weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Ich bräuchte einen Rat wegen meines Vaters

46 Beiträge, Schlüsselwörter: Familie, Zerstritten
souljah
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ich bräuchte einen Rat wegen meines Vaters

15.07.2011 um 12:25
@DieSache

wegen irgendeiner frau, hat dieser mann, sein eigen fleisch und blut verraten. über jahre.. hat sie in verschiedenen situationen immer wieder und auf´s neue enttäuscht, sie verletzt. auf einmal, wo diese beziehung keinen bestand mehr hat, meldet ihr vater sich? das muß liebe sein.. hut ab! die TE leidet heute noch darunter.

ja geht´s denn noch!? der "mann" sollte sich schämen..


melden
Anzeige
DieSache
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ich bräuchte einen Rat wegen meines Vaters

15.07.2011 um 12:32
@souljah

bei meinem Vater war es damals ähnlich, er hat meine Mutter und beide Kinder alleine gelassen, wenn ich dir noch erzähle wie er die neue Frau kennenlernte wird dir wohl das Messer in der Tasche aufgehen. Dennoch ich hatte leider nie die Möglichkeit zu einer Aussprache mit ihm, da er zuvor Suizid beging. Vieles blieb somit für mich im Dunkeln und wenn dir bewusst wird, es hätte eventuell noch Dinge gegeben die einem als Kind wichtig gewesen wären in Erfahrung zu bekommen...bei mir ist dieser Zug abgefahrn und diese Fragen die mich heute noch verunsichern...

Nein wenn sie gewisse Dinge klären will, dann sollte sie bereit für die Aussprache sein, danach kann sie ja noch immer sagen . "Danke für die Aussprache, aber mir ist es lieber wir verzichten auf weiteren Kontakt !"

Eventuell lernt sie ihren Vater ja sogar mal von einer ganz anderen Seite kennen, wenn es zu einem ehrlichen und offenen Gespräch kommt...wer weiß das schon...


melden

Ich bräuchte einen Rat wegen meines Vaters

15.07.2011 um 12:37
@M11
Ich versteh deine Meinung sehr gut.. Als ich den ersten Beitrag las, dachte ich auch wie er Ihr das antun kann, egal wegen welcher Frau.. Ich kenne halt all die genauen Zusammenhänge nicht und denke, wenn es ihr Wunsch ist, den Kontakt nun wieder aufzubauen und zumindest mal über alles zu reden, sollte sie es tun..


melden
souljah
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ich bräuchte einen Rat wegen meines Vaters

15.07.2011 um 12:42
@DieSache

du, ich bin weder in ihrer, noch in deiner situation. ich behaupte, wir bewegen uns hier in einer thematik, in der es kein objektives richtig oder falsch gibt. jeder hat seine meinung, jeder hat seine erfahrungen, sein gefühl..

für mich persönlich gibt es irgendwann einen punkt, an dem es nicht mehr weitergeht. mir ist dabei auch egal, ob ich die umstände als ganzes verstehe. ob ich die details kenne.. denn am ende sind diese vielleicht interessant und aufschlußreich, aber für die entscheidung und für mein weiteres leben, sind sie nicht mehr relevant. denn was zählt ist folgendes: die person x tut mir nicht gut, sie tut mir weh. auch wenn sie es nicht mit absicht tut.


melden

Ich bräuchte einen Rat wegen meines Vaters

15.07.2011 um 12:46
@Türkis
wen sie es möchte ,klar soll sie machen....nur es wurde hier nach rat/meinung gefragt und bei mir hätte der kerl,( ich vermeide extra das wort vater,weil er keiner war) null chance....


melden
DieSache
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ich bräuchte einen Rat wegen meines Vaters

15.07.2011 um 12:47
Scheidungs/Trennungskinder sitzen eh die meiste Zeit zwischen den Stühlen, ich weiß noch gut wie beide Seiten ständig das Haar in der Suppe des ehemaligen Partners suchten und uns Kinder damit beeinflussten, dass beide Seiten immer nur das Negative der Gegenseite ins Feld führten. Ich stieg in den Ferien hier heulend in den Zug ein und kam genauso verheult zurück. Bei meinem Vater hörte ich wie böse und schlecht doch die Eltern meiner Mutter gewesen seien und zuhause hörte ich das selbe in grün über die Familie meines Vaters.

Ich sah aber damals schon, dass beide Seiten mit der entstandenen Situation nicht glücklich waren, das artete teils in regelrechte Propaganda gegen die Gegenseite aus...sind wirklich immer die Kinder die am meisten leiden und Eltern erkennen oft nicht was sie diesen mit ihrem Verhalten untereinander antun !


melden

Ich bräuchte einen Rat wegen meines Vaters

15.07.2011 um 12:58
Yuni schrieb:wegen seiner damaligen Freundin und späteren Frau die es erfolgreich geschafft hat, ihm einzureden ich sei nicht gut genug für ihn
gibt es dafür auch einen grund ?

das klingt nach einer ziemlichen hexe

wie kann man einem mann einreden sein kind wär nicht gut genug für ihn

ich meine selbst wenn du ein klauender junky wärst , wäre das verkehrt

das einzige was sein könnte , dass du iwie respektlos deinem vater gegenüber warst - also bis hin zu beschimpfungen und sowas - dann würd ichs verstehen - aber glaub ich nicht

so ne hexe


melden

Ich bräuchte einen Rat wegen meines Vaters

15.07.2011 um 13:00
@Yuni
Yuni schrieb:Ich hab Angst ihn mit meinen Vorwürfen zu konfrontieren, was ist, wenn er den Kontakt daraufhin endgültig abbricht?
Was wäre denn dann anders, als die letzten acht Jahre? Ist "kein Kontakt" besser als "endgültig kein Kontakt" ?

Du kannst die Beziehung nach meiner Meinung nicht weiter verschlechtern, sondern nur verbessern. Rede mit ihm, aber bleibe wachsam. Sei selbstbewusst und lass dich nicht auf Dinge ein, die du nicht wirklich willst! Aber redet!
Die Tatsache, dass ER sich gemeldet hat, zeigt zumindest, dass er an dich gedacht hat!

Alles Gute für Euch!


melden
DieSache
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ich bräuchte einen Rat wegen meines Vaters

15.07.2011 um 13:02
@Wandermönch

ich denke wenn dann spielte da ne gehörige Portion "Futterneid" eine große Rolle !

Die zweite frau meines Vaters triebs sogar auf die Spitze indem sie im Auto die Geldbörse meines Vaters vorsorglich erstmal leerte, damit dieser uns dann den leeren geldbeutel zeigte und sagen konnte er habe kein Geld für Geschenke.

Oft haben die "Zweitfrauen" einfach Angst sie könnten an die erste Familie zuviel abgeben müssen, ob nun Geld, Aufmerksamkeit oder Liebe...Futterneid eben !


melden
souljah
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ich bräuchte einen Rat wegen meines Vaters

15.07.2011 um 13:04
@Wandermönch

vorrausgesetzt es entspricht der wahrheit, dass die neue lebensgefährtin dermaßen insistiert hat, es ist trotzdem SEINE schuld. der vater hat SEINE ENTSCHEIDUNG getroffen.


melden

Ich bräuchte einen Rat wegen meines Vaters

15.07.2011 um 13:05
@DieSache

das ist so affig - im wahrsten sinne des wortes - der menschenaffe aus dem jungel

eins ist sicher - wenn ich mal ne frau hab , die mir sagt , dass meine kinder nicht gut genug für mich sind - dann schiess ich die in den wind

unverständlich sowas


melden

Ich bräuchte einen Rat wegen meines Vaters

15.07.2011 um 13:06
@souljah

klar der vater ist genauso ein affe wenn er darauf gehört hat

aber man müsste die umstände kennen


melden
souljah
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ich bräuchte einen Rat wegen meines Vaters

15.07.2011 um 13:07
@Wandermönch

was für umstände, könnten das rechtfertigen?


melden

Ich bräuchte einen Rat wegen meines Vaters

15.07.2011 um 13:10
@souljah

naja wie gesagt - vieleicht ist die gute yuni ja ein kotzbrocken gewesen - hat sich aufgeführt wie der letzte mensch
den vater arschloch beschimpft und was weiss ich

dann würd ich auf mein kind auch scheissen

aber ich glaubs net - die wirkt ganz normal


melden
DieSache
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ich bräuchte einen Rat wegen meines Vaters

15.07.2011 um 13:28
@Wandermönch
@souljah

Liebe macht blind und schlägt bei manchen derb aufs Logikzentrum ;)

Ich denke mal, dass bei manchen Männern und Frauen auch sowas wie Hörigkeit und Abhängigkeit ne Rolle spielen, wie sehr sie sich vom neuen Partner dann beeinflussen lassen. Zudem spielen auch "Altlasten", also die Konflikte zwischen den alten Partnern die zur Trennung führten eine große Rolle wie die neue Partnerschaft z.B. von Seiten des Verlassenen wahrgenommen wird.

Oft liegt es wirklich an den Erwachsenen wie Kinder dann anfangen selbst eine Sicht der Familiensituation zu entwickeln. Gab eine Zeit da war ich sehr beeinflusst und habe nachher sogar beide Seiten dafür gehasst, wie sie mich dazu nutzten um den anderen ins schlechte Licht zu rücken. Auch die zweite Frau meines Vaters versuchte mich zu beeinflussen und ich hörte dann so Sätze wie :

"Deine Mutter hatte ja mal nen Mann, den sie vertrieben hat, somit ist sie selbst schuld !"


melden
souljah
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ich bräuchte einen Rat wegen meines Vaters

15.07.2011 um 13:43
@DieSache

ach du.. man kann für alles gründe finden. abhängigkeit, hörigkeit, altlasten (am besten noch aus seiner kindheit).. fakt ist: er hat in acht (8!) jahren weder seinen "mann stehen" können, noch kam er seinen väterlichen "pflichten" nach. game over..

du hast schon recht, kinder bekommen einiges ab. sie leiden in der regel am meißten, unter der verantwortungslosigkeit der "erwachsenen".

>>"Deine Mutter hatte ja mal nen Mann, den sie vertrieben hat, somit ist sie selbst schuld !"<< würde meine neue lebensgefährtin, dass oder ähnliches zu meinem kind sagen, dann würde ich sie verlassen. sofort..


melden
Nymeria
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ich bräuchte einen Rat wegen meines Vaters

15.07.2011 um 13:49
@Yuni
Er ist doch trotz allem mein Vater.

na und er hat dich weggeschmissen wegen einer fremden frau...kann doch wieder passieren...scheiß auf ihn...
Seh ich genau so - aber - eine letzte Chance verdient jeder, die soll er nutzen oder eben nicht, ich würde auf ihn absolut offen zugehen, mich offen ausdrücken, auch was Gefühle anbelangt, wie du alles gesehen hast, wenn dir das von Angesicht zu Angesicht peinlich ist, dann schreibs ihm.

@Wandermönch
Wandermönch schrieb:naja wie gesagt - vieleicht ist die gute yuni ja ein kotzbrocken gewesen - hat sich aufgeführt wie der letzte mensch
den vater arschloch beschimpft und was weiss ich

dann würd ich auf mein kind auch scheissen
dann würde ich erst recht nicht auf mein Kind pfeifen.

@souljah
DieSache schrieb:Deine Mutter hatte ja mal nen Mann, den sie vertrieben hat, somit ist sie selbst schuld !"<< würde meine neue lebensgefährtin, dass oder ähnliches zu meinem kind sagen, dann würde ich sie verlassen. sofort..
Ganz genau, so einen Menschen könnte ich weder lieben, noch würde ich ihn in die Nähe meines Kindes lassen, und nach so einem Satz würde er mit Anlauf aus der Wohnung fliegen.


melden
DieSache
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ich bräuchte einen Rat wegen meines Vaters

15.07.2011 um 13:50
@souljah

oft zeigen die Eltern eben dass sie was Konfliktsituationen anbelangt selbst nicht reif genug sind, zu kapieren worauf sie sich bei der Gründung einer Familie einlassen, ist eben nicht damit getan Kinder in die Welt zu setzen und nach Aussen hin "Familie" zu spielen.

Dennoch, wäre ich an der Stelle der TE würde ich schon ganz gerne mal die Seite des Vaters hören, was ihn dazu veranlasst hat solch eine 8 jährige Funkstille entstehen zu lassen, wir wissen ja auch nicht, was zwischen Mutter und Vater der TE gelaufen war, was da letztendlich zur Trennung führte !

Rückblickend bei meinen Eltern weiß ich, sie waren einfach beide zu jung und unreif...wobei ich denke einfach "Mitleid" sollte keine Grundlage einer Ehe sein und die war es laut meiner Mutter bei ihr, warum sie meinen Vater geheiratet haben will...


melden
souljah
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ich bräuchte einen Rat wegen meines Vaters

15.07.2011 um 14:01
hmm.. also ich verstehe nicht, warum hier so verdammt viele, die angeblichen gründe erfahren wollen. das was zählt sind die tatsachen, ist der jahrelange schmerz. ich vermute die TE leidet heute noch darunter.. vor allem nach dem ihr vater, so überraschend wieder in ihr leben getreten ist. (SIE hat sogar angst, ihrem VATER wehzutun!)

viele eltern sind vor allem verantwortungslos. es kommt die zeit, an der ich als das "kind" verantwortung übernehmen muß. FÜR MICH UND FÜR MEIN LEBEN. manchmal gehört das loslassen dazu.. genau damit haben seehr viele menschen, ob jung oder ob alt, probleme.

anyway.. jeder muß seine entscheidungen treffen.


melden
Anzeige

Ich bräuchte einen Rat wegen meines Vaters

15.07.2011 um 14:08
Am besten sozusagen eine Aussprache machen.
Ohne Vorwurfskram von wegen ,,du bist Schuld!", sondern klares, ruhiges:,,Ich hab mich damals sehr verletzt gefühlt, weil..."

Dann wird man sehen, ob man nochmal zueinander findet oder nicht.


melden
106 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden