Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Wohnungsnot wegen zu hoher Mieten

317 Beiträge, Schlüsselwörter: Wohnungsnot, Wohnraumspekulation, Mietwucher

Wohnungsnot wegen zu hoher Mieten

30.01.2013 um 10:39
Dieses thema könnte auch in den Bereich der Politik gehören!

Haben wir in den Ballungszentren eine Wohnungsnot wegen zu hoher Mieten?

Die Mieterverbände sagen ja und werfen den Vermietern indirekt eine ausnutzung der mieter vor.
Sie werfen den Vermieter ein in die höhe treiben des örtlichen Mietspiegels vor und vertreiben damit die alt einansätzigen Mieter mit Mieterhöhung aus den Wohnungen um sie hinterher noch teurer zu vermieten.

Ergebnis:Menschen mit normalen Einkommen werden immer mehr an die Randgebiete in Betonblocks bzw gleich ganz aus den Ballungszentren gedrückt.

Frage: ist das politisch gewollt?


Die Vermieterverbände halten dagegen. Die Mieten sind entsprechen den ortsüblichen Mietspiegel und sind nicht zu hoch und die Mieterhöhung entsprechen den gesetzlichen Bestimmungen.

Das Ding mit den Maklern will ich gar nicht anreissen, bekomme nur einen engen Hals davon und ich brauche meine freie Atmung.

Was passiert eigentlich wenn der normal Verdiener die Mieten nicht mehr bezahlen kann und der Vermieter seine Wohnungen nicht vermieten kann weil es keinen mehr gibt der genug verdient?

Selbst die Zahl derer die hohe Mieten zahlen können ist endlich.

Wie sieht es der einzelne User diese Situation?


melden
Anzeige

Wohnungsnot wegen zu hoher Mieten

30.01.2013 um 10:48
dasewige schrieb:Das Ding mit den Maklern will ich gar nicht anreissen, bekomme nur einen engen Hals davon und ich brauche meine freie Atmung.
Ja bei meiner Wihnungssuche - "Wohnung für Studenten" mit 2,19 x Kaltmiete Provision
Das ist unglaublich einfach :D

Zum glück habe ich keine bezahlen müssen :D
dasewige schrieb:Was passiert eigentlich wenn der normal Verdiener die Mieten nicht mehr bezahlen kann und der Vermieter seine Wohnungen nicht vermieten kann weil es keinen mehr gibt der genug verdien
Dann wird sozial gefördert - so erhalten die Geld und die Miete sinkt

Es gibt allgemein eine Wohnungsnot - auch ohne die zuhohen Preise


melden

Wohnungsnot wegen zu hoher Mieten

30.01.2013 um 10:50
Ich war selbst auf der Suche nach einer Wohnung und fand nur teure Angebote, selten auch günstigere aber die meisten waren ziehmlich teuer.

Als ich dann mit meinem Bekanntenkreis darüber gesprochen hab war die Antwort die am meisten kam:
Nachfrage und Angebot bestimmt den Preis!

Das heisst da wir immer mehr Menschen sind müssten wir umso mehr bauen aber irgendwie stimmt das Verhältnis momentan nicht darum steigen die Preise.
Wurde mir so gesagt ;)
Ich finde das ist eine ziehmlich plausible Erklärung.


melden
tic
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wohnungsnot wegen zu hoher Mieten

30.01.2013 um 10:52
man muss nur richtig suchen .. hier in Do. zb gibts viele Wohnungen und die sind nicht in den "Letzten Ecken"


melden
gibraltar
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wohnungsnot wegen zu hoher Mieten

30.01.2013 um 10:53
Hohe Mieten wegen Wohnungsnot. Aber nicht umgekehrt.


melden

Wohnungsnot wegen zu hoher Mieten

30.01.2013 um 10:54
@Raptor
Das Stimmt ja auch so im Grunde
(Was ist eingentlich aus der Immobilienblase von 2008?)
Aber man kann auch künstlich die Preise erheben - beispielsweise werden Schönheitsreparaturen gemacht, welche auf die Mieter abgeschlagen werden oder die Verwaltungsgebühren werden mehr - alles was in den Nebenkosten wird mehr
Bei mir sind die Mieten auch um 3,40€ seit 2013 gestiegen (insgesamt und nicht pro m²)
gibraltar schrieb:Hohe Mieten wegen Wohnungsnot. Aber nicht umgekeh
Der TE will aber diese Schlussfolgerung


melden

Wohnungsnot wegen zu hoher Mieten

30.01.2013 um 10:55
Ist wirklich nicht ganz einfach, eine Wohnung zu finden, vor allem wenn man sich seine erste sucht.
Das liegt nicht nur daran, dass es nicht so viele gibt und davon die meisten nicht bezahlbar sind, sondern auch an dem ganzen drumrum, was die Vermieter noch haben wollen, das muss man aj cuh erstmal bezahlem...


melden

Wohnungsnot wegen zu hoher Mieten

30.01.2013 um 10:55
@dasewige

Naja:

Angenommen in einem Stadtteil in der Innenstadt gibt es 5000 Wohnungen/Häuser.

Nun wird die Stadt aber megabeliebt mit der Zeit und immer mehr Leute wollen dort hin. Vor allem in den zentralen Stadtteil, weil jeder am liebsten für Jobs oder Einkaufen oder ähnliches nur über die Straße gehen und dann schon da sein möchte.

Wenn die 5000 Wohnungen belegt sind, müssten neue gebaut werden, um weiteren Leuten das Wohnen am Ort zu ermöglichen. Das ist aber schlicht und ergreifend nicht möglich, wenn der Platz fehlt, als Beispiel. Innenstädte bieten eben nur einen begrenzten Platz für Neubauten.

Die Nachfrage ist trotzdem hoch. Und wenn dann ein potenzieller, neuer Mieter zum Vermieter kommt, dessen ehemaliger Mieter gerade weggezogen ist und sagt:,,Hey, ich geb dir 200€ mehr, wenn du mich nimmst, statt andere Bewerber" - dann ist das einfach Angebot und Nachfrage.


Der Vermieter hat mit seiner Innenstadtwohnung das, was alle Leute haben wollen, es gibt nur ein begrenztes Angebot - also erhält derjenige den Zuschlag, der am besten zahlt.


Wenn man es anders machen will, dann braucht man wahrscheinlich staatliche Platzanweiser, die einem sagen, wo man wohnen darf.
Ich glaub aber nicht, dass dies jetzt so gewünscht ist.


melden
KillingTime
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wohnungsnot wegen zu hoher Mieten

30.01.2013 um 10:56
@dasewige
Der Vermieter sollte die Miete soweit erhöhen, dass er keine Umsatzeinbußen bekommt, falls er durch die Mieterhöhung weniger Wohnungen vermietet. Eine leerstehende Wohnung ist möglicherweise lukrativer als eine billige Vermietung.


melden

Wohnungsnot wegen zu hoher Mieten

30.01.2013 um 10:58
will mal ein bischen provozieren und ins extreme gehen!

wenn die alte rentnerin die miete nicht mehr bezahlen kann, raus mit ihr, ob sie dann unter der brücke schlafen muß, ist doch egal. man will kohle sehen und wer nicht zahlen kann hat pech gehabt, soll er bleiben wo er kann, es kratz doch keinen.


melden

Wohnungsnot wegen zu hoher Mieten

30.01.2013 um 10:59
Das Ding mit den Maklern will ich gar nicht anreissen, bekomme nur einen engen Hals davon und ich brauche meine freie Atmung.

Dito, schau derzeit auch nach ner Wohnung, weil ich wg. meiner Lady einen besseren Nahverkehrsanschluss benötige. Aber die Online-Portale kannst du glatt vergessen, nach meinem Befinden ca. zu 95% von Maklerangeboten dominiert und ich sehe es nicht ein, denen auch noch eine Courtage zu löhnen.

Um und in München war die Wohnungssituation immer schon schlimm, aber was da momentan abgeht, passt auf keine Kuhhaut mehr.


melden
gibraltar
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wohnungsnot wegen zu hoher Mieten

30.01.2013 um 10:59
@dasewige
dasewige schrieb:man will kohle sehen und wer nicht zahlen kann hat pech gehabt
Ja. Und? Sieht doch die Rentnerin genauso, wenn es um ihr Geld geht.


melden

Wohnungsnot wegen zu hoher Mieten

30.01.2013 um 11:00
@dasewige

Der Wohnungsmartk ist in Ballungsgebieten ein Nachfragemarkt. So lange es genug Leute gibt, die für eine schicke Altbauwohnung in angesagten Stadtteilen in Berlin, Hamburg oder München einen Haufen Geld bezahlen wollen und können, so lange werden diese Objekte teuer sein. Ist man hingegen bereit, in den Uecker-Randow-Kreis, in die Hocheifel oder nach Bitterfeld zu ziehen, kann man billig wohnen, gibt aber die Ersparnis für Fahrtkosten zur Arbeit aus.


melden

Wohnungsnot wegen zu hoher Mieten

30.01.2013 um 11:02
Sogar bei uns hier draußen am Berliner Stadtrand steigen die Mieten rasant - wir haben gerade zwei Mieterhöhungen hinter uns - Nebenkosten und Kaltmiete! Mittlerweile stehen Komfort der Wohnung und zu zahlende Miete in keinem Verhältnis, ich habe allerdings auch preisgünstige, schöne Wohnungen beim Rumsuchen gefunden ... allerdings wollen wir hier eigentlich garnicht weg.
Und ja, es ist eine Sauerei, ich hatte eben einen Anruf, wo denn meine Einverständniserklärung zur Mieterhöhung bleibt :D , bei Nichtzustimmung drohen sie damit, einen vor Gericht zu zerren :D .


melden

Wohnungsnot wegen zu hoher Mieten

30.01.2013 um 11:02
@gibraltar
anhänger der neo-liberalen wirtschaft!


melden
gibraltar
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wohnungsnot wegen zu hoher Mieten

30.01.2013 um 11:03
@dasewige
Ja.


melden

Wohnungsnot wegen zu hoher Mieten

30.01.2013 um 11:04
@gibraltar
gut zu wissen!


melden
DieSache
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wohnungsnot wegen zu hoher Mieten

30.01.2013 um 11:07
Das Phänomen der Wohnblock-Ghettoisierung ist den zu laschen Richtlinien bezüglich des sozialen Wohnungsbau geschuldet!

Die Tendenz mit Wohnraum schnell Geld zu machen ist unter den Immoheuschrecken weit verbreitet, trifft aber keinesfalls auf all Unternehmen zu!

Heuschrecken sind nichts weiter als Trickbetrüger die nur ans schnelle Geld wollen...


melden

Wohnungsnot wegen zu hoher Mieten

30.01.2013 um 11:12
@dasewige

Was sollen denn immer diese emotionalen Extremsprüche von den ,,armen, alten Leuten, die aus ihrer Wohnung rausgezerrt und auf die Straße geworfen werden"?

Damit ist niemandem gedient. Sowas erhöht nur die Gefahr von Polemik und gegenseitigen Angriffen.


Tatsache ist, dass man auch als Vermieter Kosten hat. Es ist nicht unbedingt einfach Geldgier, wenn Mieten erhöht werden, sondern Notwendigkeit, da auch der Vermieter sich in einem Umfeld befindet, in dem er ständig zahlen muss.
Wenn er meinetwegen 3 Wohnungen in Top-Lage hat und davon lebt, aber die allgemeine Preisentwicklung immer weiter nach oben geht, dann muss er auch Mieten erhöhen, um sich selbst versorgen zu können.


Das sollte man vielleicht mal bedenken, anstatt immer gleich die Geschichte vom geldgeilen Vermieter auszupacken ;)


melden
Anzeige

Wohnungsnot wegen zu hoher Mieten

30.01.2013 um 11:12
@gibraltar
gibraltar schrieb:Hohe Mieten wegen Wohnungsnot. Aber nicht umgekehrt.
ich sehe das als ein kreislauf, weil sich diese beiden dinge gegenseitig beeinflussen.
von daher ist es egal wo man in den kreis einsteigt.

hohe mieten wegen wohnungsnot, erhöht die wohnungsnot wegen den erhöhten mieten und schon fangen wir von vorne an.

eine mieterhöhung, erhöht automatisch den ortsüblichen mietspiegel!


melden
346 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Krebs ist heilbar !!!83 Beiträge