Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Der Umgang mit Gewalt in der heutigen Zeit

Keraj
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Umgang mit Gewalt in der heutigen Zeit

21.05.2012 um 17:48
@Aniara
Das ist nicht deine Philosphie sondern von der breiten Masse an Menschen. Kriege entstehen so!


melden

Der Umgang mit Gewalt in der heutigen Zeit

21.05.2012 um 17:49
@Pajerro

das bildest du dir ein.
Guck dir mal Horrorfilme aus den 70ern an, die sind weit brutaler als saw.

Lies dir mal einiges von der Schund horror literatur von damals durch.

Alles viel brutaler als heute, heute ist die gewalt glattgebügelt und portioniert.

Zugegeben ist sie zugänglicher für Kinder, aber Kinder aller zeite, wenigstens jungs standen auf krieg, waffen und gewalt.

@Aniara

Bei mir z.b. gab es eigentlich kaum irgendwelche schlägereien, ich erinnere mich in meiner gessamten schulzeit vielleicht an 6-7 (eingeschlossen solche außerhalb der schule).

Und ich bin abijahrgang 2010, also nicht so lange her, während ich, wenn ich erzählungen von meinem vater oder großvater höre, weit gewaltloser aufgewachsen bin als die.

Damals kam ja noch die gewalt von seiten der lehrer dazu die dich kaputtgehaun haben für dies und das je nach lehrer


melden

Der Umgang mit Gewalt in der heutigen Zeit

21.05.2012 um 17:49
@Keraj
Naja, dann ist es eben meine Einstellung, nenne es wie du willst. Aber ich würde niemals kampflos untergehen.


melden

Der Umgang mit Gewalt in der heutigen Zeit

21.05.2012 um 17:54
Gewalt ist keine Lösung.


melden

Der Umgang mit Gewalt in der heutigen Zeit

21.05.2012 um 17:58
will mich jetzt gar nicht allzu tief damit befassen, aber ich muss zu allererst @Karadonis
zustimmen, dass Gewalt in meinen Augen nie die richtige Lösung sein kann.
Des weiteren muss ich @horusfalk3
zustimmen, dass ich an SplatterFilmen, wie Saw etc. ebenfalls nichts berauschend finde.
Wie man sich so etwas freiwillig ansehen kann verstehe ich wirklich zu 0% aber ich käme niemals auf die Idee so etwas zu verbieten.
"Killer" Spiele spiele ich sehr gerne wie ego-shooter etc. aber Horror Spiele kan ich gar nicht ab ;)


melden

Der Umgang mit Gewalt in der heutigen Zeit

21.05.2012 um 17:59
Achja ich möchte noch hinzufügen, dass ich nicht glaube, dass die Jugend etc. heute gewaltbereiter ist, als früher, das sind Hypothesen


melden

Der Umgang mit Gewalt in der heutigen Zeit

21.05.2012 um 18:01
@Cesair

Ja das lese ich gerade. Wenn man der Uni Konstanz glauben darf.

http://www.uni-konstanz.de/rtf/gs/Spiess-Jugendkriminalitaet-in-Deutschland-2008.htm

Die Zusammenfassung am Ende der Seite ist leichter zu lesen ;)


melden

Der Umgang mit Gewalt in der heutigen Zeit

21.05.2012 um 18:01
@Pajerro

Ein Zusammenhang zwischen Gewaltdarstellung in den Medien und Gewaltbereitschaft bei Jugendlichen wurde ja schon öfter gesucht. Allerdings weiß ich nicht so ganz was ich davon halten soll. Eine gewisse Beeinflussung findet durch visuelles Bildmaterial ganz bestimmt statt. Da verweise ich zB mal auf den Werther-Effekt.

Wer den Werther-Effekt nicht kennt:
nachdem das Buch "Die Leiden des jungen Werthers" bekannt wurde gab es einen Boom wie man ihn heute vielleicht mit Harry Potter vergleichen könnte. Selbst die Mode hat sich nach Erscheinen dieses Buches geändert und alle haben irgendwie mitgefiebert. Die dunkle Seite an der Sache ist allerdings, dass sich viele Menschen eben dann auch das Leben genommen haben.
Irgendwann (ich glaub es war zu Ende der 90er Jahre) gab es auch mal eine Verfilmung des Buches. So weit ich mich erinnere handelte es sich um eine Serie. Allerdings gab es wieder eine Erhöhung der Selbstmordrate weshalb die Serie wohl auch abgesetzt wurde.
Einen gewissen Effekt der Medien auf gewisse Menschen kann man also schlecht abstreiten. Die Frage ist nur wie viel wir beeinflusst werden und wie viele Menschen das betrifft. Sind wir eventuell alle viel beeinflussbarer als wir glauben?


@Karadonis

Das Problem ist aber: es gibt Gewalt. Wie geht man jetzt damit um?


melden

Der Umgang mit Gewalt in der heutigen Zeit

21.05.2012 um 18:01
Wie ging nochmal ein Spruch: Ein Mann ist, wer einen Konflikt mit dem Hirn und nicht mit der Waffe löst.


melden

Der Umgang mit Gewalt in der heutigen Zeit

21.05.2012 um 18:06
@horusfalk3

ja @horusfalk3

den Werther-Effekt kenne ich bzw. habs irgendwann mal gelesen.
Lies mal den Link der Uni Konstanz wenn du magst.
( Zusammenfasung ganz unten reicht eigentlich )


melden

Der Umgang mit Gewalt in der heutigen Zeit

21.05.2012 um 18:07
@Aniara

Da du bereit Boxen und MMA angesprochen hast: ich glaube, dass durch das Zeigen solchen Materials schon eine gewisse Abstumpfung des Zuschauers eintritt. Zumindest weiß ich bei mir selber, dass ich in meinen "Anfangszeiten" (also als ich das erste Mal so etwas geschaut habe) angewidert war wenn Blut floss. Heute denke ich mir bei vielen Kämpfen nur noch: "laangweilig".
Es kann natürlich auch daran liegen, dass ich mich jetzt mehr mit der Thematik auskenne, die taktischen Aspekte verstehe usw. aber eine gewisse Abstumpfung will ich dennoch nicht ausschließen und denke, dass sie sehr wohl eintritt.

Seit ich im Verein Hobby-mäßig boxe merke ich auch, dass ich weniger Angst vor einem Schlag ins Gesicht habe. Das ist ja erstmal nichts negatives aber ich denke mir, dass es bei den falschen Menschen auch die Hemmschwelle zu einer Schlägerei herabsetzen könnte.


melden

Der Umgang mit Gewalt in der heutigen Zeit

21.05.2012 um 18:13
@horusfalk3


Ich glaube auch das man durch ständigen Konsum von Gewalt ( Spiele oder Filme) irgendwann bestimmt Realitätsverlust erleiden kann

Das trifft bestimmt nicht auf jeden zu, aber Amokläufe wie in Winnenden oder Columbine zeigen doch parallelen zu Ballerspielen. Voll bewaffnet durch und alles abknallen was sich bewegt.


Edit. Nicht mal das man das eigene Leben dabei schützt. Als obs ein Videospiel wäre.


melden

Der Umgang mit Gewalt in der heutigen Zeit

21.05.2012 um 18:18
Schlagt mich wenn ich falsch liege, aber leben wir heute, zumindest in Deutschland, in der gewaltfreisten Gesellschaft seit Anbeginn?
Ich würde gar nicht behaupten das dass daran liegt das der Mensch vernünftiger geworden ist.

Sondern einfach das es für die meisten Menschen profitabler geworden ist Ihre Ziele mit anderen mitteln zu erreichen. Gewalt in Spielen und Filmen im Hollywoodformat halte ich für absolut unbedenklich.

Problematisch sind in meinen Augen vor allem die perspektivlosen jugendlichen ohne Schulabschluss.


melden

Der Umgang mit Gewalt in der heutigen Zeit

21.05.2012 um 18:59
Gewalt gab es immer, aber an derartige Auswüchse, wie man sie mitbekommt, dass wer am Boden liegt noch weiter malträtiert wird, kann ich mich aus früheren Zeiten nicht erinnern.

Und dass es noch gefilmt wird und man sich dadurch profilieren kann, ist auch neu, im Gegensatz zu früher.

Das Thema Gewalt wird unterschätzt.

"Raufereien" halte ich für eine Bagatellisierung. Man hat früher halt eher aufgehört, wenn einer am Boden lag, aber in der Sache ist es das Gleiche. Natürlich sollte man eingreifen, wenn man kann. In einer zivilisierten Gesellschaft löst man so keine Probleme.

Außerdem ist das Problem danach ja nicht gelöst. Höchstens für einen von beiden.

Mich stoßen Filme wie Saw sehr ab. Ich habe es mir einmal angeschaut, nicht bis zu Ende, weil unerträglich und mich gefragt, was im Kopf des Drehbuchschreibers vorgegangen sein mag.

Ich benutze den Begriff "krank" nicht gerne als Pauschalbeurteilung gegenüber Menschen, die ich nicht kenne und nicht verstehe, aber weit weg sind solche Filme davon nicht.

Ganz sicher stumpft man von sowas ab, wenn man sich das immer wieder rein zieht.

Man sollte den Menschen in ganz jungen Jahren beibringen, dass Kriege und körperliche Gewalt keine Probleme wirklich lösen, sondern neue schaffen, und dass man unterschiedliche Ansichten auch mal stehen lassen muss.


melden

Der Umgang mit Gewalt in der heutigen Zeit

21.05.2012 um 19:22
Wenn ich die Berichte meiner Kinder über ihre Schulsituation mit meiner von vor rd. 45 Jahren vergleiche, dann ist die Schule ganz offenbar ein gewaltärmerer Ort geworden. Die Lehrer prügeln nicht mehr, werfen nicht mit Gegenständen, beschimpfen einen nicht mehr unflätig. Pausenhofkeilereien, bei denen es seinerzeit heftig auf die Fresse gab, weil Jungs ihre Rangordnung untereinander ausprügelten - und das nicht immer nach Regeln - sind verpönt und kommen vielleicht ein Mal im Vierteljahr vor. Dann sind meist sofort Lehrer, "Konfliktlotsen", Patenschüler, Schulsozialarbeiter, Polizisten zur Hand und aus ist's mit der schönen Klopperei.
Wir haben früher ein Messer dabei gehabt, gern auch eine Fahrradkette, einen Schlagring oder einen Teleskopschlagstock. Wenn einer am Boden lag, war auch 1965 noch lange nicht Schluss. Wer Pech hatte, durfte die Pissrinne auslecken oder bekam eine Haarwäsche im Klobecken. Nein, zu meiner Zeit war die Schule ein Hort der Gewalt. Ich bin froh, dass meine Kinder da nicht durch müssen.
Übrigens decken sich Erfahrungen meiner Frau mit innerschulischer Gewalt aus (nord)irischen Schulen der 1970er ziemlich mit meinen. Mädchen sind offenbar keinesfalls zimperlicher gewesen.


melden

Der Umgang mit Gewalt in der heutigen Zeit

21.05.2012 um 19:36
@Doors

Hat man dort 1965 in den Schulen auch schon sich gegenseitig krankenhausreif geprügelt?

Mir ist sowas nicht aufgefallen.

Ok, ich gebe zu, die Lehrer waren rabiater.


melden

Der Umgang mit Gewalt in der heutigen Zeit

21.05.2012 um 19:48
Probleme, ob auf der Arbeit oder im sozialen Umfeld, die man allg. mit der Umwelt und sich selbst hat, führen, durch zu geringe spirituelle Selbstverwirklichung, oft zu solchen Sachen, es ist nur eine Problemverschiebung. Indem ein Mensch einen Film, der ihn "befriedigt" konsumiert, so findet auch eine gewisse Stimulation von Sehnsüchten statt, die Phantasie wird befriedigt. Dann gibt es allerdings auch bestimmte Filme, die mM nach verboten werden sollte, wie z.b. die Hooliganfilme, ich habe selbst diverse gesehen, ein Hoolfilm(mit dem Spiderman-Darsteller) und einen amerikanischen Neonazi film. Diese Filme wirken an einigen Stellen verherrlichend, es wird eine "Art zu Leben" aufgezeigt, welche mit einer Gewaltkarriere beginnt. In unseren "Schulen" wird sehr viel unnützes gelehrt, der Mensch lernt oft nichtmehr zu differenzieren, eine spirituelle Selbstentwicklung jedes einzelnen sollte gefördert werden, eine unbehafftete Entwicklung, viele Kulturen im östlichen Raum zeigen dies auf. Unsere gesamte Gesellschaft stumpft ab, auf den Schulen lernt man sich im Arbeitsleben zurecht zu finden, lernt zu rechnen aber was nützen diese ganzen (durchaus brauchbaren Fähgikeiten) wenn sich daraus der Geist nicht weiterentwickelt(weil er nicht gefördert wird?)? Der Geist verkümmert, man sieht es überall, jeder sieht sich selbst als nächsten, es kommt durch die unverhältnissmässige Behandlung an, der Mensch wird nichtmehr gesehen, die Bedürfnisse werden ignoriert, denn was ist ein Mensch denn heutzutage noch wert? Schaut euch China an, soweit ist es bei uns auch schon(aber noch nicht in dem Ausmaße), Leichenschändung, Organraub, etc; den meisten ist nurnoch das Geld heilig, das die "Macht" der Möglichkeit ist.
@Shionoro
Ich weiß nicht, wo du früher gewohnt hast aber bei uns wurde nie auf einen am Boden liegenden eingeschlagen, ich will dieses einzelne nicht herausgreifen, allgemein haben sich in den letzten Jahren die Grenzen ins negative verschoben, ein anderes Beispiel ist die unterlassene Hilfeleistung, viele empfinden es als eine "Belastung", zu helfen.


melden

Der Umgang mit Gewalt in der heutigen Zeit

21.05.2012 um 19:50
Kann man sowas nicht einfach ganz weg lassen?


melden

Der Umgang mit Gewalt in der heutigen Zeit

21.05.2012 um 20:36
Shionoro schrieb:Für die Kinder ist das ganze nämlich eine ernstere sache als für uns.
So sieht es aus und ich finde das sehr wichtig,das wir Erwachsene uns das bewusst machen.Da dürfen wir nicht Gewalt egal in welcher Form kleinreden,denn sonst lassen wir die Kinder,die zu Opfern werden, im Stich.


Ich glaube nicht das da Filme oder Spiele etwas damit zu tun haben,sondern eher dieses verdammte Gangstergedöns.Weil es in der Gesellschaft Akzeptanz gefunden hat,schmückt man sich mit Gangster oder Mafiamitglied und hat dabei anscheinend kein negatives Empfinden,weil es ja cool ist.Ein Raubüberfall mit einem Messer ist nur noch abziehen und ist...cool.Man hört nicht nur die Musik,sondern identifiziert sich damit und da wird es gefährlich.


melden

Der Umgang mit Gewalt in der heutigen Zeit

21.05.2012 um 21:03
@Topic

Warum sollte eine Gesellschaft, die Kriege zur Sicherung von Einflusssphären, Rohstoffnachschub oder Profitmaximierung gutheisst, nun ausgerechnet ihren Kindern verbieten, gewalttätig zu sein?


@Plan_B


Für mich endeten zwei Schultage mit einem Krankenhausaufenthalt. Einmal mit Gehirnerschütterung, einmal mit Verdacht auf Nasenbeinbruch. Nicht viel für zehn Schuljahre, aber mir genügte es vollkommen.


melden
359 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt