weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Was soll mit der Menschheit passieren ?

23 Beiträge, Schlüsselwörter: Menschheit, Evulotion

Was soll mit der Menschheit passieren ?

02.03.2003 um 18:37
Biotechnologie und die Zukunft des Menschen
______________________________________________
DIES IST NICHT VON MIR; NUR EIN ARTIKEL ZUM TEHMA.
______________________________________________

Verdrängung des Menschengeschlechtes?

Bisher fehlte der Technik die entscheidende Komponente, um das Menschengeschlecht zu verdrängen: die Fortpflanzungsfähigkeit. Die Entschlüsselung der Mikromaschine des menschlichen Körpers, der DNA, eröffnet allerdings eine neuartige Reproduktionsmöglichkeit, die bisher nicht denkbar war: das künstliche Design von Leben. Wenn die gegenwärtige Entwicklung des künstlichen Lebens an Dynamik gewinnt, so könnte es dazu kommen, dass mit der Entschlüsselung der Gene ein Prozess eingeleitet wird, der letzten Endes dazu führen könnte, dass das Menschengeschlecht durch Maschinen substituiert wird. Sich selbst reproduzierende, programmierbare Maschinen könnten nicht nur beliebige Zellen reparieren oder eine Vielzahl von Routinearbeiten übernehmen, sie würden auch in dramatischer Weise die Transaktionskosten der heutigen Industrieproduktion reduzieren und könnten so programmiert werden, dass sie sich nach Ablauf ihres Einsatzes selbst recyclen und wieder in ihre Ausgangssubstanzen zersetzen.






Maschinen, die sich fortpflanzen können, wären zumindest theoretisch dazu in der Lage, eine Eigendynamik zu entwickeln, die diese zur dominierenden Spezies auf dem Planeten Erde machen könnte. Es besteht jedoch auch die Möglichkeit, dass sich der Mensch zu etwas Neuartigem entwickeln könnte, einem Cyborg, der noch wesentlich überlegener wäre, als ein reines Maschinendesign oder ein rein genetisch veränderter Mensch. Da die Computerleistungen in den nächsten Jahren durch die Gentechnik wesentlich schneller ansteigen werden als in den Zeiten der guten alten Silicon-Chips, wird die Dynamik der technologischen Veränderungen geradezu explodieren.


Die zukünftige Rolle des Menschen


Wenn sich die Maschinen immer mehr weiterentwickeln, kann der Mensch nicht in seiner Entwicklung stehen bleiben. Ein Stillstand der menschlichen Entwicklung würde diesen zu einer Art Schmarotzer der Maschinen machen, einem Parasiten, der sich diesen unterordnen müsste. Entscheidend für das Überleben des Menschen wird deshalb dessen Wandlungsfähigkeit durch die intelligente Nutzung der Maschinen sein.

Während der Körper des Menschen im Laufe vom Millionen Jahren herausgebildet wurde, wird die Evolution der Maschinen für einen ähnlichen Prozess nur einige Hundert Jahre in Anspruch nehmen. Durch die Unterstützung der Simulation wird der Mechanismus hervorgebracht, der für den Menschen verantwortlich ist. Die computerunterstützte Gentechnik hat es nicht nur in viel kürzerer Zeit als angenommen geschafft, den menschlichen Bauplan zu entschlüsseln, sie wird auch in kürzerer Zeit als viele heute glauben, Krankheiten heilen können und bessere virtuelle Prototypen am Rechner entwerfen. Es wird genau auf die Verbesserung der virtuellen Informationsverarbeitung ankommen, wenn es gelingen soll, auch verbesserte Prototypen des Menschen zu entwickeln, die sich gegenüber den reinen Maschinen behaupten können.


Der Überlebenskampf der Menschheit


Der britische Industrielle Sir Leon Bagrit brachte es in seinen bekannten Radiovorträgen über Automation auf den Punkt, wenn er sagte, dass "es nicht unsere Bestimmung ist, eine Rasse von Babysittern für Computer zu werden."

Es werden nicht nur neue Organismen entstehen, die zwar anfänglich vom Menschen designt werden, sich dann vermehren und sich dann in etwas neues transformieren, sondern der Mensch wird selbst einem tiefgreifenden Wandel unterzogen werden. Die Zukunft wird deshalb einen Menschensynthesizer hervorbringen, dessen Hauptaktionsfeld das Bewusstsein sein wird. Da dieses über Interfaces erzeugt wird, wird die entscheidende Frage sein, ob dieses noch im menschlichen Kopf oder auch in künstlichen Interfaces oder sogar in Maschinen erzeugt werden kann. Gelingt dieses Vorhaben würde in der Tat der menschliche Körper für bestimmte Tätigkeiten nicht mehr von Nöten sein, wie Marvin Minsky und Hans Moravec in ihren Thesen über die Robotik ausgeführt haben.


Downloaden des Gehirns


Für Hans Moravec ist es sogar unvermeidbar, dass wir zukünftig unseren Geist in die Maschine transferieren und damit auf unseren Körper verzichten können. Das eigene Gehirn in einen Rechner downzuloaden, stellte eine der größten Herausforderungen für Forscher dar. Ein solcher Rechner wäre dann eine "Brain Machine", die für außenstehende Beobachter die gleiche Persönlichkeit hätte wie der ursprüngliche Mensch vor dem Scanvorgang.

Die heruntergeladene Person würde sich hierbei ebenso wie die Vorlage für das Original halten. Da es jedoch immer eine zeitliche Differenz und andere Erlebnisse gibt, wäre beide Personen sofort nach dem Download-Vorgang unterschiedliche Personen. Für einen Exo-Beobachter werden beide völlig unterschiedliche Entwicklungen nehmen. Die Personen selbst werden zwar ihre Identität behalten, aber sie werden mit ihren Entwicklungen unterschiedliche Erfahrungen machen. Die Brain Machine als virtuelle Form der Unsterblichkeit trägt jedoch das Risiko der Datenlöschung in sich, weshalb durch das Speichern eines bestimmten Zustandes geklonter Datenmüll entsteht, auf den nur im Falle des Ausfalls des Originals zugegriffen würde. Werden die Backups von verschiedenen Zeithorizonten parallel ausgeführt, würden verschiedene Entwicklungsstufen ein und derselben Person parallel existieren.


Wie rettet man sich vor einem Roboter?


Die Massenproduktion von Robotern, die immer mehr die Welt beherrschen, wirft jedoch die entscheidende Frage auf: "Wie können wir den Roboter ausschalten, bevor er uns ausschaltet". Wenn die Existenz eines Menschen nur noch davon abhängt, ob ein Bit gesetzt ist oder nicht, d.h. ob der Zustand 0 oder 1 auftritt, ist er in einer Art und Weise manipulierbar, die jedem "Big Brother" wie der "Datengarten Eden" vorkommt.

Computer, die die gesamte Welt simulieren und über diese nachdenken können, wären in der Lage, die Bewusstseinsvorgänge im menschlichen Gehirn abzubilden. Hierbei kommt es auf die Zahl der möglichen Verschaltungen an, ob Computer an die Leistungsfähigkeit eines Gehirns heranreichen oder diese möglicherweise sogar übertreffen können. Doch Bewusstsein hat auch in Maschinen erhebliche Konsequenzen. Wenn Computer Leidenschaften wie Ärger, Wut oder Hass einprogrammiert bekommen, so ist nicht auszuschließen, dass diese sich gegen ihre Schöpfer wenden.


Die neue Evolution


Sollten wir in einigen Jahrzehnten unsere eigenen Gene manipulieren können und somit durch unsere Teilnahme an unserer eigenen Codierung die genetischen Codes verändern, so hat dies fundamentale Konsequenzen für die menschliche Evolution. Was in der Evolution früher Millionen von Jahren dauerte, ließe sich dann in sehr kurzen Zeithorizonten vollziehen, wobei finale Zusammenhänge die Motivation des Wandels sind.

Wie bei jeder Idee ergeben sich hier zumindest zwei antagonistische Konsequenzen: eine erschreckende, da die Veränderungen zu unserer Vernichtung führen können, und eine ermunternde, da wir uns durch die selbst generierenden Strukturen weiterentwickeln können. Die Gefahr der Nanotechnologie besteht darin, dass Roboter gebaut werden können, die als Waffen fungieren. Wir müssen uns deshalb fragen, wofür wir neue Technologien einsetzen. Betrachtet man das enorme Potential der Künstlichen Intelligenz und des Künstlichen Lebens, so erscheint die Entwicklung der Atombombe geradezu als ein Spielzeug, allerdings mit genauso tödlichem Ausgang wie falsch programmierte Roboter und sich selbst reproduzierende "Killer"-Viren.


Verhinderung der Gleichmacherei


Durch die neuen Technologien nimmt, laut Jünger, nicht nur die Massenhaftigkeit zu, sondern auch die Gleichförmigkeit und damit die Versuchung, den Einzelnen als abstrakte Einheit anzusehen, sei es als mechanische Einheit oder als zoologische Spezies. Die Gleichheit der Menschen bezieht sich nicht mehr allein auf die Rechtsform der Individuen, sondern sie dringt mit dem Biochip sogar in das Innere des Menschen ein. Durch die Biochips wird diese Vision Jüngers in den nächsten Jahrzehnten Wirklichkeit werden.

Da der Gesamtorganismus des Menschen sich fortbewegen und somit flüchten kann, wenn er mit etwas Fremden oder Unangenehmen konfrontiert wird, nicht jedoch die sensorischen Organe, könnte die Integration von Biochips beim Menschen zu Abstoßungsreaktionen oder ernsthaften psychischen Problemen führen. Schon vor Jahrzehnten beschrieb Jünger hier Gefahren, die sich gegenwärtig durch die Entwicklungen der Robotik und der Gentechnologie offenbaren. Es ist in der Tat so, dass Ununterscheidbarkeiten völlig neue Gefahren heraufbeschwören, auf die weder die Gesetzgebung noch die Käufer von Produkten und Dienstleistungen ausreichend vorbereitet sind. Die größte Gefahr der Ununterscheidbarkeit ist, dass sich Menschen der Verantwortung entziehen und in Anonymität gegen die bestehenden Gesetze verstoßen.


Neue Herausforderungen


Die Chance, mit Robotern neuartige Produkte zu konzipieren, führt zu einem riesigen technologischen und sozialen Innovationspotential. Durch neue Computergenerationen ist es möglich, Erkenntnisse aus den kognitiven Wissenschaften, den Neurowissenschaften sowie der Gen- und Nanotechnologie im Roboterbau zu berücksichtigen, wobei die Entwicklungslinien zwischen Computern und Robotern zunehmend verschmelzen werden. Darüber hinaus findet durch die Integration künstlicher Organe oder Biochips in den Menschen auch eine Verschmelzung der Entwicklungslinien zwischen Mensch und Maschine statt, wobei die kritische Größe hierbei die Fähigkeit zum Bewusstsein sein wird.

Den Zeitpunkt auszumachen, bei dem ein Rechner Vernunft erreichen wird, erscheint gegenwärtig ebenso schwierig, wie den Moment herauszufinden, mit dem der Affe sich zum Menschen verwandelte. Der Homo sapiens ("Der denkende Mensch") schafft durch die Nanotechnologie und das Künstliche Leben in Computern die Voraussetzungen für die Schöpfung einer neuen Art, des "Computator sapiens" ("Der denkende Computer"). Das verbindende Element zwischen dem Homo sapiens und dem "Computator sapiens" ist der Geist, der, wenn er in Maschinen auftreten würde, die Fähigkeit erhielte, seinen Körper zu wechseln.


Wo ist die Grenze zwischen Leben- und Nicht-Leben?


Was passiert, wenn ein Computer auf die Idee kommt, beurteilen zu wollen, was Leben ist und wie er selbst zukünftig Leben erzeugen will? Spätestens dann hat Umberto Eco mit seiner Aussage recht gehabt, dass der Computer eine spirituelle Maschine ist. Die Gentechnologie wirft die Frage auf, was Leben ist und wodurch sich ein Stein von einer Fliege unterscheidet. Es ist zunehmend nicht mehr die Natur, die eine Grenzlinie zwischen Leben und Nicht-Leben zieht, sondern der Mensch selbst.

Da der Mensch über Jahrmillionen in die Genetik nicht eingreifen konnte, verlief die evolutionäre Entwicklung relativ langsam. Durch die Gentechnologie, die die Veränderung der Codes erlaubt, kann sich das Evolutionstempo dramatisch beschleunigen, d.h. es kann sich eine Art Echtzeit-Evolution herausbilden, die implizite Strukturvarianten augenblicklich entfaltet. Durch neuartige Computer wird die Gentechnologie operationalisierbar und ist damit für das Management von besonderem Interesse. Die Gentechnik stellt die Entwicklung des Menschen ins Zentrum einer virtuellen Umcodierung und Erprobung neuer Codierungen, die dann in der physischen Welt zum Einsatz kommen.


Selektion von Kindern


Der Mensch ist zum ersten Mal in seiner Geschichte in der Lage, seine genetischen Blaupausen zielgerichtet zu verändern. Er überlässt es hierbei nicht mehr der Natur, durch Mutationen einen Wandel herbeizuführen, sondern er versucht durch Veränderung der Codierungen Fehler zu beheben. Damit findet eine neuartige Synthese zwischen der menschlichen Selbstreproduktion durch Sex und maschinellen Algorithmen statt.

In einem Beitrag für das Fachorgan Human Reproduction haben die Fortpflanzungsmediziner Jacques Testart und Bernard Sèle 1995 in aller Klarheit erläutert, dass die Gentechnologie die menschliche Fortpflanzung dem Paradigma industrieller Produktion unterwirft. Kinder werden damit in vorher nicht gesehener Weise Mittel zum Zweck zur Erfüllung elterlicher Nachkommenswünsche. Es wäre zwar nicht gerecht, die neue Eugenik mit der klassischen Eugenik gleichzusetzen, es ist jedoch eine ernsthafte Debatte über die Folgen der möglichen Menschenzüchtung durch die Gentechnologie erforderlich. Mögliche genetische Diskriminierungen durch Versicherungsgesellschaften, die Menschen mit Gen-Defekten nicht mehr versichern, könnten in einer biotechnologischen Gesellschaft leider auf der Tagesordnung stehen.



frag nur ! :)
frage ist der Schlüssel zum 100% erkennen.


melden
Anzeige

Was soll mit der Menschheit passieren ?

02.03.2003 um 21:00
Schau dir das Rooswell Video an !
Da liegt kein Alien sondern ein zeitreisender
Mensch aus der Zukunft. Er hat sich aber
irgendwie im Kurs verrechnet und ist abgeschmiert !
... selbst schuld ! ..

Wer weiß was mit der Menschheit geschieht
aber es bleibt spannend !!!


melden
cairecha
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was soll mit der Menschheit passieren ?

02.03.2003 um 21:46
Ich hoffe, dass der Mensch in naher Zukunft wieder lernt im Einklang mit der Natur zu leben, dass es nicht wichtig ist seine Seifenoper nicht zu verpassen oder sich wie auch immer irgendeinen Kick zu geben. Alles andere wäre tödlich...Außerdem stell ich es mir lustig vor halb nackt durch den Wald zu hüpfen...Nein Quatsch. Das geht ja auch anders. Wir müssten nur auf viel Luxus verzichten...
Viele liebe Grüße, Cairecha


melden
taothustra1
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was soll mit der Menschheit passieren ?

02.03.2003 um 21:49
hoffentlich gibts in naher zukunft noch eine natur

schicksal ich folge dir
und wollt ichs nicht
ich müßt es doch und unter seufzern tun


melden
erde
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was soll mit der Menschheit passieren ?

02.03.2003 um 22:21
Genau, Leben im Einklang mit dem Lebewesen
Erde !


melden
roshi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was soll mit der Menschheit passieren ?

02.03.2003 um 23:01
Das mit dem Einklang könnt ihr vergessen,

Vielleicht können wir grosse Umweltprobleme irgendwann lösen, aber es wird immer welche geben... wie schon in Matrix und Virus gesagt wurde sind wir ein Virus, es weiss nicht genau was es tut, aber es ist unaufhaltbar


melden

Was soll mit der Menschheit passieren ?

02.03.2003 um 23:07
Von tja:

"Schau dir das Rooswell Video an !
Da liegt kein Alien sondern ein zeitreisender
Mensch aus der Zukunft. Er hat sich aber
irgendwie im Kurs verrechnet und ist abgeschmiert !
... selbst schuld ! ..

Wer weiß was mit der Menschheit geschieht
aber es bleibt spannend !!! "

Den find ich gut... viele denken bei anderen Intelligenten Lebensformen direkt an Ausserirdische. Nur die Frage ob diese sogenannten Ausserirdische nichts anderes als unsere Nachkommen sind stellt sich keiner ;)


melden

Was soll mit der Menschheit passieren ?

03.03.2003 um 05:12
Es gibt eine theorie darüber das Aleins Zeitreisende sind,und die zeitreisenden sind wir.....

frag nur ! :)
frage ist der Schlüssel zum 100% erkennen.


melden
das_mädchen
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was soll mit der Menschheit passieren ?

03.03.2003 um 10:48
hmmm....

Ihr redet über "einklang mi der natur"
aber hey

JEDER will zurück zur NATUR, nur nicht zu Fuß!

Euer Mädchen...

Was man verstehen gelernt hat,
fürchtet man nicht mehr.


melden

Was soll mit der Menschheit passieren ?

03.03.2003 um 13:11
Aber die Natur verliert immer mehr Sinn...

Aber wir sind doch auch die Natur....


frag nur ! :)
frage ist der Schlüssel zum 100% erkennen.


melden
cairecha
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was soll mit der Menschheit passieren ?

03.03.2003 um 14:42
Ein weiters Problem wäre, dass die meisten von uns ohne die kleinen Hilfsmittel des täglichen Lebens wohl kaum überleben würden. Wer kann sich heutzutage noch einen Bogen und Pfeile nur aus Dingen aus dem Wald basteln um dann damit Kaninchen zu jagen? Viele würeden sterben und wer ist schon bereit dazu für etwas zu sterben, das wahrscheinlich/ hoffentlich noch so lange überlebt, wie man selbst lebt. Frei nach dem Motto "Und nach mir die Sinflut" wird weiter ausgenutzt. Die Trägheit der Menschheit ist das Problem und nichts Anderes.
Das wir ein Teil der Natur sind versuch ich ja die ganze Zeit zu erklären. Wir erheben uns nur gerne darüber, weil wir glauben so furchtbar intelligent sind, aber sind wir das wirklich? Sind wir wirklich die "Krone der Schöpfung"? Wer ist mächtiger ein Mann oder ein Baum?
Viele Grüße, Cairecha


melden

Was soll mit der Menschheit passieren ?

03.03.2003 um 14:51
Mann kann auch in einer technisierten Welt
im Einklang mit der Natur leben, man sollte
nur mal herausfinden was die Natur will oder
braucht. Nur eins ist sicher sie braucht keine
Habgier, Macht oder GELD !!!!!!

Es gibt auch Autos die ohne Benzin/Diesel
fahren, nur die Ölkonzerne und auch
Herr Bush will sie nicht !!!!!!


melden

Was soll mit der Menschheit passieren ?

03.03.2003 um 15:42
Man sollte die jetzige Erdbevölkerung auslöschen und durch eine neue Superrasse ersetzen. Man könnte irgendwann einmal, wenn die Technologie soweit fortgeschritten ist, eine gigantische Raumstation errichten, die als Zuchtstation fungieren könnte.
Dort würde man die wenigen Auserwählten miteinander paaren und durch das Prinzip der Eugenik Herrenmenschen erschaffen.
Diese wenigen Auserwählten würden sich dann durch Schönheit, Reinheit, Weisheit, Anmut, Stärke und ein prächtiges Antlitz von der Masse abheben. Desweiteren wird auf dieser Raumstation ein neues Supervirus erschaffen, dass nur Menschen, nicht aber Tiere befällt und diese unfruchtbar macht, sodass die bisherige Menscheit letztenendes aussterben müsste, da sie sich ja nicht mehr fortpflanzen könnte. Und dann würde ein neues Zeitalter heranbrechen, das Zeitalter der Herrenmenschen, deren Kinder man durch Zucht, Haltung und Stil zu den Herren einer neuen Welt und einer neuen Zeit heranzüchten würde, zu Brücken einer neuen Weltordnung und der nächsten Stufe der Evolution des Menschen.


melden

Was soll mit der Menschheit passieren ?

03.03.2003 um 16:11
Was denkst du was die USA denn vor hat ???
Ist es vielleicht nicht genau das?!?
Dein Supervirus sollte vielleicht AIDS sein.
Wer weiss was in Area 51 wirklich abgeht. Vielleicht sind diese Herrenmenschen
( Aliens/Zeitreisende/ keine Ahnung...??)
schon längst hier. Vielleicht sind diese
immer mehr zunehmenden Ufo Sichtungen
wirklich wahr und bald gehts ab hier ?!!?
Schau dir doch mal das Illuminatenzeichen an,
vielleicht sind es doch die Aliens mit den
USA zusammen ( New world order ).


melden
bx440
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was soll mit der Menschheit passieren ?

03.03.2003 um 16:22
"Man sollte die jetzige Erdbevölkerung auslöschen"
gute idee. dann fangen wir mit dir an.


melden

Was soll mit der Menschheit passieren ?

03.03.2003 um 17:22
@arischer engel

Und Du wärst dann unser neuer
Herrscher!

*ablach*

Sorry, aber von was träumst Du nachts,
amer, kleiner, bemitleidenswerter
Kleingeist...


melden

Was soll mit der Menschheit passieren ?

03.03.2003 um 17:45
Das sit eigentlich eine gute Idde ,aber Menschen die an schmusilein gewöhnt sind klingt das wie die Hölle.

Es sir eine gute Idde aber elider Arischer

Engel,
Gast@
Jezt werde ich dir mal was sagen,du redest von Perfekten Menschen,es geht nicht um den Menschen sondern um die Volkommenheit,und wenn die Roboter Technologie so weit ist das es wie einem Menschen gleicht,und die KI wird sowieso höher als unsere. Ok dann überlassen wir die Erde der KI und wir werden ausgerottet um platz zu machen....ja das muss für dic hjezt hart werden...weil wenn du schin nach der Vollkommenheit suchst dann musst du das akzeptieren,und bye bye sagen.


frag nur ! :)
frage ist der Schlüssel zum 100% erkennen.


melden
giga
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was soll mit der Menschheit passieren ?

03.03.2003 um 19:12
@arischer engel

"wenige auserwählte" - ja?
früher oder später kommt´s dann wohl zu
inzest.
bei dir hat die degeneration wohl schon
zugeschlagen.

willst du wirklich das, wovon du da
schreibst ?!


melden

Was soll mit der Menschheit passieren ?

03.03.2003 um 19:21
hi Giga@

wäre eine umstrucktuierung nicht besser als eine vollkommene Zerstörung ?

frag nur ! :)
frage ist der Schlüssel zum 100% erkennen.


melden
Anzeige
mago79
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was soll mit der Menschheit passieren ?

03.03.2003 um 21:46
tao ich glaube bei der derzeitigen lage der vermehrung...wirds wohl kaum noch chancen für die natur geben.aller 35Jahre verdoppelt sich die anzahl der menschen auf dem planeten.
und das sind in 35Jahren 7Milliarden. usw...
ich denke auch das die bestehenden system verändert werden müssen...es muß die automatisierungstechnik sich weiter entwickeln bis die menschheit keine arbeit mehr verrichten muß...ich glaube das durch diese art der arbeitsauflösung die zeit für geistige entwicklung der menschen gefördert wird. den zu jetziger zeit ist der lebensablauf einer person zum größtenteil als marionette der gesellschaftlichen wirtschaft...mehr ein sklave mit eigenem auqarium... ich möchte aber auf das system nicht weiter eingehen weil es imense diskussionsthemen aufgreifen würde...denn der gedanke an ein anderes system beflügelt mich schon seit jahren. und es gibt nachteile und vorteile...wobei die nachteile sicherlich nicht unbedingt existieren würden.

nochma kurz: neue gesellschaftssystem
automatisierungstechnik soweit das alles aber auch alles technisch hergestellt werden kann.von nahrung bis technische geräte.
dazu kommt noch 100%tige verwertung aller abfälle.gesetzesänderungen,religionsabschaffung,kaptialabschaffung...jeder person wird gewisse material und platz zugeschrieben.
es klingt hart...aber wenn wir in die zukunft gehen wollen müssen wir unsere erzogene und gewohnte umgebung aufgeben...jedoch diese umstellung wird zum teil nicht erwünscht. jedoch wenn wir weiter zusehen das die reichen ihr kapital durch zinsen vermehren werden diese beträge dem volk immer weiter fehlen. es ist nun auch etwas komprimiert...aber nach meiner überlegung sind es komplexere strukturen die ich überlegt habe...aber das würde ich hier arg den platz sprengen und die diskussionen ins lange ziehen weil es viele dinge noch zu verbessern gäbe... aber die derzeitige gesellschaft...wird kaput gehn!

danke...un bitte stempelt mich nicht als spinner ab...*hüpf im kreis wie verrückt*

Die Religion ist die größte Lüge der Menschheit.


melden
339 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden