Natur
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Übriggebliebene Lebensmittel für Tiere in der Natur entsorgen

15 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Essen, Natur, Lebensmittel ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
Seite 1 von 1

Übriggebliebene Lebensmittel für Tiere in der Natur entsorgen

20.11.2022 um 19:50
Liebe Forumsmitglieder,

von früher kenne ich es noch, dass man zwar unbedenkliche, aber für den menschlichen Verzehr bereits etwas zu alte und zu wenig frische Lebensmittel vor allem in dörflichen Gebieten nicht selten einfach draußen im Garten, im nächsten Feld, Wald oder sogar kurzerhand "zu den Vögeln" aus dem Fenster geworfen hat – seien es braungewordene Äpfel, altbackenes Brot, leicht fauliges Gemüse, ranzige Butter, aber auch ungenießbare Teile von Obst und Gemüse wie Schalen, Stängel und dergleichen.

Dies geschah vor allem, wenn man selbst keinen Bauernhof betrieb und keinen Mist- oder Komposthaufen in der Nähe hatte. Im städtischen Bereich habe ich es schon erlebt, dass die Leute ihre Essensreste die Toilette hinunterspülen oder in einen Hof werfen, wo es z. B. eine kleine Rasenfläche oder Sträucher gibt.

Ich habe das aus Faulheit einige wenige Male auch gemacht und dann festgestellt, dass sich vor allem morgens viele Vögel, Käfer, Ameisen etc. an den weggeworfenen Essensresten gütlich taten und diese dann meist innerhalb zweier Tage völlig verschwunden waren. Die letzten Reste verrotteten schließlich und wurden sozusagen wieder dem Kreislauf der Natur zugeführt.

Abgesehen von der kurzfristigen Verschmutzung, die solch eine Art der Lebensmittelentsorgung verursacht, sehe ich noch weitere negative Auswirkungen. Zum einen, dass dadurch Schädlinge angezogen werden können – gerade in der Stadt –, zum anderen, dass infolgedessen viele Hundehalter Probleme damit haben, dass ihr Hund beim Spazieren für ihn schädliche Stoffe aufnehmen könnte (etwa Schokolade).

Was meint Ihr? Kann man – vereinzelt – Lebensmittelreste unbedenklich der Natur überlassen oder sollte man es tunlichst vermeiden, übriggebliebene Nahrungsmittel einfach "vor die Tür" zu werfen?

Welche Umweltschäden, wenn überhaupt, kann es verursachen?


1x zitiertmelden

Übriggebliebene Lebensmittel für Tiere in der Natur entsorgen

20.11.2022 um 19:56
@Subtilitas

Ich werfe meistens alles was man darf in die Grüntonne( Bio Tonne )

Also wenn nun ein harter Winter vorhanden ist und die Vögel an den Bäumen festfrieren und am hungern sind, dann könnte man sie schon füttern.

Ich denke halt, wir sind zu viele Menschen und wenn man ab und zu "das" macht, könnte "das" ab und zu schon zu viel sein.


melden

Übriggebliebene Lebensmittel für Tiere in der Natur entsorgen

20.11.2022 um 20:05
Schokolade hat nichts im Wald oder sonst wo für Tiere was verloren.

Außerdem wenn nur essen wie trockenes Brot usw. entsorgt wird haben die Tiere ja auch Durst und den können sie kaum löschen da überall das Wasser fehlt.

Pfützen und kleine Quellen trocknen aus und es ist in Erster Linie wichtig dass es genügend sauberes Wasser gibt.

Auserdem gibt es durch die unnatürliche Nahrungsaufnahme wieder Jungtiere die auch wieder ums überleben kämpfen müssen.


melden

Übriggebliebene Lebensmittel für Tiere in der Natur entsorgen

20.11.2022 um 20:31
Wenn ich in der freien Natur unterwegs bin, einen Apfel dabei habe und den esse, werfe ich das Gehäuse auch in die Gegend.

In der Stadt würde ich das aber allein schon wegen der Verschmutzung nicht machen und weil dort die meisten Flächen versiegelt sind. Außerdem befinden sich in der Stadt im Normalfall in regelmäßigen Abständen Mülleimer, in denen man alles, was gerade so an Müll anfällt, problemlos wegwerfen kann. Entweder man ist daheim, dann hat man eine Biotonne für die Entsorgung von Essensresten oder man bewegt sich in der Öffentlichkeit und muss gegebenenfalls mal ein paar Meter bis zur nächsten Entsorgungsmöglichkeit laufen. Wird bestimmt niemanden umbringen.

Und da rede ich nur von Müll, der sich problemlos abbaut und wahrscheinlich nicht vom nächsten größeren Tier als Nahrungsquelle genutzt wird.

Alles, was irgendwie verarbeitet ist, sei es die Butter, das alte Brot oder das Reststück Schokolade gehören nicht in die Natur. Altes Brot kann für z.B. Enten und Fische schädlich sein, Schokolade für Hunde und generell möchte man wahrscheinlich auch keine Ratten anfüttern. Aus letzterem Grund und weil man dadurch auch das Rohr ganz wunderbar verstopfen kann, soll man Essensreste auch nicht über die Toilette entsorgen.

Gerade die Tage erst hab ich einen ganz besonders dreisten Fall von "Lebensmittelentsorgung" beobachtet. Ein junger Mann hatte wohl keine Lust mehr auf den Restinhalt seiner Chipstüte und hat diesen auf einer Brücke ins Wasser entleert. Die ganzen in der Umgebung befindlichen Vögel und wahrscheinlich auch die Fische wird es im ersten Moment gefreut haben, aber das Zeug ist aufgrund der hohen Mengen an Salz, Fett, Zucker und Gewürzen im Endeffekt einfach nur Gift für Tiere und kann sie auf lange Sicht krank machen.

Wenn ich wirklich Tiere füttern will, dann kaufe oder fertige ich dafür Nahrung an, die für Tiere auch wirklich geeignet ist. Es gibt im Netz wahrlich genug Anleitungen für Futterstellen für diverse Tiere, Meisenknödel o.ä. - richtig angebracht ist bei solchen Futterstellen auch das Risiko geringer, dass man statt der eigentlichen Zielgruppe unterschiedlichste Schädlinge anfüttert.


melden

Übriggebliebene Lebensmittel für Tiere in der Natur entsorgen

20.11.2022 um 22:41
Bei uns bringen viele Leute diese Reste zum Wildgehege. Die Wildschweine freuen sich. Womit auch ein Problem deutlich wird: Wildschweine. Haben wir hier viel in den Gärten, die kommen dem Menschen immer näher. Wildtiere, die anfangen, die Nähe zum Menschen zu suchen, weil es da Essen gibt. Die Ratten stellen da ein eher unauffälliges Problem dar. Wildschweine, Waschbären, Füchse beginnen, die Nähe zum Menschen zu suchen und bringen die ein oder andere Krankheit gleich mit.

Was man damals in die Natur warf, waren ja vielfach Reste von unverarbeiteten Lebensmitteln. Kartoffelschalen und so. Das unterschied sich nicht so sehr von der Kartoffel, die bei der Ernte in der Erde blieb.
Häufig ist die Ernährungsweise der Menschen heute aber grundlegend anders. Verarbeitete und gewürzte Lebensmittel haben in der Natur nichts zu suchen.


melden

Übriggebliebene Lebensmittel für Tiere in der Natur entsorgen

20.11.2022 um 23:04
Zitat von SubtilitasSubtilitas schrieb:Was meint Ihr? Kann man – vereinzelt – Lebensmittelreste unbedenklich der Natur überlassen oder sollte man es tunlichst vermeiden, übriggebliebene Nahrungsmittel einfach "vor die Tür" zu werfen?
Bei uns in der Nachbarschaft wird das ohne Sinn und Verstand sehr exzessiv betrieben. So wird z.B. verschimmeltes Brot in die Wiese gelegt, was weder gut für die Vögel, noch für meinen Staubsauger-Hund ist :|
Gegen die Überreste eines Apfels, der in die Wiese geworfen wird, habe ich hingegen (denke ich) nichts einzuwenden.


1x zitiertmelden

Übriggebliebene Lebensmittel für Tiere in der Natur entsorgen

20.11.2022 um 23:25
..

@Subtilitas
da unsere Lebensmittel idR entweder stark verarbeitet (altes Brot, ranzige Butter etc. + was Du sonst noch erwähntest) und Obst und Gemüse das schimmelt, nicht unbedingt für z. B. Vögel, bzw. wild lebende Tiere, geeignet sind, würde ich persönlich so etwas strikt sein lassen. Pestizide, Schimmelpilze, diverse Zusätze und meist auch viel zu viel Salz und Zucker (Brot z. B.), schadet mE mehr als dass es nützen würde.

Ich lebe hier mitten auf dem Land mit großem Garten. Wir lassen die Sauerkirschen und Beeren an Bäumen und Hecken, für die Tiere. Auch Kürbisse oder Gemüse bleibt einfach mal draußen; allerdings ist alles strikt Bio und ohne Pestizide. Aber Abfälle, egal welcher Form, kommen entweder in die verschlossenen Schnellkomposter oder in den Restmüll. Stattdessen habe ich eine große Futterstation, Fledermaus- und Eichhornfutterkästen. Man sollte die Tiere, auch keine Wildtiere, nicht mit Abfall füttern. Das kann gefährlich sein und, wie Du bereits sagst, Ungeziefer anziehen, das sich dann womöglich explosionsartig vermehrt.

Hier noch eine kurze Infobroschüre des NABU verlinkt:

https://berlin.nabu.de/imperia/md/content/berlin/tiere_pflanzen/fuettern_nein_danke.pdf

LG Marina


melden

Übriggebliebene Lebensmittel für Tiere in der Natur entsorgen

21.11.2022 um 14:25
Zitat von SleepingtimeSleepingtime schrieb:Bei uns in der Nachbarschaft wird das ohne Sinn und Verstand sehr exzessiv betrieben. So wird z.B. verschimmeltes Brot in die Wiese gelegt, was weder gut für die Vögel, noch für meinen Staubsauger-Hund ist :|
ist bekannt wer das macht?
Falls ja, und falls dies bei Euch auch verboten ist, dann könnte man sich an den Vermieter oder Ordnungsamt wenden.


1x zitiertmelden

Übriggebliebene Lebensmittel für Tiere in der Natur entsorgen

21.11.2022 um 18:49
Das Wegwerfen eines Apfels oder einer Bananenschale in die Natur gilt als unerlaubte Abfallentsorgung und damit als Ordnungswidrigkeit. Es kann daher mit einer Geldbuße belegt werden.
Quelle: https://web.de/magazine/ratgeber/finanzen-verbraucher/alltagsfrage-obstreste-natur-werfen-33817176


melden

Übriggebliebene Lebensmittel für Tiere in der Natur entsorgen

21.11.2022 um 22:04
Also - wenn ich wandere, werfe ich meinen Apfelbutzen auch in die Prärie - aber nicht meine Mandarinenschalen, halt Dinge, die hier auch wachsen (wenn nicht gleich da, wo ich wandere).

Die Schule, an der ich arbeite, hat seit Jahrzehnten ein Rattenproblem - das dadurch verursacht wird, dass bei >1000 Schüler ein Anteil die Pausenbrotreste einfach in die Hecke kippt. Daher würde ich das schon aus hygienischen Gründen nicht machen.

Meine Cousine betreibt einen Ponyhof und ein riesiges Problem ist da immer wieder, dass Leute ungefragt die Ponys mit allem füttern, was sie für geeignet halten und man da wohl schnelle eine vierstellige Tierarztrechnung zur Behandlung von Koliken zusammen bekommt - das gilt sicher auch für Wildtiere, die so Zeug dann aus Neugier einfach mal anfressen, nur, dass bei Problemen niemand einen Tierarzt ruft.


melden

Übriggebliebene Lebensmittel für Tiere in der Natur entsorgen

22.11.2022 um 08:05
Zitat von OptimistOptimist schrieb:ist bekannt wer das macht?
Falls ja, und falls dies bei Euch auch verboten ist, dann könnte man sich an den Vermieter oder Ordnungsamt wenden.
Nein, leider weiß ich es nicht; hier stehen viele Mehrfamilienhäuser.
Ich weiß auch nicht ob es böser Wille ist, oder ob die Leute einfach denken "naja ist immerhin was zu essen, besser als nichts." bzw. es nicht besser wissen.


melden

Übriggebliebene Lebensmittel für Tiere in der Natur entsorgen

22.11.2022 um 08:44
Ich schmeisse nur gewisse Sachen raus, allerdings in meinen Garten, nicht in die Natur.
Obst und Gemüse, das nicht mehr taufrisch ist z. B., außer Zitrusfrüchte und Bananen, die kommen in die Restmülltonne.
Brot, sofern nicht verschimmelt weiche ich ein und werfe es auf mein Schuppendach, das holen sich die Krähen mit Vorliebe.
Essensreste kommen bei mir in den Restmüll, ebenso das vorgenannte, wenn es schimmlig ist.
Süssigkeiten die weggeworfen werden müssten fallen gar nicht an, da sorgt der Gatte schon für. :D


melden

Übriggebliebene Lebensmittel für Tiere in der Natur entsorgen

22.11.2022 um 08:57
Schließe mich den Vorpostern an. Früher haben wir noch Eierschalen draußen auf dem Misthaufen entsorgt, wegen der Zurückführung von Kalk in den Boden. Jetzt sind diese hier bei uns bereits problematisch weil sie Ratten anziehen. Altbackene oder verschimmelte Lebensmittel gehören in den Restmüll.
Apfel- Birnen und Möhrenschalen verfüttern wir an die Pferde wenn sie anfallen, Zwiebel und Kartoffelschalen sowie Strünke von zB. Blumenkohl und Radieschengrün kommen auf den Acker. Zwetschen, Kirschen und Birnen, die von den Bäumen fallen bleiben liegen, die werden restlos weggeputzt von diversen Insekten und Vögeln (Stare lieben Kirschen...).
Sonst aber sollte alles andere in der Bio bzw. Restmülltonne entsorgt werden und die gibt es ja in der Stadt als auch auf dem Land. :)


1x zitiertmelden

Übriggebliebene Lebensmittel für Tiere in der Natur entsorgen

28.11.2022 um 13:25
Ich wohne in der Stadt ohne Garten etc., sodass Essenreste, verschimmeltes Brot etc. sowieso in den Restmüll kommt. In die Biotonne kommen Obst-und Gemüsereste vom Schnippeln.
Meine Eltern auf dem Dorf haben einen Kompost. Dorthin kommen ihre Obst- und Gemüsereste. Essenreste etc. kommen bei Ihnen auch in den Restmüll. Mittlerweile sortieren sie schon sehr gut vor, was noch auf den Kompost kommt. Das lockt nämlich gern mal Waschbären an. Brotreste (wenn nicht verschimmelt) trocknen sie und geben es den Nachbarn für die Kaninchen.
Zitat von NinenyaNinenya schrieb am 22.11.2022:Früher haben wir noch Eierschalen draußen auf dem Misthaufen entsorgt, wegen der Zurückführung von Kalk in den Boden.
Das war früher bei meinen Eltern auch so, mittlerweile machen sie das auch nicht mehr - nicht wegen Ratten oder so sondern weil die Eierschalen extrem lange brauchen um sich zu zersetzen.


melden

Übriggebliebene Lebensmittel für Tiere in der Natur entsorgen

28.02.2023 um 18:12
Hallo,
also einfach mal so in der freien Natur sollte man keine Essensreste entsorgen.
Dafür gibt es doch die Biotonne.

Ältere und „angedatschte“ Äpfel oder auch mal ein Stück Salatgurke kriegen die Vögel bei uns im Garten.

Unser altes Brot oder auch Brötchen werden gesammelt und gut getrocknet und die bekommt dann der benachbarte Bauernhof für die Ziegen und die Schweinchen.


melden

Ähnliche Diskussionen
Themen
Beiträge
Letzte Antwort
Natur: Was ist Käse?
Natur, 13 Beiträge, am 04.02.2020 von gastric
What.is.cheese am 03.02.2020
13
am 04.02.2020 »
Natur: Fleischfressende Pflanzen
Natur, 189 Beiträge, am 07.05.2024 von NONsmoker
Nepenthes21 am 18.12.2012, Seite: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10
189
am 07.05.2024 »
Natur: Zeugnisse des Verfalls menschlicher Schöpfung
Natur, 18 Beiträge, gestern um 20:36 von banase
interrodings am 10.02.2024
18
gestern um 20:36 »
von banase
Natur: Waldbaden / Shinrin Yoku
Natur, 4 Beiträge, am 11.05.2024 von Korrigan
synlesu am 10.05.2024
4
am 11.05.2024 »