weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Stinker

358 Beiträge, Schlüsselwörter: Gestank, Stinken, Müffeln, Körpergeruch
Exon
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Stinker

22.01.2012 um 11:49
-ripper- schrieb:Lassen die jemanden der so stinkt überhaupt ins Flugzeug? Gilt das als Terroristischer Akt oder bekommt er ne Einzelkabine wenn während des Fluges den Passagieren plötzlich schlecht wird?
Weiss ich nicht -ich fliege nicht - ich stinke nicht - ich arbeite nicht am Airport.


melden
Anzeige

Stinker

22.01.2012 um 11:50
@-ripper-
http://www.recht-gehabt.de/ratgeber/meine-rechte-als-fluggast/stinkender-sitznachbar-im-flugzeug-ist-ein-rauswerfen-gere...
Ich selbst habe das bisher allerdings noch nicht erlebt... xD


melden
Exon
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Stinker

22.01.2012 um 11:50
@-ripper-

ach so, du meinst Flugzeug, wenn der nach Alaska will......wohl weniger...höchstens im Frachtraum, im Zwinger, bei seinen Hunden!


melden

Stinker

22.01.2012 um 11:51
@Exon

ja ich bin ihn los, aber diese erfahrung sitzt tief^^

wir hatten noch glück, er war ungefähr drei monate da.
sie konnten ihn dann noch in der probezeit vor die tür setzen.

ich habe meine chefs mal gefragt ob denen denn beim vorstellungsgespräch nichts
aufgefallen wäre.
sie sagten nein, da wäre er ordentlich und gepflegt gewesen.


melden
Exon
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Stinker

22.01.2012 um 11:54
TerenceChill schrieb:ich habe meine chefs mal gefragt ob denen denn beim vorstellungsgespräch nichts
aufgefallen wäre.
sie sagten nein, da wäre er ordentlich und gepflegt gewesen.
Ich möchte an diese Stelle Sylvester Stallone in Rambo II - Szene 978 zitieren:

" Das kommt mir bekannt vor"....^^


melden
Exon
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Stinker

22.01.2012 um 11:59
Für mich ist es jetzt hier der 2. Stinker, mit dem ich mich im meiner beruflichen Laufbahn auseinandersetzen muß - der Erste war in meinen Jahren im Konzert & Messebau ( auf Festobjekt, also kein klassischer " Rowdie" )

Da hatten wir einen in der Truppe, der war ebenso extrem.....und wunderte sich zu deutsch gesagt, das er selbst bei den Hartgeld-Nutten nicht zum Schuß kam.......noch nicht mal wenn die scharf an der 3 Promillegrenze kratzen....

Der war bestialisch. Man sah auch hin und wieder an den braunen, großen Flecken im Gesäßbereich der Arbeitshose, was u.a. zu seinem Aroma beigetragen hat....


melden

Stinker

22.01.2012 um 11:59
@Exon
@-ripper-

als ich mal am frankfurter flughafen gearbeitet habe, wollte die fluggesellschaft einen passagier
nicht mitfliegen lassen aufgrund des extremen gestanks.

das war united airlines, also eine amerikanische fluggesellschaft.
ich weiss allerdings nicht ob die in amerika andere bestimmungen haben als deutsche
airlines^^


melden
Exon
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Stinker

22.01.2012 um 12:02
@TerenceChill
Naja, ist nachvollziehbar...im Flieger auf 10.000 Meter Höhe kann man nicht eben mal alle Fenster aufmachen und " durchlüften"........^^


melden

Stinker

22.01.2012 um 12:05
@Exon
bei zwölf stunden flug, kann das schon sehr hart werden^^


melden
blue_
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Stinker

22.01.2012 um 12:10
Exon schrieb:Wir hier haben den " Kampf" aufgeben
Glaube ich dir. Man kann rein gar nichts dagegen tun. Ich habe meinen Kollegen mal darauf angesprochen. Bringt nichts. Egal was man tut, gegen sowas kommt man nicht an.

Sein Name beginnt mit T. und da man immer riecht, wo er sich aufgehalten hat, stelle ich in Gedanken immer T-Alarm fest :D , egal, ob im Flur oder auf dem Klo, T. ist nicht weit, und prompt begegnet er mir. Ich rieche ihn bevor ich ihn sehe.


melden
DieSache
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Stinker

22.01.2012 um 12:11
Ok, ich weiß es ist Spam, aber das muss sein !

Hab gerade Koppkino und stelle mir vor wie Exons "Stinker Nr.2" ins Flugzeug einsteigt und dafür sorgt, dass die Atemmasken ausgelöst werden...


melden
Exon
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Stinker

22.01.2012 um 12:11
@TerenceChill
@Epica
@-ripper-
@blue_
@Stonechen
@Mc_Fly


Ich denke das große Problem - und bei sowas möchte ich wirklich das Wort " Problem" verwenden liegt doch wohl in der Aufgabe, diesen Menschen ohen Hygieneverständnis klar zu machen, das es eben nicht normal ist, wie sie leben.
Das die betroffenen dies dann als sehr persönlichen Angriff, bzw. Eingriff in ihr Privatleben auffassen, leuchtet ja ein - weil es nach " Vorschriften machen" außerhalb des Arbeitsplatzes aussieht...was es ja auch einer ganz bestimmten, aber eben leider zwingend notwendigen Art und Weise auch ist. Und welcher Erwachsene will sich schon im Privatleben Vorschriften von seinem Chef machen lassen.

Zu erkennen, das dies für den Erhalt des Arbeitsplatzes unumgänglich ist können manche ja noch nicht mal nach der 2. Abmahnung. Stichwort Wahrnehmungs-Störung.

Letzt-endlich denke ich auch das solch eine Umstellung der Lebensgewohnheiten langfristig nicht ohne therpeutische Unterstützung geht.......siehe aufgeführte Beispiele wie Wasserphobie ect.


melden
Exon
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Stinker

22.01.2012 um 12:12
DieSache schrieb:Hab gerade Koppkino und stelle mir vor wie Exons "Stinker Nr.2" ins Flugzeug einsteigt und dafür sorgt, dass die Atemmasken ausgelöst werden..
Durchaus möglich...nein, sogar höchst-wahrscheinlich.


melden

Stinker

22.01.2012 um 12:14
@Exon

Sehe ich genauso wie du.
Vielleicht könnte man versuchen sie so ein wenig in die Hilfe zu schuppsen.
Mehr kann man da auch nicht tun, außer auf die große Selbsterkenntnis hoffen.
Aber es kann nicht sein, das der eigene Arbeitsplatz für saubere Leute eine Zumutung wird nur weil da einer den großen Stinkermann spielen muss.
Denn letztenendes leidet da auch einfach die Arbeit drunter und die Laune der anderen.

Ob die Chefetage möchte das solch ein Arbeitsklima herrscht? ich kann mir das kaum vorstellen.
Es sei denn der stinker leistet eine enorm gute Arbeit sodass man darüber hinwegschauen kann.
Das geht aber nicht, wenn der Rest des Betriebes Angst haben muss, den Abend nicht mehr zu erleben.


melden
blue_
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Stinker

22.01.2012 um 12:21
Stonechen schrieb:Denn letztenendes leidet da auch einfach die Arbeit drunter und die Laune der anderen.
Mir stinkt es im wahrsten Sinne des Wortes, wenn ich morgens in die Werkstatt komme, und besagter Kollege ist dort tätig.
So passiert am Montag nach meinem Urlaub. Da habe ich laut vor mich hin geflucht: "Die volle Dröhnung, und das gleich am ersten Arbeitstag, womit habe ich das verdient."

Stimmt. Es dämpft die Stimmung, um es vorsichtig auszudrücken.
Stonechen schrieb:Ob die Chefetage möchte das solch ein Arbeitsklima herrscht?
Vielleicht sollte man in die Chefetage mal so einen Stinker einschleusen und beobachten, wie das Problem dort gelöst wird.


melden
Exon
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Stinker

22.01.2012 um 12:22
@Stonechen

Den Säufern muß man das Saufen abgewöhnen, den Stinkern das Waschen angewöhnen.

Beide haben es wenn ihre Therapie erfolgreich war - hauptsächlich mit Wasser zu tun.


melden
DieSache
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Stinker

22.01.2012 um 12:24
@blue_

Im Zweifelsfall Personalchef und Führung mit dem Stinker in einen Raum sperren und 8h abwarten bevor man sie wieder raus lässt ;)


melden
Exon
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Stinker

22.01.2012 um 12:24
blue_ schrieb:Vielleicht sollte man in die Chefetage mal so einen Stinker einschleusen und beobachten, wie das Problem dort gelöst wird.
Wir brauchten fast ein jahr bis wir unseren direkten Vorgesetzten soweit hatten, das dieser den Stinker öfters mal unangekündigt besucht ( keine Zeit zum Lüften ! - hätte aber eh nichts genutzt )


melden

Stinker

22.01.2012 um 12:24
@blue_

Ja wenn sich keiner bzw mehrere ausreichend darüber beschweren wird sie davon auch "keinen Wind" bekommen ;)

Vielleicht wäre da sowas wie eine Massenbeschwerde mal angebracht.
Eben mit der Erklärung das darunter auch der Betrieb und die qualität der Arbeit leidet.


@Exon
Und wie regelte sich das dann?


melden
Anzeige

Stinker

22.01.2012 um 12:26
@Exon

lach... stimmt.
Allerdings haben die unhsygienischen da kein Suchtproblem.
Sondern meistens eher die Fauleritis... !


melden
253 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden