Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Untersuchung nach Vergewaltigung verweigert

735 Beiträge, Schlüsselwörter: Frau, Vergewaltigung, Köln, Krankenhaus, Katholisch, Park, Parkbank, Rape Drug
threadkiller
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Untersuchung nach Vergewaltigung verweigert

24.01.2013 um 16:53
@Zyklotrop
Ich kann dir empfehlen das interview 100 mal anzuschauen , begreifen würst du das nicht, weil du das einfach nicht begreifen willst, mehr kann ich dazu nicht sagen-


melden
Anzeige

Untersuchung nach Vergewaltigung verweigert

24.01.2013 um 16:56
@threadkiller
Sachlich gesehen keine Einwände gegen meinen Post?
Stell doch mal den Link vom Interview 100 ein, das andere hab mir ja auch angesehen.


melden
threadkiller
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Untersuchung nach Vergewaltigung verweigert

24.01.2013 um 17:08
@Zyklotrop

Ich bin sachlich, schaue bitte das inteview ab 8.10 bis ca 1 min lang
Warum die Pille danach nicht verschreiben werden konnte.


melden

Untersuchung nach Vergewaltigung verweigert

24.01.2013 um 17:22
@threadkiller
Hab ich gemacht, ändert aber doch nichts.
Die Anweisung bestand vorher.


melden
threadkiller
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Untersuchung nach Vergewaltigung verweigert

24.01.2013 um 17:33
@Zyklotrop
Ich sehe du hälst dich am Strohham fest der umzuknicken droht, daher sehe ich das Gespräch
als Beendet, jeder weiss daß hier nur dumme Politik gegen die Katholische Kirche betrieben wurde, mehr nicht.


melden
neechee
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Untersuchung nach Vergewaltigung verweigert

24.01.2013 um 17:43
@threadkiller
reicht dir die begründung in dem von dir geposteten artikel aus, warum man keine beweissaufnahme machen konnte ... würde mich interessieren


melden

Untersuchung nach Vergewaltigung verweigert

24.01.2013 um 17:44
@threadkiller
Ich sehe dagegen nur, dass du nicht in der Lage bist einzugestehen, was jeder im Interview hören kann.
Dein Glaube kann dir hier nicht helfen.


melden

Untersuchung nach Vergewaltigung verweigert

24.01.2013 um 17:45
@threadkiller
erkläre mir doch bitte mal, warum es eine ethische Stellungnahme (die ich hier postete) schon ANFANG November gab und der Herr in dem Video davon spricht, dass diese noch nicht "fertig" gewesen sei, als die Frau abgewiesen wurde.....(Mitte Dezember, laut dem Herrn) und warum man erst jetzt die "Sachlage" aufklärt und nicht einfach am Telefon oder auch direkt der betroffenen Patientin mitgeteilt wird, dass man keine ermittlungstechnischen Untersuchungen machen darf, da dies nur die und die Krankenhäuser dürfen.
Dann interessiert mich auch noch, warum es noch nicht einmal der Polizei bekannt ist, welche Krankenhäuser in Köln überhaupt ermittlungstechnische Untersuchungen machen dürfen......


melden
threadkiller
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Untersuchung nach Vergewaltigung verweigert

24.01.2013 um 21:10
@neechee
Man muss hier wirklich trennen ,wie die Kirche zu dem steht, und was ihr vorgeschrieben wurde
Und was die Menschliche Vernunft dazu sagen würde.
Was aber dieses Interview betrifft, ja ich denke es ist so abgeklaufen ist wie in dem Inteview
gesagt wurde.


melden

Untersuchung nach Vergewaltigung verweigert

25.01.2013 um 07:40
es wird ja immer interessanter.....
http://www.spiegel.de/panorama/bkk-in-heimlichen-test-katholischer-kliniken-in-koeln-involviert-a-879423.html
Geben katholische Kliniken die "Pille danach" aus? Der heimliche Test in Köln soll mit Hilfe von Geldern der BKK IHV finanziert worden sein. Nach Angaben eines Abtreibungsgegners stammte das Geld aus einer Kooperation mit der Krankenkasse, deren Vorstand soll über die Aktion informiert gewesen sein.


melden

Untersuchung nach Vergewaltigung verweigert

25.01.2013 um 07:58
Tja, da bleibt nur eins: die Order muss zurueckgenommen werden, dass die Pille-danach nicht verschrieben werden darf. Die koennten ja einfach so einen unglaeubigen Heiden einstellen, der das dann macht.

Und warum es einem Krankenhaus erlaubt ist sich aus dem Netzwerk zur Spurensicherung in Vergewaltigungsfaellen abzumelden ist mir nicht klar, besonders da das Krankenhaus ja eine Gyn-Abteilung hat.


melden

Untersuchung nach Vergewaltigung verweigert

25.01.2013 um 08:09
@McNeal
das Krankenhaus wurde abgemeldet, das haben die nicht selbst gemacht, unter anderem, weil sie die Pille danach nicht verschreiben.....


melden

Untersuchung nach Vergewaltigung verweigert

25.01.2013 um 08:17
Jetzt mal eine Frage, woher erfährt man als Opfer, welches Krankenhaus ermittlungstechnische Untersuchungen macht? Ich meine, man ist ja nicht vorbereitet, also sucht nicht vorher Adressen raus....ich weiß nicht mal, wo ich eine Liste von Kliniken finden würde....katholische sind ausgeschlossen, aber es können ja auch andere Kliniken nicht.....muss man immer in die UNiklinik (wenn es eine gibt)? Müssen Rechtsmediziner vor Ort sein? Warum ist das nicht in jedem Krankenhaus möglich? Es gibt ja auch andere Gewalttaten, wo entsprechende Untersuchungen gemacht werden müssen.......


melden

Untersuchung nach Vergewaltigung verweigert

25.01.2013 um 08:20
@Tussinelda
Tussinelda schrieb:Jetzt mal eine Frage, woher erfährt man als Opfer, welches Krankenhaus ermittlungstechnische Untersuchungen macht?
Genau deshalb versteh ich ja nicht dass das ueberhaupt geht dass ein KH abgemeldet wird. Und durch das Verbieten der Pille-danach haben sie sich ja praktisch selbst abgemeldet.


melden

Untersuchung nach Vergewaltigung verweigert

25.01.2013 um 08:29
@Tussinelda
Die Möglichkeiten die Spuren zu sichern hat jedes Krankenhaus. Jedes Krankenhaus hat auch die Möglichkeit eine vergewaltigte Frau kurz in ein anderes KH fahren bzw. dort anzurufen und die Vergewaltigte abholen zu lassen, wenn es sich selbst ausser stande sieht einer überfallenen Frau zu helfen.
Ich kennen keinen Arzt, der auch nur annähernd nachvollziehen kann, was da abgelaufen ist. Der Professor, der da vor aller Öffentlichkeit den medizinischen Offenbarungseid leisten muss weiss ganz genau, dass er sich vor der Kollegenschaft zum Affen macht und sieht deswegen auch permanent so aus, als müsse er eine Kröte herunter würgen.
Der wäre mit Freude ins Dschungelcamp gezogen, wenn er sich diese Peinlichkeit hätte ersparen können.
Weils so schön hierhin past und die hehre Moral der katholischen Kirche, auf die hier ja gerne einige religiös Gehandicapte abheben, beleuchtet, hier ein Artikel über die ungewöhnliche moralische Flexibilität der Kirche wenn es sich darum geht Geld zu verdienen.

Die katholische Pax-Bank in Köln hat im März umgerechnet 158.867 Euro in Wertpapiere des US-Pharmaproduzenten Wyeth angelegt. Dieser stellt unter anderem Pillen zur Empfängnisverhütung her.

Dass eine Papst-Enzyklika von 1968 die künstliche Kontrazeption ablehnt, erschien dem Geldhaus angesichts lockender Rendite offenbar nachrangig. Dabei schreibt die kirchliche Liga Bank, die den Fonds mit auflegt, es werde angestrebt, nicht in Firmen zu investieren, die Kontrazeptiva herstellen oder vertreiben.

Auch sonst scheint der Pax-Bank, deren Anleger hauptsächlich kirchliche Institutionen oder einzelne Gemeinden sind, weltlicher Zins den Blick auf christliche Ethik zu trüben. So hat der Fonds im März 577.970 Euro in den Rüstungsriesen BAE Systems angelegt - er produziert Atom-U-Boote und Kampfflugzeuge.

Zusätzlich hielt die Bank Aktien der Tabakkonzerne British American Tobacco und Imperial Tobacco für 870.950 Euro. Auf ihrer Homepage wirbt die Pax-Bank für ethisch unbedenkliche Geldanlagen, die Bereiche wie Rüstung oder Tabak ausschließen und mit Vermögen ganz im Sinne der katholischen Kirche umgehen. Die Bank nahm zu den Vorwürfen nicht Stellung.
http://www.spiegel.de/panorama/gesellschaft/ethische-anlagen-katholische-bank-investiert-in-verhuetungsmittel-hersteller...

Gehts um die Penunzen, dann scheisst die Kirche erkennbar auf jegliche Moral. Da wird in Rauschmittel, Waffen und Verhütungsmittel investiert.
Aber einer vergewaltigten Frau mit der Pille helfen an deren Herstellung man Geld verdient hat?
Undenkbar.^^
RKK, hier werden Sie richtig beschissen.


melden
threadkiller
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Untersuchung nach Vergewaltigung verweigert

25.01.2013 um 15:29
@McNeal
McNeal schrieb:Genau deshalb versteh ich ja nicht dass das ueberhaupt geht dass ein KH abgemeldet wird
Ich sehe das so, weil das Ärzte sind und keine kriminologen , woher sollen sie sich sicher sein das daß Opfer vergewaltigt worden ist, man stelle sich vor jemand kommt rein und verlangt
die Pille danach weil er angeblich vergewaltigt worden ist.


melden
Nesca
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Untersuchung nach Vergewaltigung verweigert

25.01.2013 um 15:34
@threadkiller
threadkiller schrieb:Ich sehe das so, weil das Ärzte sind und keine kriminologen, woher sollen sie sich sicher sein das daß Opfer vergewaltigt worden ist, man stelle sich vor jemand kommt rein und verlangt
die Pille danach weil er angeblich vergewaltigt worden ist.
Entschuldige @threadkiller aber das ist Blödsinn..... Ärzte können sehr wohl feststellen wenn eine Vergewaltigung vorliegt .


melden
threadkiller
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Untersuchung nach Vergewaltigung verweigert

25.01.2013 um 15:38
@Nesca
Kannst du mir verraten wie, und selbst wenn, dürfen sie dann von sich aus die Pille danach verschreiben.
.


melden
Nesca
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Untersuchung nach Vergewaltigung verweigert

25.01.2013 um 15:43
@threadkiller
Kannst du mir verrat wie,
Sag mal .... ^^

Wenn deiner Meinung nach kein Arzt bei einer Frau eine Vergewaltigung feststellen kann .
Wer denn dann ?
Verrats mir ^^ .....
threadkiller schrieb:dürfen sie dann von sich aus die Pille danach verschreiben.
Das weiss ich nicht ob sie das dürfen . Ich nehme an man muß sich in Gesprächen offenbaren , warum und weshalb man die Pille danach nehmen möchte und erst dann wird entschieden ob man sie bekommt oder nicht .
So stelle ich es mir vor ... ich denke so in der Art wird es wohl auch sein .


melden
Anzeige
threadkiller
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Untersuchung nach Vergewaltigung verweigert

25.01.2013 um 15:51
@Nesca
Nesca schrieb:Wenn deiner Meinung nach kein Arzt bei einer Frau eine Vergewaltigung feststellen kann .
Wer denn dann ?
Verrats mir
Erstens bin nicht vom Fach und nicht daß einer meinen könnte, ich wäre irgend wer., egal.

Man kann mit sicherheit vieles feststellen, man muss aber auschliessen können daß hier keine Täuschung vorliegt und dazu sind Ärzte mit sichercht nicht fähig, ein Arzt kann höhstens
sein Beitrag leisten aber aus meiner Sicht reicht das nicht aus um die Pille danach verschriben zu dürfen.


melden
356 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt