Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Wir wollen zusammen ziehen und davor habe ich Angst

81 Beiträge, Schlüsselwörter: Partnerschaft, Ängste

Wir wollen zusammen ziehen und davor habe ich Angst

20.01.2012 um 23:47
@Zoantroph
Zoantroph schrieb:Ich habe sogar
versucht zu erfragen was genau der werten lila46 Angst macht .
roflcopter......bei Unsympathen wie Dir ist es wohl auch besser, die Details nicht preiszugeben!


melden
Anzeige

Wir wollen zusammen ziehen und davor habe ich Angst

20.01.2012 um 23:49
@lila46

ist es eine Fernbeziehung? Oder wohnt ihr nahe zusammen, sodass man leicht für 2-3 Wochen mal jeden Tag zusammen"leben" könnte?


melden

Wir wollen zusammen ziehen und davor habe ich Angst

20.01.2012 um 23:51
Das wird sich erst dann herauskristallisieren, wenn ihr einige Zeit zusammen gewohnt habt. Sind vorher schon kardinale Probleme vorhanden, dann würde ich persönlich davon abraten. Letztlich lässt sich aber keine Ferndiagnose stellen ..


melden

Wir wollen zusammen ziehen und davor habe ich Angst

21.01.2012 um 00:05
Aldaris schrieb:Letztlich lässt sich aber keine Ferndiagnose stellen ..
eben..
.
Was draus wird kannste so oder so erst in einigen Wochen / Monaten feststellen.


melden

Wir wollen zusammen ziehen und davor habe ich Angst

21.01.2012 um 00:52
@lila46
behalte lieber deine wohnung..man muss nicht unbedingt zusammenziehen!


melden

Wir wollen zusammen ziehen und davor habe ich Angst

21.01.2012 um 05:57
@lila46
lila46 schrieb:Leider habe ich Ängste,dass es nicht funktioniert
ich würde an deiner stelle hinterfragen WOVOR du genau angst hast, das mit deinem partner besprechen / miteilen und dann abwiegen ob du/ ihr dazu bereit seid euch darauf einzulassen.
ängste egal in welcher form sind immer ein alarmzeichen, ignoriere sie nicht und versuche sie nicht zu unterdrücken sondern SPRICH mit deinem partner darüber !

ich war auch einmal in einer solchen situation .... ich hatte nämlich immer beziehungen in denen ich "eingesperrt" war , meine partner dominierten mich, konnte / durfte nicht so sein wie ich wollte wobei ich seelisch sehr darunter litt weil ich eigentlich ein sehr freiheitsliebender und selbstkontrollierter mensch bin der sich nicht gerne lenken oder besser gesagt über sich bestimmen lässt.

ich sprach damals mit meinen partner darüber das die beziehung und ein zusammenziehen nur dann möglich ist wenn wir uns auf gleicher ebene begegnen also respekt voreinander haben und einer den anderen nicht zu dominieren versucht, uns gegenseitig nicht verändern möchten sondern so akzeptieren wie wir eben sind.

ich hinterfragte ob er damit klar kommen könnte und legte schon im vorfeld fest, dass ich die beziehung sofort beenden werde sollte sich unsere partnerschaft nicht so entwickeln wie wir das besprochen hätten.

was soll ich sagen, es hat funktionert. ich lebe nun schon seit über 12 jahren mit ihm zusammen und es ist die beste beziehung die ich jemals hatte. wir sprechen über alles, sind offen und ehrlich zueinander und hatten noch nie wirklich streit weil wir von grund auf eine vertrauensbasis geschaffen haben und sich in der beziehung jeder so entfalten kann wie er das möchte weil toleranz und der respekt voreinander gegeben ist und nieman den anderen verändern möchte sondern so akzeptiert wie er ist.

OFFENHEIT, wirklich über alles zu sprechen ohne tabus, sich seine ängste, sorgen ectr. von der seele reden zu können und der respekt voreinander ist grundvoraussetzung für eine schöne, funktionierende partnerschaft.

daher sprich mit ihm über deine befürchtungen, wenn es dir richtige partner ist dann werdet ihr zusammen finden oder erkennen das ihr vielleicht doch nicht zusammen passt was du dir dann aber auch eingestehen und akzeptieren musst . du ersparst dir dadurch viel kummer und kannst dich gegebenenfalls neu orientieren um für dich den richtigen partner zu finden.

ich wünsche dir alles liebe :)


melden
Exon
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wir wollen zusammen ziehen und davor habe ich Angst

21.01.2012 um 08:18
@lila46
Zweifel und Ängste bauen meist auf Ungewissheit und Unwissenheit auf - und können ein Warnsignal sein.
Du müsstest eigenlich wissen das man sich erst im Alltag richtig kennenlernt - sprich wenn man zusammen wohnt, und de Glanz erstmal vom Lack abgeschliffen ist.

8 Monate kennt ihr euch - und zieht schon so einen Schritt in Erwägung?

Mutig.

Ich würd´s selbst bei geringsten Zweifeln sein lassen.


melden
Sassylia
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wir wollen zusammen ziehen und davor habe ich Angst

21.01.2012 um 09:24
@Exon

Die Zeit spielt keine Rolle, also für mich zu mindestens nicht. Ich bin damals nach drei Monaten mit meinem jetzigen Mann zusammen gezogen und wir sind nach 11 Jahren noch zusammen.

@lila46

Wenn du einerseits Angst vor diesem Schritt hast und widerrum möchtest du es umbedingt dann setz dich mit deinem Liebsten noch einmal zusammen. Das Stichwort heisst hier reden nur so kann eine Beziehung längerfristig bestand haben.

Was mich jetzt aber interessiert wie lange er den vor Euch alleine war und weshalb er sich umstellen musste seit dem er mit Dir zusammen ist?

Würde er zu Dir ziehen oder nehmt Ihr euch eine komplett neue Wohnung?

Ich denke egal was man hier für Tipps geben mag, du alleine entscheidest für Dich in Grunde genommen was für dich richtig und was falsch ist und diese Entscheidung kann dir auch leider kein anderer nehmen :)


melden

Wir wollen zusammen ziehen und davor habe ich Angst

21.01.2012 um 09:34
@lila46
lila46 schrieb:Wie kann ich meine Angst bewältigen?
Ich denke zu negativ,ich wünschte es wäre nicht so.
Also vorneweg: Wenn du schon vorher solche Bedenken hast, und nicht jede Faser deines Körpers danach schreit, diesen Mann täglich um dich haben zu wollen, dann kann ich nur wie @Doors sagen,
Laß es bleiben
!

Das hat nicht unbedingt etwas mit dem Alter zu tun - mein Lebensgefährte und ich sind so ungefähr in eurem Alter und wir waren auch sehr lange Single - sondern mit der Bereitschaft, sich auf diesen anderen Menschen mit allen Konsequenzen einzulassen. Wir hatten keinen Augenblick irgendwelche Zweifel.

Wenn du schon vorher abwägst und überlegst, ob überhaupt, dann scheint mir da irgendwas Gravierendes zu existieren, weswegen dir dein Bauchgefühl abrät.
Geh mal in dich und überlege, worauf deine Ängste überhaupt basieren ;) .


melden

Wir wollen zusammen ziehen und davor habe ich Angst

21.01.2012 um 10:16
@lila46
lila46 schrieb:ich werde mir auch vornehmen ein Paar Tage mal zusammen zu sein ,und das öfters.
Hm - das halte ich nun wieder für Quatsch!
Selbst wenn ihr "übt" zusammen zu leben, werdet ihr euch alle drei vermutlich während dieser Zeit zusammen reißen, und euch alle von eurer besten Seite zeigen - auch unbewußt macht man sowas ...
Egal wie, der "Ernst des Lebens" wird immer anders sein, als so ein paar Probetage!

Verreist doch erstmal und verbringt ein paar Wochen im Urlaub miteinander!


melden

Wir wollen zusammen ziehen und davor habe ich Angst

21.01.2012 um 11:03
@lila46
also mir wär das auch zu schnell - schon nach 8 monaten. da ist noch viel zu wenig "alltag" in der beziehung, als dass man sich den tatsächlichen alltag aufzwingen müsste.
gibt's irgendeinen grund warum ihr glaubt ihr müsstet zusammenziehen? z.b. finanzielle gründe?
ich seh nämlich keine notwendigkeit, es sei denn es ist 'ne fernbeziehung. aber dann wären mir die 8 monate beziehungszeit erst recht viel zu kurz.

meiner meinung nach hängt auch viel von der wohnung ab.
ich brauche z.b. unbedingt mein eigenes rückzugsgebiet, sprich: ein eigenes zimmer nur für mich. wenn das beim anderen auch so ist, braucht man also schon mindestens 'ne 4-zimmer-wohnung (für jeden ein zimmer + wohnzimmer + schlafzimmer). dein sohn braucht auch ein zimmer, also brüchtet ihr 'ne 5-zimmer-wohnung, das ist schon mal nicht einfach (und natürlich auch nicht billig).
man sollte sich die wohnung schon gut aussuchen, jeder hat so seine bedürfnisse, und in dem alter (sorry) gewöhnt man sich auch nicht mehr so einfach um bzw. will das auch garnicht.
der eine will unbedingt 'ne grosse moderne küche, der andere braucht dringend 'ne kleine werkstatt bzw. 'n hobbyraum, der braucht seinen garten oder wenigstens 'n grossen balkon, dem anderen ist das luxusbad mit tageslicht wichtiger usw. - sowas solltet ihr bedenken bevor einer von beiden da verzichten muss, das darf sich dann nämlich der andere in den folgenden jahre tagtäglich anhören.

wie verträgt sich denn dein freund mit deinem sohn?
ich glaub das ist der faktor, der mir am meisten sorge machen würde. wenn's da probs gibt, dann kriegt ihr mit hoher wahrscheinlichkeit dauerhaften tiefgreifenden zoff.
wenn ihr euch jetzt trefft, trefft ihr euch bei dir oder bei ihm? wieviel bekommt dein sohn von der beziehung mit?

mein gefährte und ich sind erst nach starken 5 jahren zusammengezogen. und knatsch über alltagsdinge kamen trotzdem prompt, obwohl wir uns so lange und gut kannten.
meistens geht's um kleinigkeiten, die man ändern kann (wobei ich mich manchmal frage ob da manches - durchaus auch von mir - nicht vielleicht einfach nur der katalysator ist, manchmal drängt sich der gedanke echt auf, dass die diskussion über die belegung des wohnzimmerschranks vielleicht eben doch 'ne metapher dafür ist, wieviel man sich gegenseitig eigentlich "platz im leben" einräumt, und nicht nur im schrank), manchmal um die lästige hausarbeit (putzen tun wir beide nicht gern, gemacht werden muss es aber irgendwann auch bei der höchsten schmutz-toleranz-schwelle), ab und an um klassische auseinandersetzungen wie einrichtung usw.

man muss da auch was abkönnen und darf nicht immer gleich eingeschnappt sein, wenn's nicht nach dem eigenen willen geht. und das fällt einem mit zunehmendem alter immer schwerer.
allerdings: wenn du mit deinem sohn zusammenlebst kennst du die täglichen auseinandersetzungen sicherlich. nur dass du in dem fall diejenige bist, die entscheiden darf, in einer partnerschafts-beziehung läuft das anders.

sei froh dass dein freund länger allein gelebt hat - für mich war das immer 'ne wichtige voraussetzung fürs zusammenziehen, denn sonst wird man auch gerne mal zur hausfrau degradiert weil gewisse männer es nie gelernt haben selbst 'n haushalt zu führen und entsprechend garnicht wissen, was da so alles anfällt.

du warst doch sicher schon öfter bei deinem freund?
dann schau dir seine wohnung genau an, ob ihr zustand für dich ok ist. ist er es nicht, dann lass dich nicht mit versprechungen abspeisen wie "wenn wir zusammenziehen würden, dann würde ich mir mehr mühe geben", das wird in 99% der fälle nicht funktionieren. lass ihn erstmal vorführen dass er es kann und zwar nicht nur für 'ne woche sondern für mehrere monate.

wenn ihr keinen echten druck habt zusammenzuziehen (finanzen, entfernung etc.) lasst euch zeit mit der entscheidung. und vor allem mit der wohnungssuche...

viel glück!


melden

Wir wollen zusammen ziehen und davor habe ich Angst

21.01.2012 um 11:11
lila46 schrieb:Wie kann ich meine Angst bewältigen?
Warum will man zusammen ziehen, wenn einem die innere Stimme ganz deutlich sagt, dass es vielleicht nicht gut geht?
Lasst euch noch Zeit bis die Ängste weg sind. Ihr habt euch schon nach 8 Wochen wieder getrennt, das sollte einem Menschen trotz aller Emotionen zu denken geben.


melden

Wir wollen zusammen ziehen und davor habe ich Angst

21.01.2012 um 11:18
@martialis
martialis schrieb:Warum will man zusammen ziehen, wenn einem die innere Stimme ganz deutlich sagt, dass es vielleicht nicht gut geht?
naja - hat da nicht jeder ein bisschen muffensausen?
ist halt ein grosser schritt. und die konsequenzen sind hart, wenn's dann nicht klappt (erneute wohnungssuche, erneuter umzug, finanzielle aufwendungen für schon wieder neue einrichtung nachdem man teile der alten gerade erst wegwerfen musste usw.).
also mir war auch mulmig. ich hab den gefährten im vorfeld ungefähr 1000 mal gefragt ob er sich sicher ist. aber "angst" würd ich das nicht nennen. und in der anfangszeit hab ich jede kleinigkeit kritisch ausgeleuchtet und sozusagen jeden furz als schlechtes zeichen gesehen...

und dass es "vielleicht nicht gut geht" - das weiss man, dass das so ist. auch bei wirklich guten, schon gefestigten beziehungen.


melden

Wir wollen zusammen ziehen und davor habe ich Angst

21.01.2012 um 11:21
@wobel
Kann er seine Wohnung nicht behalten und ihr versucht erstmal ein Zusammenwohnen auf Probe?
Dann wird sich doch zeigen, ob es klappt.


melden

Wir wollen zusammen ziehen und davor habe ich Angst

21.01.2012 um 11:26
@martialis
also ich würde das auch empfehlen. lieber ein, zwei monate doppelte miete zahlen als hinterher zweimal kosten für wohnungssuche, umzug und neuanschaffungen zu haben...
wir hatten's da einfach, mein gefährte ist zu mir gezogen. aber ernsthaft, wäre es schiefgegangen und er hätte wieder ausziehen müssen, dann hätte er sich 'n haufen kram nochmal kaufen müssen, der bei ihm rausgeflogen ist als er zu mir zog. das spielt bei ihm zwar keine grössere rolle, aber das ist ja nicht bei jedem so...


melden
Solita
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wir wollen zusammen ziehen und davor habe ich Angst

21.01.2012 um 11:26
@lila46

Hör einfach auf dein Bauchgefühl.
Du hast nicht umsonst Angst...irgendwas gibt es was Dir sagt Du solltest das Zusammenziehn nicht erzwingen.
Es gibt genug Pärchen die jeder in seiner eigenen Wohnung leben und es funktioniert auch.
Soll jetzt nicht heißen daß ich gegen ein Zusammenziehen bin, aber wenn beide Partner vorher lange Zeit allein lebten, wird es nicht einfach.
Und ab einem gewissen Alter und nach 2-3 Enttäuschungen braucht man dazu viel Mut zu Kompromissen.

Meine alte Chefin hatte immer einen guten Rat für uns Mädels; :)

Sie meinte, man solle mit einem Mann im Winter 3 Wochen auf eine Berghütte fahren.
Wenn man dann noch eingeschneit wird und diese 3 Wochen auf engsten Raum miteinander "überlebt" dann wäre es der Richtige. :)

lg, Solita


melden
Jacy26
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wir wollen zusammen ziehen und davor habe ich Angst

21.01.2012 um 11:57
Solita schrieb:Sie meinte, man solle mit einem Mann im Winter 3 Wochen auf eine Berghütte fahren.
Wenn man dann noch eingeschneit wird und diese 3 Wochen auf engsten Raum miteinander "überlebt" dann wäre es der Richtige. :)
gefällt mir* guter Tip von deiner Chefin :)

hiermit kann mir Solitas Meinung nur anschließen, sehr schön geschrieben! :)

@lila46 "Prüfe wer sich ewig bindet"... :)


melden

Wir wollen zusammen ziehen und davor habe ich Angst

21.01.2012 um 12:05
@Jacy26
@Solita
Solita schrieb:Sie meinte, man solle mit einem Mann im Winter 3 Wochen auf eine Berghütte fahren.
Wenn man dann noch eingeschneit wird und diese 3 Wochen auf engsten Raum miteinander "überlebt" dann wäre es der Richtige. :)
seh ich ganz anders.
die berghütte ist doch 'ne sonder-situation, quasi dschungelcamp. dann auch noch eingeschneit. das hat mit dem alltag nun mal nichts, aber auch garnichts zu tun, das sind spezielle anforderungen die im alltag nicht gelten, da hat man ganz andere probleme.
berghütten sind nun mal keine stadtwohnungen, das kannste nicht vergleichen. gut möglich dass jemand, der mit der berghütten-survival-situation bestens klarkommt, sozusagen den "ranger" rauslässt, im alltag absolut unfähig ist. nichts gegen holzhackende männer, aber mangels eines kamins ist es mir z.b. im alltag wichtiger dass sie auch den staubsauger bedienen können und die spülmaschine. nichts gegen den nährwert von bohnen mit reis, aber im alltag hab ich's doch lieber ein bisschen schmackhafter. nichts gegen männer die sich in der not auch mit eiswasser waschen, aber im alltag sollten sie auch mal die badewanne putzen nach gebrauch usw...

der ganz normale alltag ist einfach was anderes.
und abgesehen vom haushalt geht's da möglicherweise auch um ganz andere entscheidungen wie z.b. ziele im leben, gemeinsame anschaffungen die einen langfristig aneinanderketten (auto auf raten etc.), kindererziehung usw... das kannste nicht eingeschneit in 'ner berghütte ausprobieren.


melden
ramisha
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wir wollen zusammen ziehen und davor habe ich Angst

21.01.2012 um 12:13
@lila46
Du hattest dich schon mal von ihm getrennt? Aus welchem Grund denn bitte?
Hast du deswegen Zweifel, ob ein Zusammenleben klappt?

Mit dem Zusammenziehen wäre ich SEHR vorsichtig und das kann zunächst
Wochen und Monate gut gehen, weil alles neu und interessant ist und jeder
versucht, sich dem anderen anzupassen; das WAHRE Leben geht erst so richtig
später los. Ich weiß, wovon ich rede!

Ich habe den Fehler begangen, einen 40jährigen Junggesellen zu heiraten und
hielt es tatsächlich 8 Jahre mit ihm aus. Man denkt immer, ein intaktes
Familienleben sei für jeden erstrebenswert, bis man mitbekommt, dass der
Alltag die ehemaligen Schwächen wieder aufleben lässt.

Für mich als gebranntes Kind ist das Beste: Zusammen (er)leben - getrennt wohnen!


melden
Anzeige
Jacy26
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wir wollen zusammen ziehen und davor habe ich Angst

21.01.2012 um 12:23
wobel schrieb:das kannste nicht eingeschneit in 'ner berghütte ausprobieren.
so so denkst du :D
wenn man Jahre lang ohne einen Partner gelebt hat ist dies doch eigentlich, die Beste Methode es herauszufinden ob man auf kleinsten Raum mit einander klarkommt- was spricht dagegen und man lernt sich dabei doch erst recht richtig kennen!
Ich find diesen Tipp von der Chefin einfach Prima! :D

@wobel
lila46 schrieb:Er ist 51 und ich 46Jahre


melden
312 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden