weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Kinder/Jugendliche und das Internet

27 Beiträge, Schlüsselwörter: Erziehung

Kinder/Jugendliche und das Internet

11.06.2008 um 22:51
Vllt sollten Kinder mal mehr rausgehen, ich war als Kind jeden Tag draußen ob nun Wald oder Sommerbad oder einfach so kA ich weiß nich, warum solche Diskussionen nötig sind, wenn sowas schon Thema is, dann sagt das nur aus, dass der Inetkonsum für die Kurzen schon ZU hoch ist, wobei ich der Letzte bin, der das verbieten würde, denn Inet is mittlerweile auch unentbehrlich geworden aber wenn die mit 12 den ganzen Tag in Chatrooms verbringen, dann sollte man denen mal nen anderes Hobby suchen, dann sind die nich ausgelastet^^

Außerdem kann man in jedem Router einstellen, wo die Kurzen draufdürfen und wo nich, es is eigentlich mehr Fahrlässigkeit seitens der Eltern, wenn sowas passiert, 12-jährige sollten Inet nur nehmen, um an Informationen zu gelangen, das Preisgeben selbiger sollte denen Vorbehalten sein, die verantwortungsvoll damit umgehen können.....zum Lernen etc. Filme angucken und so sollten die Kurzen das Internet schon haben können, gern sogar aber wo es an private Daten und intensive Echtzeit-Interaktivität geht, da sollte man nen strengeres Auge drauf werfen und die Kurze eben nich mal schnell das Benutzerkonto des Vaters nutzen lassen.......


melden
Anzeige

Kinder/Jugendliche und das Internet

11.06.2008 um 23:30
Obrien schrieb:Artikel wie diese schüren hauptsächlich Ängste der Bevölkerung vor dem Internet als Quell des Bösen schlechthin.

Die Wahrscheinlichkeit, dass das Kind vom Trainer im Sportverein oder von Lehrern missbraucht oder sexuell belästigt wird, ist um ein vielfaches höher, als im Internet dem bösen schwarzen Mann zu begegnen
Jo, schon richtig. Allerdings schließt die eine Gefahr die andere nicht aus.
Die Anonymität des Internets macht es dem latenten Pädophilen leichter die Hemmschwelle zu überwinden und sich einem Kind zu nähern, das noch nicht einmal weiß wen es da genau vor sich hat.

Kontrolle ist schon wichtig, bringt es alleine aber auch nicht. Vor allem wenn das Ganze wie ein unbegründetes "Das darfst du nicht, das geht dir nix an!" daher kommt fördert das sogar die Neugier eines Kindes.
Aufklärung und Vertrauen bieten meiner Ansicht nach bessere Erfolgschancen.
Da müssen halt leider Themen angesprochen werden, die man am liebsten aus der Welt seines Kindes fernhalten würde.


melden

Kinder/Jugendliche und das Internet

12.06.2008 um 00:09
wie sie wieder alle die kinder (in diesem falle meine ich 11-13 jährige) als klein lieb brav und unschuldig abstempeln.
ich weiss nciht wenn man zB nach knuddels geht (wo auch viele in diesem alter rumrennen) wird man von diesen "kindern" teilweise schon recht derb angegraben.

und da sind meines erachtens die eltern schuld die ihre aufsichtspflicht verletzen denn würden die besser kontrollieren gäbe es solche fälle nicht.
klar rennen weiter pädophile rum nur wären ihre erfolgschancen kinder übers internet zu "angeln" erheblich niedriger.
fast jeder chat hat eine logfunktion so das eltern auch kontrollieren können was ihre kinder dort so veranstalten.
Es gibt ausserdem auch genug programme die automatisch betreffende seiten sperren und in de alter haben kinder m.E. auch noch nicht das nötige verständnis und reife um das medium internet frei nutze zu können bzw sind sie dort in einem alter wo sie eher raus gehen sollten.
Wiso übernehmen sowenig eltern heutzutage die Verantwortung für die Erziehung ihrer kleinen? ich meine die meisten denken sich "oh baby toll süs" und stellen nach 3 monaten fest "oh das macht ja ganz schön viel arbeit" und realisieren dann das das die nächsten 18-20 jahre so sein wird. Aber zum glück gibts heutzutage

ja den fernseher und gameboys und konsolen die das kind ruhig stellen nicht wahr? Noch lustiger werden dann die Eltern die den Schulen die schuld an ihren vermurksten kindern geben, denn liebe eltern soweit ich recht informiert bin hat in Deutschland die Schule keinen Erziehungsauftrag sondern soll wissen vermitteln (wie gut sie das tun steht auf nem andern blatt).
Übernehmt endlich mal verantwortung für eure kinder und erzieht diese vernünftig schickts raus anstatt es irgendwo vor nen flimmerkasten zu setzen. 1. ist es gesünder fürs kind (es wird dann auch nciht so schnell fett^^) 2. baut es so auch soziale kontakte auf die nicht innerhalb der Familie liegen und das ist später auch mal wichtig denn sonst wohnt euer kindnoch mit 40 bei euch zuhause.

Also ich würd eltern bei denen sowas passiert direkt mit einsperren denn dowas liegt nunmal auch verdammt nochmal in deren pflicht aufzupassen was ihre kinder tun!


melden

Kinder/Jugendliche und das Internet

12.06.2008 um 00:46
Ich bin jetzt seit Anfang der 90er im Netz und habe genug gesehen um zu sagen: Wenn ich mal Kinder haben sollte, bekommen die kein Internet.
Zumindest nicht, solange sie klein sind. Heutzutage hat jeder Fünfjährige mit zwei Mausklicks Zugang zu Tierpornos, Fäkaliensex, Snuff-Filmchen und Kindervergewaltigungen. Dagegen sind Ballerspiele und selbst Sachen wie 2girls1cup ja noch harmlos.

Nagut, damals in der siebten Klasse fanden wir es natürlich auch lustig, uns auf dem Schulcomputer zerfetzte Leichen auf rotten.com anzuschauen und uns gegenseitig zu schocken, ohne wirklich bleibenden seelischen Schaden zu nehmen.

Aber so langsam macht mir die Anarchie des Netzes immer mehr Sorgen. Heutzutage finden sich auf den Toplisten der Bittorrent-Seiten Titel wie "2 Guys fuck Horse!" oder "Man eats his own dick" ganz oben, das war vor wenigen Jahren noch nicht so krass.


melden

Kinder/Jugendliche und das Internet

12.06.2008 um 08:34
Solche Fälle kenne ich aus den Medien aus der Anfangszeit des CB-Funks, da haben sexuell desorientierte Mitmenschen andere per Funk in ihre Wohnung gelockt, um ihnen "ihre Antenne" zu zeigen.
Vermutlich kam das bei Einführung von Radio und TV auch schon vor.
Also ist natürlich wieder einmal neue Kommunikationstechnik an allem schuld. Das musste sich Ork schon anhören, als er die Signaltrommel erfand.

Es gibt ein breites Angebot von Schutz-Software für Kinder. Die beste Schutz-Software ist allerdings Mama oder Papa. Man setzt sich neben seine Kinder beim Arbeiten/Spielen/Kommunizieren im Netz. Und man redet darüber, was man da macht. Wenn man es dann nicht schafft, seine Kinder zu einem selbständigen UND kritischen Umgang mit diesem Medium, und anderen, zu befähigen, dann sollte man sich noch einmal kritisch fragen, ob man statt der Kinder nicht doch besser den Hund gewählt hätte.


melden

Kinder/Jugendliche und das Internet

12.06.2008 um 09:57
"und da sind meines erachtens die eltern schuld die ihre aufsichtspflicht verletzen denn würden die besser kontrollieren gäbe es solche fälle nicht. "

Seh ich auch so. Ständig kontrollieren kann man die Kinder ja nicht, aber ich finde es muß nicht sein dass schon Kinder unter 10 einen eigenen PC im Zimmer mit Internetanschluß haben.

Es sind ja nicht nur die Chatrooms sondern auch diverse Pornoseiten und sonstiger Kram der nix für Kinder ist. Jeder Trottel kann diese ohne Probleme und Alterskontrolle betreten.

Kenne da einen Fall in einer befreundeten Familie. Da hat mir die 11 jährige Tochter an ihrem PC Sachen gezeigt die ich mit meinen damals 18 Jahren vorher noch nicht gesehen hab. Sie hat jetzt davon auch keinen seelischen Schaden genommen, aber es muß trotzdem nicht sein, dass Kinder völlig unbeaufsichtigt im Internet surfen. Wenigstens ein bisschen Kontrolle sollte schon sein.


melden

Neuen Beitrag verfassen
Dies ist eine Vorschau, benutze die Buttons am Ende der Seite um deinen Beitrag abzusenden.
Bereits Mitglied?  
Schriftgröße:
Größe:
Dateien Hochladen
Vorschau
Bild oder Datei hochladen

Bleib auf dem Laufenden und erhalte neue Beiträge in dieser Diskussion per E-Mail.


Oder lad dir die Allmystery App um in Echtzeit zu neuen Beiträgen benachrichtigt zu werden:

Ähnliche Diskussionen

246 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden