Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Keine Lust aufs Arbeiten, Pöbeleien usw.

32 Beiträge, Schlüsselwörter: Arbeitslos, Provozieren

Keine Lust aufs Arbeiten, Pöbeleien usw.

24.06.2011 um 01:50
Soo mir ist nicht ganz klar, was ihr euch von dem Thema versprecht, aber wenn ihr es diskutieren wollt dann sachlich.

Die nächste größere Löschaktion wird unweigerlich mit Verwarnungen und Sperren einhergehen.


melden
Anzeige
ErasmusII
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Keine Lust aufs Arbeiten, Pöbeleien usw.

24.06.2011 um 01:51
Ich persönlich halte die Einstellung zur Arbeitswelt, die leider viel zu viele Menschen in Deutschland an den Tag legen für mehr als beschämend für die ganze Nation. Außerdem handelt es sich meiner Meinung nach in diesem Fall um ein hausgemachtes Problem! Deutschland ist, was die Sozialleistungen angeht, ein Schlaraffenland für Müßiggänger und Arbeitsunwillige. In anderen Ländern heißt es: Arbeiten oder verhungern. Dass dies auch kein Idealzustand ist, versteht sich von selbst, aber dennoch besser als die deutsche Mentalität, nicht erbrachte Leistungen mit Bargeld zu honorieren.

Nur meine Meinung :-)


melden

Keine Lust aufs Arbeiten, Pöbeleien usw.

24.06.2011 um 01:58
Manche Leute sollten weniger RTL(2) schauen.


melden
ErasmusII
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Keine Lust aufs Arbeiten, Pöbeleien usw.

24.06.2011 um 02:04
Gänzlich aus der Luft gegriffen können diese zugegebenermaßen relativ plakativen und tendenziösen Berichte im Fernsehen dennoch nicht sein. Es gibt einfach einen Trend zum Nichtstun. Was in der Folge dazu führt, dass auch ich mich jeden Tag auf Neue frage, weshalb ich aufstehen und lernen sollte. Was ich natürlich trotzdem tue, sonst nimmt diese Entwicklung ja gar kein Ende mehr.


melden

Keine Lust aufs Arbeiten, Pöbeleien usw.

24.06.2011 um 08:15
schaut mal in die Diskussion "Perspektivlosigkeit der heutigen Zeit - unsere Schuld?" rein, dort wurden bereits ähnliche Dinge diskutiert und es gab auch schon viele gute Beiträge. =)


melden
sanatorium
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Keine Lust aufs Arbeiten, Pöbeleien usw.

24.06.2011 um 08:47
@MichiV5
die rtl sendungen haben bei dir genau das erreicht was sie erreichen sollen :)
man zieht sich die scheiße rein, sieht oder erlebt dann negativ beispiele die sonst immer auch in geringen mengen da waren, auf die man aber nun extrem achtet und schon fängt man an solche leute zu verachten und auszugrenzen
freidenker, die unterschicht, ach so "asoziale" menschen sollen doch alle ausgegrenzt werden, heutzutage schon erfolgreich mit hilfe des verkackten nachmittagsprogramm
verblödete menschheit

edit: achja und egal wie die menschen wirklich sind, hat man dann ein super gemachtes klischeebild im kopf, projeziert von der oberflächlichen gesellschaft und den medien die einen noch nen anschubs geben, und verachtet dann jeden über den man weiß er ist harz iv empfänger, welchen man nichtma kennt
leute die aussehen wie harz iv empfänger, leute die nicht wie jederman rumlaufen USW.


melden

Keine Lust aufs Arbeiten, Pöbeleien usw.

24.06.2011 um 15:41
@sanatorium

Seh ich ähnlich.


@MichiV5

Natürlich sind diese Sendungen nicht aus der Luft gegriffen. Sie zeigen, wenn auch strikt nach Drehbuch (das auf Klischees und Unterhaltung - viel Drama, Streit und Geschrei - baut), Charakterstudien von Menschen. Man muss aber wissen wo man das einzuordnen hat. Dann kann man manchmal sogar was lernen.

Hinter jedem Menschen steckt ein Einzelschicksal. Das darf man nie vergessen. "Die haben keine Lust zu arbeiten" ist ein Klischee, ein Stigma. Selbst in solchen Sendungen wird mittlerweile oftmals schon sensibler auf die Hintergründe eingegangen. Habe heute was gesehen ;-) da ging es um ein Mädchen, das mit 12 zu Hause rausflog (Mutter war überfordert), auf der Straße landete, perspektivenlos war und auch mit Drogen in Kontakt kam. Ihr fiel es dann logischerweise auch schwer, wieder ein geregeltes Leben zu bekommen, geschweigedenn Schulabluss und Arbeit.
Viele passen einfach nicht in dieses System, oder haben psychische Schwierigkeiten, die oft auch nicht anerkannt werden. Dieses hochgelobte "geregelte Leben" ist Schwerstarbeit für sie. Fazit: Man sollte nicht vorschnell über Menschen urteilen, die man nicht kennt.

Wenn einer Dich anpöbelt, ignoriere ihn oder pöbele zurück.

Du fragst Dich warum Du jeden Tag aufstehst und lernst? Na ich hoffe doch für Dich selbst, damit Du etwas erreichst. Dein angestrebtes Lebensmodell sind doch sicher nicht Arbeits- und Perspektivlosigkeit. Mach einfach Dein Ding und orientier Dich nicht an anderen. :-)


melden

Keine Lust aufs Arbeiten, Pöbeleien usw.

24.06.2011 um 17:45
genau das wollte ich verhindern und ich hab es in meinen beiträgen sogar erwähnt! dass ich nicht alle in eine Schublade stecke!

Aber das viele einfach keine Lust haben und sich bei Stellenanzeigen gerne rausreden, ist nun mal fakt.

Ich arbeite für mich und wenn ich so jemanden sehe der auf alles 0 bock hat dann sag ich mir immer: bin ich froh dass ich anders erzogen worden bin.

Das es natürlich fälle gibt die rein überhaupt nichts zu ihrem schicksal können ist mir klar, denen mach ich doch überhaupt keinen vorwurf, die sollen ja Hilfe bekommen. Aber jemand der es drauf anlegt und provoziert sollte nichts bekommen. Ich kenne viele Fälle, denen werden Vorschläge gemacht wo sie sich bewerben können, aber gegen jeden Vorschlag haben die irgendeine aus der Luft gegriffene Ausrede, nur um nicht arbeiten zu müssen.

Versteht ihr mich jetzt? ich unterscheide Arbeitslose in 3 Gruppen.

1. Die, die nichts machen, nichts machen wollen = und gegen solche kann man ruhig sauer sein !
2. Die, die sich täglich bemühen, arbeit zu finden, evtl. umschulungen machen, aus ihrem leben was machen wollen
3. Die, die für Ihr schicksal nichts können (Krankheit, Arbeitsunfall)

Punkt 1 sollte finanziell keine Hilfe erhalten
Punkt 2 u. 3 sollen finanzielle Hilfe erhalten.

Ich hoffe ich hab mich klar ausgedrückt und einige missverständnisse bereinigt.

Bis dann

Michi


melden

Keine Lust aufs Arbeiten, Pöbeleien usw.

24.06.2011 um 18:10
@MichiV5
Manchmal scheint es ein Kreislauf zu sein, eine Kettenreaktion, oder wie man es nennen will, wo das eine das andere bedingt und zurück. Wer lange keine Arbeit hatte, wird träge und bringt den Arsch irgendwann wirklich nicht mehr hoch.
Ich bin auch schon angepöbelt worden und das beste scheint wohl zu sein, es zu ignorieren.
Ganz gerecht finde ich die aktuelle Regelung nicht, da sie nicht unterscheidet zwischen den Nichtwollern und den Nichtkönnern.
Ich bezahle also weiterhin wie seit über 30 Jahren freiwillig das Arbeitslosengeld.


melden

Keine Lust aufs Arbeiten, Pöbeleien usw.

24.06.2011 um 23:30
ich war nach meiner Ausbildung, 2 Wochen arbeitslos, die ersten tage waren erholung, wie ein urlaub, hatte meine prüfung sehr gut bestanden und war stolz auf das was ich geschafft habe. Nach diesen 2 - 3 Tagen, kamen dann nachts im Schlaf die Gedanken um meine Zukunft und die nächte wurden schlaflos! wie soll das weiter gehen, ich hab mich beworben wo es nur geht und siehe da nach 20 - 30 bewerbungen bin ich jetzt seit 2 jahren bei einer Firma angestellt, von der ich nie mehr weg möchte, weil es mir so sehr gefällt.

Ich hatte in diesen 2 Wochen Angst! wie es weiter gehen soll, ich fand die viele Freizeit nicht toll, ich fand sie schrecklich! Man fühlte sich so hilflos, hat kein Geld um sich was leisten zu können. Ich hab alles gemacht um diesen Zustand zu ändern, und habe es auch geschafft.

So jetzt waren das mit großem Glück nur 2 Wochen, wenn ich bei manchen höre dass sie mehrere Jahre Arbeitslos sind, das wäre für mich der horror, ich würde eingehen, ich wüsste nicht was ich machen soll.


melden

Keine Lust aufs Arbeiten, Pöbeleien usw.

25.06.2011 um 18:02
@MichiV5
MichiV5 schrieb:bin ich jetzt seit 2 jahren bei einer Firma angestellt, von der ich nie mehr weg möchte, weil es mir so sehr gefällt.
In den ersten Jahren nach der Ausbildung habe ich meinen Job auch geliebt, aber diese Liebe ist dem betrieblichen Alltag zum Opfer gefallen.
Ich könnte heute gut ohne diesen Job auskommen, wenn ich finanziell eine Wahl hätte.

Zuviel Freizeit gab es für mich damals auch. Ich wollte sogar auf meinen Urlaub verzichten, so begeistert war ich. Es hatte was von Idealismus, der sich aber mit der Zeit legt, dank besonders fähiger Vorgesetzter und besonders fairer Kollegen.


melden
Gorgarius
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Keine Lust aufs Arbeiten, Pöbeleien usw.

25.06.2011 um 19:22
@MichiV5

Es ist furchtbarer Blödsinn, dass man nicht von Leuten angepöbelt wird, die arbeiten....

Ich glaube sogar eher von Leuten die hart arbeiten, weil sie am Ende der Woche mal Frust ablassen wollen.....

Ich bin im mom auch arbeitslos und pöbel niemanden an ^^


melden

Keine Lust aufs Arbeiten, Pöbeleien usw.

25.06.2011 um 20:03
Die Leute brauchen Sündenböcke. Auf manche "altbewährten" Sündenböcke darf man ja nicht mehr mit dem Finger zeigen, weil das politisch unkorrekt wäre. Deshalb ist der arbeitsfaule H4-Bezüger halt zum neuen Vorzeigesündebock geworden.

Dass viele angeblich Arbeitsfaule sehr gerne arbeiten würden, wird natürlich ignoriert, denn sonst funktioniert das bequeme Schubladendenken nicht mehr.

Emodul


melden

Keine Lust aufs Arbeiten, Pöbeleien usw.

25.06.2011 um 20:34
@emodul
Ich glaube allmählich zu begreifen, dass die Menschen sowas in der Tat "brauchen" um ihre Sündenböcke zuschieben "zu können". Vielleicht ist es aber noch nach wie vor kindlicher Neid der da aus vielen spricht, viele begreifen nicht, dass es für die meisten nur eine "Überbrückung" ist, um wenigstens das Nötigste bezahlen zu können.


melden

Keine Lust aufs Arbeiten, Pöbeleien usw.

26.06.2011 um 00:49
@emodul

***
Dass viele angeblich Arbeitsfaule sehr gerne arbeiten würden, wird natürlich ignoriert, denn sonst funktioniert das bequeme Schubladendenken nicht mehr.
***
_________________________________________________________________
das hab ich weiter oben geschrieben:

....1. Die, die nichts machen, nichts machen wollen = und gegen solche kann man ruhig sauer sein !
2. Die, die sich täglich bemühen, arbeit zu finden, evtl. umschulungen machen, aus ihrem leben was machen wollen
3. Die, die für Ihr schicksal nichts können (Krankheit, Arbeitsunfall)

Punkt 1 sollte finanziell keine Hilfe erhalten
Punkt 2 u. 3 sollen finanzielle Hilfe erhalten.

Ich hoffe ich hab mich klar ausgedrückt und einige missverständnisse bereinigt. ............


Jetzt weißt du dass ich kein Schubladendenker bin :)


melden
Moku
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Keine Lust aufs Arbeiten, Pöbeleien usw.

26.06.2011 um 19:45
@MichiV5
jeder arbeitet auf seiner art und weise.
ich kann zum gelehrten nicht sagen; mach mal eben hundert liegestützen.
wie, warum das denn?
er ist nicht für geschaffen!!
und auch zu diejenigen, die weniger in geistiger hinsicht arbieten, man kann sie nicht zu zwingen, bücher zu lesen.

du weisst nicht was wahre arbeit ist mein freund!!


melden

Keine Lust aufs Arbeiten, Pöbeleien usw.

26.06.2011 um 21:08
** du weisst nicht was wahre arbeit ist mein freund!!

nöö klar weiß ich das net.

Wie auch geh ja nur an 6 Tagen die Woche auf arbeit. da kann man das gar net wissen... *ironie aus*


melden
Moku
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Keine Lust aufs Arbeiten, Pöbeleien usw.

26.06.2011 um 22:32
@MichiV5
und hast du freude daran ?


melden

Keine Lust aufs Arbeiten, Pöbeleien usw.

26.06.2011 um 22:53
an was freude?

ans arbeiten? Ja klar, hab ich doch schon geschrieben, ich kannte es ja auch 2 Wochen anders (zum glück nicht länger).

Hast du den Spaß an deinem job? Ich weiß, gibt nur sehr wenige die einen Beruf ausüben der Ihnen spaß macht, bzw. die Kollegen müssen auch passen (Arbeitsklima). Ich hatte halt dass große Glück dass bei mir alles passt und ich sehr zufrieden bin.

Wenn ich mir etwas Leiste, weiß ich dass ich es mir verdient habe :) das ist ein schönes gefühl finde ich.

Grund für dieses Thema war ja der Vorfall mit dem Anpöbeln, sowas muss wirklich nicht sein!

Das das jetzt etwas ausartet und gegen alle Arbeitslosen geht, war ja "von mir" nicht vorgesehen.

Ich hab mich halt lediglich über diese pöbelei beschwert und festgestellt, dass es zum großteil nur von solchen Leuten kommt (zum großteil = heißt nicht von allen)


melden
Anzeige

Keine Lust aufs Arbeiten, Pöbeleien usw.

26.06.2011 um 22:59
ich kann mir das nur so erklären:

Angenommen es pöbelt einer der eine Arbeit hat, dann kommt es zur anzeige! das wiederum kriegt der chef mit und dann fliegt der Angestellte hochkant raus.

Da aber jeder Angst um seinen Arbeitsplatz hat, macht man das auch nicht, zu mal man das "das ist meine meinung" nicht nötig hat, ist einfach unterstes niveau.


melden
244 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Die neue Rubrik24 Beiträge