weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Kinderlosigkeit

559 Beiträge, Schlüsselwörter: Lasten, Kinderlos
Sagaland
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kinderlosigkeit

05.04.2018 um 13:56
@KFB
Sie muss es nicht verstehen, mir reicht sogar bloße Toleranz. Aber nicht immer nachhaken, finde ich völlig danebe
Eine Frage dazu interessiert mich. Wie hast du auf das Nachfragen reagiert und wie oft wurde gefragt?


melden
Anzeige

Kinderlosigkeit

05.04.2018 um 14:03
@Dornenrose
Ja, ist bei uns nicht anders, wir haben jetzt eine 4 Zimmer Wohnung, auf 100qm.
Aber möchten jetzt halt gerne umziehen, weil unser Vermieter wahnsinnig anstrengend ist.
Ich hätte nie gedacht, das es heutzutage noch so dramatisch ist, wenn man keine Kinder hat.
Irgendwann wollen wir ein Pflegekind oder ein Adoptivkind aufnehmen.
Allerdings nicht in nächster Zeit.

@laucott
Ein Haus zur Miete soll es sein, bei Wohnungen war das auch immer von Vorteil, kinderlos zu sein.
Jetzt ist es tatsächlich hinderlich.
Nervt.


melden

Kinderlosigkeit

05.04.2018 um 14:09
Sagaland schrieb:Eine Frage dazu interessiert mich. Wie hast du auf das Nachfragen reagiert und wie oft wurde gefragt?
So, wie ich es schrieb. Ich will keine Kinder und das habe ich ihr genauso gesagt.
Sie hat noch dreimal nachgefragt und ich musste mich immer wiederholen und antworten, dass ich einfach keine Kinder will.

Natürlich gibt es einen Haufen guter Gründe gegen Kinder (von mir aus auch für Kinder) aber ich muss eine solch persönliche Entscheidung bestimmt nicht argumentieren.


melden
Sagaland
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kinderlosigkeit

05.04.2018 um 14:13
@KFB

Danke. Du hattest nicht erwähnt, dass sie dreimal nachfragte. Warum geht man da nicht rigoroser vor und grenzt sich ab?

Ich finde nämlich auch, dass man sich für seinen eigenen Lebensentwurf nicht rechtfertigen braucht. Das habe und werde ich immer so handhaben. Also würde ich mir dreimaliges Nachfragen auch verbitten.


melden

Kinderlosigkeit

05.04.2018 um 14:19
Sagaland schrieb:Du hattest nicht erwähnt, dass sie dreimal nachfragte.
Ja, sorry.
Sagaland schrieb:Warum geht man da nicht rigoroser vor und grenzt sich ab?
Ich persönlich? Ich glaube, dieser Vorschlag könnte das Thema unnötig aufbauschen, daher verzichte ich, wenn möglich, auf diese Option.
Sagaland schrieb:Das habe und werde ich immer so handhaben. Also würde ich mir dreimaliges Nachfragen auch verbitten.
Völlig legitim :Y:

Machst du einen Unterschied, je nachdem wer der Fragesteller ist?


melden
Sagaland
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kinderlosigkeit

05.04.2018 um 14:45
KFB schrieb:Ich persönlich? Ich glaube, dieser Vorschlag könnte das Thema unnötig aufbauschen, daher verzichte ich, wenn möglich, auf diese Option.
Man muss dabei ja nicht unfreundlich werden, aber bestimmtes Auftreten hilft da ungemein.

Letztens hat mich jemand gefragt, ob ich Kinder habe. Meine Antwort war „Nein“.
Fertig, es gab keine Rechtfertigung meinerseits und auch kein Nachfragen ihrerseits.
KFB schrieb:Machst du einen Unterschied, je nachdem wer der Fragesteller ist?
Ja, wahrscheinlich schon. Je vertrauter mir die Person ist, desto eher gehe ich ins Detail.
Es ist nämlich so, dass mein Leben als Kind und Jugendliche sehr von Stress und Unsicherheit geprägt war. Ich habe für mich entschieden, dass ich Ruhe brauche und ich deshalb bewusst keine Kinder bekommen möchte. Nach dieser Erklärung habe ich bisher noch nie eine Ablehnung erfahren, eher im Gegenteil bisher konnte das jeder nachvollziehen. Aber das gebe ich nur Menschen weiter, die mir wichtig sind.


melden

Kinderlosigkeit

05.04.2018 um 15:03
Sagaland schrieb:Letztens hat mich jemand gefragt, ob ich Kinder habe. Meine Antwort war „Nein“.
Es spricht absolut nichts dagegen, Ja/Nein-Fragen lediglich mit Ja/Nein zu beantworten. Wer es dann genauer wissen will, muss eine W-Frage stellen und wer über soziale Kompetenz verfügt, wird abschätzen können, ob er die W-Frage stellt oder spart.


melden

Kinderlosigkeit

05.04.2018 um 15:03
Sagaland schrieb:und auch kein Nachfragen ihrerseits.
Diese Leute gibt es auch, das steht außer Frage. Aber es gibt halt leider auch die, die völlig "fassungslos" sind.
Sagaland schrieb:a, wahrscheinlich schon. Je vertrauter mir die Person ist, desto eher gehe ich ins Detail.Es ist nämlich so, dass mein Leben als Kind und Jugendliche sehr von Stress und Unsicherheit geprägt war. Ich habe für mich entschieden, dass ich Ruhe brauche und ich deshalb bewusst keine Kinder bekommen möchte. Nach dieser Erklärung habe ich bisher noch nie eine Ablehnung erfahren, eher im Gegenteil bisher konnte das jeder nachvollziehen. Aber das gebe ich nur Menschen weiter, die mir wichtig sind.
Das ist mehr als nur nachvollziehbar. Es gibt ja auch sonst noch Gründe wie den finanziellen Aspekt oder die persönliche Freiheit. Geld zum Ausgeben hab ich nicht und aufgeben werde ich meine Freiheit nicht.


melden

Kinderlosigkeit

05.04.2018 um 15:05
KFB schrieb:Aber es gibt halt leider auch die, die völlig "fassungslos" sind.
Ja... :D Ich bin mal beim Spazierengehen total zufällig mit nem Hundebesitzer ins Gespräch gekommen. Dass ich keinen Hund habe und keinen Hund will, obwohl es meine Wohnsituation zulassen würde, hat seine Vorstellungskraft gesprengt. Das Gleiche in grün gibt's bestimmt auch in der Kindervariante.


melden

Kinderlosigkeit

05.04.2018 um 15:07
hallo-ho schrieb:Ja... :D Ich bin mal beim Spazierengehen total zufällig mit nem Hundebesitzer ins Gespräch gekommen. Dass ich keinen Hund habe und keinen Hund will, obwohl es meine Wohnsituation zulassen würde, hat seine Vorstellungskraft gesprengt. Das Gleiche in grün gibt's bestimmt auch in der Kindervariante.
Das ist mir ja noch nie passiert :D Also der Haustierwunsch war zwar auch schon Thema aber meine Ansicht wurde immer sofort akzeptiert :D
Vielleicht mal ein "Wie schade" aber mehr auch nicht.
Muss aber zugeben, dass ich bei Haustieren eher geneigt bin direkt zu argumentieren.


melden

Kinderlosigkeit

05.04.2018 um 15:07
@hallo-ho
Gibt es.
Vorallem noch viel schlimmer gibts Mitleid.
Ein oh, das tut mir aber leid.
Ich bemitleide doch auch nicht meinen gegenüber, nur weil der keine Katze hat. 🙄


melden

Kinderlosigkeit

05.04.2018 um 15:08
Micinima schrieb:nur weil der keine Katze ha
Solltest du aber, Haustiere sind so wichtig fürs Seelenheil ;)


melden

Kinderlosigkeit

05.04.2018 um 15:09
@Micinima
@KFB
Ach, diese Beispiele zeigen einfach, dass wir Menschen halt doch immer von uns, unseren Bedürfnissen und unseren Vorstellungen ausgehen. Wenn X (= Kind, Hund, Katze, dicke Titten, Schwedenofen, weiß ich was) für mich Lebensglück und Lebensmittelpunkt sind, dann muss das doch bei allen anderen Menschen auch so sein. Oder???????
Ich selbst bin davor auch nicht gefeit.


melden

Kinderlosigkeit

05.04.2018 um 15:10
@KFB
Kinder scheinbar auch.
Mich hat tatsächlich mal meine Kollegin gefragt, wie es einem denn als Frau so geht, wenn man so inkomplett ist.
Da wäre ich ihr am liebsten ins Gesicht gesprungen. :D


melden

Kinderlosigkeit

05.04.2018 um 15:13
Micinima schrieb:Mich hat tatsächlich mal meine Kollegin gefragt, wie es einem denn als Frau so geht, wenn man so inkomplett ist.
Dafür hatte eine Freundin von mir mal Kolleginnen, die (wenn sie nicht beruflich gesprochen haben) ausschließlich über ihre Hunde gequatscht haben. Ich hab damals gedacht, ich würde blöd werden, wennn ich mir am Arbeitsplatz jeden Tag Hundegelaber anhören müsste.


melden

Kinderlosigkeit

05.04.2018 um 15:18
Micinima schrieb:Da wäre ich ihr am liebsten ins Gesicht gesprungen.
Das glaub ich gern, es ist mir so unverständlich, wie sich manche Leute bei dem Thema benehmen


melden

Kinderlosigkeit

05.04.2018 um 15:19
@hallo-ho
Ich glaube gerade für Menschen mit Kindern ist es absolut nicht nachvollziehbar das man ohne Kinder glücklich sein kann.
Ich meine, ich hab einen Job, ich habe Hobbies und bin grad dabei eine Bürgerinitiative ins Leben zu rufen. Ich genieße die finanziellen Freiheiten, die man als Paar ohne Kiddies so hat.
Wie schon erwähnt, irgendwann hätten wir gerne ein Pflegekind, aber nicht um irgendeinen Wunsch nach Fortpflanzung zu erfüllen, sondern weil wir denken das wir einem Kind eine schöne Kindheit bieten könnten und der Herr auch Hobbiemäßig etliche Kinder auf dem Weg ins Erwachsenenalter begleitet.
Ich brauch kein Kind in glücklich zu sein.
Ich möchte höchstens einem Kind ein glücklich sein ermöglichen.

Und besagte Kollegin hat übrigens fünf Kinder, vier Hunde ,4 Papageien und 10 Enkelkinder.
Somit kannst du dir vorstellen worüber die so schwurbelt. :D


melden

Kinderlosigkeit

05.04.2018 um 15:19
Sorry für den Doppelpost
hallo-ho schrieb:Ich selbst bin davor auch nicht gefeit.
Ja, ich kenne das auch. Persönlich kann ichs nicht nachvollziehen, wenn andere Menschen überhaupt keinen Sinn auf Ernährung legen, da rutschen mir auch mal W-Fragen raus :(


melden

Kinderlosigkeit

05.04.2018 um 15:20
Micinima schrieb:Ich glaube gerade für Menschen mit Kindern ist es absolut nicht nachvollziehbar das man ohne Kinder glücklich sein kann.
Nun muss ich eine Lanze brechen :D Eine Kollegin von mir hat zwei Kinder, normale Ehe und alles super. Sie sagt aber selbst, dass sie sich heute nicht mehr für Kinder entscheiden würde


melden
Anzeige

Kinderlosigkeit

05.04.2018 um 15:23
@KFB
Meine Mama sagt auch immer, euer Vatet wollte Kinder, ich hab nur die Verhütung verpeilt. :D


melden
297 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden