Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Trash - Mit Müll gegen die Welt

30 Beiträge, Schlüsselwörter: Afrika, Müll, Illegal, Trash, Recycling, Entsorgung, Recyclen
Pantheratigris
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Trash - Mit Müll gegen die Welt

07.11.2009 um 09:04
Hallo allerseits,


der Mensch zerstört den Planeten systematisch, so weit, so gut. Wir sind die erste Lebensform, die in der Lage war, mineralische und fossile Bestände zu fördern und komplett zu verbrauchen, in weniger als zweihundert Jahren. Doch damit sind wir auch die ersten, die Umwelt zu vergiften vermochten.


mg57777,1257581072,20080227 meaw foto trashcity10 23

(Müllberge in Kairo - been there, es ist in der Tat die schlimmst vermüllte Stadt, die man sich vorstellen kann. Man klettert über Müllberge so weit das Auge reicht und um die Stadt gibt es riesige Armenviertel, die nur aus Müll bestehen)



Als synthetische Stoffe zuerst hergestellt wurden, dienten sie der Verbesserung des täglichen Lebens. Dann wurden sie immer mehr. Alles wurde dreimal verpackt, weggeworfen, auf riesige Müllhalden geschafft in Gegenden, die ihr Land dafür verkauften oder sich politisch nicht wehren konnten. Wer in Zentralafrika einen echten Sportanzug aus echter Synthetik besitzt, gilt als gut gekleidet. Denn Plastik, Nylon, Synthetik, das kann sich nur der "reiche Westen" (Norden, Osten) und die Oberschicht in den eigenen Ländern leisten.

http://www.ardmediathek.de/ard/servlet/content/3235496

(Podcast zum Thema Weltmüllkippe afrika, gesundheitliche Schäden)

Wir nutzen Afrika heute als globale Müllkippe und was dort nicht unter kommt, wird sonst wo hin gekippt. Und was nicht entsorgt wird, flattert durch die Gegend. Wir hinterlassen kilometerweite Ölteppiche auf dem Meer, tausende Tonnen von nicht recyceltem Elektroschrott täglich. Die Welt ist voll von unseren Abfällen.



http://www.youtube.com/watch?v=gbqJ6FLfaJc

(Video zum Thema: Albatrosse, die ihre Jungen mit Plastikmüll füttern)




http://www.n-tv.de/panorama/dossier/Muellkippe-vergiftet-Slum-article283128.html

(Bericht einer Reise zu einer der Müllkippen in Kenia auf die täglich 2000 Tonnen mehr Müll gekarrt werden)

Müll ist kein Umweltproblem.
Müll entsteht nicht zufällig.
Müllverwertungsweigerungen der Finanzen zuliebe sind ein Verbrechen an der Welt.
Müll tötet schneller als eine Klimaveränderung.

Eine Verweigerung von Synthetik bzw. Ideen zum eigenen Recyceln wären ein Weg, selber etwas in die Hand zu nehmen. Aber interessiert es eigentlich? Interessiert sich jemand dafür, was mit seinen Abfällen geschieht? Ja, das Thema wird als grüne Spinnerei abgetan. "Was juckt's mich, sollen sich doch die Umweltschützer drum kümmern." denkt sich in dieser Sekunde die Hälfte der Leser. Richtig?

Eure Meinung hier.


melden
Anzeige

Trash - Mit Müll gegen die Welt

07.11.2009 um 09:24
Müll, eines der schlimmsten Probleme die Menschen der Welt antun.
Mich nervt die Verpackung in der Verpackung, alles wird doppelt und dreifach in Plastik verpackt.
An den Kassen werden Einkaufstüten teuer bezahlt und landen in der Mülltonne anstatt sie wenigstens wieder zu verwenden, warum sehe ich so wenige mit Stoffbeuteln, oder immer wieder verwendbaren Körben?
Faulheit, praktischer und was für Ausreden sonst noch verwendet werden, mich nerven diese Menschen und ich verurteile sie.
Ja @Pantheratigris es juckt viele nicht, sie schauen einfach weg wenn sie Müll auf Wiesen Wäldern oder wie du hier zeigst in Städten sehen.
Schlimm der Tod des Vogels der mit Plastik gefüttert worden ist, wir alle zerstören die Welt auf der wir leben jeden Tag ein Stück mehr, da hilft es auch nicht viel wenn ich mit Plastikhandschuhen den Müll aus dem Wald räume, jedes mal ist wieder was da, immer mehr, sage ich was wenn ich Menschen dabei beobachte, dann bekomme ich nur Ausflüchte zu hören und ich solle mich gefälligst um meinen Mist kümmern und keinen Leute beobachten.

Ich frage mich, wie viele ihren Müll aussortieren, Glas, in den Glascontainer, Kunststoff in den Gelben Sack, Alte Zeitungen und Pappe in den Papiercontainer, Essensreste in die Grüne ist doch viel einfacher alles in die graue Tonne für Restmüll zu geben, oder in die Landschaft zu verstreuen.
Ob man erst völlig im Müller stecken muss damit einige begreifen, oder man irgendwann einen riesigen Müllhaufen vor der eigenen Türe hat, weil kein Platz mehr da ist?


melden
Pantheratigris
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Trash - Mit Müll gegen die Welt

07.11.2009 um 10:11
Kayleigh schrieb:warum sehe ich so wenige mit Stoffbeuteln, oder immer wieder verwendbaren Körben?
Weil sie "out" und "uncool" sind.
Kayleigh schrieb:da hilft es auch nicht viel wenn ich mit Plastikhandschuhen den Müll aus dem Wald räume, jedes mal ist wieder was da
Das ist das traurige daran. Egal, wie viel man als einzelner tut, wenn die Mehrheit der Menschen es nicht für ihr Problem hält, ist's nichtig ...


melden
Pantheratigris
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Trash - Mit Müll gegen die Welt

07.11.2009 um 10:11
@Kayleigh


melden

Trash - Mit Müll gegen die Welt

07.11.2009 um 10:39
Das beste Beispiel ist ja jetzt die Tetrapackwerbung, wenn die mal jemand gesehen hat. Da wird drauf gepocht, wie "umweltfreundlich" Tetrapacks doch seien, weil sie zu einem Großteil aus nachwachsenden Rohstoffen - Holz - hergestellt werden. Stimmt ja auch, nur bleibt natürlich unerwähnt, dass Tetrapacks sehr sehr langsam verrotten wegen den ganzen Plastikschichten, die da noch dazukommen.
Schöne neue Welt. -.-

Wobei ich zugeben muss, dass das clever gemacht ist. Nicht gelogen, aber dreisterweise irgendwelche Wahrheiten von "mittendrin" rausgeholt und vermarket.


melden

Trash - Mit Müll gegen die Welt

07.11.2009 um 10:46
@Pantheratigris
Pantheratigris schrieb:Eine Verweigerung von Synthetik bzw.
Tust du es denn, ohne Müll zu leben?


melden

Trash - Mit Müll gegen die Welt

07.11.2009 um 10:49
Hier sollte sich jeder an die eigene Nase packen und die eigenen Fehler die man macht nicht bei anderen Suchen!
Es ist schon merkwürdig das sich hier Leute als die Retter der Natur hinstellen und gleichzeitig die Umwelt zerstören!
Wie kann das sein?


melden

Trash - Mit Müll gegen die Welt

07.11.2009 um 12:10
@hulkster
Ja, wenn sich mal alle Nase fassen würden und sich einen Schubs geben würden.
Man kann seinen Müll trennen, aber wer macht das schon?
Ein paar sind nicht die Masse die etwas damit erreichen könnte, aber man kann etwas tun, machst du nichts?


melden
Pantheratigris
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Trash - Mit Müll gegen die Welt

07.11.2009 um 12:10
@hulkster
hulkster schrieb:Tust du es denn, ohne Müll zu leben?
Darum geht es nicht. Wer nicht im Wald von Naturalien lebt, hat in der heutigen Gesellschaft keine Möglichkeit, ohne Müll zu leben. Die Frage ist: Braucht es bei jedem Einkauf eine neue Tüte, muss ich zu jeder Packung Cappuccino eine neue Dose dazu haben, kaufe ich Mülltüten extra oder lieber einen stabilen Mülleimer, den ich nach jedem Müll-Wegbringen auswische, ect.
hulkster schrieb:Es ist schon merkwürdig das sich hier Leute als die Retter der Natur hinstellen und gleichzeitig die Umwelt zerstören!
Wer stellt sich hier als Retter der Natur dar? Zeig mir den, mit dem hab ich mal ein Wörtchen zu reden. Fakt ist: Wir verursachen alle Müll, die Frage ist, wie wir danach damit umgehen.


@Skogsdotter
Skogsdotter schrieb:Wobei ich zugeben muss, dass das clever gemacht ist. Nicht gelogen, aber dreisterweise irgendwelche Wahrheiten von "mittendrin" rausgeholt und vermarket.
Das ist Werbung ... Bonbons mit 0% Fett, hallelujah - nicht, dass sie jemals welches enthalten hätten aber jetzt enthalten sie, Überraschung, auch keins mehr :D


melden
Chris0815
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Trash - Mit Müll gegen die Welt

07.11.2009 um 12:20
Passt wohl zum Thread :

Wikipedia: Müllstrudel


melden
Pantheratigris
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Trash - Mit Müll gegen die Welt

07.11.2009 um 12:23
@Chris0815

Kannte ich noch gar nicht, das Phänomen ... irgendwie erschreckend ...


melden

Trash - Mit Müll gegen die Welt

07.11.2009 um 12:23
Müllverbrennung; wir müssen uns entscheiden wo wie was wir zerstören, aber aufhören können wir in dem Leben nimmer mehr


melden
Badbrain
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Trash - Mit Müll gegen die Welt

07.11.2009 um 12:24
Ich fragte mich, ob es in der heutigen Zeit wirklich noch Menschen gibt, die an Mülltrennung glauben. Es gibt hunderte von unsinnigen Müllverbrennungsanlagen(unsinnig weil zuviel und dadurch unrentabel), wo gelbe Säcke komplett und Hausmüll komplett reingekarrt werden. Von Trennung keine Spur. Und wenn wir tausendmal trennen würden, die Kosten würden trotzdem steigen.
Ich kann jedem nur mal empfehlen, auf eine Deponie zu fahren und sich mit den Mitarbeitern zu unterhalten. Wenn man auch mal fragt, dann erfährt man einiges über die Müllmafia.


davon abgesehen, ich würde ein Produkt mit einem Siegel(oder sowas in die Richtung) verpassen, wo schon bei der Herstellung bzw. dessen Entwicklung schon auf Nachhaltigkeit ausgelegt ist, also woher Rohstoffe kommen, ist bei der Herstellung auf umweltfreundliche Energien oder Produktionsweisen geachtet worden etc. Ich denke, die Müllberge würden zwar nur auf lange Sicht kleiner werden, aber es würde nur unwesentlich mehr Müll entstehen. Man muss ertsmal eins stoppen, bevor man an die Beseitigung des anderen geht.
natürlich sollte auch jeder drauf achten, das sein Müll in den Millionen Mülleimern in der Welt landet. Und ich finde auc, das jeder bestraft werden sollte, der seinen Kaugummi einfach so ausspuckt(sehr interessant, wie lange der braucht, um zu verrotten und hässlich ist es auch). Am Besten mit Bussgeld, das zieht immer, denn mit Vernunft ist es nicht weit her bei einigen.


melden

Trash - Mit Müll gegen die Welt

07.11.2009 um 12:30
@Badbrain
Meinst doch net ernst das wer freiwillig auf ne Verbrennungsanlage fährt um mit den Mitarbeitern einen Plausch zu halten? Außerdem über die Mafia wird dir kaum einer was erzählen weil sie alle die Hosen voll haben; Österreich hat z.b. mit Müll Millionen umgesetzt; Die Italiener haben den Müll zu uns gekarrt und ihn bei uns gegen Geld verbrennen lassen, jippi xD


melden
Badbrain
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Trash - Mit Müll gegen die Welt

07.11.2009 um 12:35
@Pumpkins


Bei mir ergab sich dass, als ich meinen Sperrmüll entsorgt hatte. Zum Glück war der soviel, dass ich mehrmals hintuckern durfte. Da hatte ich aber mal gesehen, was da so lief. Müll wird mit Lastern von Deponie zu Deponie weiterverkauft und hinten auf der Plane der Laster stand ne schöne Tiefkühlkostmarke drauf. Sehr interessant sowas. 2 Sattelauflieger voll mit unausgepackten neuen Möbeln wurde zerschreddert, weil ein Möbelhaus in 450km Entfernung Pleite ging. Solche Geschichten öffnen einem die Augen, was abgeht.


melden

Trash - Mit Müll gegen die Welt

07.11.2009 um 12:37
@Badbrain
Mül ist kein Problem für die Menschen, Müll ist ein Geschäft! Da stecken Millionen dahinter...
Natürlich sieht das normale Volk wie WIR es sind nie etwas von den ganzen Geschäften.
irgendwo zum heulen


melden
Lost-Hope
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Trash - Mit Müll gegen die Welt

07.11.2009 um 12:38
Das eigentliche Problem ist der Kunstoff. Wir haben das Zeug so schnell erfunden das sich kein Organismus darauf einstellen konnte die langen Polymerketten zu zersetzen. Und so bleibt es wohl tausende von Jahren noch erhalten. In unserem Land sind Plastiktüten, glücklicherweise, schon fast abgeschaffen.


melden
Badbrain
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Trash - Mit Müll gegen die Welt

07.11.2009 um 12:41
@Pumpkins


Leider wahr.Man merkt es erst, wenn man mal genauer hinschaut, wie in meinem Fall. Trotzdem denke ich, wir sollten Müll vermeiden und das fängt ganz vorn an der Produktkette an und setzt sich beim Kaufverhalten der Leute fort. Der Staat kann den Rahmen dafür vorgeben denke ich. Das wäre nachhaltiges Wirtschaften und Müllvermeidung.


melden
Badbrain
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Trash - Mit Müll gegen die Welt

07.11.2009 um 12:42
@Lost-Hope

Kunststoff kann man recyclen und wiederverwenden, man sollte es allerdings nicht nur schwafeln, sondern auch tun. Geschwafelt wird ja nur, weil das Recyclen teurer ist als Neuherstellung. Öl ist noch zu billig scheinbar.


melden

Trash - Mit Müll gegen die Welt

07.11.2009 um 12:51
@Badbrain
Ich glaub ja das ist was Unaufhaltbares; glaubst du Firmen stellen Produktionen um? Das würd ihnen sicherlich teuer kommen wenn sie umweltfreundliche Verpackungen etc. herstellen müssten! Da erhälst höchstens einen Stinkefinger von den Firmen :


melden
Anzeige
Pantheratigris
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Trash - Mit Müll gegen die Welt

07.11.2009 um 12:54
Neulich wurde sogar ein Akku vorgestellt, der bis auf eine dünne Ummantelung komplett aus Algen besteht.

http://www.krone.at/krone/S15/object_id__161156/hxcms/index.html
Das Geheimnis der "grünen" Akkus liegt in der eine besonders große Oberfläche aufweisenden Zellulose-Struktur der Algen, über die die Forscher eine hauchdünne Schicht aus dem Polymer Polypyrrol legten – einem Elektrodenmaterial, das in Akkus zum Einsatz kommen kann. Mit Hilfe dieser nur 50 Nanometer dicken Schicht sei es schließlich gelungen, eine ebenso leichte wie effiziente Batterie zu erstellen. Stromme zufolge habe man bereits eine ansehnliche Lebensdauer von über 1.000 Ladezyklen erreicht.
Wenn man will, findet man für alles einen kostengünstigen grünen Ersatz, auch für Plastik.


melden
351 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt