Menschen
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

(Voll-)Narkose - "Unterdrückte" Erinnerungen abrufbar?

83 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Bewusstsein, Narkose, Betäubung ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

(Voll-)Narkose - "Unterdrückte" Erinnerungen abrufbar?

06.07.2010 um 09:49
@Soley
aso! ich dachte du machst dir jetzt echt bammel :) na gut, dann haben wir das ja für alle lesenden geklärt ;) aufwachen, eher ncih! :D


melden

(Voll-)Narkose - "Unterdrückte" Erinnerungen abrufbar?

06.07.2010 um 09:59
@KittyMambo
Ich bin da sehr zwiegespalten.
Ich weiss zuwenig über Hypnose um etwas vernünftiges dazu sagen zu können.
Menschen, die unter Hypnose zurückgeführt wurden, erinnern sich zum Teil an mehrere vorrausgegangene Leben, ich glaube aber nicht an Seelenwanderungen.
Ist jetzt die Hypnose fehlerhaft oder mein Weltbild?
Ich bin da noch zu keinem abschliessenden Urteil gelangt und kann deshalb dazu auch noch nichts sagen.
Gibts da noch keinerlei Erfahrungen?
Wär eigentlich mal ganz interessant, die Erinnerungen der Rückgeführten mit dem OP Protokoll zu vergleichen.


1x zitiertmelden

(Voll-)Narkose - "Unterdrückte" Erinnerungen abrufbar?

06.07.2010 um 09:59
bitte nicht ins offtopic wandern...danke :)


melden

(Voll-)Narkose - "Unterdrückte" Erinnerungen abrufbar?

06.07.2010 um 10:12
@Zyklotrop
Zitat von ZyklotropZyklotrop schrieb:Ist jetzt die Hypnose fehlerhaft oder mein Weltbild?
nein, ich glaube nicht :) mit hypnose kann viel schindluder betrieben werden, viele "rückführungen" und deren "ergebnisse" sind oft inszeniert , d.h. der hypnotiseur leitet bewusst oder sogar auch unbewusst das erlebnis /die schilderung in eine "gewünschte, brauchbare" und erhoffte richtung.was dann vielleicht vorhandene erinnerungen verfälscht und unbrauchbar machen kann.
mit derartigen rückführungen von x-beliebigen ausführern muss man skeptisch umgehen.


melden

(Voll-)Narkose - "Unterdrückte" Erinnerungen abrufbar?

07.07.2010 um 15:16
Ich hatte dieses Jahr 23 Kurzzeitvollnarkose habe die Elektrokrampftherapie gemacht,ich finds gar nicht schlimm


melden

(Voll-)Narkose - "Unterdrückte" Erinnerungen abrufbar?

13.08.2010 um 12:59
wow. die narkose ist übel.
alles vibriert um dich herum und du bist bumm, einfach weg und wachst woanders auf.
hatte meine nasen op. und bin jetzt wach, bin zwar noch dizzy aber hab kein bock mich hinzulegen oder so, will am liebsten gleich wieder raus.a

aber narkose ist heftig, der gedanke das du ausgechaltet bist einfach so..


melden

(Voll-)Narkose - "Unterdrückte" Erinnerungen abrufbar?

13.08.2010 um 13:09
Ich denke nicht, dass man während einer Narkose Geräusche wahrnimmt, oder etwas hört...
Denn das Bewusstsein ist vorübergehend ausgeschaltet wie auch im normalen Schlafzustand.

Im Schlafzustand sorgen Spindeln dafür, dass man nicht bei jedem kleinsten Geräusch aufwacht.
Sogenannte Schlafspindeln blockieren also Geräusche, diese sind bei dem einen stärker ausgeprägt, als bei jemand anderes.


melden

(Voll-)Narkose - "Unterdrückte" Erinnerungen abrufbar?

13.08.2010 um 13:12
+ Das Kurzzeitgedächtnis tritt ein, Patienten wissen nach einer OP z.B. gar nicht mehr, dass sie schon im Saal wachgeworden sind, und geredet bzw. reagiert haben.


melden

(Voll-)Narkose - "Unterdrückte" Erinnerungen abrufbar?

13.08.2010 um 13:48
Also ich hatte eine sehr seltsame Erfahrung bei einer meiner inzwischen 7 knie OP`s, ich lag und hab das mittel gespritzt bekommen, im oberschenkel hatte ich einen schmerzkatheter um zu schauen wo der Nerv ist, ich weiß es auch nicht mehr wie es jetzt genau war, aber ich war quasi "weg" und wurde wieder wach weil ich merkte das mein knie zuckte, ich hab dann wohl im narkosiertem zustand gefragt was da los wäre und bekam daraufhin die antwort das es normal wäre. dann machte ich die augen wieder zu und war endgültig weg^^

ich konnte mich aber erinnern das ich als ich in den aufwach raum kam, auf dem weg einen witz erzählt habe und die pointe vermasselt habe, peinlich peinlich peinlich^^


melden

(Voll-)Narkose - "Unterdrückte" Erinnerungen abrufbar?

13.08.2010 um 14:01
man ist ja auch total matsch in der birne :PP
hab die Krankenschwester auch vollgepullert haha, ich glaub sie war genervt.


melden

(Voll-)Narkose - "Unterdrückte" Erinnerungen abrufbar?

13.08.2010 um 14:04
Aber ich muss dazu sagen das, der moment bevor du weg bist irgendwie ein interessantes Gefühl ist , stimmt mir da jemand zu oder bin ich der einzige, der das so fühlt?


melden

(Voll-)Narkose - "Unterdrückte" Erinnerungen abrufbar?

13.08.2010 um 14:13
@XPete
ich finds auch auch irgendwie aussergewöhnlich.
für mich war so, der artzt sagte so 'bis gleich' und ich so 'auf wiedersehen' und er drückte die spritze durch und dann war das so als würd alles anfangen zu wackeln bzw. Vibrieren, ein brummen ging durch alles und weg war ich.
Echt cool


melden

(Voll-)Narkose - "Unterdrückte" Erinnerungen abrufbar?

13.08.2010 um 14:13
@XPete
@kickboxer85

das mag ja alles spannend sein, aber mich interessiert ja hier eher, ob man eventuell irgendetwas abspeichert, und wenn ja, ob man das irgendwie wieder in erinnerung bringen könnte.

was meint ihr dazu?


@lateral

also werden da erst gar keine informationen aufgenommen, man ist zum zeitpunkt der narkotisierung also "ausgeschaltet" und somit werden die sensorischen informationen logischerweise auch nicht abgespeichert...



was mich in diesem zusammenhang ja auch interessiert, wäre die antwort auf eine neue frage: wenn man träumt, erinnert man sich - mal intensiver und mal schwächer - an einen traum.dieses "kopfkino" wird ja im gehirn u.a. aus diversen erinnerungen zusammengestellt, könnte man den vielleicht jeden traum wieder in erinnerung rufen?


melden

(Voll-)Narkose - "Unterdrückte" Erinnerungen abrufbar?

13.08.2010 um 14:14
@KittyMambo
ich weiss net ob man da echt was mitkriegt, kann wohl passieren wenn die narkose nachlässt aber ansonsten denk ich mal bist du wie ausgeschaltet


melden

(Voll-)Narkose - "Unterdrückte" Erinnerungen abrufbar?

13.08.2010 um 14:20
Nein, ich denke nicht, bin zwar kein Hirnforscher :D aber auch wenn, dann würden diese Informationen eigentlich "vergessen" werden.
wenn man träumt, erinnert man sich - mal intensiver und mal schwächer - an einen traum.dieses "kopfkino" wird ja im gehirn u.a. aus diversen erinnerungen zusammengestellt, könnte man den vielleicht jeden traum wieder in erinnerung rufen?
Das könnte doch mit Hypnose klappen, aber ...irgendwann vergessen wir wahrscheinlich auch unser geträumtes, genauso wie das, was wir mal gelernt haben, wenn wir es nicht hin und wieder mal "abrufen".


melden

(Voll-)Narkose - "Unterdrückte" Erinnerungen abrufbar?

13.08.2010 um 14:22
klar, diese sachen werden nicht mehr regelmässig abgerufen und diese nervenverbindungen "verkümmern", man vergisst...


melden

(Voll-)Narkose - "Unterdrückte" Erinnerungen abrufbar?

13.08.2010 um 14:38
Ich habe viel über awareness (Wach sein während der narkose, aufwachen) gelesen! Ich finde das sehr interessant! Viele wissen nicht mehr das sie wach waren! http://www.spiegel.de/wissenschaft/mensch/0,1518,568461,00.html Hier zum Beispiel in dem Link! Das könnte man vielleicht durch eine Hypnose feststellen! Ich glaube nicht, das man was hört! Dafür sind die Medikamente zu stark, denke ich! Aber wer weiß? Vielleicht ist doch irgendwo irgendwas! Das Menschliche Hirn ist groß und so unerforscht...
=)


melden

(Voll-)Narkose - "Unterdrückte" Erinnerungen abrufbar?

13.08.2010 um 14:53
Man kann sich auch unter Hypnose operieren lassen, wenn man der Narkose nicht vertraut.
Ob man sich dann wieder Hypnotisieren lassen muss um von der Hypnose-OP was zu erfahren weiß ich nicht.


melden

(Voll-)Narkose - "Unterdrückte" Erinnerungen abrufbar?

13.08.2010 um 14:54
Die, die eine intraoperative Awareness erlebt haben, erinnern sich sehr wohl daran.
Vorallem an die Schmerzen und, dass sie nicht auf sich aufmerksam machen konnten = unbeweglichkeit wegen Muskelrelaxanz.
Ein erhöhtes Risiko besteht bei Notfalleingriffen, Schnittentbindungen, herzchirurgischen Eingriffen, Eingriffen in der Nacht, schwerkranken Patienten mit eingeschränkter kardiovaskulärer Reserve (ASA-Status IV, V), Drogenabhängigkeit, Patienten mit chronischen Schmerzen, zuvor stattgehabte Episoden von intraoperativer Wachheit, dem Einsatz vom Muskelrelaxanzien, bei total intravenöser Anästhesie und fehlender Prämedikation mit einem Benzodiazepin. Auch bei Kindern wird von einem häufigeren Auftreten ausgegangen.
Quelle:wiki


Also da ist dann nicht nur der Arzt schuld, sondern das ganze Drumherum ging in die Hose.

ASA-Status IV, V bedeutet, dass der Patient, schwer/lebensbedrohlich krank ist, - ohne OP nicht, bzw. die nächsten 24 Stunden eh nicht überleben wird.


melden

(Voll-)Narkose - "Unterdrückte" Erinnerungen abrufbar?

21.08.2010 um 19:15
Zur Beantwortung deiner ersten Fragen sollte man insbesondere zwei Effekte der Vollnarkose betrachten.
Erstens die Erinnerungslosigkeit (Amnesie) und zweitens die Wahrnehmungslosigkeit, die der Narkoseschlaf mit sich bringt.

Eine Amnesie wird bei einer Vollnarkose in der Regel unabhängig von der Bewusstlosigkeit der Narkose erzeugt durch bestimmte Medikamente, die der Narkose oder der Vorbereitung dazu dienen.
Bekannt davon ist vor allem der Wirkstoff Midazolam der unter dem Handelsnamen Dormicum auch für die Vorbereitung auf Operationen verwendet wird. Oft schlafen die Patienten vom Dormicum nicht ein, sind aber beruhigt, gleichgültig, vor allem aber ansprechbar und oft auch sehr gesprächig :) und können sich dann hinterher an die Zeit einfach nicht mehr erinnern.
Weiterhin bringt die Anfangswirkung oder die Nachwirkung der Narkosegase eigentlich in den meisten Fällen eine Amnesie mit sich. Viele Patienten glauben hinterher, daß sie sehr "schnell" weg waren. Dabei dauert die Einleitung einer Narkose mit Gas aber ein paar Minuten, von denen aber nur ein Bruchteil hinterher erinnert wird. Auch die Aufwachphase ist nicht in der Erinnerung erhalten, weil hier noch ausreichend Narkosegas im Blut und Körper ist, man ist zwar schon wach, dennoch leidet das Gedächtnis.

Der zweite Aspekt ist der Tiefschlaf, den die Narkose mit sich bringt. Dabei wirken die hypnotischen (=schlaffördernden) Narkosemittel auf den sogenannten Thalamus ein, das ist der Teil des Hirns, der die eingehenden Informationen weiterleitet. Wenn die Dosis der Narkosemittel höher wird und die Narkose damit tiefer, werden auch immer mehr Umwelteindrücke durch den Thalamus geblockt.
Das wird teilweise mit EEG und akkustisch evozierten Potenzialen in der Forschung an narkotisierten Personen erforscht.

In der Tat können bei zu flacher Narkose OP-Gespräche und andere Eindrücke im Gehirn der Patienten aufgenommen werden.
Wenn dann keine Amnesie vorliegt, bleiben diese Eindrücke entweder als explizte Erinnerungen (=der Betroffene erinnert sich von sich aus) oder als implizite Erinnerungen (=die Erinnerungen müssen "geweckt" werden), also die von dir gemeinten "unterdrückten" Erinnerungen nach dem Aufwachen im Gedächtnis der Patienten.

Das alles ist auch noch nicht so richtig erforscht: Einen Artikel zum Stand der Forschung gibt es hier:
http://www.spiegel.de/wissenschaft/mensch/0,1518,533471,00.html


melden