Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Das älteste Gewerbe

526 Beiträge, Schlüsselwörter: Prostitution

Das älteste Gewerbe

19.12.2004 um 13:18
@helios

>>Also:

-Jeder zweite Deutsche Mann, war schonmal in einem Bordell.
- 2% der Deutschen Männer sind "Stammkunden".
- 79% der Kunden, verlangen nur einen Blowjob.

OK!

1. Outet euch! Seht ihr euch in diesen Statsitiken?
2. Warum eigentlich?
3. Wieso machen diese Frauen das?
<<

Also ich bin kein Mann *gg* und ich war a ned in einem Bordell,...

Egal

Also eigentlich find ich das (nr3) , das es Frauen gibt, die soetwas machen, ganz ok. Weil ich denke, es ist besser das sich welche zu verfügung stellen, als das gar kane da sind,.. ich mein, wer weis was dann sonst noch passieren würde, dann würde may die Vergewaltigungsstatistik in die Höhe steigen

und ja,....

zu nr.2
Manche Menschen haben eben unbefriedigte Triebe ;)
Und tjah, wenn sies zu Hause eben ned können
whAY dann ned woanderst?


C'est la vie


melden
gsb23
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das älteste Gewerbe

19.12.2004 um 13:28
Nur mal eine Frage an jene, die meinen, es würden mit dem freien Fleischverkauf Vergewaltigungen verhindert. Wieviele sind das denn so übern Daumen gepeilt?

Gruß

Die Reihenfolge ist:
Regnerisch kühl, Schaufensterbummel, Hundekot.


melden

Das älteste Gewerbe

19.12.2004 um 13:30
Also ich glaub das schon, das es manche verhindert ;)

Und sei es nur eine oder zwei im ganzen, dann ist es schon besser, das es solche Frauen gibt!

Und ja, mir tun sie schon leid,...
aber ich mein, wieso machen sie das

wegen dem geld?
Die könnten doch auch nen anderen Job suchen, oder?

....


C'est la vie


melden
gsb23
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das älteste Gewerbe

19.12.2004 um 13:33
Chiby,

klar können sie auch nen anderen Job suchen. Suchen kannste immer. Sag mal, warum machen z. B. Naddel und diese Busenwitwe den Job? Die können doch lesen, warum arbeiten die nicht z. B. als Automechanikerin oder Tischlerin?

Gruß

Die Reihenfolge ist:
Regnerisch kühl, Schaufensterbummel, Hundekot.


melden

Das älteste Gewerbe

19.12.2004 um 13:35
Ich weis ned
vielleicht fühlen sie sich einfach nutzlos
und wollen beweisen das sie auch was können....

aber wieso sollte der Beruf so "schlimm" sein
sollange man das freiwillig macht
ist es ok!

WEnns erzwungen wird, dann hey, sach ich NEIN

C'est la vie


melden
gsb23
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das älteste Gewerbe

19.12.2004 um 13:42
Chiby,

eine Tischlerin oder eine Automechanikerin sind nicht nutzlos. Naddel und Busenwitwe könnten der Menschheit große Dienste in ebendiesen Sparten erweisen. Aber warum nehmen sie die einfache Route? Sie können doch lesen und Bildung ist der Schlüssel zum besseren Leben.

Gruß

Die Reihenfolge ist:
Regnerisch kühl, Schaufensterbummel, Hundekot.


melden
catwoman
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das älteste Gewerbe

19.12.2004 um 20:24
Was das Argument mit dem Geld betrifft und die Freiwilligkeit:

Lieber arbeite ich in einer Leihfirma für 6 Euro Brutto ,als meinen Körper und damit meine Seele zu verkaufen.


Ist es nicht auch eine Art von Prostitution,wenn verheiratete Frauen bei Männern bleiben,die sie misshandeln,nur weil sie Angst haben alleine nicht über die Runden zu kommen.Ich meine Frauen ohne Kinder.
Das ist eine völlig unbegründete Angst,aber wenn manche Frauen auf einen SLK und andere materielle Dinge nicht verzichten wollen,ist ihnen nicht zu helfen.


Das Hauptproblem unserer Zeit ist nicht der rasante Fortschritt des Wissens,sondern das Zurückbleiben der Herzensbildung.


melden

Das älteste Gewerbe

19.12.2004 um 20:34
man irgendwie erfüllt der Thread hier nicht so ganz den Sinn^^
Die Männer scheinen den Thread zu meiden ;) *mir was dazu denk*^^

zu 3. "wieso machen diese Frauen das"
Ich denke, dass es verschiedene Einzelschicksale sind, es wird solche und solche geben doch die Mehrheit wird da irgendwie durch Geldprobleme reingerutscht sein und da wieder rauszukommen ist einfach ganz schwer.
Ich kann mich noch gut erinnern, als hier unser Club**** von der Polizei durchsucht wurde und 20 von 25 Protustuierten die Nacht im Knast verbringen durften, weil sie keine Papiere hatten... die kamen aus einem Osten, welches spezifisches Land das war weiß ich nicht aber:
Leich verpeilt die Polizei!!! Als wenn die straffällig geworden seien, die hätten mal lieber den Puffhalter mitnehmen sollen! *grummel* Und der Laden steht da immer noch udn das 50m von der katholischen Kirche entfernt.
Komisch, dass da immer nur Fahräder vor stehen und nie Autos! Man könnte ja das Kennzeichen erkennen^^

Ich finde die Aussage "ohne Prostituierte noch mehr Vergewaltigte" sachlich gesehen völlig richtig aber mein Gewissen würde mich diesen Satz nie über die Lippen bringen lassen ;)

Wer lesen kann ist klar im Vorteil.


melden
yo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das älteste Gewerbe

19.12.2004 um 20:35
ich finde die diskussion um vergewaltigung etwas seltsam. ist, als würde man sagen, gut dass es soviele selbstmorde gibt, sonst gäbe es noch mehr morde :|

zudem finde ich, man sollte nicht davor zurückschrecken, etwas zu verurteilen. manchmal kotzt mich die übertriebene liberalität etwas an. wer so tut, als wäre prostitution ein beruf wie jeder andere, der müsste es auch in ordnung finden, wenn seine tochter diesem beruf nachgeht...


melden

Das älteste Gewerbe

19.12.2004 um 20:36
@yo da mal in allem *zustimm*

Wer lesen kann ist klar im Vorteil.


melden
jejoh
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das älteste Gewerbe

19.12.2004 um 20:39
ich denke nicht das es, wenn es keine prostituierte gäbe es noch mehr vergewaltigungen geben würde!
vergewaltigungen haben nämlich meist etwas damit zu tun, das der täter macht haben will. um sex geht es da nicht in der ersten linie!
und die prostituieren machen es schließlich freiwillig, also jemand der auf eine vergewaltigung aus ist, der macht es so oder so... an unschuldigen opfern.


I know it's only Rock'n'Roll... but I LIKE it!


melden

Das älteste Gewerbe

19.12.2004 um 20:41
@jejoh
sehr pauschale Aussage!
" um sex geht es da nicht in der ersten linie!"
ohhhh doch ;) Auf einer Party mit Alk da geht es sehr wohl um Sex und nicht um Macht

"und die prostituieren machen es schließlich freiwillig"
nicht alle Prostituierten machen das freiwillig!!!


Wer lesen kann ist klar im Vorteil.


melden
catwoman
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das älteste Gewerbe

19.12.2004 um 20:44
Es stimmt nicht,daß es ohne Prostituierte mehr Vergewaltigungen gibt.

Weil der Reiz des Vergewaltigers in der Wehrlosigkeit und des Widerstandes des Opfers liegt,leider eine bekannte Tatsache.
Bei Vergewaltigern geht es nicht vordergründig um den Sex,sondern um das Gefühl der Macht über die Frau und die hat er nicht bei einer Prostituierten,weil er dafür bezahlen muß und in dem Fall übt die Prostituierte eine gewisse Macht aus.

Das Hauptproblem unserer Zeit ist nicht der rasante Fortschritt des Wissens,sondern das Zurückbleiben der Herzensbildung.


melden
yo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das älteste Gewerbe

19.12.2004 um 20:44
@twix
es geschehn doch noch wunder :)

@jejoh
dass die prostituierten es freiwilig machen, kann ich nicht glauben. hinter 90% der prostituierten stecken deprimierende umstände. und selbst die anderen 10% sind nicht viel besser dran, auch wenn sie es nciht wissen. offensichtlich denken sie über sexualität wie affen, allein schon sie von liebe trennen zu können, stimmt traurig.


melden
jejoh
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das älteste Gewerbe

19.12.2004 um 20:47
@twixtwax

ich sage auch nicht das es bei allen so ist, aber in den meisten fällen. oder sagen wir mal bei denen die solche phantasien haben!
und du meinst nicht das es bei einer party auf der eine vergewaltigt wird nicht auch um macht geht? ich denke schon! schließlich kann sie sich nicht wehren und er übt somit seine macht über sie aus!
klar, in dem fall steht mit sicherheit auch der sex ganz oben!

in den augen eines vergewaltigers (soweit ich mich da reinversetzen kann/will) machen die prostituierten es schon freiwillig, schließlich bedienen sie ihn.
ob sie das wollen oder nicht, das merkt er in dem moment ja nicht!


I know it's only Rock'n'Roll... but I LIKE it!


melden
jejoh
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das älteste Gewerbe

19.12.2004 um 20:49
@yo

ich meinte auch nicht das es die prostituierten freiwillig machen... da gibt es schließlich genügend gegenbeispiele... aber in den augen eines vergewaltigers ist das wohl so... weil er sie bezahlen kann dafür!
wer dahinter steht und die frauen zwingt, das interessiert den ja nicht!


I know it's only Rock'n'Roll... but I LIKE it!


melden
catwoman
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das älteste Gewerbe

19.12.2004 um 20:51
@gsb23

Naddel hat Apothekenhelferin gelernt,aber sicher ist sie sich inzwischen zu fein für diesen Job oder sie schämt sich,nach ihrer Dieter Bohlen Zeit nun kleinere Brötchen backen zu müssen. ;)

Das Hauptproblem unserer Zeit ist nicht der rasante Fortschritt des Wissens,sondern das Zurückbleiben der Herzensbildung.


melden
aznsoul
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das älteste Gewerbe

19.12.2004 um 21:00
Leider gibt es bei der Sache nur ein Problem. Ich sehe hier Leute über Prostitution reden, für denen dieser Begriff einfach zum liberalen Gedankengut gehört. Klar, Prostitution hat sich in der westlichen Welt längst vom negativen Beigeschmack befreit und ist heutzutage als Beruf fast Salonfähig. Die meisten "legalen" Prostituierten in Europa geben ja auch offen zu, dass Ihnen der Job Spaß macht. Hab auch letztens einen Artikel über Brasilien gelesen. Dort werden Huren ja sogar als Heilige verehrt...

Und klar gibt es auch Prostituierten, die freiwillig und gerne das Horizonale gegen Geld suchen, um sich einen gewissen Lebensstandard zu gönnen. Es geht nicht darum, dass Sex-for-Money schlimm wäre. Gott bewahre, wegen solchen ethischen Gefasel soll sich ruhig die Kirche den Kopf zerbrechen.

Nein, das Problem, das erschreckende ist, dass in vielen Länder scheinbar außer dem ältersten Gewerbe der Welt, keine anderen Möglichkeiten für diese Frauen/Mädchen existieren, einen vergleichbaren Lebensstandard zu erreichen. Das ist das traurige am sozialen System...


Der Krieg ist ein Massaker von Leuten, die sich nicht kennen, zum Nutzen von Leuten, die sich kennen, aber nicht massakrieren.
Das Leben besteht aus vielen Höhen und Tiefen man darf nur nicht im Tief steckenbleiben! Macht ist immer lieblos.
Liebe niemals machtlos.


melden
gsb23
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das älteste Gewerbe

19.12.2004 um 21:05
Catwoman,

nach ihrem Blowjob beim Bohlen muss das arme Mädchen doch eh kleine Brötchen backen. Warum nicht als Apothekenhelferin? Überhaupt, dieses ganze Promigeludere, wer hat das eigentlich erfunden? Ich möchte mal wissen, ob sich, seitdem sich dralle Bohnenstangen mit falschen Gebamsel vorm Hals im TV prostituieren, die Vergewaltigungsrate erhöht oder vermindert hat. Hat da jemand hier mal verlässliche Zahlen zur Hand? Immerhin handelt es sich um DAS Totschlagsargument FÜR Prostitution (ja, SO wird das geschrieben)....

Gruß

Die Reihenfolge ist:
Regnerisch kühl, Schaufensterbummel, Hundekot.


melden
gsb23
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das älteste Gewerbe

19.12.2004 um 21:09
Aznsoul,

das Traurige an der Prostitution ist, dass weltweit Frauen und Kinder mit AIDS angesteckt werden. Familienväter vögel in Polen ohne Gummi und stecken ihre Frau an. DAS ist traurig und kriminell.

Gruß

Die Reihenfolge ist:
Regnerisch kühl, Schaufensterbummel, Hundekot.


melden
126 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Zufall oder Schicksal123 Beiträge