Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Dr. Bobs Sprechstunde oder "In Gedenken an unsere Ahnen"

297 Beiträge, Schlüsselwörter: Fauna, Dinos, Diskordier

Dr. Bobs Sprechstunde oder "In Gedenken an unsere Ahnen"

23.08.2010 um 16:02
@jimmybondy
ich weiss, dass ich dann gerettet werde, denn auch ich darf nichts sagen. meine visionen fingen früher an als deine, also alles was ich sagen darf ist, das du sicher kein auserwählter bist.

sorry mehr darf auch ich nicht sagen, bitte um den respekt dies zu berücksichtigen


melden
Anzeige

Dr. Bobs Sprechstunde oder "In Gedenken an unsere Ahnen"

23.08.2010 um 16:04
@BluesBreaker

Alea iacta est.


melden

Dr. Bobs Sprechstunde oder "In Gedenken an unsere Ahnen"

23.08.2010 um 16:05
jimmybondy schrieb:ich kann Dir nicht helfen. Der Platz reicht nicht für Alle...
fragen: wann startet die erste rakete?
wann startet die selektion?
ie sprechen, wenn Sie vom Hunger reden, auch von Mord.

Der Welternährungsbericht sagt, dass die Weltlandwirtschaft problemlos zwölf Milliarden Menschen ernähren könnte das Doppelte der Weltbevölkerung. Es gibt keinen objektiven Mangel. Deshalb sage ich: Ein Kind, das jetzt, wo wir reden, an Hunger stirbt, wird ermordet. Ich stelle dem gegenüber das Weltbankenjahrbuch der Uno. Dort steht, dass die 500 größten transkontinentalen Privatkonzerne im vergangenen Jahr 52 Prozent des Weltbruttosozialproduktes kontrolliert haben. Diese Konzerne funktionieren ausschließlich nach dem Profitmaximalisierungsprinzip. Diese Konzerne haben eine Macht, wie sie sie in der Geschichte der Menschheit niemals ein Kaiser oder König oder ein Papst gehabt haben.
das ist mein beitrag zum thema: wir sind zu viele . . .

und was die hoffnung anbelangt: seit jahren ziehe ich bäume, denn

Und wenn ich wüsste, dass morgen die Welt in tausend Stücke zerbräche, ich würde heute noch einen Baum pflanzen.

Martin Luther


melden

Dr. Bobs Sprechstunde oder "In Gedenken an unsere Ahnen"

23.08.2010 um 16:06
@subgenius
Das mit dem fallenden Apfel ist ja nicht so genau belegt. Ich vertrete ja die Ansicht, jemand habe Newton den Apfel an den Kopf geworfen, Ich weiß auch wer. Nur darf ich dazu nichts weiter sagen.


melden

Dr. Bobs Sprechstunde oder "In Gedenken an unsere Ahnen"

23.08.2010 um 16:06
@jimmybondy
ja so in etwa :), eh ich lass dich jetzt in ruhe....bis anno wir wissens ja...


melden

Dr. Bobs Sprechstunde oder "In Gedenken an unsere Ahnen"

23.08.2010 um 16:09
@Mittelscheitel
Kein Problem .. ich weis Bescheid und du hast Recht solche Infos sollten nicht allgemein bekannt werden.


melden

Dr. Bobs Sprechstunde oder "In Gedenken an unsere Ahnen"

23.08.2010 um 16:10
@kiki1962

Wovon redest Du? Muss man so ein Esogeschwurbel verstehen? Rakete? Ziemlich einfältig.

Seit 5 Jahren wirke ich hier und Dir ist immer noch nicht klar, wie die Dinge liegen.

Meine größte Endtäuschung.... :(

Wärst Du nicht so ein großer Menschenfreund, ich würde bei Zeiten nicht an Dich denken.

Und nun hab wieder vertrauen, ich lasse Dich nicht fallen, Du bist ok.


melden

Dr. Bobs Sprechstunde oder "In Gedenken an unsere Ahnen"

23.08.2010 um 16:11
@BluesBreaker

>>ja so in etwa , eh ich lass dich jetzt in ruhe....bis anno wir wissens ja...<<

Ja versteck Dich nur hinter Deinem primitiven Afterglauben!


melden

Dr. Bobs Sprechstunde oder "In Gedenken an unsere Ahnen"

23.08.2010 um 16:13
@jimmybondy
"after" you my son :)


melden

Dr. Bobs Sprechstunde oder "In Gedenken an unsere Ahnen"

23.08.2010 um 16:13
@Mittelscheitel
@subgenius
Das ist nicht von der Hand zu weisen.


melden

Dr. Bobs Sprechstunde oder "In Gedenken an unsere Ahnen"

23.08.2010 um 16:14
@jimmybondy


zum reinhören - geht nur paar minütchen -

du darfst es nicht sagen -

nun gut - untergangspropheten gab es schon immer - die sind auch in der bibel benannt - und? - der mensch lebt . . .


melden

Dr. Bobs Sprechstunde oder "In Gedenken an unsere Ahnen"

23.08.2010 um 16:16
@kiki1962

Was hast Du nur immer mit Deinem Untergangsgedöns?

Manch einem scheint es ja kaum schnell genug hier zu gehen.

Die Menschheit als gesamtes wird nicht untergehen.

Ich höre mir dieses Gift was die Gedanken umnebelt nicht an!


melden

Dr. Bobs Sprechstunde oder "In Gedenken an unsere Ahnen"

23.08.2010 um 16:17
Schonmal in einem Supermarkt gewesen? Man was da alles rumsteht, Knappheit, looool

Und nun bitte wieder Topic.


melden

Dr. Bobs Sprechstunde oder "In Gedenken an unsere Ahnen"

23.08.2010 um 16:17
@jimmybondy
jimmybondy schrieb:Und nun hab wieder vertrauen, ich lasse Dich nicht fallen, Du bist ok.
ich bin voll vertrauen - sonst würde ich meine arbeit nicht machen, sonst wäre ich nicht unterwegs, sonst würde ich nicht bäume pflanzen :D

du sprichst in rätseln - mich braucht keiner halten, denn ich falle nicht - und du bist auch o.k. - völlig -

mit dieser diskussion habe ich meine schwierigkeiten - gebe ich zu -

ich weiß nicht worauf du hinaus willst -

mir macht anderes gedanken - ich stehe quasi mitten im leben -


melden

Dr. Bobs Sprechstunde oder "In Gedenken an unsere Ahnen"

23.08.2010 um 16:19
@jimmybondy
ich zeige nur auf, was die ursache für den hunger in der welt ist - mehr nicht - ich zeige auf, dass dieses kapitalistische system menschen schamlos ausbeutet und absolut menschenverachtend ist

sag doch mal klar, worauf du hinaus willst - bitte - tus meinetwegen mir zur liebe -


melden

Dr. Bobs Sprechstunde oder "In Gedenken an unsere Ahnen"

23.08.2010 um 16:22
@kiki1962

Ja natürlich stehen wir mitten im Leben. Dem hudligt dieser Thread ja auch, es geht nur um das Leben. Ich denke Du verstehst.

Du brauchst Dich nicht schämen, Isaac musste auch erstmal tief Luft holen und alles doppelt erläutern. Das macht doch nichts.


melden

Dr. Bobs Sprechstunde oder "In Gedenken an unsere Ahnen"

23.08.2010 um 16:24
@kiki1962

Ja da unterschreibe ich zu 100% Und ich Klage im Prinzip ebenso diese verlotterte Gesellschaft an wie Du. Wir reden vom selben System.


melden

Dr. Bobs Sprechstunde oder "In Gedenken an unsere Ahnen"

23.08.2010 um 16:34
@Mittelscheitel
der eine bekommt einen apfel auf den kopf, der andere einen schlag auf den hinterkopf und der nächste hat einen balken vorm kopf

und manch einer wird auch mit schuhen beworfen -

und die moral von der geschicht: die erde dreht und dreht sich - wir (fr)essen körner, die unsere vernichtung sein könnten . . .


melden

Dr. Bobs Sprechstunde oder "In Gedenken an unsere Ahnen"

23.08.2010 um 16:39
Der wahre Grund für das Austerben unser Ahnen ist die moderne Lebensweise! /ZITAT]

da ja das moderne zeitalter noch anhält - solltest du nicht "gedanken" an die "zukünftigen" ahnen schreiben -

die schauen ja irgendwann auch zurück -
Misch-Embryonen aus Mensch und Tier, Geschwister als Ersatzteillager – das britische Unterhaus hat Versuche in der Stammzellforschung genehmigt, die in anderen Ländern, auch in Deutschland, strikt verboten sind. So gruslig und verstörend die genehmigten Experimente auf den ersten Blick klingen mögen: Das britische Unterhaus hat eine mutige Entscheidung getroffen, findet WirtschaftsWoche-Redakteur Jürgen Rees in seinem Kommentar.
http://www.wiwo.de/technik-wissen/mutige-entscheidung-fuer-misch-embryonen-aus-mensch-und-tier-375222/

http://www.transgen.de/lebensmittel/tiere/650.doku.html
So entsteht ein transgenes Tier

Bereits im Jahre 1985 haben Forscher die ersten transgenen Schafe und Schweine geschaffen. Seitdem sind die verschiedenen Transformationstechniken weiterentwickelt worden, und die Erfolgsquote hat sich verbessert. Dennoch ist die Erzeugung eines transgenen Tieres weiterhin mit vielen Schwierigkeiten verbunden.


melden
Anzeige

Dr. Bobs Sprechstunde oder "In Gedenken an unsere Ahnen"

23.08.2010 um 16:41
@jimmybondy
Das Aussterben der Dinosaurier auf den Heuschnupfen zu reduzieren heisst, dem Ereignis nicht gerecht zu werden.
Viele Gründe führten letzlich dazu die Vorherrschaft der saurier zu beenden, unter anderem auch folgendes.
Die Katastrophe nämlich, die 65.000.000 Jahre Vorherrschaft der großen Echsen beendete, war kein Meteoriteneinschlag, es waren wahrscheinlich auch keine außerirdischen Großwildjäger. NEIN! Eine andere Tierart, die den gleichen Lebensraum, die die gleiche biologische Nische beanspruchte, war allein verantwortlich am Aussterben der Dinosaurier. Eine Tierart, die damals mit der Entstehung der ersten Blütengewächse auftauchte und heute noch unter uns lebt. Eine Spezies, die anscheinend, aber nur anscheinend keine Fliege ausrotten könnte...

Es waren die... Schmetterlinge!

Aber, wie sollen so kleine Insekten, so große Tiere ausrotten? Sicher, es scheint aud den ersten Blick seltsam, aber wenn wir weiter überlegen, so stellen wir fest, dass beide Tierarten die Saurier wie auch die Schmetterlinge oder besser ihre Raupen, dieselbe Nahrungsquelle nutzten. Und zwar die grünen Blätter der Bäume und Großfarne. Und wenn wir noch weiter überlegen, kommen wir dazu, dass die Schmetterlingsraupen damals praktisch keine Fressfeine hatten. Denn die Vögel, die heute die Population der Schmetterlinge begrenzen, gab es ja noch nicht. Die kamen ja bekanntlich erst nach den Sauriern. Die Schmetterlingsraupen hatten also leichtes Spiel. Sie müssen damals ganze Landstriche entlaubt haben, wie man es von heutigen Heuschreckenschwärmen kennt. Und sie waren noch effektiver als die Heuschrecken, denn sie ließen nicht nur kahl gefressene Landstriche zurück, sondern auch ihre Puppen, die sich entwickelten, um sich später als Schmetterling aufzumachen, im Flug neues Grün für ihre Eiablage zu suchen. Da die Puppen der Raupen am Ort verblieben und da die Stadien der Schmetterlingsmetamorphose nicht jahreszeitenabhängig sind, schlüpfen zu jeder Zeit, in der etwas Grün nachwachsen konnte auch neue Raupen, die wiederum alles kahl fraßen. Wo die Schmetterlinge waren, konnte es also nie genug Nahrung für die riesigen Kaltblüter geben. Sie mussten weiterziehen, was aber auch nichts half, da die Schmetterlinge im Flug leichtes Spiel hatten, den ganzen Urkontinent (Pangea) zu besiedeln. Da die Landmassen damals noch als ein großes Stück zusammenhingen, gab es auch keine abgelegenen Inseln oder Kontinente, zu denen die Insekten nicht gelangen konnten. Und wo es für die Schmetterlinge zu kalt wurde, war es auch für die Kaltblüter zu kalt. Der Schmetterling und der große landlebende Saurier hatten exakt denselben Lebensraum und in diesem Fall kann es in der Evolution immer nur einen geben, der besser angepasst ist.

Die großen landlebenden Pflanzenfresser starben also aus, indem sie verhungerten und die großen Jäger folgten ihnen, da ihnen nun mit den Pflanzenfressern auch die Nahrungsquelle ausgegangen war. Überall aber dort wo die Schmetterlinge nicht waren, ging das Leben weiter wie zuvor. Unter Wasser gab es genug Grünfutter für Schildkröten und Warane. Die Krokodile, die sich bis heute hauptsächlich von Fischen ernähren, merkten in ihren Flüssen gar nichts von all dem und die Säuger oder Warmblüter überlebten in den kälteren Klimazonen, die für Schmetterlinge und Saurier nicht warm genug waren.
Isaac war ja nicht so der grosse Biologe, seine bevorzugte Spielwiese war woanders.
Diese unumstössliche Wahrheit wird hier bei uns im Kreise der Erleuchteten seit Jahrhnderten tradiert.
Hast du die Möglichkeit diese Wahrheit beim nächsten Channeling einmal vorzutragen?
Vielen dank schon mal vorab

emanon

p.s.: Den inflationären Gebrauch der Zahl 23 bitte einschränken in bei Bedarf auf die 42 ausweichen, die uns Bruder Adams dankenswerter Weise zugänglich gemacht hat.


melden
134 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden