weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Wie "gut" ist Schwulsein in der Öffentlichkeit?

395 Beiträge, Schlüsselwörter: Gesellschaft, Katholische Kirche, Schwule

Wie "gut" ist Schwulsein in der Öffentlichkeit?

10.08.2011 um 08:54
Wie "gut" ist Schwulsein in der Öffentlichkeit?

Zehn Jahre nach eingetragener Partnerschaft Wirbel um schwulen Schützenkönig
Den hohen Funktionären des Deutschen Schützenbundes und dem Weihbischof ging das dann doch zu weit: Der Münsteraner Schützenkönig ist schwul und wollte mit seinem langjährigen Freund an seiner Seite als "Königin" im Festzug marschieren. Seither rumort es im deutschen Schützenwesen

- zu einem Zeitpunkt, da die eingetragene Partnerschaft seit zehn Jahren offiziell ist.

Was denkt Ihr: In welchen Lebensbereichen ist es heute immer noch schwierig, offen zu leben? Haben sich Tradition und Brauchtum wie Karneval und Schützenfest oder freiwillige Feuerwehr und Sport den gesellschaftlichen Wandlungen noch nicht angepasst? Welche Erfahrungen habt Ihr?

Ich selbst habe das komische Gefühl, dass die katholische Kirche sich in den letzten Wochen sehr negativ über Schwule äußert. Auch das Bild über Schwule in den Medien wirkt auf mich eher negativ.

Seht ihr das ebenfalls so?


melden
Anzeige

Wie "gut" ist Schwulsein in der Öffentlichkeit?

10.08.2011 um 08:58
@Outsider
Es ist in ALLEN Lebensbereichen schwer! Oft am allerschwierigsten im privatesten, engsten, naemlich der Familie. So aufgeklaert die Gesellschaft tut, so intolerant ist sie im Grunde ihres Herzens.


melden

Wie "gut" ist Schwulsein in der Öffentlichkeit?

10.08.2011 um 09:08
ach ich weiß nicht...
siehst du das nicht ein wenig zu hart?
ich kann immer nur von mir ausgehen und ich empfinde schwule als normal. also in keiner weise intolerant.


melden

Wie "gut" ist Schwulsein in der Öffentlichkeit?

10.08.2011 um 09:10
@Outsider
Du und ich sehen das vielleicht so, aber insgesamt sind die Leute eher der Meinung "Schwul sein ist ok, aber bitte nicht mein eigener Sohn!", und da faengt's schon an.


melden

Wie "gut" ist Schwulsein in der Öffentlichkeit?

10.08.2011 um 09:19
Ich hab auch nix gegen Schwule, kein Schwuler kann was für seine "Schwulheit" aber andere zu zwingen "Schwulsein" gut zu finden, geht doch ein bisschen zu weit oder?


melden

Wie "gut" ist Schwulsein in der Öffentlichkeit?

10.08.2011 um 09:19
man kann sich vortrefflich wundern, wie sehr in unserer nach eigener sichtweise doch so "toleranten" und "modernen" gesellschaft vorurteile und intoleranz halten können. wenn man, wie ich selbst, in einem umfeld arbeitet, in dem noch das klassische machistische männerbild leitmotiv ist und man nahezu täglich blöde sprüche und teils wirklich diskriminierende witze anhören muss, überlegt man sich schon mindestens zehn mal, ob man sich als schwulder "outen" sollte. ich habe gerade erst bei einem kollegen erlebt, der diesen schritt getan hat, dass er von beliebt zu total ausgegrenzt abgestuft wurde. das nimmt dann gerne schon mal formen von bösartigem mobbing an. von dem hehren ideal, dass von politik und gesellschaftstheoretikern gerne als schon verwirklicht dargestellt wird, sind wir in der täglichen realität noch meilenweit entfernt. solagne sich jugendliche ihrer eigenen sexuellen orientierung schämen und sich selbst verleugnen, nur um nicht in der öffentlichkeit als "schwul" zu gelten, solange es immer noch "tabuzonen" in der deutschen hauptstadt, die gleichzeitig auch die höchste zahl homosexueller einwohner hat, gibt, wo es immer wieder zu übergriffen auf schwule kommt, solange es hassprediger in diesem land gibt, die mehr oder weniger offen schwule mit mördern gleichsetzen oder sogar zum ehrenmord aufrufen, solagne es in hier immer noch familien gibt, die ihre eigenen söhne ob deren sexueller neigung verstoßen, solange ist eine tolerante und offene gesellschaft nur utopie.


melden

Wie "gut" ist Schwulsein in der Öffentlichkeit?

10.08.2011 um 09:23
ein leitspruch von mir ist immer, jeder soll nach seiner facon glücklich werden.
dies habe ich auch bei meiner tochter so gehalten.... als sie damals vor der tür stand und beim öffnen sagte ... hallo das ist vanessa.

nun gut, es war zwar nur ein ausflug in die gleichgeschlechtliche beziehung und heute ist sie mit einem mann zusammen, aber es war uns egal, weil uns nur wichtig war.. sie ist glücklich und zufrieden.
vielleicht habe ich deshalb ein für mich "gesundes" denke zu gleichgeschlechtlichen beziehungen..

@Alari


melden

Wie "gut" ist Schwulsein in der Öffentlichkeit?

10.08.2011 um 09:25
@wanagi
wieso zwingen? es geht doch nur um die akzeptanz dessen. niemand will einen zwingen.


melden

Wie "gut" ist Schwulsein in der Öffentlichkeit?

10.08.2011 um 09:26
Aber wir leben doch in einem Land mit Meinungsfreiheit und wenn jemand es nicht gut, eklig, etc findet kann man es doch äußern oder nicht?


melden

Wie "gut" ist Schwulsein in der Öffentlichkeit?

10.08.2011 um 09:28
Outsider schrieb:dies habe ich auch bei meiner tochter so gehalten.... als sie damals vor der tür stand und beim öffnen sagte ... hallo das ist vanessa.
Aus einem mir unerfindlichen Grund sind homosexuelle Frauen auch nicht so unbeliebt wie Maenner! (Doch, eigentlich kenne ich den Grund......)

Frauen duerfen homosexuell sein, Maenner sind nach wie vor ein Objekt von Spott und Hohn! Da kann sich Wowereit noch so oft hinstellen und seinen Spruch loslassen!


melden

Wie "gut" ist Schwulsein in der Öffentlichkeit?

10.08.2011 um 09:30
@wanagi
ich wäre der letzte der es dir verbieten würde ;)


melden

Wie "gut" ist Schwulsein in der Öffentlichkeit?

10.08.2011 um 09:31
@Alari
Also ich ein Schwulenpaar sehen, kommt in mir Ekel und andere negative Gefühle hoch, komischerweise bei Lesben garnicht, ich weiß auch nicht woran das liegt, gegen die Leute an sich hab ich ja nix.


melden

Wie "gut" ist Schwulsein in der Öffentlichkeit?

10.08.2011 um 09:32
@Outsider
leider ist es, nach wie vor, nirgens einfach...

viele familien verstossen homo-/bisexuelle kinder. in vereinen weden sie gemobbt, bis sie sie freiwillig verlassen.
in schulen gibt es elternabende darüber, ob der schwule max oder die lesbische maria eine gefahr für mitschüler darstellen.
im professionellen, also im arbeitsumfeld, gibt es mobbing, kündigungen, benachteiligungen.
auf der strasse wird man blöd angemacht.

es gibt leider in jedem umfeld intolerante menschen.
was ich in diesem zusammenhang aber ganz besonders interessant finde, ist der unterschied, der von vielen leuten zwischen schwulen, lesben und bisexuellen gemacht wird.

dazu eine story aus meinem leben:
ich habe eine ausbildung zur it-technikerin gemacht. und zwar auf dem weg der erwachsenenbildung.
wir hatten einen schwulen kollegen, ich selbst bin bisexuell.
der kollege hatte es nicht einfach. er hat einfach keinen hehl daraus gemacht, und wurde deswegen nicht mal annähernd in die gruppe integriert, obwohl er verzweifelte versuche gestartet hat. keiner der anderen kollegen hätte jedoch jemals zugegeben, dass es an seiner sexualität lag.
das interessante war allerdings: als sie bemerkt haben, dass ich bi bin (ich war da mal mit einer äusserung etwas unvorsichtig, obwohl ich finde, dass meine vorlieben im professionellen umfeld nichts verloren haben), wurde ich, als einzige von drei frauen, sofort aufgenommen und war für sie, trotz meines geschlechts, ein "vollwertiges mitglied" ihrer männer-welt.

woher kommt dieser unterschied bei vielen menschen? diese ambivalenz in der grundeinstellung verstehe ich nicht. entweder, es ist mir egal, mit wem jemand zusammen ist bzw ins bett geht, oder ich bin empört, dass er/sie das mit dem selben geschlecht tut. aber mit zweierlei maß messen?

doch am traurigsten finde ich männer, die bei jedem kuss zwischen frauen sofort ihre zewa-schachtel holen müssen, aber bei zwei männern ausrasten. ja, frauen sind vielleicht ästhetischer. aber trotzdem haben sie die gleiche, für so viele intolerante menschen "falsche" lebensart, wie das männliche paar.


jedenfalls bin ich der meinung, dass homo-/bisexualität genauso selbstverständlich sein müsste, wie heterosexualität.


melden

Wie "gut" ist Schwulsein in der Öffentlichkeit?

10.08.2011 um 09:32
wanagi schrieb:Aber wir leben doch in einem Land mit Meinungsfreiheit und wenn jemand es nicht gut, eklig, etc findet kann man es doch äußern oder nicht?
Ich bin der Meinung, dass es andere einen Scheiss angeht, worauf jemand im Bett steht! Die Tatsache, dass man ueberhaupt dumm angeguckt wird, wenn man mit einem gleichgeschlechtlichen Partner irgendwohin kommt, spricht doch schon Baende.


melden

Wie "gut" ist Schwulsein in der Öffentlichkeit?

10.08.2011 um 09:33
@Alari

Wahrscheinlich fühlt Mann sich geschmeichelt, wenn auch die Frauen mal erkannt haben, wie schön doch Frauen sind... :D

Aber es stimmt, Lesben sind irgendwie nur bei den absolut Konservativen wirklich schlecht im Kurs, Schwule hingegen werden noch mehr schräg angeschaut oder runtergemacht.


melden

Wie "gut" ist Schwulsein in der Öffentlichkeit?

10.08.2011 um 09:33
wanagi schrieb:komischerweise bei Lesben garnicht, ich weiß auch nicht woran das liegt, gegen die Leute an sich hab ich ja nix.
Wahrscheinlich weil Du das noch geil findest. Ist bei Maennern halt so!

Und abgesehen davon haben die meisten Maenner eine bescheuerte, irrationale Angst, dass ein Schwuler sie scharf finden koennte.


melden

Wie "gut" ist Schwulsein in der Öffentlichkeit?

10.08.2011 um 09:34
@wanagi
Vielleicht, weil der Mann die rolle des Beschützers und Ernährers hat und man sich dass schlecht vorstellen kann, dass sich schwule auch wie Mädchen verhalten können.


Ein Freund von mir ist schwul, lebt mit einem Mann zusammen und die beiden wollen auch Heiraten.

Ich find das ok, jeder sollte leben wie er es für richtig empfindet und gegen liebe kann man halt einfach nichts.


melden

Wie "gut" ist Schwulsein in der Öffentlichkeit?

10.08.2011 um 09:34
Thawra schrieb:Wahrscheinlich fühlt Mann sich geschmeichelt, wenn auch die Frauen mal erkannt haben, wie schön doch Frauen sind...
Irrtum, die meisten Maenner gehen davon aus, dass Frauen nur lesbisch werden um ihnen eine gute Show zu bieten! :)


melden

Wie "gut" ist Schwulsein in der Öffentlichkeit?

10.08.2011 um 09:34
@Alari
traurig nicht? als wenn sich alles um den träger des nahkampfstachels drehen würde...


melden
Anzeige

Wie "gut" ist Schwulsein in der Öffentlichkeit?

10.08.2011 um 09:35
@Shiiva
Ich find's eher peinlich als traurig! :)


melden
236 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden