Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

14 Tote bei Schießerei zur Filmpremiere von Batman in Denver

101 Beiträge, Schlüsselwörter: USA, Mord, Polizei, Kino, Amoklauf, Batman, Denver, Schießerei, Pistole

14 Tote bei Schießerei zur Filmpremiere von Batman in Denver

21.07.2012 um 00:50
@Lichtstrahl

Vielleicht hast du einfach nur was verwechselt? Unter den Getöteten befindet sich nämlich leider auch ein sechsjähriges Mädchen.
http://kdvr.com/2012/07/20/video-police-detain-man-enraged-over-loss-of-child-in-aurora-theater-shooting/


melden
Anzeige

14 Tote bei Schießerei zur Filmpremiere von Batman in Denver

21.07.2012 um 01:19
@Mr.Q
Ne ich hab die durchsage im Auto mitbekommen, also Radio Nachrichten ....


melden
KönigIsakim
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

14 Tote bei Schießerei zur Filmpremiere von Batman in Denver

21.07.2012 um 10:56
Holmes ?? Holmes ? Holmes !
@shirleyholmes , hier auf Allmy
Katie Holmes !
James Holmes !
Sherlock Holmes

heißen alle " Holmes "

komischer Zufall.

" Es gibt keinen Zufall;

Und was uns blindes Ohngefähr nur dünkt,

Gerade das steigt aus den tiefsten Quellen. "
...., Friedrich Schiller


melden

14 Tote bei Schießerei zur Filmpremiere von Batman in Denver

21.07.2012 um 12:32
@niurick
niurick schrieb:@elfenpfad

Hier der offizielle Trailer zum Film. Ich sehe darin keine Kinoschießerei:
Auf das wollte ich ja auch garnicht hinaus. Dieser Satz von mir war wichtig:
elfenpfad schrieb:Es war zumindest bei spiegel online von "gezielten Schüssen" die Rede, und ich fragte mich, ob in einer Premiere nicht Leute eingeladen werden? Deshalb meine Überlegung.
Er hat ja erst eine Rauchbombe gezündet, und dann gezielt geschossen, und war dementsprechend angezogen/ausgerüstet.

und ein weiteres Indiez für meine Theorie liegt in diesem Satz der Filmbeschreibung:
elfenpfad schrieb:....und stiftet die Bewohner zum Aufstand gegen die korrupten Eliten an.
Vielleicht liegt darin der Schlüssel für sein Motiv, ich kann aber total danebenliegen. Es war ein spontaner Gedanke, der mir aufkam, dass der Täter evtl, wusste, welch Personen auch an dieser Film - Premiere teilnahmen ...

Das stand heute in Spiegel online, was ein Hinweis in meinem Sinne darstellen könnte:
Seine angebliche Anspielung auf den Batman-Erzrivalen "Joker" - auch wenn Polizeichef Oates das dementiert
niruck schrieb:
Nach Breivik ist Jams H. schon der zweite Täter, der lebend festgenommen werden konnte.
elfenpfad schrieb:
Siehst Du sonst noch Gemeinsamkeiten in den Fällen ?
niurick schrieb:
Zunächst sehe ich Neuheiten (lebendige Festnahmen) und Gelegenheiten (Aussagen zu den Motiven).
Ich weiss, was Du meinst, denke ich. Es gibt Ähnlichkeiten ja.

Es gilt, aufmerksam weiter zu verfolgen.


melden

14 Tote bei Schießerei zur Filmpremiere von Batman in Denver

21.07.2012 um 14:09
Zu diesem Blog, habe ich einen Blogbeitrag geschrieben, wir sollten nicht einfach so, die Augen schliessen davor...!


Wir die Gesellschaft...!


Wie erklärt ihr euch eigentlich Dinge wie in: Denver passieren...?

http://www.zeit.de/gesellschaft/zeitgeschehen/2012-07/usa-aurora-attentat-waffenkontrollen

http://www.tagesanzeiger.ch/panorama/vermischtes/Verletzte-bei-Schiesserei-in-Denver/story/16971294


Passieren solche Dinge eigentlich, rein zufälligerweise...? Oder ist nicht jeder einzelne auch ein bisschen daran schuld...? Ist es eigentlich für einen Menschen das Schlimmste, immer ausgeschlossen zu werden...? Liegt es vielleicht daran, dass viele schon zu viel, vor dem Fernsehen, und dem Computer sitzen, und daran vereinsamen...? Weil zu viel Bildschirm macht unsozial, und führt, dazu, dass wir uns nicht mehr mit der Realität auseinander-setzen...! Falsch ist es, einfach weg zu schauen, und uns zu fragen, warum das dies jetzt passiert ist...! Obwohl wir es ja eigentlich im Unterbewusstsein genau wüssten...! Etwas vom Schlimmsten was einem passieren kann, ist es, dass er arbeitslos ist, und er nur immer Absagen bekommt, und niemand ihm hilft...! Dabei kommt einfach automatisch das Gefühl des ungenutzt, ungebraucht, und ungewollt sein zum Vorschein. Auch wenn es vielleicht nicht ganz der Wahrheit entspricht, es entsteht einfach, und es kommt einfach hoch, oder man redet es sich vielleicht plötzlich ein...! Natürlich spielt die Spasswelle auch einen gewissen Faktor, weil immer diese Leute, die am meisten Glück für das Gegenüber empfinden, stehen in einer Gesellschaft zu zuoberst, aber was ist mit denen die kein Glück empfinden können, um die kümmert sich keiner...! Deshalb ist meine Idee, eine Jobbörse zu erschaffen, in der allen die keinen bekommen, einer vermittelt wird, damit sich kein Mensch mehr ungebraucht vorkommt, vielleicht muss man ihn ja dazu einladen...?


melden

14 Tote bei Schießerei zur Filmpremiere von Batman in Denver

21.07.2012 um 14:26
@whiteIfrit

Wie soll ich eine Erklärung für eine Tat finden, über die bislang kaum etwas bekannt ist? Was soll ich mir über den Täter für eine Meinung bilden, der bislang noch keinen Kommentar abgegeben hat? Wie kann über die Verschärfung von Waffengesetzen gesprochen werden, wenn er doch gar nicht gegen sie verstoßen hat?

Der Täter war Student, mehr ist über ihn derzeit nicht bekannt. All Deine Ansätze, die in Richtung soziale Verwahrlosung und Perspektivlosigkeit gehen, haben keinen erkennbaren Zusammenhang zu Holmes.


melden

14 Tote bei Schießerei zur Filmpremiere von Batman in Denver

21.07.2012 um 15:28
@whiteIfrit
Keine Ahnung, wieso du so auf diese Arbeitslosenschiene abzielst. John Holmes gilt als hochbegabt, studierte bis 2010 Neurowissenschaften an der UCR (mit Auszeichnung abgeschlossen), und war auf dem besten Wege seinen Doktor zu machen.


melden

14 Tote bei Schießerei zur Filmpremiere von Batman in Denver

21.07.2012 um 15:42
Zum Nachdenken.
Auf der ganzen Welt werden solche Ereignisse als Vorwand benutzt, im Schnellverfahren Gesetze durchzuschleusen, die nur im Einfluss von Angsterzeugung in dieser Art möglich ist.
Beispiel:
USA hat Interesse daran, seine Bürger völlig unter Kontrolle zu nehmen. Dazu gehört die Abschaffung der Erlaubnis von privaten Waffen, die ohne solche Ereignisse am Einspruch der Waffenlobby scheitert. Seltsamerweise ist dieses Vorgehen verstärkt seit dem 11.9. , verschleiert unter dem Aspekt des Menschenschutzes. Jedes Ereignis dieser Art benutzte die USA und auch andere (Russland ist seit gestern ebenfalls ein Beispiel) Länder dazu, die Menschen in seinen Rechten zu beschneiden und dieses als Schutz zu verkaufen.
Mich würde es nicht wundern, wenn dieser anschlag einer gewissen Willkür unterliegen würde.
Dazu passt auch die gesamte Einstellung der Länder, die in der Realität etwas völlig anderes durchsetzen wollen.
Man nehme das Beispiel Israel:
Da fliegt ein Bus in die Luft, die Trümmer fliegen durch die Luft und Israel weiss zu diesem Zeitpunkt schon sicher, dass es der Iran war. Und seltsamerweise findet man sofort einen gefälschten Führerschein, identifiziert einen jungen Mann sofort per Video und weiss in Sekundenbruchteile, dass er aus dem Gefängnis in Guantanamo kam.
Mir geht eine solche Art Aufklärung extremst viel zu schnell, ist einfach zu glatt und zu durchsichtig.


melden

14 Tote bei Schießerei zur Filmpremiere von Batman in Denver

21.07.2012 um 15:44
@Mr.Q
@niurick

Ich will eher auf das Grundsätzliche zielen, weshalb solche Fälle überhaupt passieren, und wie sie sich vielleicht vermeiden lassen würden...! Weshalb überhaupt Menschen auf die Idee kommen, solche Attentate zu begehen...!


melden

14 Tote bei Schießerei zur Filmpremiere von Batman in Denver

22.07.2012 um 10:04
Aurora: Sprengfallen in Wohnung des Kino-Killers entschärft
22.07.12


Der gesamte Gebäudekomplex wäre in die Luft geflogen

Er wollte jeden töten, der seine Wohnung betritt. Doch zumindest dieser Plan ging nicht auf. Sprengstoffexperten der Polizei haben in der Wohnung des mutmaßlichen Kino-Killers von Colorado zahlreiche Sprengfallen entschärft. “Wir gehen davon aus, dass wir die größten Bedrohungen beseitigt haben, aber wir haben noch einiges zu tun“, sagte der Polizeichef von Aurora, Dan Oates.

Der 24-jährige James Holmes hatte den Angaben zufolge sein Apartment mit Sprengstoff und gefährlichen Chemikalien präpariert, bevor er in einem Kino während der Mitternachtspremiere des neuen Batman-Films wahllos das Feuer auf das Publikum eröffnete, 12 Menschen töte und weitere 58 verletzte.

Bei der Entschärfung der Sprengfallen in Holmes Wohnung setzte die Polizei auch einen Roboter ein. Es gab mehrere kontrollierte Explosionen in dem Gebäude, das Umfeld sei “extrem gefährlich“ gewesen. “Dieses Apartment war darauf angelegt, jeden zu töten, der es betritt“, sagte Oates. Ein Sprengstoffexperten erklärte, im Falle einer Explosion wäre vermutlich der gesamte Gebäudekomplex in die Luft gegangen.

Nach Berichten der Zeitung ‘USA Today‘ war das Wohnzimmer des kleinen Apartments voll mit Feuerwerkskörpern, die so manipuliert waren, dass sie wie Granaten explodiert wären. Diese müssten nun aus der Wohnung gebracht und an sicherem Ort kontrolliert zur Explosion gebracht werden, hieß es.

[...]


Täter sagte, er sei der Joker

Über das Motiv des Täters kann nach wie vor nur spekuliert werden. Aus dem Umstand, dass der mutmaßliche Todesschütze offensichtlich über Monate hinweg Sprengstoff und Chemikalien für die Sprengfallen in seiner Wohnung per Versandhandel bestellte, schließt die Polizei, dass die Tat von langer Hand geplant war. “Was wir hier sehen, sind Beweise für einiges an Berechnungen und Überlegungen“, sagte Oates. In den vergangenen Wochen hatte Holmes außerdem die zwei Gewehre und zwei Pistolen, die er bei der Tat verwendet haben soll, legal erworben. Dies hat in den USA zu einem Wiederaufleben der Diskussion um die Waffengesetze geführt.

[...]
Komplett hier: http://www.rtl.de/cms/news/rtl-aktuell/aurora-sprengfallen-in-wohnung-des-kino-killers-entschaerft-2495e-51ca-35-1198903...


melden

14 Tote bei Schießerei zur Filmpremiere von Batman in Denver

22.07.2012 um 13:02
Gestern war zu lesen, dass plötzlich laute Techno-Musik aus seinem Appartement schallte, und zwar zu einer Zeit, als er bereits im Kino war. Mit einer Zeitschaltuhr kein Problem.
Das lässt doch vermuten, dass er jemanden in seine präparierte Wohnung locken wollte.


melden

14 Tote bei Schießerei zur Filmpremiere von Batman in Denver

22.07.2012 um 13:27
Kann sein. Jemand ruft die Polizei, die versuchen reinzukommen und es macht BUM.


melden

14 Tote bei Schießerei zur Filmpremiere von Batman in Denver

22.07.2012 um 13:38
Hat die Nachbarin im Interview nicht gesagt, sie wäre schon fast in seiner Wohnung gewesen? Hat er ihr bei der letzten Ruhestörung vielleicht gesagt, sie solle einfach reinkommen?


melden
Drakon
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

14 Tote bei Schießerei zur Filmpremiere von Batman in Denver

22.07.2012 um 18:33
niurick schrieb:Gestern war zu lesen, dass plötzlich laute Techno-Musik aus seinem Appartement schallte, und zwar zu einer Zeit, als er bereits im Kino war.
Alibi...??

Was war denn nun das Motiv ?
Hab nichts in der Zeitung davon finden können,
ausser das er sagte er sei der "Joker".


melden

14 Tote bei Schießerei zur Filmpremiere von Batman in Denver

22.07.2012 um 22:13
@Drakon

Dadurch, dass die Wohnung verkabelt war und die Musik zu einer Zeit anfing, als er nicht da war, liegt hier der Verdacht der Heimtücke näher als ein Alibi.
Wenn er seine Identität hätte verschleiern wollen - z.B.: Maske - hätte ich ein Alibi noch für möglich gehalten. So aber nicht.


melden
Drakon
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

14 Tote bei Schießerei zur Filmpremiere von Batman in Denver

22.07.2012 um 22:35
@niurick

..trug er nicht eine Gasmaske.? Will mich nicht festlegen,
aber die Nachbarin als Alibi zu missbrauchen ist doch ziemlich
naheliegend. Hätte er Polizisten in die Wohnung locken wollen um
sie dadurch zu töten, hätte er ihnen bei seiner Festnahme wahrscheinlich
nicht verraten das er Sprengfallen in seiner Wohnung platziert hat.


Mal sehen was er beim Verhör angeben wird,..


melden

14 Tote bei Schießerei zur Filmpremiere von Batman in Denver

22.07.2012 um 22:42
@Drakon

Er hat sich vorher extra noch die Haare rot gefärbt. Stichwort: Wiedererkennungswert. Es war auch zu lesen, er habe sich ohne Gegenwehr festnehmen lassen. Auch das hielte ich bei einem Täter, der Spuren verwischen will, für ungewöhnlich.


melden
Drakon
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

14 Tote bei Schießerei zur Filmpremiere von Batman in Denver

22.07.2012 um 22:49
@niurick

Wer weiss schon genau was in so einem Kopf vorgeht..
traurig das sich diese Vorfälle häufen.

"Früher" hat man sich "wenigstens" noch Gedanken gemacht
wen man Tötet (Papst, Chef, usw.), Heute erschiesst man nur
Unschuldige...was soll nur das bringen.


melden

14 Tote bei Schießerei zur Filmpremiere von Batman in Denver

23.07.2012 um 22:16
Man, der Typ guckt im Gerichtssaal dermaßen abwesend, dass man meinen könnte, der wäre irgendwie drauf...ob man seitens der Verteidigung auf Unzurechnungsfähigkeit plädiert?


melden
Anzeige

14 Tote bei Schießerei zur Filmpremiere von Batman in Denver

23.07.2012 um 22:43
unzurechnungsfähigkeit - bei so einer präzisen planung? oder muss sich das nicht ausschließen (siehe breivik)


melden
271 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden