Menschen
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Öffne Dich!

60 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Veränderung, Dalai Lama, öffnen ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
habib Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Öffne Dich!

22.12.2004 um 12:15
@all

Alles was unsere Seelen ermuntern würde, in welche Form wie auch immer wie Ritual, Gebet, Mantra, Affirmation,ist OK.

Der Glaube an einen persönlichen Gott ist auch in Ordnung.
Was Du denkst, was Dich erwärmt und Dir Kraft gibt, und um Dein geistiges Wachstum sorgt, ist OK.


melden

Öffne Dich!

22.12.2004 um 12:33
@absi

naja ich gebe dir da bedingt recht (ich spreche da von mir ich will dich weder bekehren noch sonst was) für mich ist die liebe und das gute im menschen nur der halbe weg es gehört noch mehr dazu es gehört der wille gott zu finden und ihn zu erkennen genau so dazu er ist das wesen das uns allen das leben geschenkt hat die möglichkeit auf seiner welt die er erschaffen hat erfahrungen zu sammeln und zu leben er hat uns in seiner gnade die möglichkeit gegeben ihm voller dank zu folgen und ihm das zu sein was er möchte eine gute menschen seele die berreit ist für ihn das leben in nächsten liebe und im guten zu erfahren

@giggls

was ich schreibe ist meine meinung über gott und mein verständiss über das was die warheit ist ich bin nicht hier um leute zu bekehren das habe ich nicht nötig und es ist auch nicht in gottes sinne jeder mensch hat das in sich drin um selber die warheit zu finden und zu suchen nur muss er es wollen und sich auch bemühen die warheit zu erfahren neugierde haben wir menschen nicht um sonst in uns nur nutzen wir menschen sie leider zu sehr für irdische dinge als für das wo es eigentlich wichtig währe

"""Ihr redet immer von gott, ich denke das jeder sein eigenes bild von gott hat, das sollte man nicht so verallgemeinern...
...jeder verbindet ganz eigene ansichten und bezüge damit!""""

das jeder sein eigenes bild von gott hat mag wohl sein doch nicht jedes bild ist das richtige das einzigste was bei jedem anders ist und auch sein sollte ist der weg zu ihm es gibt keineen festgelegten weg "zb gehe jeden sonntag in die kirche zahle brav deine kirchensteuer dann wird gott dich schon aufnehmen "
das ist es nicht jeder hat in sich seinen weg und jeder hat die möglcihkeit diesen weg zu finden gott hat uns nenen wir es mal einen Navi system eingebaut man muss nur wissen wie man es bedient und es auch benutzen wollen da wird man den weg zu ihm finden das wichtigste ist das wollen in einem ohne dies wird man es nicht schaffen es ist genauso wie bei vielen dingen im leben kennst du den ausspruch?

"wenn du es wirklich willst dann schaffst du es auch"

dieser auspruch erklärt genau das was man tun sollte nur das wirkliche wollen hat erfolg

wie gesagt ich will nicht bekehren das ist nicht meine aufgabe und auch nicht das was gott will jeder muss sich selber die motivation sein die warheit zu sehen und zu finden das kann keinem einem abnehnehmen das einzigste was ich tun kann ist jemanden zu nachdenken zu bringen ob er es für sich nutzt oder nicht bleibt jedem selber überlassen

mfg

@ragnaröck

Das ist richtig,Nächstenliebe und Mitleid sind wesentlich wichtiger als das sklavische Einhalten bestimmter Rituale.

das sehe ich auch so doch ist es nicht das einzigste was wichtig ist auch das bewusste suchen nach der warheit ist ein sehr wichtiger teil
mfg

auch hier sage ich dazu ich möchte nicht bekehren es ist meine meinung zu diesem thema






der sinn des lebens:

die zeichen des schicksals erkennen,und den weg zu gott finden



melden

Öffne Dich!

22.12.2004 um 12:41
@ habib

aber manchmal ist es besser, wenn man sich nicht öffnet. naja, so denke ich zur zeit.

time to unlearn
Ego Tu Sum, Tu Es Ego, Uninus Animi Sumus

Omnia Vincit Amor



melden

Öffne Dich!

22.12.2004 um 12:42
@ spuky


Ist ja gut, ich hab je nur mal was angemerkt...
;)

Im grunde sehe ich das ganze auch wie du es beschrieben hast, und nur weil ich das mit der "nicht verallgemeinerung von gott" so geschrieben habe, heißt es nicht gleich das ich mir keine gedanken mache...
..soviel dazu!

Wer nicht versuchen will, ein zweites mal genauer hinzusehen, sollte die Augen lieber erst garnicht öffnen


melden

Öffne Dich!

22.12.2004 um 12:44
@giggels

das habe ich auch nicht behauptet :-)

der sinn des lebens:

die zeichen des schicksals erkennen,und den weg zu gott finden



melden

Öffne Dich!

22.12.2004 um 12:49
@ spuky

Na dann versteht man sich ja doch noch...
:D

Wer nicht versuchen will, ein zweites mal genauer hinzusehen, sollte die Augen lieber erst garnicht öffnen


melden

Öffne Dich!

22.12.2004 um 13:06
Wie wir den Grund nennen aus dem wir uns "menschlich" verhalten ist nun egal...für mich ist Gott ein Oberbegriff für etwas was wir uns nicht erklären können. Wer sagt, das es einer ist?Wer sagt, das die Christen das tun ws er will? Dafür wurde zu viel in das Buch der Bücher geschrieben was da nciht rein gehört.

Es gibt keine Antworten nur Erwiderungen...


melden
habib Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Öffne Dich!

22.12.2004 um 13:28
@seyda

Veränderungen sind in erste Linie hart, aber ich habe es gelernt, dass die Sicherheit tatsächlich in der ständigen Veränderung garantiert werden konnte.


melden

Öffne Dich!

22.12.2004 um 14:02
@ habib

manchmal sind veränderung sogar höchste zeit keine frage, aber manchmal bringen sie doch nicht das erhoffte oder eine besserung der gegebenheit.

:) :) :)

time to unlearn
Ego Tu Sum, Tu Es Ego, Uninus Animi Sumus

Omnia Vincit Amor



melden
habib Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Öffne Dich!

22.12.2004 um 15:31
@seyda

Es gibt positive und negative Veränderungen, die gewisse Einflüsse auf uns haben, ich kann mir vorstellen, wie schwer das Leben für ein Volk ist, das im Krieg stecken geblieben ist, wie z.B im Iraq.
Solche Veränderungen sind töslich und sorgen nicht für Wachstum.


melden

Öffne Dich!

22.12.2004 um 15:50
@ habib
ja,- und aus solchen konsequenzen sollte der rest der welt lernen!!!!

time to unlearn
Ego Tu Sum, Tu Es Ego, Uninus Animi Sumus

Omnia Vincit Amor



melden

Öffne Dich!

22.12.2004 um 15:59
Das dauert aber bis der Rest der Welt daraus lernt...

Peace Love & Harmonieeeezzzz




melden

Öffne Dich!

22.12.2004 um 16:30
@ darklife,- ja es wird noch eine unendlichkeit dauern,- so befürchte ich :(

time to unlearn
Ego Tu Sum, Tu Es Ego, Uninus Animi Sumus

Omnia Vincit Amor



melden

Öffne Dich!

22.12.2004 um 16:37
wohl oder übel :( da kann man leider nur hoffen das die Menschheit endlich aus ihrem tiefen Schlaf erwacht und erkennt was um uns rum gespielt wird...

Peace Love & Harmonieeeezzzz




melden

Öffne Dich!

23.12.2004 um 03:29
also für mich ist dieser text und auch der von sabrina mehr eine anleitung zur persönlichkeitspflege und lebenspflege... das mit dem jedes jahr einen neuen ort und die sache mit dem erfolg ist für mich etwas, das vorallem neue wege zu neuen einsichten aufzeigt. nicht immer nur einsichten an sich. das ist gut, learning by doing!

habibs texte sind nicht schmalzig, höchstens voller verzückung und gerade daher authentisch und liebenswert :)



utinam numen mihi adsit!



melden

Öffne Dich!

23.12.2004 um 08:23
@ darklife
@ seyda


>Das dauert aber bis der Rest der Welt daraus lernt...<

>ja es wird noch eine unendlichkeit dauern,- so befürchte ich<

Habt ihr noch ein platz frei für mich in eurer traumwelt!
:D

Meint ihr ernsthaft das die menschheit sich noch ändert und sich alles zum guten wendet?
;D

Wie süß^^





Wer nicht versuchen will, ein zweites mal genauer hinzusehen, sollte die Augen lieber erst garnicht öffnen


melden

Öffne Dich!

23.12.2004 um 09:34
@giggels

meiner meinung nach ja es wird ein tag kommen wo sich alles zum guten wendet
nur dann möchte ich zu den guten gehören weil nicht für jeden endet dieser tag im guten

mfg

der sinn des lebens:

die zeichen des schicksals erkennen,und den weg zu gott finden



melden

Öffne Dich!

23.12.2004 um 09:38
@ spuky

Und was ist mit all den dingen die die menschen schon zerstört haben?
Ozon, umweltverschmutzung, rodung er wälder, tierarten ausrottet, ect.?

Wird das dann einfach rückgängig gemacht oder wie kann man sich das vorstellen?

Wer nicht versuchen will, ein zweites mal genauer hinzusehen, sollte die Augen lieber erst garnicht öffnen


melden

Öffne Dich!

23.12.2004 um 09:38
@spuky

Wenn es nichts böses mehr gibt, wird es auch nichts gutes mehr geben. Das eine kann ohne das andere nicht.

Es gibt keine Antworten nur Erwiderungen...


melden

Öffne Dich!

23.12.2004 um 09:56
@ absi

Aber wenn du Jahrzente lang nur mit krieg gelebt hast, warum kannst du dann auch nicht Jahrzente lang in frieden leben können... Muss ja nicht alles zur gleichen Zeit sein...

Peace Love & Harmonieeeezzzz




melden