Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Spiritualität & Intellektualität - Widerspruch?

551 Beiträge, Schlüsselwörter: Allmystery, Spiritualität, Forum, Intellektualität

Spiritualität & Intellektualität - Widerspruch?

16.12.2004 um 21:57
Angeregt durch einen Disput mit einem User möchte ich mal dieses Thema ins Forum stellen.

Zwei Standpunkte:

1. Intellektuelle lehnen das "spirituelle" ab.
2. spirituell-engagierte sind Anti-Intellektuelle.

Beiden Standpunkten begegnen wir in beinahe jeder Debatte über Religionen und/oder spirituellen Phänomenen.

Existiert dieser Gegesatz? Und wenn ja, muß dieser Gegensatz sein? Ist er berechtigt? Oder nur ein scheinbarer?

In diesem Gegensatz enthalten ist oft die Bewertung von Wissen und Intuition. (Kopf&Bauch)

Eure Meinung!



Welches Muster verbindet den Krebs mit dem Hummer und die Orchidee mit der Primel und diese vier mit mir? Und mich mit Ihnen? (Gregory Bateson)


melden
Anzeige
tunkel
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Spiritualität & Intellektualität - Widerspruch?

16.12.2004 um 22:01
So, wie ich Intellekt definiere, besteht ganz klar ein Widerspruch zu Spiritualität!

Je nachdem, wie sehr man Intellekt mit Wissenschaft gleichsetzt, ist der Widerspruch größer oder kleiner. Fakt ist: Hardliner in Sachen Naturwissenschaften halten nichts von Spiritualität!


melden
yo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Spiritualität & Intellektualität - Widerspruch?

16.12.2004 um 22:06
intellektuelle sind für viele eigentlich eher leseratten, philologen, künstler etc. statt naturwissenschaftler, zumindest habe ich den eindruck gewonnen :) einen physiker würde ich nie als intellektuellen bezeichnen, von einstein mal abgesehen...


melden
jejoh
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Spiritualität & Intellektualität - Widerspruch?

16.12.2004 um 22:07
Hhm... darüber habe ich mir auch schon mal Gedanken gemacht und komme da eigentlich zu folgenem Schluß!

Es gibt auch hier die Extremfälle... wie zum Beispiel jemand der absolut und ohne Kompromisse an die Wissenschaft glaubt (mein Bsp. für Intellektuelle) und jedes Ereignis, was nicht in diese Sichtweise passt ablehnt bzw. sich so hindreht, daß es für ihn erklärbar ist!
Andersrum dann die Menschen, die sich nur auf spiritueller Ebene bewegen und es ablehnen sich mit gewissen Themen wissenschaftlich auseinanderzusetzen!

Meine Meinung dazu ist, das dieser Gegensatz bei durchschnittlich denkenden Menschen nicht mehr gegeben ist bzw. sein sollte!
Solange man sich seine Meinung immer selbst bildet und sich halt auch mal vom Gegenteil überzeugen läßt!


Hier könnte ihre Werbung stehen!


melden

Spiritualität & Intellektualität - Widerspruch?

16.12.2004 um 22:09
Ich bin jemand der immer den Konsens entgegen strebt... deshalb kann man mich vielleicht noch lange nicht als intellektuellen oder spirituellen bezeichnen... jedoch sollte gesagt sein, dass wenn jemand eine Idee zur Erkenntnis und zum freien willen des menschen seiner Entstehung und seinem bewusstsein hat... gleich welcher Motivation diese ist.... dann scheint er (gesellschaftlich interpretiert) als spiritueller... wenn er darüber jedoch ein buch schreibt und ein weiteres buch liest.... dann erscheint er gleich als intellektueller... in diesem sinne gesprochen glaube ich nicht, dass man unterscheiden sollte... denn intellektualität hängt mit einer gewissen spiritualität zusammen... sei es der abstrakte gedanke in der quantenphysik oder der vielleicht noch abstraktere gedanke an epistemologie und das menschwerden aus freiem willen.... wie auch immer beides führt uns irgendwie, irgendwo, irgendwann zur Wahrheit über uns selbst :-)

lg neo

Individualität ist der Kontrast der Persönlichkeit,
da sie nicht von Freiheit sondern nur von
Abhängigkeit, der Gesellschaft zeugt


melden
tunkel
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Spiritualität & Intellektualität - Widerspruch?

16.12.2004 um 22:10
tja Jafrael - das Kernproblem scheint die Definition von Intellekt zu sein. Wenn man Künstler als intellektuell definiert, spricht natürlich nichts gegen Spiritualität! Hingegen ist das naturwissenschaftliche Weltbild ein klarer Widerspruch; eben nicht vereinbar mit Glauben, Gott, Religion, Schöpfung und Offenbarung.


melden
tunkel
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Spiritualität & Intellektualität - Widerspruch?

16.12.2004 um 22:12
>>> wie auch immer beides führt uns irgendwie, irgendwo, irgendwann zur Wahrheit über uns selbst <<<

Einspruch!
Beide Weltbilder sind nicht miteinander in Einklang zu bringen.


melden

Spiritualität & Intellektualität - Widerspruch?

16.12.2004 um 22:16
@neo19

Und wenn´s den Tunkel zerreißt:

<"denn intellektualität hängt mit einer gewissen spiritualität zusammen... sei es der abstrakte gedanke in der quantenphysik oder der vielleicht noch abstraktere gedanke an epistemologie und das menschwerden aus freiem willen.... wie auch immer beides führt uns irgendwie, irgendwo, irgendwann zur Wahrheit über uns selbst :-) ">

DAS gefällt mir, denn so habe ich es erlebt!
So denken auch die tibetischen Gelehrten und Mystiker. So denken bedeutende Physiker und viele andere.

Interessant ist nun WARUM die so denken und fühlen.

Welches Muster verbindet den Krebs mit dem Hummer und die Orchidee mit der Primel und diese vier mit mir? Und mich mit Ihnen? (Gregory Bateson)


melden

Spiritualität & Intellektualität - Widerspruch?

16.12.2004 um 22:30
Intellektualität und Spiritismus streben nach Wissen. Der Unterschied beider Formen ist der Weg. Während die Intellektuellen aus den Beobachtungen der Materie ihr Wissen zu schöpfen versuchen, lösen sich die Spirituellen etwas von der Außenwelt und suchen das Wissen im Innern.
Auffallend ist, dass je mehr die Wissenschaft voranschreitet, sich der Gegensatz zwischen Intellektualität und Spiritualität verringert. Das deutet darauf hin, dass beide Parteien dem Ziel des vollkommenen Wissens näherkommen. Es ist definitif so, dass die Parteien in gegensätzliche Richtungen forschen, also ein oberflächlicher Gegensatz in der Tat besteht. Aber ich vertrete die Theorie, dass die Wege kreisförmig verlaufen, sich also erst stark voneinander entfernen, sich dann aber wieder annähern, bis sich der Kreis wieder schließt.
Insofern sollten sich beide Formen der Wissenschaft aneinander orientieren und weniger die Unterschiede als mehr die Gemeinsamkeiten herausfiltern, um den Vorgang der Suche nach dem Wissen zu beschleunigen.

Sieben Todsünden:

„Reichtum ohne Arbeit. Genuss ohne Gewissen. Wissen ohne Charakter. Geschäft ohne Moral.
Wissenschaft ohne Menschlichkeit. Religion ohne Opfer. Politik ohne Prinzipien.“ (Dalai Lama)


melden
tunkel
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Spiritualität & Intellektualität - Widerspruch?

16.12.2004 um 22:30
das zerreißt mich wahrlich - deutet darauf hin, dass du ein "intellektueller" Spirituali 'was weiß ich' bist. Auf jeden Fall kein Naturwissenschaftler. Bekommt man aber auch anhand deiner üblichen Argumentationen mit - du scheinst der Spiritualität nicht abgeneigt zu sein.

PS: Mit wem hast du denn gestritten?


melden
tunkel
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Spiritualität & Intellektualität - Widerspruch?

16.12.2004 um 22:32
@ Plan

gefällt mir. :)


melden

Spiritualität & Intellektualität - Widerspruch?

16.12.2004 um 22:33
@tunkel

<"Hingegen ist das naturwissenschaftliche Weltbild ein klarer Widerspruch; eben nicht vereinbar mit Glauben, Gott, Religion, Schöpfung und Offenbarung.">

Viel Spaß im folgenden mit dieser Überzeugung, die vor 6 Monaten etwa schon mal jemand geäußert hat.

Wenn dem so wäre, wie ist es zu erkläären, d aß der Physiker David Bohm und der Heisenberg-Schüler Hans-Peter Duerr um nur 2 Beispiele zu nennen sowohl Wissenschaftler sind UND dem Spirituellen gegenüber deutliches Interesse zeigen, ja sogar immer wieder betonen, daß Spiritualität und Wissenschaft durchaus vereinbar sind.

Um bei David Bohm zu bleiben. DEr Mann hat mit Krishnamurti zusammen eine wissenschaftlich fundierte Theorie entwickelt, die er die "implizierte Ordnung" nennt ...

Wenn gewünscht, gibt´s links dazu.


Welches Muster verbindet den Krebs mit dem Hummer und die Orchidee mit der Primel und diese vier mit mir? Und mich mit Ihnen? (Gregory Bateson)


melden
tunkel
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Spiritualität & Intellektualität - Widerspruch?

16.12.2004 um 22:42
@ Jafrael

Die Frage ist, warum gerade Physiker der Spiritualität nicht abgeneigt sind!? Es ist für mich ein Rätsel, warum gerade dieser Kreis dermaßen gläubig ist!

Ich vermute, es hängt mit den vielen Konstanten ab, mit denen die Physiker zu tun haben. Logisch - die haben mit direkten Abläufen des Lebens rein garnix zu tun, die messen nur, was es schon seit Ewigkeiten gibt. Und da liegt die Vermutung nahe, dass ein gewisser Schöpfer hinter dieser Regelmäßigkeit stehen könnte.

Andererseits engt das den Kreis potentieller Spirutalisten ein 'klein wenig' ein. Übrig bleiben Chemiker und Biologen *lol*. Keine representative Gruppe...


melden

Spiritualität & Intellektualität - Widerspruch?

16.12.2004 um 22:42
@jafrael
Wenn gewünscht, gibt´s links dazu.
nur der Interesse an der Person^^ aber net wegen Thema *g*

Hingegen ist das naturwissenschaftliche Weltbild ein klarer Widerspruch; eben nicht vereinbar mit Glauben, Gott, Religion, Schöpfung und Offenbarung.
Ich kenn da jemanden, der ganz gut geschafft hat, dass zu wiederlegen: Hans Küng. (Wenn ihr wollt dann kann ich ein bissl as da reinstellen... aber jetz net weil bin beim Impressive^^)

LG SCHDAIFF



melden
shiver
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Spiritualität & Intellektualität - Widerspruch?

16.12.2004 um 22:45
Ich hab dies , glaub ich schon mal ganz zu Anfang meiner Allmy Zeit erwähnt.

Ich glaube dass man durchaus wissenschaftlich und logisch denken kann und dennoch gläubig und spirituell sein kann.

Ich nehme mich da mal als Beispiel.
Ich liebe die Naturwissenschaft und habe etliche Bücher diverser Fachgebiete vom Urknall ausgehend bis zu Quantentheorie gelesen und ebenso -nicht ganz so viele Bücher über Relgion, Philosophie und Esoterik.
Daran ist für mich nichts widersprüchliches.

Einige Bücher davon waren sowohl wissenschaftlich , wie auch spirituell.

Im Gegenteil - ich finde es nur immer wieder verwunderlich, das sich beides so feindlich gegenübersteht und keine Seite der anderen etwas zugestehen will.

Deshalb kann ich der Bemerkung von @plan nur zustimmen!

".....Auffallend ist, dass je mehr die Wissenschaft voranschreitet, sich der Gegensatz zwischen Intellektualität und Spiritualität verringert. Das deutet darauf hin, dass beide Parteien dem Ziel des vollkommenen Wissens näherkommen....

Ich glaube,dass wir einen Funken jenes ewigen Lichtes in uns tragen,das im Grunde des Seins leuchten muß und welches unsere schwachen Sinne nur von ferne ahnen können.


melden
yo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Spiritualität & Intellektualität - Widerspruch?

16.12.2004 um 22:53
ich denke, dass sich religiöse physiker ein ganz anderes gottesbild machen als der gemeine christ etc. ich gehe mal davon aus, dass es ein wesentlich abstrakteres ist, richtung energiefeld oder so. der grund, warum gerade physiker zu religion tendieren, ist meiner ansicht nach, dass gerade sie mehr ahnung von der materie haben als chemiker und erst recht biologen, unter den physikern werden vermutlich die teilchenphysiker die religiösesten sein. nur eine vermutung :)


melden

Spiritualität & Intellektualität - Widerspruch?

16.12.2004 um 22:53
@tunkel
<" du scheinst der Spiritualität nicht abgeneigt zu sein. ">

So ist es. Und schlimmer noch. Ich übte mich sogar vor vielen Jahren im Spagat zwischen "dialektischem Materialismus" und spirituellen Lehren. Ich sah schon seinerzeit nicht ein, warum Rationalität und Spiritualität unvereinbar sein sollte.

Heute sehe ich das eher so, daß beides seine Berechtigung im Leben eines Menschen haben sollte und, wie ich aus der Lektüre der Werke bedeutender Vertreter beider Richtungen entnehmen konnte, auch haben kann.

Da ich durch die Ausbildung zum Atemlehrer etliche spirituelle System sowohl theoretisch als auch praktisch kennen lernte und mich diese Erfahrung nicht zerrissen hatte kann ich das sowohl vom Hirn als auch vom Bauch her nachvollziehen.

Warum also immer dieses entweder-oder?

Das scheint mir ein Produkt der Denkschulen vor-quantenphysikalischer Zeiten zu sein.

Welches Muster verbindet den Krebs mit dem Hummer und die Orchidee mit der Primel und diese vier mit mir? Und mich mit Ihnen? (Gregory Bateson)


melden

Spiritualität & Intellektualität - Widerspruch?

16.12.2004 um 22:57
@plan

Dein 22.30h-Beitrag drückt das aus, was auch ich meine. Die Distanz zwischen "Außen" und "Innen" ist ja auch aufgehoben im Rahmen gewisser spiritueller Erfahrungen.

Welches Muster verbindet den Krebs mit dem Hummer und die Orchidee mit der Primel und diese vier mit mir? Und mich mit Ihnen? (Gregory Bateson)


melden

Spiritualität & Intellektualität - Widerspruch?

16.12.2004 um 22:59
beide begriffe sind leider völlig abgelutscht,
und werden wohl von jedermann anders ausgelegt.
vielleicht sollten wir uns zuerst auf eine definition einigen,
um streiten zu können.


ich war das nicht. das war vorher schon kaputt.


melden
tunkel
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Spiritualität & Intellektualität - Widerspruch?

16.12.2004 um 23:01
@ Jafrael

Prinzipiell ist es schon vereinbar - entweder/oder bezieht sich darauf, wenn man eines von beiden ernsthaft betreibt. Es kommt nach gewisser Tiefgründigkeit der Punkt des Widerspruches.

Natürlich haben beide Richtungen ihre Berechtigung, wenn man sie auf das individuelle Leben bezieht. Sowohl die Spiritualität, als auch die Naturwissenschaft kann einem Menschen Kraft geben. Es hängt vom Charakter ab, welche Interpretation des Lebens mehr Gewicht hat.

Und wie gesagt, entweder/oder, wenn man Extremist ist, und eines von beidem so richtig tiefgründig 'erforscht'.


melden
Anzeige
nautic
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Spiritualität & Intellektualität - Widerspruch?

16.12.2004 um 23:04
spiritualität ist eine kreative interpretation von wahren begebenheiten - 'visionen'.
intellekt bzw wissenschaft ist die erkundung von wahrheiten aufgrund kausaler zusammenhänge...


meiner meinung nach fragen spirituelle viel zu selten 'warum'.
und ich bin nicht bereit 10 schritte richtung wissen zu machen ohne jeden fest zu verankern.


melden
317 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Angst 96 Beiträge
Anzeigen ausblenden