Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Umfrage zum bedingungslosen Grundeinkommen (BGE)

Paka
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Umfrage zum bedingungslosen Grundeinkommen (BGE)

13.04.2012 um 16:52
@mortifer

Der Staat hat genug Geld, er verschwendet es lieber an Banken, Griechenland, Israel, Wulff, Diäten, anstatt an die, die es wirklich brauchen.
Finanzierbar ist es locker, auch da einiges an Behörden wegfallen.


melden
Anzeige

Umfrage zum bedingungslosen Grundeinkommen (BGE)

13.04.2012 um 16:55
@Paka
Wenn man den ganzen Politikern, die eh nichts tun, das Überschüssige wegnimmt auf alle Fälle!
Ansonsten bin ich eher skeptisch.


melden

Umfrage zum bedingungslosen Grundeinkommen (BGE)

13.04.2012 um 17:02
@Paka
Unsinn.
800€ Grundeinkommen pro Monat für jeden kostet knapp 800Mrd. im Jahr. Das ist ca. 1/3 des BIP. BIP ist aber KEIN Gewinn sonder eher vergleichbar mit Umsatz.
Bei diesen 800€ sind aber keine sonstigen Sozialleistungen dabei. Vor allem Gesundheit schlägt nochmal ordentlich rein. Mal zum Vergleich. Normalweise gibt der Bund pro Jahr 300-400Mrd. € aus und wie jeder weiß wachsen unsere Schulden permanent.(Hier die Zahlen von 2010: http://www.finanzforscher.de/wissen/wofuer-gibt-der-staat-sein-geld-aus ) 800 Mrd. im Jahr allein für so ein Grundeinkommen sind absolut nicht bezahlbar.
Hinzu kommt, dass 800€ im Monat vielen Leuten reicht, der Hauptantrieb des Kapitalismus geht verloren. Ähnlich wie in der DDR oder anderen kommunistischen Systemen bricht die Wirtschaft zwangsläufig völlig ein.


Bedingungsloses Grundeinkommen ist Bullshit und wird niemals kommen.


melden
Paka
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Umfrage zum bedingungslosen Grundeinkommen (BGE)

13.04.2012 um 17:07
@1.21Gigawatt

Es wird nicht kommen, solange eine Denke vorherrscht, dass der ach so arme Staat es ja nicht zahlen könnte und man Leuten nichts schenken soll.

Führt eine Reichensteuer und eine Finanztransaktionssteuer für Banken ein, Erbschaftssteuer wäre auch nicht schlecht. Man sollte das Geld nehmen, wo es ist.
Auch wenn man bei Diäten und Ehrensolden kürzt, bleibt genug übrig.


melden

Umfrage zum bedingungslosen Grundeinkommen (BGE)

13.04.2012 um 17:09
Also da bin ich mit 18 ja schon reich, wenn ich als Kind schon 800 Euro jedes Monat bekomme.


melden

Umfrage zum bedingungslosen Grundeinkommen (BGE)

13.04.2012 um 17:16
@Paka
Das sind alle DInge die im Jahr wahrscheinlich nichtmal zweistelligen Milliardenbeträge in die Kassen spülen. Es ist unmöglich 800Mrd im Jahr allein für soetwas auszugeben.
Sieh mal. Deutschlands BIP ist kürzlich über die 3Billionen Grenze gestiegen, das sind 3000Mrd.
BIP ist die Summe aller Güter und Dienstleistungen innerhalb der Grenzen einer Volkswirtschaft innerhalb eines bestimmten Zeitraums, in dem Fall ein Jahr.
Diese 3Bio sind kein Gewinn. Der Staat nimmt im Jahr etwa 300-400Mrd. ein, das ließe sich evtl ein bisschen steigern, aber nicht verdoppeln, und selbst wenn man es verdoppelt geht die gesamte Summe für das BGE drauf. Der Rest liegt absolut brach. Wer zahlt den die Straßen auf denen du fährst? Genrell Infrastruktur. Wer bezahlt die Polizei? Wer finanziert das Gesundheitssystem? Militär? Aussenhandelsbeziehungen?
Paka schrieb:Führt eine Reichensteuer und eine Finanztransaktionssteuer für Banken ein, Erbschaftssteuer wäre auch nicht schlecht. Man sollte das Geld nehmen, wo es ist.
Das sind alles Peanuts. Damit kriegst du maximal 30Mrd im Jahr zusammen.
Paka schrieb:Auch wenn man bei Diäten und Ehrensolden kürzt, bleibt genug übrig.
Pff, was soll das den bringen? Selbst wenn du das alles komplett streichst sind es vllt 2Mrd im Jahr die du mehr hast. Aber wieso sollten Politiker umsonst arbeiten?
Paka schrieb:bleibt genug übrig.
Niemals! Nichtmal annähernd. Selbst 100€ BDG wären noch fast unmöglich zu finanzieren.


melden
Paka
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Umfrage zum bedingungslosen Grundeinkommen (BGE)

13.04.2012 um 17:19
Ich erwarte übrigends nicht, dass konservative und rechte Kreise Ahnung von einer gerechten sozialen Verteilung haben.


melden

Umfrage zum bedingungslosen Grundeinkommen (BGE)

13.04.2012 um 17:26
Paka schrieb:Ich erwarte übrigends nicht, dass konservative und rechte Kreise Ahnung von einer gerechten sozialen Verteilung haben.
Ich bin da ganz bei dir.

Politiker mit neuem Dienstwagen, irre Gehälter für irgendwelche Platzhalter im Parlament,Reichensteuer rauf Armensteuer runter......

Aber dein Vorposter hat hier etwas Richtiges angedeutet. Ich bezweifle auch, das mit den von dir erwähnten Maßnahmen, derart viel Geld reinkommt.

Du kannt aber auch ne Aufstellung machen, mit deinen Punkten, und mit den Mrd. die sie einbringen.


Mit dem Satz da oben, machst du es dir zu einfach.


melden

Umfrage zum bedingungslosen Grundeinkommen (BGE)

13.04.2012 um 17:40
@insideman
Die Dienstwagen müssen sie doch meistens nichtmal bezahlen sondern bekommen sie gestellt.
Und selbst wenn, jeder höhere Mitarbeiter bei großen Unternehmen fährt n hübschen Dienstwagen, wieso also nicht auch Politiker?
Die Paarhundert Leute im Parlament fallen nun auch nicht ins Gewicht. Wenn die auf Diäten verzichten würden wäre das allenfals ein symbolischer Akt.
Reichensteuer rauf, Armensteuer runter ist auch leichter gesagt als getan.
Wenn man oben zuviel besteuert schädigt das die Wirtschaft und dass schadet widerum allen.
Ausserdem haben wir in Deutschland ohnehin eine der weltweit höchsten Steuerbelastungen für Reiche und Unternehmen.
Topverdiener sind bei uns bei fast 50%, in den USA gilt quasi alles über 25% als Kommunismus. Multimillionär Mitt Romney zahlt niedliche 15%, das zahlen bei uns Friseusen.


melden

Umfrage zum bedingungslosen Grundeinkommen (BGE)

13.04.2012 um 18:19
Paka schrieb:Ich erwarte übrigends nicht, dass konservative und rechte Kreise Ahnung von einer gerechten sozialen Verteilung haben.
Eine soziale Verteilung ist vieles, aber nicht gerecht. Der Staat bezieht sein Geld ausschließlich von den Bürgern und die sozialschwachen Bürger tragen dazu in der Regel kaum etwas bei. Und wenn, dann haben sie für dieses Geld vorher keine eigene Leistung erbracht.

Von meinem Brutto bleiben nun 60% übrig, den Rest zieht der Staat ein bevor es auf meinem Konto landet. Zusätzlich kommen noch andere Steuern wie die Mehrwertsteuer, Ökosteuer usw. Jede zusätzliche Sozialleistung drückt direkt oder indirekt mein persönliches Einkommen. Trotzdem versprechen einige Parteien immer mehr Sozialleistungen und Förderungen für irgendwelche Leute.

Das ist nicht gerecht und mich fragt auch keiner ob ich damit meine Leben bestreiten und gleichzeitig privat für mein Alter sorgen kann. Der Staat soll sich endlich zurück nehmen und die Bürger frei entscheiden lassen, wie solidarisch sie sein möchten.


melden

Umfrage zum bedingungslosen Grundeinkommen (BGE)

21.11.2016 um 16:05
...
Von Januar 2016 an wird die 330.000-Einwohner-Stadt Utrecht ein Pilotprojekt mit 250 Teilnehmern starten. Auch einige weitere niederländische Gemeinden schließen sich an. Erwachsene Singles sollen 900 Euro im Monat erhalten.
...
http://www.spiegel.de/wirtschaft/soziales/grundeinkommen-was-sich-2016-in-der-schweiz-und-finnland-entscheiden-wird-a-10...
Gibts da schon ein Fazit?


melden

Umfrage zum bedingungslosen Grundeinkommen (BGE)

23.11.2016 um 11:16
Um allein davon zu leben, ist es ein bisschen wenig, aber zusätzlich zu dem Gehalt vom Arbeiten, wäre es eine gute Idee. Ich würde es gerne nehmen.


melden
Alanis
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Umfrage zum bedingungslosen Grundeinkommen (BGE)

26.11.2016 um 21:31
.... schaut mal auf diese Internet-Seite...

www.mein-grundeinkommen.de

da kann man ein monatliches Grundeinkommen in Höhe von 1000 Euro ein Jahr lang gewinnen.

Ansonsten bin ich eher dafür, wer arbeiten gehen kann, soll auch arbeiten.

Wer soll denn diese Grundeinkommen finanzieren?

Alanis


melden

Umfrage zum bedingungslosen Grundeinkommen (BGE)

26.11.2016 um 22:16
tja...das Niedriglohntum hätte wohl endlich ein Ende, da man ja einfach sagen könnte "Nö Boss, mach ich nicht für das Geld", und wenn man dann fliegt...egal!

Zur Zeit geht dies noch nicht bzw. haben viele Arbeitgeber ihre Arbeitnehmer in der Hand...was sie natürlich auch entsprechend gut finden.

Ja also in dem Sinne fände ich es schon recht praktisch.


melden

Umfrage zum bedingungslosen Grundeinkommen (BGE)

27.11.2016 um 01:55
Ich kann diesen Bullshit nicht mehr hören!!
knopper schrieb:Zur Zeit geht dies noch nicht bzw. haben viele Arbeitgeber ihre Arbeitnehmer in der Hand...was sie natürlich auch entsprechend gut finden.
Wie würdest Du denn reden, wenn DU Arbeitgeber wärst? Das würde mich mal interessieren.


melden

Umfrage zum bedingungslosen Grundeinkommen (BGE)

27.11.2016 um 02:28
@DiePandorra

Auf die berechtigte Frage, erwartest du doch keine Antwort die dich zufrieden stellen wird.
Die Dämonisierung von Arbeitgebern ist wirklich so abstrus


melden

Umfrage zum bedingungslosen Grundeinkommen (BGE)

27.11.2016 um 02:32
DiePandorra schrieb:Ich kann diesen Bullshit nicht mehr hören!!
DiePandorra schrieb:Wie würdest Du denn reden, wenn DU Arbeitgeber wärst?
Kommt darauf an, hab ich ein kleines Unternehmen,
gehe ich mit meinen Mitarbeitern wohl recht loyal um,
weil ich weiß das meine Existenz davon abhängt.
Bin ich aber in nem größerem Unternehmen auf nem sicheren Posten,
dann brauch ich keine Menschlichkeit mehr vortäuschen
(denn ich hab ja auch keinerlei Bezug zu diesen Arbeitern)
So kann ich die AN gewinnbringend zum Mindestlohn auspressen
und wer dabei kaputt geht wird durch einen neuen Arbeiter ersetzt. Punkt aus.
Das geschieht hierzulande sehr häufig - (vielleicht einfach mal im Freundeskreis umhören!)
und wenn du das trotzdem so gar nicht erkennen kannst,
dann herzlichen Glückwunsch.
Manche brauchen Drogen um sich aus der Reaöität auszuklinken.


melden

Umfrage zum bedingungslosen Grundeinkommen (BGE)

27.11.2016 um 02:43
@Piorama

Es ist Heuchelei, denn du hast deine Angestellten, wie von dir kritisiert in der Hand. Aber scheinbar siehst du dich ja doch in einem besseren Licht, so als "loyaler" Arbeitgeber.
Schade, eine Antwort die so vorhersehbar war.


melden

Umfrage zum bedingungslosen Grundeinkommen (BGE)

27.11.2016 um 02:51
DiePandorra schrieb:Wie würdest Du denn reden, wenn DU Arbeitgeber wärst? Das würde mich mal interessieren.
na dann würde ich natürlich zusehen wie ich zurechtkomme, und vermutlich anders reden, ist doch ganz klar!
Höhere Lohnforderungen.... naja mir doch egal, sollen sie sich beim Amt melden und dann such ich mir eben neue.

Was meinst du wie das bspw. in der Gastronomie läuft? Prinzip jeder ist ersetzbar, ganz einfach! Neulich erst mit ner Bekannten gesprochen die als Kellnerin arbeitet.... ihr Chef versucht mit allen mitteln und Tricks den Mindestlohn zu umgehen.

Also keine Dämonisierung sondern leider Realität!


melden
Anzeige

Umfrage zum bedingungslosen Grundeinkommen (BGE)

27.11.2016 um 02:51
@Capspauldin
Es geht doch überhaupt nicht darum,
in welchem Licht sich jemand sieht..blublub
sondern um die Realität, in der man nun mal lebt.
Das sind Erfahrungen, die ich gemacht hab und in meinem Umfeld erlebe.
Wenn s für dich anders aussieht dann Bravo


melden
379 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt