weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Dysmorphophobie

255 Beiträge, Schlüsselwörter: Dysmorphophobie

Dysmorphophobie

29.11.2012 um 00:01
@Kc

Ich hätte mich klar definiert ausdrücken müssen- ich betrachte den Körper als Ganzes, als Feindbild.
Allerdings...obwohl ich bei dieser Idee ein lächeln unterdrücken musste, schien sie mir gar nicht so abwegig zu sein.
Ob das nun die Lösung wäre,sei dahin gestellt- danach suche ich aber auch nicht.
Wie man sieht,ist kein "Spezialist" vonnöten für kreative Einfälle.


melden
Anzeige

Dysmorphophobie

29.11.2012 um 00:10
@Mrs.Mikaelson

Wie du meinst.

Klar ist aber: Wenn du dich verändern möchtest, dann kann man sicherlich auch was finden, um das zu schaffen :)


melden

Dysmorphophobie

29.11.2012 um 00:10
@Mrs.Mikaelson

Wie ist denn dein normaler Tagesablauf? Wohnst du noch mit deinem Ex Freund zusammen? Wer geht einkaufen?

Ich kann dich sehr gut verstehen, ich würde am liebsten auch den ganzen Tag Zuhause bleiben, damit mich niemand sieht, aber das geht leider (oder zum Glück?) nicht.


melden

Dysmorphophobie

29.11.2012 um 00:16
@Lady_Amalthea
@Mrs.Mikaelson

Och Mönsch Mädels: über 100 Jahre deutsche Frauenbewegung und dann solche Aussagen … ich zieh mir auch gleich ´ne Tüte über´n Kopf. So übel sind wir doch gar nicht!!! :engel:


melden
tenet
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Dysmorphophobie

29.11.2012 um 00:17
@Mrs.Mikaelson
Worauf ich in diesem Rahmen auch noch einmal drauf hinweisen möchte ist dass verschiedene menschen die hohe Schwingungen in sich tragen diese natürlich auf andere übertragen, bewusst als auch unbewusst mit dem Ergebnis das es durchaus vorkommen kann welches andere Menschen ein ständig anschauen, somit bist du für andere eben interessant obwohl die nicht wissen was da wirklich abläuft.
Dieses zu erkennen in welchem Zusammenhang dieses vielleicht mit Dir stünde wäre auch noch eine Möglichkeit.
Zunächst einmal solltest du dich so akzeptieren wie Du ausschaust. Bitte mal abends vorm einschlafen darum Du möchtest davon träumen zu sehen wer Du bist und den Traum auch in Deinem Gedächtnis behalten wollen.


melden
Satanael
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Dysmorphophobie

29.11.2012 um 00:19
tenet schrieb:Zunächst einmal solltest du dich so akzeptieren wie Du ausschaust. Bitte mal abends vorm einschlafen darum Du möchtest davon träumen zu sehen wer Du bist und den Traum auch in Deinem Gedächtnis behalten wollen.
das klingt wunderbar... sollte jeder mensch mal machen.


melden

Dysmorphophobie

29.11.2012 um 00:20
@Lady_Amalthea

So wie ich es herausgelesen habe, wohnt sie noch mit dem Ex zusammen. Wenn der dasselbe Kaliber wie ihre „Mutter“ ist, das geht gar nicht!!!


melden

Dysmorphophobie

29.11.2012 um 00:23
@DiePandorra
Allem Anschein nach schon:
Mrs.Mikaelson schrieb:Ich zog zu meinem damaligen Freund und nach der Trennung lernte ich meinen letzten Partner kennen, welcher die letzten 6 Jahre damit zubrachte zu beenden, was meine Mutter begonnen hatte.


melden

Dysmorphophobie

29.11.2012 um 00:27
@Daenerys

Wie sagt der Volksmund: haste Kacke am Hacken, haste Kacke am Hacken.
T´schuldigung, sagt halt der Volksmund. Aber wenn man in einer bestimmten Stimmung/Lage ist, zieht man solche Typen wohl an, wie Motten das Licht. :(


melden

Dysmorphophobie

29.11.2012 um 00:31
@DiePandorra
@Daenerys

Deswegen hab ich ja nochmal extra gefragt...

@Mrs.Mikaelson

Wenn es deine Wohnung ist schmeiß ihn sofort raus! Wenns seine Wohnung ist such dir schnell ne Eigene!

Du brauchst Menschen in deiner Umgebung die dich zu schätzen wissen. Und nicht son Vollpfosten, der dich nieder macht!

Ich kenne dich zwar nicht persönlich aber ich bin mir sicher, dass du ein wundervoller Mensch bist. Ein schöne junge Frau, jede Frau ist auf ihre Art schön!

Geh doch erstmal alleine im Wald spatzieren, da sehen dich nur die süßen Tierchen :)

Grade jetzt im Winter, kann man sich durch dicke Kleidung und Schaals sehr gut verstecken und es fällt noch nicht mal auf :)


melden

Dysmorphophobie

29.11.2012 um 00:33
@Lady_Amalthea
Ob er noch bei ihr wohnt, das kann ich nicht rauslesen.


melden

Dysmorphophobie

29.11.2012 um 00:41
@Mrs.Mikaelson
Ich hätte da mal eine Frage an Dich: Gibt es in deinem Leben Zeiträume, an die du dich so überhaupt garnicht erinnern kannst? Hast du andere Ängste oder gibt es sonst noch Situationen, vor denen du dich fürchtest oder die sowas wie Unruhe, Angst oder Anspannung bei dir auslösen? Wie alt bist du ungefähr?

Kannst auch ne PN schreiben wenn du magst.

Ich weiß, es sind viele Fragen, die sehr persönlich sind aber vielleicht magst ja trotzdem antworten.


Liebe Grüße


melden

Dysmorphophobie

29.11.2012 um 00:43
@nadus_akirfa

Sie ist 25. Lesen ... ;)


melden
dergeistlose
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Dysmorphophobie

29.11.2012 um 01:29
@Mrs.Mikaelson


Das dich alle gedanklich anstarren liegt nicht an deinem Makel sondern an deinem Wunder.... :)

Du machst dir mehr Gedanken darüber als du eigentlich solltest....

Das Problem zu lösen ist ganz einfach....wundere dich nicht mehr....


melden

Dysmorphophobie

29.11.2012 um 07:23
Ach du meine Güte....entschuldigt bitte- ich hätte auch eine kurze Rückmeldung geben können, dass ich schlafen gehe. -.-

Ich wollte mich erst einmal von Herzem bei euch bedanken und zwar aufrichtig.
Meine Sorge vor Hohn, hier im Forum war unbegründet, danke.


@Lady_Amalthea

Tja, da hast du einen mehr als unangenehmen Punkt bei mir getroffen: du liegst mit deiner Vermutung nämlich leider richtig.
Meine finanzielle Lage änderte sich zunehmend und es war mir schier unmöglich, ohne Weiteres auszuziehen.
Ich möchte auch nicht so tun, als wäre es nicht so dass ich natürlich noch immer auf diese Person fixiert bin (ohne liebende Gefühle), da Er mein soziales Umfeld darstellt und ich mich in einer gewissen Abhängigkeit von seiner Gunst befinde.
Er ist sich dessen auch bewusst.


@nadus_akirfa

Solche Zeiträume sind doch jedem irgendwo bekannt, nicht wahr?
Ängste?
Spontan, fallen mir nur wenige ein - mein unberechenbares Verhalten könnte mich höchstens teilweise ängstigen.


@dergeistlose

Das versuche ich mir auch zu sagen...und komme mir dann unsäglich lächerlich vor.


melden

Dysmorphophobie

29.11.2012 um 08:10
@Mrs.Mikaelson
hallo du liebe! ich hab gerade versucht so gewissenhaft wie möglich, den thread durchzulesen.

erst einmal möchte ich dich ganz doll drücken!

ich empfinde meinen körper auch als feind, kann also ein bißchen nachvollziehen, wie es dir damit geht.

ich bin durch mein hohes gewicht anders aussehend, und immer wieder werde ich doof von anderen angemacht und beleidigt. die machen das nicht mal heimlich. ich muss mich oft zwingen, aus dem haus zu gehen.
niemand fragt, warum ich so aussehe, für die bin ich ein gefrässiges, abstoßendes monster.


auch wenn du im moment eine therapie vehement ablehnst, solltest du dich mit dem gedanken vielleicht doch anfreunden. ich weiß, dass stößt jetzt bei dir auf widerstand, weil du keine thera machen willst, aber überleg es dir bitte.
hilfe anzunehmen ist keine schwäche!

ich habe auch viele jahre gedacht, ich bräuchte keine hilfe, wer zum therapeuten läuft ist schwach etc. aber das stimmt nicht!

ich wünsch dir alles gute!


melden

Dysmorphophobie

29.11.2012 um 08:24
@feallai

Ich drücke dich mal gedanklich ganz dolle zurück,liebe feallai.

Wie fühlst sich das für dich an,wie schiebst du diese Gedanken beiseite um deinem täglichen Tun nachzugehen?
Mir erscheint es unmöglich,meine Gedanken schliessen mich hier ein,ich bin aber auch voreingenommen, hätte ich damals nicht versagt,wäre es anders verlaufen.

Therapie würde mich dabei behindern, regulär arbeiten zu gehen,mich darum zu kümmern, wie ich hier weg komme...das ist keine Option, gerade wenn ich bedenke dass gerade dort Menschen sein werden, welche mir meine Defizite nur vermehrt vor Augen führen würden.

Magst du mir von deinem Hintergrund erzählen?


melden
schascha
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Dysmorphophobie

29.11.2012 um 08:38
@Mrs.Mikaelson

Hmm ja, ich kenne diese Krankheit, habe vor ein paar Jahren einen Artikel darüber gelesen in einer Zeitung. Es gibt schon gewisse tage, an dem ich mich so hässlich fühle, dass ich am liebsten nicht aus dem Haus gehen will, aber ich würde nicht sagen, dass dies bei mir eine Krankheit ist.

warum denkst du dass du missgestalt bist, unter dieser Krankheit leiden normalerweise mehr Frauen als Männer, deswegen bin ich ein wenig verwundert.


melden

Dysmorphophobie

29.11.2012 um 08:43
@Mrs.Mikaelson
Da ich mich dir sprachlich (hier wohl eher schriftlich) absolut unterlegen fühle, weiß ich nicht genau was ich schreiben soll, da ich mir dumm vorkomme. Hatte ich dir mal gesagt was für eine schöne Rethorik du hast :)?

Darf ich ins Blaue schießen? Du siehst deinen Körper...nein halt, den Körper völlig getrennt von deinem Geist. Der Körper hängt halt so dran und er ist böse. Ist er Schuld an allem? Ich meine, wäre er "richtig" und nicht so "falsch", wäre dann vieles nicht passiert? Manchmal versuchen wir unser Innerstes zu retten, indem wir unser Äusseres zerstören. Wir verletzen es, maßregelen es, interessieren uns nicht für seine Bedürfnisse (Wieso hat der überhaupt welche! Soll den Rand halten!). Du bist sehr gebildet und wirkst mit deinen jungen 25 Jahren so weise. Ich war ein wenig überrascht, als du dein Alter offenbart hast. Nicht falsch verstehen, ich hätte dich schlichtweg für weitaus älter gehalten. Du wirkst sehr kontrolliert in deiner Art und Weise zu schreiben. Bist du immer so kontrolliert? Und der Körper ist es nicht, was? Ohne Kontrolle ist alles Chaos und das ist unheimlich.

Vergiss alles, wenn ich Unsinn geschrieben habe. War eine Art Brainstorm.


melden
Anzeige

Dysmorphophobie

29.11.2012 um 08:43
@schascha

Ähem...ich bin weiblich...

Es ist einfach ein Empfinden, welches sich in den den Jahren immer weiter aufbaute, bis es extreme Züge annahm- wie beispielsweise die erwähnten Panikattacken,hinblicklich eines Spiegels und diese abnorme Isolation um jegliche Blicke auszuschliessen.
Phasenweise halte ich dieses Gefühl sogar für normal, doch bei mir bestimmt es jede Handlung...ich könnte nicht einmal den Müll rausbringen ohne vorher sicher zu stellen, dass so wenig wie möglich von mir ersichtlich ist.
Ich kann nur mutmassen, was der Auslöser war- obwohl daseigentlich simpel ist, war bereits oben beschrieben.


melden
170 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden