Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Braucht man Markenklamotten?

870 Beiträge, Schlüsselwörter: Klamotten, Marken

Braucht man Markenklamotten?

07.07.2015 um 19:57
@Dusk
Dusk schrieb:UND...es ist kein sichtbares Label drauf :)
Dafür werden unzählige Tiere verledert ... Oah nee... dann doch lieber das Imitat, das dennoch nicht billig aussieht.


melden
Anzeige

Braucht man Markenklamotten?

07.07.2015 um 19:58
@Kältezeit
Leder war jetzt das Thema? Ahja.

Ein Imitat sieht IMMER billig aus.


melden

Braucht man Markenklamotten?

07.07.2015 um 20:00
Dusk schrieb:Leder war jetzt das Thema? Ahja
Nee, aber die Marke, die du erwähnt hast, arbeitet nun eben mal damit.


melden

Braucht man Markenklamotten?

07.07.2015 um 20:01
Es ist trotzdem nicht Thema, ob es ok ist, Leder zu tragen.
Das hat nichts mit Markengedöns zu tun.


melden

Braucht man Markenklamotten?

07.07.2015 um 20:06
@Dusk
Dusk schrieb:Das hat nichts mit Markengedöns zu tun.
Entfernt schon, denn wenn Tiere verwurs... verledert werden, dann wohl von Markenlabels.

Ich habe sowohl Markenzeugs als auch normale Sachen in meinem Kleiderschrank und da sieht nix billig aus.
Schuhe und Handtaschen mag ich aber auch etwas teurer, solange ich nicht irgendein Tier trage, für mich auch okay. Da zählt für mich definitiv die Qualität und die ist bei besserer Verarbeitung, die eben auch einen gewissen Preis kostet, einfach mehr gegeben.

So Marken hingegen wie "Prada" assoziiere ich aber dennoch immer mit alten Frauen, die das Täschelchen zum 50. von ihrem Männlein geschenkt bekommen haben. :troll:


melden

Braucht man Markenklamotten?

07.07.2015 um 20:27
@Kältezeit
Und wenn h&m und Freunde - oder sogar Kik - echtes Leder verkaufen ist es doch dann auch nicht ok, daher passt das dann doch nicht zum Thema.
Kältezeit schrieb:dann doch lieber das Imitat
das waren Deine Worte.
Wenn Du damit nicht den Fake, sondern grundsätzlich Lederimitat meinen solltest, solltest Du Dich anders ausdrücken.

Übrigens: Dein letzter Satz kann halt echt alles :D


melden

Braucht man Markenklamotten?

07.07.2015 um 20:40
@Dusk
Dusk schrieb:Wenn Du damit nicht den Fake, sondern grundsätzlich Lederimitat meinen solltest, solltest Du Dich anders ausdrücken.
Wenn ich mich über Leder mokiere und dann "Imitat" erwähne, ist es eigentlich klar. Aber ja... Ich meinte das Lederimitat. :)

Ich muss aber gestehen, dass ich auch ein normales Imitat nicht von einem Original unterscheiden könnte, wenn es gut gemacht ist.
Da bin ich nicht so sehr in der Materie drin, fürchte ich ... ;)


melden

Braucht man Markenklamotten?

07.07.2015 um 20:48
@Kältezeit
Musst Du ja auch nicht;)
Ich finde halt, lieber gar kein Label, als ein Fake. Ausgerechnet die Leute, die die Fake-Träger beeindrucken wollen, erkennen das ja.
Ich war kürzlich in der Türkei. Unfassbar, was da eingekauft wird...
Was geht einem im Kopf rum dabei?

PS: Lassen wir die Wortklauberei was denn nun
Kältezeit schrieb:das Imitat
war/ist/sollte - wir bekommen das sonst noch über 3 Seiten geschoben :D


melden
kritiker92
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Braucht man Markenklamotten?

13.07.2015 um 21:59
Markenklamotten sind so eine Sache.
Ich studiere Jura und im Juridicum-Alltag kommen einem schon sehr häufig der Reiter und das Krokodil entgegen.

Aber ich muss sagen, dass ich auch ab und an Markenklamotten trage, aber das hat sich bei mir über die Jahre erst peu à peu ergeben. Wenn man sich pro Jahr 2-3 Markensachen kauft, ja dann hat man halt einfach nach einiger Zeit einiges im Schrank liegen.

Ich ziehe zum Beispiel sehr gerne Segelschuhe von Timberland an....ja ich weiß, total klischeebehaftet...aber ich ziehe sie an, da ich sie im Sommer super bequem finde, sie extrem lange halten und man einfach schön in sie hinein "slippern" kann ;-).
Ich ziehe auch gerne mal ein Poloshirt von Ralph Lauren oder Lacoste an - ich finde die Qualität einfach viel besser als die Pendants von z.B. H&M. Nichtsdestotrotz ist der Preis auch für die gebotene Qualität völlig überteuert (Poloshirt zwischen 75-89 €)

Pullover hab ich ein paar Hilfiger und Ralph Lauren, ansonsten eher "noname"-Marken. Die Ralph Lauren Pullover ziehe ich aber eig. nie an, da meine Exemplare nur mit Handwäsche gewaschen werden können und auch sonst sehr empflindlich sind.
Bei Hilfiger finde ich die Preis-Leistung im Rahmen.

Bei Hemden hab ich ein paar Ralph Lauren, ein paar Hilfiger, ein paar "noname". Ich finde die Ralph Lauren Hemden eig ganz gut und wenn man das Glück hat welche aus "made in Italy" zu ergattern, dann ist die Qualität top. Meistens sind es allerdings Hemden aus Billigproduktions-Ländern...dann finde ich die Hemden wiederum eher so "lala". Keine Ahnung woran das liegt, dass man manchmal welche aus Italien findet und manchmal eben nicht....obwohl der Preis immer identisch ist im Laden.

Hosen trag ich Levis oder auch mal Zara und H&M.

Jacken habe ich nur Noname. Sehe es überhaupt nicht ein 400 € für ne Ralle Jacke auszugeben.

Schal: ich gebe zu, ich habe einen Burberry Schal. Aber nur geschenkt bekommen und ziehe ihn auch nie an! Ziehe eig. immer einen Schal der Hausmarke von Ansons (McNeal) an.

Fazit: über die Jahre habe ich schon die ein oder andere Markensache gekauft, habe aber nie wirklich den Fokus darauf gelegt, mir unbedingt Markenklamotten zuzulegen.
Die Qualitätsskala geht von "Top" über "Naja" bis zu "ganz bescheiden".
Ich denke, dass ich in Zukunft eher ins "mittlere" Preissegment gehen werde, da ich zB Mcneal und Paul Rosen (Hausmarken von Ansons und P&C) von der Qualität in Ordnung finde und der Preis noch passabel ist.

Ich finde aber prinzipiell wichtig sich ordentlich anzuziehen. Mit ordentlich meine ich keine Markenklamotten, aber der Stil sollte mMn dem Alter entsprechen und gepflegt sein. Hat nichts mit einer Marke zu tun. Wenn ich durch die Fußgägnerzone laufe dann sehe ich v.a. bei Männern in meinem Alter (20-25) doch einige, bei denen ich es einfach überhaupt nicht nachvollziehen kann so rumzulaufen.
ABER jeder so wie er will. Wie schon Friedrich II zu sagen pflegte: "Jeder sollte nach seiner Façon selig werden".


melden

Braucht man Markenklamotten?

13.07.2015 um 22:13
Ich achte bei der Klamottenwahl nicht auf die Marke. Was soll das bringen? Ist schon schwer genug was zu finden, das mir passt, gefällt, sowie praktisch und bezahlbar ist. Ob oder welche Marken andere Leute tragen, würde mir nicht mal auffallen.


melden
kritiker92
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Braucht man Markenklamotten?

13.07.2015 um 22:18
Mir kommtes zB bei den Hemden sehr auf die Schnittform an. Ich lege einfach viel Wert darauf, dass sie perfekt geschnitten sind (für mich) und der Kragen sich für verschiedene Formen einer Krawatte eignet.

Wenn ich einen V-Ausschnitt Pullover trage, achte ich darauf nur Button-Down Hemden drunter zu tragen, da ich es einfach nicht haben kann, wenn der Hemdkragen aus dem V-Ausschnitt "hervorlugt".
Auch versuche ich darauf zu achten, dass die Knopfleiste des Hemdes genau zum V-Ausschnitt passt (gibt ja weitere und engere V-Ausschnitte).


melden

Braucht man Markenklamotten?

14.07.2015 um 10:43
Ich persönlich gebe einen Scheiß auf Modemarken. Das sind jetzt nicht grundsätzlich qualitativ schlechte Sachen aber im Allgemeinen einfach hoffnungslos überteuert. Wenn man sich etwas informiert und umschaut, kriegt man identische und bessere Qualität für wesentlich weniger Geld.

Meine Kleidung kommt fast ausschließlich vom Maßschneider. Qualitätiv sicher weit über jedem noch so tollen Luxus-Modelabel ... aber "markentechnisch" unsichtbar.


melden

Braucht man Markenklamotten?

14.07.2015 um 10:51
ich kauf eig immer nur klamotten der gleichen marke, da weiß ich welche größe ich brauche und auch das die qualität sehr gut ist.
zum glück haben sie immer modische sachen die mir gefallen :)

meistens warte ich aber immer bis sie eine rabattaktion haben weil 20-30€ für ein t-shirt is mir zu viel, wenn es im sale aber 10-15€ kostet is das in ordnung :Y:


melden

Braucht man Markenklamotten?

14.07.2015 um 10:56
Ich brauche keine Markenklamotten um mein Selbstwertgefühl aufzupolstern,ich mag mich auch in "Billigklamotten".
Und wer mich so nicht mag der kann mir gepflegt den Buckel runterrutschen :D


melden
kritiker92
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Braucht man Markenklamotten?

14.07.2015 um 11:44
@slider:

ui fast ausschließlich maßgeschneiderte Sachen. Ja das geht ins Geld. Mein Bruder hat sich für seinen Master-Abschluss-Ball, Anzug und Schuhe maßanfertigen lassen. Junge, das hat Geld gekostet.
Und du gleich fast ausschließlich.


melden

Braucht man Markenklamotten?

14.07.2015 um 12:14
Man braucht keine Markenklamotten, aber man sollte sich schon gut kleiden und sollte Wert auf Qualität legen. Ein 3€ Tshirt von Primark lässt sich beschissen bügeln, ist schlecht gearbeitet und nach wenigem Waschen bereits fast völlig hinüber. Da gebe ich doch lieber etwas mehr Geld für weniger Shirts aus, habe dafür aber eine bessere Qualität. Mir ist dann egal, was da drauf steht für ein Label oder wie teuer es ist. Ich mache es einzig und allein von Qualität abhängig und da muss es eben auch mal Marke sein.


melden

Braucht man Markenklamotten?

14.07.2015 um 12:19
Auf jeden Fall, wie soll man denn ansonsten ein vernünftig ausgebildetes Markenbewußtsein entwickeln?


melden

Braucht man Markenklamotten?

14.07.2015 um 12:38
@kritiker92
kritiker92 schrieb:ui fast ausschließlich maßgeschneiderte Sachen. Ja das geht ins Geld. Mein Bruder hat sich für seinen Master-Abschluss-Ball, Anzug und Schuhe maßanfertigen lassen. Junge, das hat Geld gekostet.
Und du gleich fast ausschließlich.
Joar, das muss man differenzierter sehen. Die Investition ist sicher erstmal recht hoch aber meine Garderobe ist sehr überschaubar und bei entsprechender Pflege halten die Sachen sehr lange. Modische Trends interessieren mich nicht und meine Kleidung ist so klassisch, dass ich sie auch in 15-20 Jahren noch tragen kann (sollte sich kleidungstechnisch bei der Menschheit nicht revolutionär etwas ändern).
Ein hochwertiges und gepflegtes Paar Maßschuhe kann man problemlos 30 Jahre und länger tragen.

Und ich seh es so. Andere verschulden sich hoch, damit sie irgendein "Marken"Auto fahren können. Ich steck das Geld lieber in Kleidung, da hab ich persönlich mehr von (in meinen Schuhen stecke ich im Allgemeinen wesentlich länger als ich im Auto sitze).


melden
mal_schauen
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Braucht man Markenklamotten?

15.07.2015 um 15:54
ob man sie braucht sei dahingestellt...
und viele haben nichtmal ne bessere qualität
ist nur ein trugschluss..

... gutes muss nicht teuer sein...
bei lagerverkäufen gibts die 'teure' ware viel günstiger

meist zahlt man eh nur für den markennamen mehr...


melden
Anzeige

Braucht man Markenklamotten?

10.01.2020 um 22:15
Es kommt doch nicht auf irgendein Label an. Mir ist egal, ob ich irgendein Markenprodukt hab oder nicht. Ein groß aufgedruckte Markennamen macht ein Kleidungsstück weder schöner noch besser, ein groß aufgedruckter Markenname macht ein Kleidungsstück eher teurer.

Manche Marken sind auch tot. Da fallen mir Alpha Industrie, Engelbert Strauss und natürlich auch Jack Wolfskin ein.

Alpha Industrie wurde vor allem von einigen Rappern gehypt, ist auch entsprechend teuer, aber kaum besser als andere Kleidung im Militärischen Stil. Ich hab ein paar Klamotten davon sogar gehabt, es hat zwar durchschnittlich lang gehalten, und es sah auch gut aus, aber vor allem die Preise für die Jacken sind nicht ganz ohne und in dem sinne nicht mal wirklich gerechtfertigt.

Engelbert Strauss dürfte den meisten wohl als Marke für Arbeitsmode bekannt sein, doch ähnlich wie so manche Outdoor Marke und Skater marke hat Engelbert Strauss auch einen Hype Jenseits der Arbeitswelt erlebt. Die Klamotten sind zwar ganz gut, mir erschließt sich nicht, warum man Privat wie ein Handwerker rumlaufen muss. Fetischisten für Handwerksklamotten sind da jetzt mal aussen vor.

Der Jack Wolskin Hype ist am längsten her und ich frage mich echt, was diese Marke so richtig gemacht hat. Wird wohl an der Qualität liegen, denn ich finde bei Jack Wolfskin und anderen Outdoorsachen das Design und die Farben in der regel ziemlich schwach.

Ich selber hab keine Lieblings marke oder sowas, ich wähl Klamotten auch nicht danach aus, was da drauf steht sondern nach dem Design. Ich bin auch kein fair trade käufer und auch niemand, der jetzt nur das günstigste zeug nimmt.

Ich hoff dieser Post wird nicht als Werbung oder so gewertet.


melden
257 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Eine Stunde zu spät.59 Beiträge