Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Wohnungsnot wegen zu hoher Mieten

317 Beiträge, Schlüsselwörter: Wohnungsnot, Mietwucher, Wohnraumspekulation

Wohnungsnot wegen zu hoher Mieten

30.01.2013 um 12:27
Ich bin der Meinung, um die Höhe der Mieten wird in letzter Zeit ein regelrechter Hype veranstaltet. Es ist doch klar, wenn jeder in die attraktivsten Viertel einer Stadt ziehen möchte, dass er/sie dort nicht mit Niedrigmieten rechnen kann.

Auch der Mietmarkt gehorcht den Mechanismen von Angebot und Nachfrage. Ich lebe in Hamburg und zahle für meine 40qm, 2 Zimmer Wohnung 550 Euro warm. Und ich finde das in Ordnung, denn ich wohne gleichzeitig in einem der besten Stadtviertel mit zur Innenstadt. Dadurch habe ich auch viele Vorteile, die sich vor Allem in Lebensqualität niederschlagen. Da kann ich mich nicht erwarten, dass gleiche zu bezahlen wie in weniger attraktiven Wohnvierteln.

Es entwickelt sich in diesem Lande zunehmend eine Anspruchshaltung, die mit der Realität nichts mehr zu tun hat. Alle leiden sie heute unter Stress bei der Arbeit, die bösen Arbeitgeber nutzen uns aus, die Mieten sind zu hoch, die Lebensmittelindustrie vergiftet uns und sowieso geht es uns in Deutschland so richtig dreckig. Sind wir dabei ein provinzielles, kleingeistiges Volk von Weicheiern zu werden??

Dieses Volk ist nur noch am Klagen. Und ich bin der Überzeugung, dass liegt nicht an zu wenig Wohlstand, sondern an Wohlstandsüberdruss. Ich kann die Klagelieder die hierzulande gesungen werden wirklich nicht mehr hören.

@Yeiru

Komisch. Ich hatte meine Wohnung innerhalb von vier Wochen gefunden. Und das Vermieter natürlich hauptsächlich Berufstätige wollen ist doch klar. Frag deine Eltern nach einer Bürgschaft und gut ist. Das ist nur pro Forma, denn die Bürgschaft wird sowieso nicht in Anspruch genommen werden, da du ja schließlich in der Lage bist, die Wohnung zu bezahlen oder?


melden
Anzeige
DieSache
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wohnungsnot wegen zu hoher Mieten

30.01.2013 um 12:29
Wobei ich sagen muss, die Klagen wären denke ich nicht so laut, wenn Mieten und Nebenkosten nicht schon fast auf selber Höhe lägen, die Energiefrage ist eben auch so ein Ding!


melden
rudi555
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wohnungsnot wegen zu hoher Mieten

30.01.2013 um 12:30
Tipp: Arbeiten gehen und nicht von H4 leben wollen, dann ist auch die Miete bezahlbar!


melden

Wohnungsnot wegen zu hoher Mieten

30.01.2013 um 12:30
@dasewige

miete und nebenkosten auf derselben höhe? oO
also wenn bei uns dann jetzt 3 personen wohnen beläuft sich die miete auf insgesammt 600€ und die nebenkosten auf 250€. also da passt doch was nicht :D


melden
DieSache
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wohnungsnot wegen zu hoher Mieten

30.01.2013 um 12:32
Wird noch kommen, haste nicht mitbekommen was da sich noch zusammenbraut im Energie und Rohstoffbereich?


melden
rudi555
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wohnungsnot wegen zu hoher Mieten

30.01.2013 um 12:32
@all
...und im Sommer die Heizung auslassen oder das Licht ausmachen, wenn man kurz Zigaretten holen geht, könnte auch einiges an NK sparen.
Es sind diese kleinen Dinge, an denen man eine Menge an NK sparen kann, wenn man nur nicht so faul wäre. Es sind zwar kleine Dinge, aber die leppern sich zusammen und daraus wird viel Geld.
Viel Geld, über das man sich dann in der NK-Rechnung aufregt, obwohl man es hätte vermeiden können, wäre man ein klein wenig weniger bequem gewesen.


melden
tic
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wohnungsnot wegen zu hoher Mieten

30.01.2013 um 12:32
Yeiru schrieb:Woran scheitert es?
ich kenn es auch, such seid nem halben jahr ne andere Bude ..

was hast du denn für Haustiere und wo suchst du?

geh mal zum Amt für Wohnraumsicherung und erzähl das du ab nächsten monat obdachlos bist zb ..


melden

Wohnungsnot wegen zu hoher Mieten

30.01.2013 um 12:33
@DieSache

das wird aber keine verdopplung sein. dann würde halb deutschland auf der straße landen.


melden

Wohnungsnot wegen zu hoher Mieten

30.01.2013 um 12:33
@DieSache

Du übertreibst. Und genau diese Form der unsachlichen Übertreibungen färbt die Debatten in Deutschland heutzutage.

Hast du genaue Zahlen und Statistiken, die deine Aussagen belegen können, oder handelt es sich nur um einen persönlichen Eindruck deinerseits?


melden
Malthael
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wohnungsnot wegen zu hoher Mieten

30.01.2013 um 12:34
gibraltar schrieb:Hohe Mieten wegen Wohnungsnot. Aber nicht umgekehrt.
ja sehe ich auch so.
wie haben eine mangel an wohnungen, was zu höheren preisen führt, aber nicht umgekehrt.

was auch daran liegen kann, dass jeder unbedingt im zentrum eniner stadt wohnen will


melden
DieSache
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wohnungsnot wegen zu hoher Mieten

30.01.2013 um 12:37
@Flodolski

von welcher Lobby beauftrage Statistiken dürfen es denn sein?

Ich übertreibe bewusst, weil ich denke dass es eine Vielzahl von Gründen gibt, warum Mieten und Mietspiegel steigen, wir sollten alle etwas vorsichtiger sein, dass wir nicht auch noch ne Immobilenblase zum platzen bekommen. Wieviel Kohle da gerade wieder investiert wird die garnicht vorhanden ist, weil man hofft mit dem Erwerb eines Eingenheims/Objekts hätte man ausgesorgt, Amerika hat gezeigt wo es hinführt!


melden
rudi555
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wohnungsnot wegen zu hoher Mieten

30.01.2013 um 12:38
@DieSache

Das hatte in Amerika aber ganz andere Gründe, als die die du hier anführst.


melden
DieSache
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wohnungsnot wegen zu hoher Mieten

30.01.2013 um 12:39
@rudi555

die Gründe mögen andere gewesen sein, bei nem Domino fällt auch nur der erste weil man ihn schubbst, der Rest ist Eigendynamik!


melden
Malthael
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wohnungsnot wegen zu hoher Mieten

30.01.2013 um 12:39
DieSache schrieb:Immobilenblase
wie bitte? ^^
die immobilienblase ist doch geplatz, weil es zu viele immobilien gab aber zu wenige die das bezahlen konnten.
hier gabs einen überschuss beim angebot und ein mangel
bei der nachfrage.


melden
rudi555
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wohnungsnot wegen zu hoher Mieten

30.01.2013 um 12:40
@DieSache

Selten so nen Unsinn gelesen, da fehlt ja völlig der Zusammenhang. Aber gut, ich lass dich mal in deinem Glauben.


melden
rudi555
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wohnungsnot wegen zu hoher Mieten

30.01.2013 um 12:41
@DieSache

Merke: Wenn man von etwas keine Ahnung hat, sollte man besser schweigen :)


melden
DieSache
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wohnungsnot wegen zu hoher Mieten

30.01.2013 um 12:41
@rudi555

kann doch nix dafür, wenn du mir nicht folgen kannst, meine Posts waren denke ich deutlich genug, dass man nicht immer nur oberflächlich schauen soll und nur bis heute denkt!


melden

Wohnungsnot wegen zu hoher Mieten

30.01.2013 um 12:43
Flodolski schrieb:Komisch. Ich hatte meine Wohnung innerhalb von vier Wochen gefunden. Und das Vermieter natürlich hauptsächlich Berufstätige wollen ist doch klar. Frag deine Eltern nach einer Bürgschaft und gut ist. Das ist nur pro Forma, denn die Bürgschaft wird sowieso nicht in Anspruch genommen werden, da du ja schließlich in der Lage bist, die Wohnung zu bezahlen oder?
klar kann ich die Wohnung bezahlen, tu ich meine jetzige ja auch schon. Meine Eltern möchte ich da ungerne mit reinziehen, ich bin schon erwachsen das sieht dann etwas doof aus ;)
tic schrieb:was hast du denn für Haustiere und wo suchst du?

geh mal zum Amt für Wohnraumsicherung und erzähl das du ab nächsten monat obdachlos bist zb ..
Ich hab zwei Hunde und suche im Umkreis von ca. 50 km.

Das mit dem Amt ist denke ich keine gute Idee da ich ja momentan noch eine eigene Wohnung habe. Die wollen sicher alles auf schwarz weis haben dann.


Es ist wirklich schwer eine passende Wohnung zu finden die man bezahlt bekommt. Und dann wenn man dort anruft und die erfahren das man vom Sozialamt momentan lebt ist es für die meisten sowieso gegessen. Und Hunde darf man sowieso am besten keine haben.


melden
rudi555
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wohnungsnot wegen zu hoher Mieten

30.01.2013 um 12:44
@DieSache

Dir kann keiner Folgen, der logisch denkt und über das Problem Bescheid weiß. Was du von dir gegeben hast, ist einfach nur falsch und zeugt von Nichtbeschäftigung mit dem Thema.
Generell halte ich dieses Gejammer über zu hohe Mieten für erbärmlich. Lernt was in der Schule, macht ein gutes Abi oder einen guten Abschluss, dann bekommt ihr einen gut bezahlten Job und könnt euch eine angemessene Wohnung leisten.


melden
Anzeige
rudi555
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wohnungsnot wegen zu hoher Mieten

30.01.2013 um 12:45
@Yeiru

Willst du eine Wohnung oder einen Hund? Es scheint, als müsstest du dich entscheiden, da beides wohl nicht geht.


melden
232 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Nachtmenschen?26 Beiträge