sondern auch TV, Freunde, Lehrer, Mitschueler, ect.
Und wenn die 12jaehrige nun Freundinnen hat, die damit prahlen, dass sie ganz suesse Jungs im Chat kennengelernt haben und die auch getroffen haben, sind Mutters Warnungen vielleicht schnell vergessen, der Reiz, das Aufregende, das andere Geschlecht ... - zum Beginn der Pubertaet ist ja bekanntlich alles, was die Eltern verbieten, interessant.


melden
lufthansa
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kinder/Jugendliche und das Internet

11.06.2008 um 19:29
also wenn meine tocher in dem alter ist, werde ich ihr alles erstmal erklären!
Und auch bestimmte seiten sperren!
Da meine freu nicht arbeitet ( ok sie arbeitet als hausfrau xD) glaube ich, das sie das auch gut überwachen kann.
Mit dem sie sich trifft usw. usw., da habe ich mehr angst das sie entührt wird, wenn sie zu einer Freundinn geht oder so


melden

Kinder/Jugendliche und das Internet

11.06.2008 um 19:31
lufthansa
Möglich ist das, aber unwahrscheinlich, wobei man das Glück nicht auf die Probe stellen sollte indem man Kinder unbeaufsichtigt im Internet surfen lässt.
Wie Cathryn aber sagte ist natürlich nicht nur das Interessant, was die Eltern sagen, sondern auch andere Einflüsse, aber verbieten muss man ja auch nichts ;)


melden
machito
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kinder/Jugendliche und das Internet

11.06.2008 um 20:59
Tja, trauriger Fakt ist leider, daß , wenn es zu Beginn der Pubertät anfängt zu jucken die jungen Menschen auch nach jemandem ausschauen, der die Stelle kratzt..

Der kontrollierte Umgang mit dem net daheim nützt leider wenig, wenn die kids dann im Rudel in die i-cafés ziehen und dort chatten..die alten Kerle auf der Suche nach Kücken-Fleisch geben sich ja als jünger aus..und da möchten Mädels schon gerne mal an den Alten vorbei, entgegen jeder Warnung was ausprobieren..


melden
Nichtmensch
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kinder/Jugendliche und das Internet

11.06.2008 um 21:09
Wenn ein Kind auf so etwas reinfällt, dann hat es es aus meiner Sicht nicht anders verdient.

Was zum Teufel soll denn diese Aussage,KEIN KIND!! Keines!! hat soetwas verdient.

Das ist echt abartig!!!


melden

Kinder/Jugendliche und das Internet

11.06.2008 um 21:17
Da gebe ich Nichtmensch Recht.

Nicht die Kids, die neugierig sind und etwas neues, aufregendes kennenlernen, mal ein bisschen Chatten und vielleicht auch mal jemanden per E-Mail oder Telefon kennenlernen wollen, sind schuld.

Schuld sind die, die Kinder bewusst beluegen, um ihre Neugierde und ihren kindlichen Forscherdrang ausnutzen.

Selbst wenn ein Maedchen mit 12 ein Foto ins Netz stellt und darauf ein bisschen nach Lolita aussieht, sie sich selbst beachtet und vielleicht auch ein bisschen umschwaermt fuehlen will, haben die ERWACHSENEN die Pflicht die Kinder zu schuetzen, ihnen nicht zu schaden und jeder Mann der glaubt, eine 12jaehrige wuerde gerne von ihm angefasst werden, der irrt sich gewaltig. Sie moegen ein paar Signale geben - aber sie haben keine Ahnung was sie tun, weil Lebenserfahrung und Verstaendnis fehlen.


melden
machito
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kinder/Jugendliche und das Internet

11.06.2008 um 21:18
stimmt....oder halt kindisch..weiaahhh

aka..da solltest du aber mal ganz dolle an deiner Sicht der Dinge arbeiten..das klingt wirklich nicht gut


melden
Tamara03
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kinder/Jugendliche und das Internet

11.06.2008 um 21:35
Bis zu einem bestimmten Alter haben die Eltern die Verantwortung danach zu schauen was ein Kind im Internet macht und mir wem er Kontakt hat. Ich verstehe nicht das Eltern von 11 - od. 12 jährigen Kindern es zulassen das Ihre Kids einen eigenen PC im Zimmer haben mit Internetanschluss, und sich dann wundern oder beschweren wenn irgendwas vorfällt. Die Kids sind neugierig und verstehen es noch nicht zu was es führen kann. Man muß mit den Kindern darüber reden, und immer versuchen es im Auge zu behalten. Natürlich nicht mit Verboten,da wird der Reiz nur größer, wenn man es Ihnen schön erklärt dann verstehen sie es auch. Wir sind noch die Eltern und wir haben noch das Sagen.
Ich habe selber einen 11 jährigen Sohn, und er kriegt keinen PC in seinem Zimmer, er darf das Internet benützen wenn ich da bin.
Ansonsten gibt es bestimmte Schutzmaßnahmen, das bestimmte Seiten nicht aufgerufen werden können.


melden

Kinder/Jugendliche und das Internet

11.06.2008 um 22:17
Oh shit das Buch mit dem Mann gabs bei uns auch...das hab ich so im Kindergarten mal zu lesen gekriegt....das Buch hat mich total beschäftigt...fand ich nicht so lustig oO

Das ist ziemlich krass wenn man das sehr jung liest und nicht richtig einordnen kann...aber dieses Angstmachen ist wohl das ziel.


melden

Kinder/Jugendliche und das Internet

11.06.2008 um 22:17
Ddas Buch mit dem Mann mit den Kaninchen und so meinte ich


melden
Anzeige
Obrien
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kinder/Jugendliche und das Internet

11.06.2008 um 22:41
Artikel wie diese schüren hauptsächlich Ängste der Bevölkerung vor dem Internet als Quell des Bösen schlechthin.

Die Wahrscheinlichkeit, dass das Kind vom Trainer im Sportverein oder von Lehrern missbraucht oder sexuell belästigt wird, ist um ein vielfaches höher, als im Internet dem bösen schwarzen Mann zu begegnen.

Man sollte Kinder also generell auf das Leben vorbereiten und ihm zeigen, wie es seinen Verstand gebraucht, damit es gegen jegliche Verlockungen immunisiert ist.


melden
304 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden