weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Jede fünfte Ehe scheitert wegen einer Online-Affäre

233 Beiträge, Schlüsselwörter: Internet, Fremdgehen, Seitensprung

Jede fünfte Ehe scheitert wegen einer Online-Affäre

04.12.2010 um 13:17
Wenn wirklich jede 5. Ehe (ich finde das uebertrieben) scheitert, weil einer der beiden in einer Single-Boerse oder in einem sozialen Netzwerk eine/n andere/n Partner/in gefunden hat, dann koennte das eventuell in der Zukunft dazu fuehren, dass weniger Ehen geschieden werden, weil sich die Parteien online kennenlernen und sich so mehr "unterhalten" als im Real Life. Denn wenn wir mal ehrlich sind: man lernt jemanden kennen, findet erst mal das Auesserliche toll und lernt die Person selbst erst viel spaeter kennen. Online ist es andersherum: man unterhaelt sich erst und tauscht Gedanken aus, das koerperliche und optische Beisammensein passiert erst spaeter.

Wir wissen ja alle, wie frisch Verliebte sind. Knutschen, kuscheln, usw. - viel geredet wird da selten ... ;)


melden
Anzeige

Jede fünfte Ehe scheitert wegen einer Online-Affäre

04.12.2010 um 13:23
Die Ehe ist der Hauptgrund aller Scheidungen....

Ne mal ernsthaft. Heut sind es die Online-Singlebörsen. Früher warens die Scheunenfeten und haste nit alles gesehen. Die Menschen sind nicht untreuer zu früher geworden, und früher waren sie nicht treuer als heute. Das Problem an Heute ist, dass die Menschen immer weniger Werte haben und Bindungen einfach nur als "Joa, gucken wat draus wird" ansehen.


melden

Jede fünfte Ehe scheitert wegen einer Online-Affäre

04.12.2010 um 14:06
Eigentlich wurde hier schon so ziemlich alles gesagt.
In eine intakte Beziehung, kann kein Mensch eindringen. Jedenfalls nicht in dem Maße, dass sie gefährdet wäre.

Ich kann mir vorstellen, dass es sich im Netz viel leichter Kontakte knüpfen lässt, die evtl. auch zu Affären führen könnten.
Man ist vielleicht etwas lockerer als im realen Leben.

Alleine schon auf Allmy sieht man doch fast täglich neue Affären.
(Die aber fast genauso oft scheitern. :D )
Denn nicht selten, entpuppt sich die Liebschaft im Netz als heiße Luft.

Aber auch hier, hängt in vielen Fällen eine Beziehung dran, da "draußen"



Was tun, wenn man fest stellt, dass der Partner eine Affäre im Internet beginnt?
Soll man/n sich die Hörner aufsetzen lassen?


melden

Jede fünfte Ehe scheitert wegen einer Online-Affäre

04.12.2010 um 14:15
Merlina schrieb:Was tun, wenn man fest stellt, dass der Partner eine Affäre im Internet beginnt?
Gute Frage.

Ich wuerde mir, wenn ich soetwas feststellen wuerde, wahrscheinlich erst einmal die Frage stellen, ob ich meinem Partner vielleicht zu wenig Aufmerksamkeit schenke oder ob ich ihn vielleicht sogar vernachlaessige und er sich vielleicht deswegen im Intenet nach jemandem umsieht, der sich besser um ihn kuemmert oder mehr fuer ihn interessiert.


melden

Jede fünfte Ehe scheitert wegen einer Online-Affäre

04.12.2010 um 14:20
Ich denke die Kommunikation ist ungemein wichtig in einer Beziehung.
Die reale Kommunikation.
In sehr vielen Partnerschaften wird kaum noch ein Wort gesprochen. Und wenn, dann eher oberflächlich.

Wie viele Frauen sagen, dass ihnen ihre Männer nicht zu hören. Es sind so viele.

Wenn dann einer kommt, der sich scheinbar interessiert zeigt, ist es schon möglich, dass der Partner dort genau das findet, was er in der eigenen Partnerschaft vermisst hat.
Und schon könnte er schwach werden.


Ehrlich gesagt, ich glaube ich würde es erstmal lächerlich finden und nicht besonders ernst nehmen, würde mein Mann eine Online Affäre beginnen.
Da sind zu viele Dinge, die eine virtuelle Person doch gar nicht bieten könnte.

Wobei das Blatt sich schnell wenden könnte. Nach einem realen Treffen beispielsweise.


melden
Fabiano
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Jede fünfte Ehe scheitert wegen einer Online-Affäre

04.12.2010 um 14:20
Eine Affäre im Internet? Hmm, was soll das sein? Solange sie im Internet stattfindet, würde ich es mehr als Flirt bezeichnen, aber nicht als Affäre. Da müsste man sich wenigstens schonmal Auge in Auge gesehen haben und zwar persönlich :D

Ich glaube, dass hier oftmals auch die Eifersucht eine nicht ganz unerhebliche Rolle mitspielt. Ich meine, man unterhält sich, kommt ins Gespräch, macht schonmal Späße oder flirtet ein wenig miteinander, wia im richtig´n Leben auch. Wenn das schon gleich mit Affäre gleichgesetzt wird und die Ehefrau meine, da läuft was. liegt es nicht eher an der eigenen Eifersucht?


melden

Jede fünfte Ehe scheitert wegen einer Online-Affäre

04.12.2010 um 14:27
Merlina schrieb:In sehr vielen Partnerschaften wird kaum noch ein Wort gesprochen. Und wenn, dann eher oberflächlich.
Das ist (leider) sehr wahr. Ich sehe es an Freundinnen, die sich groesstenteils per SMS mit ihren Partnern unterhalten. Wenn dann nach Feierabend beide nach Hause kommen, hockt er vor dem PC und sie vor dem Fernseher. Mehr als die Frage nach dem, was beim Pizzaboten bestellt werden soll, wird da selten noch gesprochen.
Merlina schrieb:Wenn dann einer kommt, der sich scheinbar interessiert zeigt, ist es schon möglich, dass der Partner dort genau das findet, was er in der eigenen Partnerschaft vermisst hat.
Auch wahr. Und es ist uns sicher allen schon einmal aufgefallen, dass es sich leichter schreibt als spricht. Beim Schreiben hat man mehr Zeit und kann sich genauer ueberlegen, was man sagt. Man sagt nicht so schnell etwas, das man nicht wirklich so meint und man kann unangenehme Eigenschaften vielleicht auch leichter ueberdecken.
Merlina schrieb:Da sind zu viele Dinge, die eine virtuelle Person doch gar nicht bieten könnte.
Da kommt es wohl auf den Partner an. Ich kann mir vorstellen, dass in einer Beziehung, die vielleicht ohnehin shcon nicht mehr richtig funktioniert, auch das Alltaegliche irgendwann einschlaeft und dass die beiden Partner irgendwann nur noch nebeneinander her leben :(
Merlina schrieb:Wobei das Blatt sich schnell wenden könnte. Nach einem realen Treffen beispielsweise.
Wenn diese letzte Schwelle ueberschritten ist, kann ich mir nur zwei Moeglichkeiten vorstellen:

1. man sieht, dass der andere doch gar nicht so toll ist, wie man sich ihn vorgestellt hat und weiss den eigentlichen Partner wieder zu schaetzen

oder

2. es funkt und die bisherige Beziehung ist gescheitert.


melden
Fabiano
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Jede fünfte Ehe scheitert wegen einer Online-Affäre

04.12.2010 um 14:33
Ich will euch ja nix, aber bei so einer Betrachtungsweise denke ich immer: Ihr Frauen gebt viel zu schnell auf. Wieso ist eine Beziehung gleich schon gescheitert, nur weil der Mann ggf. mit irgendwelchen Internetbekanntschaften flirtet?


melden

Jede fünfte Ehe scheitert wegen einer Online-Affäre

04.12.2010 um 14:38
@Fabiano
nicht alle Frauen sind gleich.
Ich habe kein Problem damit, wenn mein Mann flirtet. Er ist nicht mein Eigentum und ich finde es auch schön, dass mein Mann auf andere Frauen wirkt - das macht mich stolz.
Umgekehrt ist es genau so, ich flirte auch gerne bin aber zu 100% treu.


melden

Jede fünfte Ehe scheitert wegen einer Online-Affäre

04.12.2010 um 14:41
@Fabiano

So lange er flirtet, ist das zwar grenzwertig, man kann aber das schlimmste noch verhindern.
Fabiano schrieb:Ihr Frauen gebt viel zu schnell auf.
Aehm .. naja, wir geben nicht wirklich auf, wir wissen einfach nur, wie Frauen sind und dass, wenn sie einen Mann wollen, sie unter Umstaenden auch in der Lage sind, eine Beziehung zu zerstoeren.

So lange der Mann nur flirtet, ist das zwar nicht schoen, man kann es mit Aufmerksamkeit und vielen gemeinsamen Unternehmungen aber so weit unterbinden, dass es nicht weiter gefaehrlich wird, man muesste den Mann dann nur vom PC wegbekommen und hoffen, dass er mit der anderen noch keine Handynummern getauscht hat.

Sobald der Partner aber ein Treffen mit der anderen Frau hatte, wird es sicher schwieriger. Dann kommen Eifersucht, Wut und Enttaeuschung ans Tageslicht und man sagt vielleicht schnell etwas, das man nicht wirklich so meint: "Dann geh doch zu deiner Uschi, wenn die ihre Fuesse hinter die Ohren stecken kann!" - und weg ist der Partner. Denn: welcher Mann will noch bei der keifenden Alten bleiben, wenn er woanders schon ein neues Eisen im Feuer hat?


melden
Fabiano
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Jede fünfte Ehe scheitert wegen einer Online-Affäre

04.12.2010 um 14:43
Endlich mal eine Sichtweise mit der ich etwas anfangen kann. Eben, bei Frauen kann das ja genauso sein. Warum sollen immer die Männer die Buhmänner sein? Wenn eine Ehe oder Partnerschaft zerbricht, liegt das ohnehin in den meisten Fällen an beiden und nicht nur an einem.

Und die Haltung: Ich flirte gerne, bin aber 100% treu finde ich sehr gut. Entweder vertraut man sich gegenseitig oder man ist ohnehin schon bei jeder Begegnung des Partners mit jemand anderem voller Misstrauen und krankhafter Eifersucht vorgeschädigt :D

@tine


melden
Valkyre
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Jede fünfte Ehe scheitert wegen einer Online-Affäre

04.12.2010 um 16:48
Wenn man nicht heiratet erspart man sich die scheidung ;) und wenn eine beziehung nicht sowieso schon auf der kippe steht, geht keiner fremd, egal wie.
nja es gibt schon viele charakterschwache die von anfang an fremd gehen.. doch ich denk wenn alles stimmen würde käme man gar nicht erst auf den gedanken seinen schatz zu betrügen.

und so oder so, ob online oder oder nicht:
wer gern flirtet wird es immer machen
wer nichts von treue hält wird nie treu sein
wer jemanden wirklich liebt, betrügt nicht
Cathryn schrieb:, weil sich die Parteien online kennenlernen und sich so mehr "unterhalten" als im Real Life. Denn wenn wir mal ehrlich sind: man lernt jemanden kennen, findet erst mal das Auesserliche toll und lernt die Person selbst erst viel spaeter kennen. Online ist es andersherum: man unterhaelt sich erst und tauscht Gedanken aus, das koerperliche und optische Beisammensein passiert erst spaeter.
stimmt.
ich denk auch eben weil man sich quasi in den charakter verliebt, haben solche beziehungen auch mehr nähe. weil man den menschen selbst sieht und ihn seinetwegen liebt und nicht nur ein objekt der begierde sieht das irgendwann in die ecke gestellt werden kann.
ghostfear1983 schrieb: Das Problem an Heute ist, dass die Menschen immer weniger Werte haben und Bindungen einfach nur als "Joa, gucken wat draus wird" ansehen.
Schatz du hast vollkommen recht :)


melden

Jede fünfte Ehe scheitert wegen einer Online-Affäre

04.12.2010 um 17:35
Also irgendwie ist das eine ziemlich komische Schlagzeile. Die Ehe scheitert doch nicht wegen Facebook, sondern doch eher weil sich die Partner ganz einfach untreu sind.

Dass Email, Telefon, Auto und andere Dinge, es vereinfachen, einen Seitensprung zu begehen, ändert doch nichts an der Schuldfrage ...

Emodul


melden
Fabiano
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Jede fünfte Ehe scheitert wegen einer Online-Affäre

04.12.2010 um 18:03
Die Schuldfrage wird bei Scheidungen ohnehin nicht mehr erörtert, es wird einfach nur die Feststellung getroffen: Die Ehe ist Zerrüttet.

@emodul


melden

Jede fünfte Ehe scheitert wegen einer Online-Affäre

04.12.2010 um 18:18
Meine scheitern an Offline-Affären ^^ haha :D
*kleinerScherzAmRande* hihi ^^


melden

Jede fünfte Ehe scheitert wegen einer Online-Affäre

04.12.2010 um 18:20
Jeder Mensch ist doch gezwungen seine Erfahrungen zu machen die er für sich interessant hält um dann irgendwann gut genug zu wissen was man am interessantesten findet um dann sich fest binden zu lassen. Viele binden sich einfach nur zu schnell schon... da ist jeder fünfte nunmal interessanter als die die man nach der ersten Ex kennen gelernt hat.


melden

Jede fünfte Ehe scheitert wegen einer Online-Affäre

04.12.2010 um 18:25
ghostfear1983 schrieb:Die Ehe ist der Hauptgrund aller Scheidungen....
Sag nur. lol




Ab wann zaehlt denn ein onlinekontakt als Affaere?
Find ich ja generell ziemlich stumpf.
Natuerlich kann man mit der Zeit feststellen, dass es jemanden gibt, der durchaus besser fuer einenselbst geeignet iz, als der momentane Partner, aber...durchs schreiben kann man auch vieles schoener als wahrheitsgetreu umschreiben.
Viele Beziehumngen sind aber sowieso nur als Uebergangsphasen vorhanden.


melden

Jede fünfte Ehe scheitert wegen einer Online-Affäre

04.12.2010 um 21:49
Fabiano schrieb:Die Schuldfrage wird bei Scheidungen ohnehin nicht mehr erörtert, es wird einfach nur die Feststellung getroffen: Die Ehe ist Zerrüttet.
Ging mir doch gar nicht um Schuld im juristischen Sinne. Ich wollte lediglich darauf hinweisen, dass man kaum dem Medium Internet die Schuld für die eigene Untreue geben kann.

Emodul


melden
Valkyre
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Jede fünfte Ehe scheitert wegen einer Online-Affäre

04.12.2010 um 22:08
@emodul
weißt es werden immer sündenböcke für die eigene unfähigkeit gesucht.. einmal sind es gewaltverherrlichende pc games.. jetz is es dass internet ;)


melden
Anzeige

Jede fünfte Ehe scheitert wegen einer Online-Affäre

04.12.2010 um 22:48
@Valkyre
Und irgendwan Allmystery :D


melden
289 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden