Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Freundschaft

231 Beiträge, Schlüsselwörter: Freude, Enttäuschung, Freundschaften, Zusammenhalt

Freundschaft

02.04.2011 um 12:16
Hab in der SuFu noch nichts passendes zu dem Thema gefunden :)

Also:
Freundschaft bezeichnet eine positive Beziehung und Empfindung zwischen Menschen, die sich als Sympathie und Vertrauen zwischen ihnen zeigt. Die in einer freundschaftlichen Beziehung zueinander stehenden Menschen bezeichnet man als Freundin bzw. Freund. In einer Freundschaft schätzen und mögen die befreundeten Menschen einander. Freundschaft beruht auf Zuneigung, Vertrauen und gegenseitiger Wertschätzung
Funktionen einer Freundschaft:
1.Hilfe - materielle Hilfe oder Unterstützung bei Alltagsproblemen.

2.Sozialer Rückhalt - gilt als wichtigster Grund für Freundschaft und beinhaltet den schlichten Erfahrungsaustausch auf einer alltäglichen Ebene, um eine gemeinsame geistige Welt aufzubauen, Erlebnisse in Worte zu fassen und mit denen anderer zu vergleichen.

3.Gemeinsame Interessen - für gemeinsame Unternehmungen in der Freizeit, Vergnügen, Ausgelassenheit, Heiterkeit.
Es kann vermerkt werden, dass Freundschaft für den Einzelnen sehr wichtige psychische, aber auch physische Funktionen hat. In erster Linie dient Freundschaft dem Wohlbefinden der Freunde und wirkt sich positiv aus. Sie ist lebenswichtig, stärkt, bietet Möglichkeiten der Identitätsfindung und Orientierung und kann letztendlich auch durch schwere Zeiten helfen.
Quelle

Und da bin ich beim Thema;
In der Not, weiss man, wer der wahre Freund ist.

- Muss ein Freund in jeder Not zu einem stehen?

-Welche Erwartungen habt ihr, oder wie weit geht eine Freundschaft bei euch (vorallem in schweren Zeiten, bei Problemen des anderen etc.).

-Seid ihr vllt. schonmal von dem vermeintlich besten Freund tierisch verarscht, verraten und betrogen worden?

-Habt ihr erlebt, dass sich "Freunde" abgewandt haben, oder wart ihr überrascht, dass vllt. jemand, der nich so nah stand, plötzlich in eurer schweren Zeit zu euch gestanden hat?

-Ab wann haltet ihr jemanden für einen Freund? -
oder nie, weil man ja nicht wissen kann, was alles passiert und derjenige sich doch irgendwann als *kein Freund* herausstellen könnte...

- Hat Freundschaft Grenzen, falls ja, ab wann - inwiefern?



Bin gespannt auf Eure Antworten :)


melden
Anzeige

Freundschaft

02.04.2011 um 12:19
lateral schrieb:- Muss ein Freund in jeder Not zu einem stehen?
Man sollte zunächst mal fähig sein, in Notlagen alleine klarzukommen. Wenn man sich auf andere Menschen verlässt, auch wenn sie sich Freunde nennen, ist man häufig verlassen.


melden

Freundschaft

02.04.2011 um 12:19
Hi @lateral

http://allmystery.de/themen/mg25257

Gibt schon sowas.


melden

Freundschaft

02.04.2011 um 12:20
@martialis
Muss man ja meist sowieso, aber man kann sich als Freund ja anbieten zu reden, oder Ablenkung verschaffen etc. :)


melden

Freundschaft

02.04.2011 um 12:22
@Meteora
Du nervst mit deinem sinnlosen gespamme und Einzeilern, wenn du nichts produktives beizutragen hast, dann halt dich den Threads fern, zumindest von meinen :)
Danke sehr


melden

Freundschaft

02.04.2011 um 12:22
@lateral
lateral schrieb:Muss man ja meist sowieso, aber man kann sich als Freund ja anbieten zu reden, oder Ablenkung verschaffen etc.
Naja sicher. Ich meine damit nur, man sollte sich nicht blind auf die 100%e Hilfe anderer verlassen. Natürlich gibt es auch Menschen, die dir als Freund immer zur Seite stehen. Gibt aber glaube ich nicht viele davon.


melden

Freundschaft

02.04.2011 um 12:23
Hallo @lateral :)

Ich pick mir mal einen raus.
lateral schrieb:Muss ein Freund in jeder Not zu einem stehen?
Also ich hatte mal einen Freund, der irgendwann drogentechnisch auf die "schiefe Bahn" geriet.
Ich habe nächtelang mit ihm diskutiert, gefleht und gebettelt. Habe die Drogenberatung angerufen und mich beraten lassen. Habe mich nicht abschütteln lassen.
Dann habe ich gemerkt, daß mich das Thema langsam auffrisst und mein Freund seine Versprechungen und seine Zusagen aufgrund seiner Drogensucht einfach nicht einhalten konnte. Bei einem weiteren Gespräch hat mir die Drogenberatung dann ganz klar gesagt, daß ich mich von meinem Freund abwenden müsste, weil ihm das mehr hilft. Mir ist das sehr schwer gefallen, weil ich Angst hatte, daß ich ihn im Stich lasse. Aber letztendlich hat ihm das tatsächlich geholfen.


melden

Freundschaft

02.04.2011 um 12:24
@lateral
Was passt dir denn nicht? Nur, weil ich dir einen Thread poste, der so aehnlich ist wie deiner und man sich auch doort einlesen kann?


melden

Freundschaft

02.04.2011 um 12:25
@martialis
martialis schrieb:Man sollte zunächst mal fähig sein, in Notlagen alleine klarzukommen. Wenn man sich auf andere Menschen verlässt, auch wenn sie sich Freunde nennen, ist man häufig verlassen.
Das ist wahr.
Grundsätzlich sollte man auch alleine klarkommen. Aber echte Freunde lassen dich nicht im Stich. Die die dich im Regen stehen lassen, sind meist "Pseudo"- Freunde.


melden

Freundschaft

02.04.2011 um 12:25
@DieRoteZora
Hi :)


Guter Aspekt, ja bei einer solchen Sache müssen die Menschen wohl erst tief unten am Boden ankommen, um dass sie aus diesem Sumpf wieder rausfinden.


melden

Freundschaft

02.04.2011 um 12:26
@Meteora
Entschuldige, aber wenn du dir den von dir geposteten Thread durchgelesen hättest, wäre dir klar, daß dort ein anderer Ansatz des Themas Freundschaft behandelt wird.


melden

Freundschaft

02.04.2011 um 12:27
@DieRoteZora
Es hat aber trotzdem mit dem Thema Freundschaft zu tun, oder etwa nicht?


melden

Freundschaft

02.04.2011 um 12:27
eine indianische bezeichnung für einen freund: ein mensch, der meine sorgen trägt.


melden

Freundschaft

02.04.2011 um 12:30
Noch ein wichtiger Ansatz:

Braucht es Nähe, um eine Freundschaft aufrecht zu erhalten?


melden

Freundschaft

02.04.2011 um 12:33
DieRoteZora schrieb:Braucht es Nähe, um eine Freundschaft aufrecht zu erhalten?
Für mich nicht, also.. ich muss meine Freundin nicht jeden Tag, oder jede Woche sehen.
Manchmal sehen wir uns 3 Wochen gar nicht, nichtmal ne SMS, und dann machen wir wieder mal vermehrt was miteinander, je nachdem wie man zB arbeiten musste.

Das tut der Freundschaft keinen Abbruch und somit freu ich mich dann umso mehr, sie wieder zu sehen, oder mit ihr zusammen dann mal wieder Abendbrot essen etc.


melden

Freundschaft

02.04.2011 um 12:34
@DieRoteZora

ich denke schon, also mindestens regelmäßiger kontakt. sonst entfernt man sich. und wenn man sich dann wieder sieht, weiß man nich so richtig was man sagen soll, außer das neu passierte und danch gibts dann immer schweigen und sowas...aber bei regelmäßigem kontakt tauscht man sich einfach über alles aus und man hat immer ein gesprächsthema.


ich finde, das wenn ein freund in einer not nicht hilft, das automatisch kein guter freund ist. es kommt auf die not drauf an. und vllt kennt man die nöte des freundes in der eigenen not nicht. vllt hat er ein problem mit meiner not und weiß nicht wie er damit umgehen soll und hat selbst genug probleme von denen man nicht weiß und die für ihn unangenehm zu erzählen/ertragen sind.


melden

Freundschaft

02.04.2011 um 12:35
@lateral
Tschuldige, ich meine räumliche Nähe. Also wenn einer von Beiden weit wegzieht. ich habe oft erlebt, daß man sich dann aufgrund unterschiedlicher Lebensmittelpunkte aus den Augen verliert.


melden

Freundschaft

02.04.2011 um 12:35
@niggie
Und was denkst du, wenn ein Freund sonst immer für dich da war, dann aber mit in etwas involviert ist und sich dann aber aus egoismus von dir fernhält?


melden

Freundschaft

02.04.2011 um 12:38
@DieRoteZora
Ja, dass geht nie gut, ich bin schon 2x weiter weggezogen und ich habe mit kaum noch welchen Kontakt.. mal schleicht sich Briefkontakt, oder ein Telefonat ein, aber irgendwann lebt man sich auseinander und geht seinen eigenen Weg und hat nichts mehr miteinander zutun, somit hat man auch keine Ebene.

Was mich verwundert, ich kenne jemanden noch von früher, er war damals der Freund einer Freundin.
Er ruft mich oft an, oder schreibt mir, obwohl wir uns ne Weile nicht gesehen haben (und ich eher nachlässig bin, mit melden) etc.

Das find ich sehr schön :)


melden
Anzeige

Freundschaft

02.04.2011 um 12:39
DieRoteZora schrieb:Braucht es Nähe, um eine Freundschaft aufrecht zu erhalten?
Bis zu einem gewissen grad auf jeden fall. doch jeder hat dort denke ich eigene grenzen, so wie lateral schrieb das sie ihre beste freundinn teilweise sogar 3 wochen nicht sieht und damit kein problem hat. wichtig ist unter anderem denke ich aber eine gewisse regelmäßigkeit.


melden
289 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Was ist passiert???32 Beiträge
Anzeigen ausblenden