weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Dysmorphophobie

255 Beiträge, Schlüsselwörter: Dysmorphophobie
schascha
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Dysmorphophobie

29.11.2012 um 08:48
@Mrs.Mikaelson

oh sorry, weil dein Bild männlich aussah.
Vielleicht brauchst du nur jemand, der dir das Gefühl gibt, dass du werttvoll bist und schön???


melden
Anzeige

Dysmorphophobie

29.11.2012 um 08:52
@so.what

Meine Rethorik?
Ich möchte ganz offen dir gegenüber sein, ich wünschte ich könnte diese weiter ausbauen - das würde mir zumindest in geringen Ausmasse die Minderwertigkeitsgefühle nehmen, jedoch ist es alles andere als angenehm wenn dir aufgrund dessen, alltägliche Gespräche zunehmend schwieriger erscheinen, da Sie zu banal anmuten.
Aber ich freue mich aufrichtig darüber,danke.


Und ich bitte dich darum,dein Selbstbildnis einmal zu überdenken, womöglich zu revidieren: wärest du auch nur annähernd so unterbelichtet, wie du den Anschein gibst, so wäre es dir nicht möglich gewesen ein so treffendes Profil von mir abzuliefern - erstaunlich.
Du bist intelligent.
Es verhält sich wirklich folgendermassen, dass ich in rein emotionalen Bereichen ( um ein Beispiel zu nennen) sehr kontrolliert handele und das Gefühl habe, dass lediglich mein Körper nach Ausbrüchen trachtet- ein unhaltbarer Zustand, er entgleitet (ich unterstelle ihm ernsthaft Vorsätzlichkeit) meiner Kontrolle.
Ich betrachte mich seelisch als komplett abgekoppelt von meinem Äusseren, da es nicht nach meinen Masstäben mit mir vereinbar scheint...ergibt das für dich einen Sinn?


melden

Dysmorphophobie

29.11.2012 um 08:54
@Mrs.Mikaelson
du, ich muss nu los in die uni. aber ich schreibe nachher ausführlich. bin nicht lange weg :)


melden

Dysmorphophobie

29.11.2012 um 08:54
@schascha

Oh,mein Avatar..es handelt sich um Alan Rickman - wenn man so möchte,meine einzige Leidenschaft.
Das wird des öfteren missverstanden - ich wurde bereits für ihn gehalten.^^

Da liegt die Problematik,schascha- es mag unglaubwürdig klingen, doch so jemanden wünsche ich mir nicht aus derzeitiger Sicht.
Es wäre ein sehr verkrampfter Umgang.
Im Übrigen bringt mein verankertes Denken mit sich,dass ich jeden "lobenden" Kommentar sofortig als Lüge darstelle, da unglaubwürdig.


melden
m.shiva
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Dysmorphophobie

29.11.2012 um 08:57
@Mrs.Mikaelson
Ich kann sehr gut nachvollziehn, wie Du dich fühlst, weil mir gehts eigentlich genauso.
Fing aber bei mir, mit dem Verlust vom letzten Job vor zwei Jahren an.
In der Jugend sagte man mir immer ich sehe aus wie ein Mädchen, was sich noch lustig anhört kann einen Menschen in der Kindheit prägen.
Bin dann halt irgendwann in die Drogen geraten und das hat mein Gesicht auch sehr negativ verändert:(
Dann kommen noch Hautprobleme (Psoriasis) zwar nur sehr leicht, aber natürlich genau im Gesicht und auf der Kopfhaut.
Könnte mich natürlich schmicken aber ich als Mann, lieber ned ;)


melden

Dysmorphophobie

29.11.2012 um 09:05
@m.shiva

Und wie äussert sich das im Alltag bei dir?
Fühlst du dich in bestimmten Bereichen eingeschränkt,beispielsweise?
Es wäre interessant für mich, dies auch einmal aus der Sicht eines männlichen Users zu betrachten.


melden
m.shiva
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Dysmorphophobie

29.11.2012 um 09:17
@Mrs.Mikaelson
Na ich geh auch nur sehr ungern raus an Orte wo mich niemand kennt, in vertrauten "Umgebungen" z.b hier im Dorf, hab ich ned so Berührungsängste.
In nem Bus muss ich immer zuhinterst sitzen können, wenn ich in der Mitte stehe und viele Leute gucken mich an, krieg ich manchmal echt die Krise.
Letztens auf der Post musste ich nen Einzahlungsschein ausfüllen, und die Post war voll, und ich dachte
nur, fuck mir gucken alle zu.... ich fing an mit zittriger Schrift meinen Namen zu schreiben, und ich dachte noch das ich den nicht ganz ausfüllen konnte und mir wurde fast Schwarz vor augen.
Dachte noch, jetz fall ich gleich um, habe dann paar mal tief durchgeatmet und dann gings wieder, füllte den Schein aus, und dachte mir nur noch was das denn wieder gewesen sei.


melden
Bodo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Dysmorphophobie

29.11.2012 um 09:18
Wikipedia: Gynäkomastie

Nicht so extrem wie auf Wikipedia, aber trotzdem. In der Pubertät angefangen und die Rückbildung hat nicht 100% geklappt. Seit ca. 15 Jahren kein Schwimmbad oder Teich gesehen, im Sommer Hemd ausziehen? Niemals!
Versuchen mir auf den Oberkörper zu greifen: Hui, da wird der Bodo ETWAS böse ;)

Natürlich gibts dann auch noch Typen, die da was lustiges drüber sagen. Wieso die noch leben, weiß ich selbst nicht.

Ist wirklich kein lustiges Gefühl :)

EDIT: Es fällt einem selbst auf und dann denkt man sich, den anderen muss das ja auch auffallen. Kann man schon etwas paranoid werden :)


melden

Dysmorphophobie

29.11.2012 um 09:19
@Mrs.Mikaelson
Ob das Sinn ergibt? Ja, natürlich. Es ist tief logisch. Du willst die Seele, den Geist, ausbilden. Willst den Geist formen. Ein Gleichgewicht herstellen. In der Hilflosigkeit diesem wollendem, bedürftigem, und unkontrollierbarem Körper ggü. willst du ein Gleichgewicht herstellen. Deswegen auch der Wunsch ein ganz bestimmtes Gewicht zu wiegen. Du zügelst ihn. Und dann, wo dies nicht mehr ging (du nahmst zu), hat dich der Verrat des Körpers einfach nur noch angewidert und er erscheint dir als Monster. Als nicht-menschlich. Du lehnst ihn ab. Du hast ganz genaue Vorstellung wie du zu sein hast. Wahrscheinlich findest du deinen Geist, ganz los gelöst vom Körper, gar nicht mal so verkehrt. Ihm gibst du ausreichend Nahrung in Form von Bildung. Aber der Körper spielt nicht mit. Der ist immer eh immer falsch und zu fordernd. Und jetzt willst du ihn nicht mehr.

Natürlich ist das logisch!


melden

Dysmorphophobie

29.11.2012 um 09:43
@so.what

Nun hast du mich tief beeindruckt,das war etwas zu treffsicher.
Mein Geist hat mich auch nie enttäuscht, ich sähe auch keinen Anlass darin, ihn abzulehnen...was den Rest betrifft- du hast leider Recht.

@Bodo

Nun liegt es nicht in meinem Ermessen, die Ausprägung beurteilen zu können, doch gerade als Mann stelle ich mir das nicht einfach vor - leiden deine Beziehungen nicht darunter?

@m.shiva

Für mich stellt es sich sogar komplexer dar, mich innerhalb meiner Heimatstadt zu bewegen, da ich den Menschen aus der damaligen Zeit noch bekannt sein muss und sie somit Vergleichswerte bezüglich meines vorherigen Aussehens zur Verfügung haben.
Aus deinen oben bereits angesprochenen Gründen, vermeide ich derlei Situationen...herrgott,ich habe vor kurzem sogar den Schritt zum Online-Banking gewagt um den Bankbesuchen zu entrinnen.


melden

Dysmorphophobie

29.11.2012 um 09:44
@Mrs.Mikaelson

Gehst du denn immoment arbeiten?

Klar ist arbeiten und eigenes Geld verdienen wichtig! Aber noch wichtiger ist, dass du dich UND deinen Körper wieder lieben kannst!

Mein Rat an dich: Geh zum Artz, lass dich Krankschreiben und zum Therapheuten überweißen. Wenn du aktuell nicht arbeitest geh zum Arbeitsamt/Jobcenter und beantrage Arbeitslosengeld I oder II. Klar ist das doof, aber das soll ja nur vorübergehend sein! Beim beantragen, sagst du denen gleich, dass du noch mit deinem Ex zusammen wohnst und ausziehen musst. Dann bekommst du den Mietspiegel für deine Stadt und kannst dir eine Wohnung suchen!

Für all das musst du rausgehen! Ich weiß dass das schwer fällt, aber so geht es doch nicht weiter, oder? Du brauchst eine gute Motivation um den Arsch hochzubekommen! Bei mir ist das mein Kind, nur ihr zuliebe gehe ich überhaupt noch raus...


melden

Dysmorphophobie

29.11.2012 um 09:50
@Mrs.Mikaelson
Mehr als meine eigenen Gedanken und Gefühle zu teilen kann ich leider nicht :(...Ich hab keinen Rat an dich, keine Lösung kann ich dir unterbreiten. Aber ich versichere dir, dass ich dich verstehe. Das ändert zwar absolut rein gar nichts, das ist alles was ich zu bieten haben. Verständnis.


melden
Bodo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Dysmorphophobie

29.11.2012 um 09:51
@Mrs.Mikaelson
Natürlich ein bisschen. Einen Tag zum See oder Badeurlaub wird etwas schwierig werden. Ich würd ja auch mitfahren, aber ich würde nicht ins Wasser :)

Gut, ich lauf auch im Sommer nicht ohne Kleidung durch den Garten. Auch bei >30 Grad nicht. Ein Plätzchen hab ich im Garten, wo niemand hinsieht. Aber sehr angenehm ists trotzdem nicht ;)


melden
m.shiva
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Dysmorphophobie

29.11.2012 um 09:53
@Mrs.Mikaelson
Mrs.Mikaelson schrieb: da ich den Menschen aus der damaligen Zeit noch bekannt sein muss und sie somit Vergleichswerte bezüglich meines vorherigen Aussehens zur Verfügung haben.
Wir verändern uns doch alle, oder?
Sich auf das Urteil von andern zu verlassen ist nicht einfach, aber wenns ehrlich gemeint ist nehm ich auch Kritik an meinem (bisschen selbstverschuldetem) äusseren an.
Man fragt sich halt auch immer, ob sich das lohnt, oder für wen, ausser mich mache ich das alles.
ABer an seinen Problemzonen zu "arbeiten" scheint ned verkehrt zu sein.


melden

Dysmorphophobie

29.11.2012 um 10:14
@so.what

Und das ist bereits so viel mehr, als ich erwartet hätte.

@Bodo

Zumindest fesselt es dich nicht an deine eigenen vier Wände- solange du einen Weg für dich gefunden hast,welcher es ermöglicht ein uneingeschränktes Leben mit diesem,kleinen Makel zu führen, scheinst du dich wohl auf dem richtigen Wege zu befinden.
Ich überlege gerade: gäbe es für dich nicht die Option, dass man zusätzliche Testosteron- Präparate unterstützend einnimmt?

@m.shiva

Ja...und manche leider nur nachteilig.

@Lady_Amalthea

Ich weiss deinen gut gemeinten Ratschlag zu schätzen, jedoch beschreibst du damit exakt die Situation, welche ich zu vermeiden ersuche.


melden

Dysmorphophobie

29.11.2012 um 10:16
Hm... ich find nach wie vor der einzige wirklich sinnvolle nächste Schritt ist, sich medizinisch betreuen zu lassen oder ne Selbsthilfegruppe aufzusuchen, sonst ändert sich nie was. Freunde/Verwandte stoßen da ganz schnell an ihre Grenzen und man sollte diese auch nicht zu sehr fordern und einbinden.. sie können nur unterstützend (ein)-wirken, aber nicht wirklich "betreuen" und "heilen".

Deswegen nennt man die Freunde und Verwandte auch "stützendes Umfeld".

Aber das "Center" sind Institutionen, Selbsthilfegruppen, medizinische Stationen.

Und.. wäre dieses Forum nicht besser geeignet?

http://www.dysmorphophobie.de/phpBB2/viewforum.php?f=9

Dort sind Kontaktadressen, Diskussionsplattformen von Mitbetroffenen zu finden.

Und die schreiben als Eingangsslogan auch:

"Du bist nicht allein!"

Eben... darum geht es doch, nicht allein damit zu sein.

Unter "Auswege" findet man auch allgemeine Tipps und alles, hier ein kleiner Auszug daraus.


"Allgemeine Tipps:

Da es sich bei der Dysmorphophobie um eine Erkrankung handelt, die in der übermäßigen Beschäftigung mit einem vermeintlichen oder leichten körperlichen Makel besteht, wird dazu geraten, die Aufmerksamkeit auf etwas anderes zu lenken.

Geeignet sind hier alle zeit- und aufmerksamkeitsintensiven Aktivitäten, bei denen Körper und Geist einbezogen werden (Sport treiben, Musik machen, etwas herstellen …). Dadurch ist zwar das Problem an sich nicht wirklich gelöst, aber es tritt vielleicht mit der Zeit in den Hintergrund und man wird eventuell wieder offen für Neues."


melden
Bodo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Dysmorphophobie

29.11.2012 um 10:25
@Mrs.Mikaelson
Kann sein :) Ich hab mal mit der Krankenkasse geschrieben, die brauchen ein Attest vom Arzt. Mir wurde woanders auch erzählt, dass bei einem reinen Schönheitseingriff die Kasse nicht zahlt. Und die Kosten sich auf 2.000 - 3.000€ belaufen würden. Tja... :)

Obwohl ein Arzt mehr oder weniger ist zur Zeit eh schon egal :)

(An manchen Tagen hat man den kurzen Geistesblitz sich das selbst rauszuschneiden. Zum Glück fängt nach einer Sekunde das Hirn wieder an richtig zu arbeiten ;))


melden

Dysmorphophobie

29.11.2012 um 10:43
@moric

Ich hatte gehofft mich unmissverständlich ausgedrückt zu haben, dem war offensichtlich nicht so.
Ich danke jedem, für einen aufrichtigen Ratschlag, jedoch suche ich nicht explizit nach einer solchen Lösung, momentan ging es mir vorrangig um den Austausch und ich muss auch dazu erwähnen, dass ich dafür nicht gewillt war ein femdes Forum mit neuen, mir ebenfalls unbekannten Usern aufzusuchen -ich fühle mich wohl mit allmy.
Das es sich keinesfalls um ein auf dieses Gebiet ausgerichtetes Forum handelt, dies ergibt sich von selbst und dessen bin ich mir durchaus bewusst, da sich meine Gedanken aber auch vorrangig ausschliesslich dieser Thematik zuwenden, wäre eine zusätzliche intensive Beschäftigung, mittels eines solchen Forums auch nicht optimal.

@Bodo

Die Kassen ziehen sich doch grundsätzlich gerne aus ihrer Verantwortung.
Du müsstest wohl belegen, dass deine Psyche irreparable Schäden durch diesen Umstand davon trägt um überhaupt eine Wirkung zu erzielen und sebst dann erscheint der Erfolg fragwürdig.
Ob dies bei dir der Fall ist, kann ich nun schwerlich beurteilen.


melden
Bodo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Dysmorphophobie

29.11.2012 um 10:50
@Mrs.Mikaelson
Ob ich bleibende psychische Schäden von dem Dilemma davongetragen habe, kann ich selbst auch nicht sagen. :D

Aber in nem See baden wär echt mal wieder was tolles :)


melden
Anzeige

Dysmorphophobie

29.11.2012 um 11:00
@Bodo

Oder du folgst alternativ dem allgemeinen Ratschlag, dich anzunehmen wie du bist - das erfordert allerdings viel innere Stärke,vermute ich...


melden
221 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden