Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Den Hintern versohlt bekommen?

2.054 Beiträge, Schlüsselwörter: Hintern Versohlt Bekommen, Körperstrafe, Züchtigung
Draiiipunkt0
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Den Hintern versohlt bekommen?

17.07.2015 um 15:38
Roydiga schrieb:Da es ins heutige öffentliche Bild passt, wird ea auch keine Studie geben, die zeigt, dass körperliche Bestrafung zu guter Entwicklung führen kann
Das klingt so, als wolltest du daraus eine Verschwörungstheorie konstruieren...
Die herrschende Meinung der Wissenschaft ist, dass körperliche Strafen gegen Kinder schädlich sein können, deshalb sind diese bei uns auch gesetzlich verboten.
Roydiga schrieb:dennoch wenden es mehr als 70 Prozent der Deutschen an, komisch oder?
Diese Behauptung musst du erstmal mit ner Quelle belegen.


melden

Den Hintern versohlt bekommen?

17.07.2015 um 15:41
@thrude
ja genau so war das. Und glaub mir, in dem Alter und auch später machen sie das tatsächlich mit Absicht um dich zu ärgern. Sie finden das extrem lustig.


melden

Den Hintern versohlt bekommen?

17.07.2015 um 15:42
@Draiiipunkt0

Foto: s
331441_0_e925f5aa.jpg Foto: Imagop
Pro & Contra
Kinder ohrfeigen - auch ein Ausrutscher ist strafbar
11.04.2010 00:00 Uhrvon Sandra Dassler4 Kommentare
Das Urteil gegen einen Vater, der seine Tochter ohrfeigte, hat eine Debatte ausgelöst. Tatsächlich kommen drei von vier Eltern nicht gänzlich ohne Gewalt aus.

Das Urteil gegen einen Vater, der 800 Euro zahlen musste, weil er seine kleine Tochter zweimal ohrfeigte, hat eine heftige Debatte ausgelöst. Die einen begrüßen den Richterspruch ausdrücklich, andere finden es weltfremd, Eltern zu bestrafen, denen einmal die Hand ausgerutscht ist. Georg Kohaupt beispielsweise hält das Urteil für ziemlich hart. Der 61-Jährige arbeitet seit 1983 als Familienberater im Kinderschutzzentrum Berlin, das Kindern und Eltern vertrauliche Hilfe in familiären Konflikten anbietet.
„Wer zu uns kommt, muss keine Anzeige befürchten“, sagt er. „Nur in extremen Fällen schalten wir das Jugendamt ein.“ Wichtig sei, herauszufinden, was hinter der Ohrfeige, der Kopfnuss oder dem Klaps auf den Po steckt. Und wie man Kindern und Eltern helfen kann. Um Pädagogik gehe es, nicht um Strafe.

Ohnehin stehen Ohrfeige und Klaps erst seit 2000 unter Strafe. „Bis 1957 stand im Bürgerlichen Gesetzbuch der Bundesrepublik, dass der Vater körperliche Züchtigung ausüben darf“, sagt Georg Kohaupt. „Das wurde geändert, aber nicht, um die Kinder zu schützen, sondern, weil es in vielen Familien keinen Vater gab und Frauen gleichberechtigt sein sollten. Auch danach galt körperliche Züchtigung in Maßen als Gewohnheitsrecht der Eltern.“ Erst seit dem 8. November 2000 heißt es im Paragraf 1631 klipp und klar: „Kinder haben ein Recht auf gewaltfreie Erziehung. Körperliche Bestrafungen, seelische Verletzungen und andere entwürdigende Maßnahmen sind unzulässig.“
Der 46-jährige Vater, der – wie berichtet – seine vierjährige Tochter ohrfeigte, weil sie auf dem Wochenmarkt weggelaufen war, wurde wegen Körperverletzung verurteilt, sagt die Sprecherin der Staatsanwaltschaft, Silke Becker. Ihm nur eine Verwarnung zu erteilen, sei im Erwachsenenstrafrecht nicht möglich gewesen.
Ein Zeuge hatte den ohrfeigenden Vater angezeigt. So etwas kommt in Berlin extrem selten vor, heißt es bei der Polizei. Zwar steige die Zahl der Meldungen in Sachen Kindesvernachlässigung und Kindesmissbrauch kontinuierlich, aber Ohrfeigen werden kaum angezeigt. Laut Polizeistatistik wurden im Jahr 2008 rund 43 000 Fälle von Körperverletzung registriert, davon fanden nur 648 zwischen Eltern und Kindern statt. „Für leichtere Fälle sind die Schutzbereiche zuständig“, sagt ein Polizeisprecher. „Dort kommt es höchstens zweimal im Jahr vor, dass ein Fremder einen Vater oder eine Mutter wegen einer Ohrfeige anzeigt. Häufiger ist so etwas zwischen Ehepartnern im Sorgerechtsstreit.“
Doch auch wenn Klaps oder Ohrfeige nicht angezeigt werden – drei von vier Eltern kommen im Laufe der Erziehung ihrer Kinder nicht ohne sie aus, sagt Georg Kohaupt vom Kinderschutzzentrum. Und beruft sich auf wissenschaftliche Untersuchungen, die in den 50er Jahren begannen: „Damals gaben 85 Prozent der Familien an, ihre Kinder ab und an leicht zu züchtigen. Heute sind es immerhin noch 76 Prozent – exorbitant viel.“
Bei schwerer körperlicher Gewalt, die mit dem Vorhandensein von sichtbaren Spuren wie Hämatomen oder mit der Benutzung von „Hilfsmitteln“ wie Riemen und Teppichklopfern definiert wurde, sank die Zahl von 12 Prozent 1950 auf sieben bis acht Prozent in der Gegenwart.

http://m.tagesspiegel.de/berlin/pro-und-contra-kinder-ohrfeigen-auch-ein-ausrutscher-ist-strafbar/1786634.html?utm_refer...


melden

Den Hintern versohlt bekommen?

17.07.2015 um 15:42
Hat er mehr kopiert, als ich wollte.


melden
monster_IQ
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Den Hintern versohlt bekommen?

17.07.2015 um 15:44
@Roydiga

Roydiga schrieb: Gibt's da auch einen Sinn dahinter oder nennt sich das neuerdings Argument, wenn man entscheidet, was ein Vorwurf und was Tatsache ist? 
es ist also eine Tatsache das ich deine beiträge nicht gelesen habe? Beweise es mir!

Und es ist eine Tatsache das 3.0 sein Gehirn nicht einschaltet?
Roydiga schrieb:Wenn du mir indirekt vorwirfst kein Herz und keine Empathie zu haben
nach deiner logik ist es wen schon den schon kein Vorwurf, sondern eine tatsache.
Roydiga schrieb:Ich habe genug Beispiele und Ausführungen meiner Haltung gepostet, dass ich diese teilweise wiederholen muss, ist nicht mit geschuldet. 
1. es dreht sich nicht immer nur alles um dich
2. andere User trifft aber auch keine schuld wen sie sich wiederholen müssen, Du aber wirfst ihnen genau das vor...
Roydiga schrieb:Wenn du die Diskussion ein paar Seiten mehr gelesen hättest, wüsstest du das, dann bräuchtest du auch nicht so einen kindischen Beitrag posten. 
- Vorwurf, ich hätte den thread zu wenig verfolgt

- Beleidigung, ich poste kindische Beiträge
Roydiga schrieb:Sry, aber wir sind nicht im Kindergarten, ich erwarte schon Verständnis des Zusammenhangs von meinem Gegenüber.
kleiner tip fürs leben: bei solchen Sätzen von dir musst Du mal versuchen das auf dich umzumünzen. ;)

Stichwort: SELBSTREFLEXION ;)


melden

Den Hintern versohlt bekommen?

17.07.2015 um 15:48
@monster_IQ

Disqualifiziert, 3.0 versucht s jetzt wenigstens, du noch nicht, da herrscht definitiv Verbesserungspotenzial, Einsicht vorausgesetzt.

Was du da versuchst, ist keiner Diskussion wert, sorry und ich sagte entweder nicht gelesen ODER ignorant ODER nicht korrekt verarbeitet, die Tatsache, dass du das auch nicht verstanden hast, bestätigt Ersteres . ;)


melden
Draiiipunkt0
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Den Hintern versohlt bekommen?

17.07.2015 um 15:54
@Roydiga
Roydiga schrieb:drei von vier Eltern kommen im Laufe der Erziehung ihrer Kinder nicht ohne sie aus, sagt Georg Kohaupt vom Kinderschutzzentrum.
Das heißt aber nicht, dass diese Eltern körperliche Strafen aus Überzeugung anwenden.
Wie ich bereits schrieb greifen die meisten Eltern nur aus Überforderung darauf zurück und schämen sich anschließend dafür.

Dass 70% der Eltern körperliche Strafen anwenden, rechtfertigt diese in keinster Weise.

Was auch paradox ist, ist, dass gerade du einen Artikel als Quelle nutzt, in dem ganz genau erklärt wird, dass körperliche Züchtigung in jeder Form in Deutschland verboten ist...
Und du verteidigst diese trotzdem noch...


melden
monster_IQ
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Den Hintern versohlt bekommen?

17.07.2015 um 15:54
@Roydiga

es hat keinen Sinn mit dir. Du machst einem ständig Vorwürfe, beleidigst und zeigst null Einsicht, weil du kaum etwas verstehst was dan dir mitteilen will. Es ist wie im Kindergarten mit dir. ;)


melden

Den Hintern versohlt bekommen?

17.07.2015 um 16:00
@Draiiipunkt0

Ich habe nie behauptet, dass das nicht verboten ist, wohlgemerkt seit 2000, ich sprach außerdem mehrmals vom schönen Wort Verhältnismäßigkeit.

Alkohol war in den USA übrigens auch mal verboten.
Du solltest allerdings ein wenig mehr lesen, aus nur Paragraphen, dann würdest du sehen, dass dem Gesetzgeber keinesfalls daran liegt, jeden Klapps zur Anzeige zu bringen und das Volk zu kriminalisieren, wie du es mit denen Beiträgen zu Beginn propagiert hast.


melden
thrude
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Den Hintern versohlt bekommen?

17.07.2015 um 16:05
@Roydiga

bei Dir las ich daß du vor deinen Eltern ohne Klapse keinen Respekt gehabt hättest. Diese gab es jedoch nur im Kleinkindalter.

sprich aus deiner Sicht gibt es Kleinkinder die einfach ohne Klapse nicht zu erziehen sind und du gehörtest dazu ?


melden

Den Hintern versohlt bekommen?

17.07.2015 um 16:12
@thrude

Ich habe nirgends geschrieben, dass ich ohne Klappse keinen Respekt gehabt hätte.
Ich sagte desweiteren, dass zu meiner Erziehung viel mehr als nur Klappse gehört haben.
Ich sagte auch, dass ich vielleicht in meiner ganzen Kindheit 3 oder 4 mal den Hintern versohlt bekam und das waren Ausnahmesituationen und diese wurden dadurch ganz gut gelöst, ich hege weder Groll, noch habe ich deshalb irgendwelche Störungen.
Ich sagte auch, dass mein Bruder nie den Hintern versohlt bekam, was auch verdeutlicht, dass "der Klapps" nicht die Haupterziehungsmaßnahme" meiner Eltern war.

Ich habe zum Beispiel den Hintern versohlt bekommen (von meiner Mutter übrigens), als ich als Fünfjähriger meinem Vater beim Abendessen die Gabel durch die Hand gejagt habe.
Solche Situationen waren das.

Tut mir leid, wenn einige da mehr hinein interpretierten möchten, als ich gesagt habe.


melden
Draiiipunkt0
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Den Hintern versohlt bekommen?

17.07.2015 um 16:13
Roydiga schrieb:Du solltest allerdings ein wenig mehr lesen, aus nur Paragraphen, dann würdest du sehen, dass dem Gesetzgeber keinesfalls daran liegt, jeden Klapps zur Anzeige zu bringen und das Volk zu kriminalisieren, wie du es mit denen Beiträgen zu Beginn propagiert hast.


Das habe ich nie propagiert.
Ich habe lediglich geschrieben, dass man sehr wohl das Sorgerecht verlieren kann, wenn man sein Kind schlägt.
Und dem Gesetzgeber geht es bei diesen Gesetzen darum, die Kinder zu schützen, was eigentlich die Aufgabe der Eltern sein sollte.


melden

Den Hintern versohlt bekommen?

17.07.2015 um 16:25
@Draiiipunkt0

Deine Ausdrucksweise war sinngemäß : "Ein Klapps ist eine Misshandlung, Punkt."
Du hast auch behauptet, dass mein Bruder seine Zulassung verlieren würde, wenn er sagt, dass es Quatsch ist, jeden Klapps zur Anzeige zu bringen.


melden
Draiiipunkt0
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Den Hintern versohlt bekommen?

17.07.2015 um 16:29
Roydiga schrieb:Deine Ausdrucksweise war sinngemäß : "Ein Klapps ist eine Misshandlung, Punkt."
Juristisch betrachtet, stimmt das auch.
Wir drehen uns im Kreis, daher verabschiede ich mich nun aus dem Thread.


melden
thrude
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Den Hintern versohlt bekommen?

17.07.2015 um 16:31
@Roydiga

du hast geschrieben....


heute 14:51

" Ich bekam als Kleinkind der Hintern voll, nicht als 14 Jähriger, da hat es gereicht, wenn ich die Enttäuschung gesehen habe, wenn ich was vermasselt habe, um Einsicht zu zeigen. "


gestern 21:50

"Wenn die Eltern nur reden, dann kann das bei manchen Kindern zur Abstumpfung führen, sie haben einfach keinen Respekt vor den Eltern.
Ich habe meinen Eltern nie widersprochen und habe meine Eltern niemals beschimpft, daraus erwuchs mit der Zeit ein Respekt, der bis heute anhält."

gestern 19:01
" Das Ding ist, wenn ich schlimme Sachen gemacht habe, wusste ich, dass das schlimm ist, aber wenn meine Mutter mir mit antiautoritärer Erziehung gekommen wäre, hätte ich sie ausgelacht und dasselbe wieder gemacht.
So lange, bis es mir keinen Spaß mehr gemacht hätte."


gestern 17:31
" Ich wurde bei großen Verstößen geschlagen und habe nie jemanden geschlagen und es käme mir auch nicht in den Sinn. "

gestern 17:10
" Ich habe mal einen Klapps bekommen, ich habe mich aber nie dabei wehrlos gefühlt oder sonstiges, es war nie willkürlich.
Ich hatte es mir, wenn dann, redlich verdient."


vieleicht liest du selbst nochmal durch was du hier alles geschrieben hast ?


melden
Draiiipunkt0
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Den Hintern versohlt bekommen?

17.07.2015 um 16:34
@Roydiga

Eins noch:
Roydiga schrieb:Ich habe nirgends geschrieben, dass ich ohne Klappse keinen Respekt gehabt hätte.
...
thrude schrieb:wenn meine Mutter mir mit antiautoritärer Erziehung gekommen wäre, hätte ich sie ausgelacht und dasselbe wieder gemacht.
So lange, bis es mir keinen Spaß mehr gemacht hätte..
Die beiden Aussagen widersprechen sich direkt.


melden

Den Hintern versohlt bekommen?

17.07.2015 um 16:35
@thrude

Worauf willst du überhaupt hinaus? Ich habe nirgends geschrieben, dass ich ohne Klapps keinen Respekt gehabt hätte, deshalb verstehe ich deine Ausführungen ehrlich gesagt auch nicht.


melden

Den Hintern versohlt bekommen?

17.07.2015 um 16:36
@Draiiipunkt0

Nein, tun sie nicht.


melden
thrude
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Den Hintern versohlt bekommen?

17.07.2015 um 16:38
@Roydiga

Ich möchte auf nichts heraus sondern ich bin auf deine Beiträge eingegangen und versuche deine Einstellung zu verstehen indem ich sie hinterfrage.


melden

Den Hintern versohlt bekommen?

17.07.2015 um 16:42
@thrude

Ja, es mag sein, dass ich mehr scheiße gebaut hätte, ohne diese Maßnahmen, das impliziert aber nicht, dass ich weniger Respekt vor meinen Eltern hätte, genausowenig wie es impliziert, dass ich heute im Knast säße.
Ich bekam diese Maßnahmen wie gesagt in speziellen Situationen zu spüren und hatte die auch verdient, nicht mehr und nicht weniger.


melden
317 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt