Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Offene Beziehung

440 Beiträge, Schlüsselwörter: Offene Beziehung, Paartnerschaft

Offene Beziehung

25.09.2013 um 16:02
@blackbutterfly

Dann muss ich aufgeben, nimms mir nicht übel, aber ich kann dein Konzept einer Offenen Beziehung nicht nachvollziehen. Ich kannte wie gesagt genügend Paare die eine Offene Beziehung führten (alle gescheitert) und da hatte man wenn überhaupt nur Ons und dann auch nur selten und nicht wirklich regelmäßig, um seine Lust nach fremder Haut zu befriedigen. Sobald eine Affäre entstanden ist, sind die Beziehungen mit der Zeit kaputt gegangen und meistens wurden aus den Affären neue Beziehungen. Nichts für ungut, wenn ihr beide damit klar kommt ist das völlig in Ordnung, aber das übersteigt einfach meinen Horizont :D


melden
Anzeige

Offene Beziehung

25.09.2013 um 16:05
Kybernetis schrieb:Nichts für ungut, wenn ihr beide damit klar kommt ist das völlig in Ordnung, aber das übersteigt einfach meinen Horizont :D
Geht mir genauso :) - ich würde mich totekeln, wenn ich wüßte - ob nun in Absprache oder heimlich - mein Partner kommt grade von Frau XYZ und würde mich dann zur Begrüßung küssen wollen :D .


melden

Offene Beziehung

25.09.2013 um 16:05
@Kybernetis
Ist ja kein Thema.... Wir können uns ja einfach in einem Jahr wieder hier treffen und dann gebe ich dir entweder recht, oder versuche dich eines besseren zu belehren. ;)


melden

Offene Beziehung

25.09.2013 um 21:19
Noch mal aus der anfangszeit des Threads nach vorne gekramt:

Offene Beziehung klingt in meinen Ohren immer wie "Offene Beine". :D

Wie eine offene Beziehung funktioniert?

In dem man von vorneherein klar macht, dass man sich liebt, durchaus eine gemeinsame Basis hat, ähnliche Ansichten, gleiche Zielvorstellungen und Lebenspläne. Und, dass aber auch durchaus noch Platz ist für einen anderen Menschen, mit dem einen eben andere Dinge verbinden. Zu abstrakt?

Dann konkret: Wir sind seit 22 Jahren verheiratet, aber die Freundin meiner Ehefrau hat gewissenmassen "ältere Rechte". Es gibt Dinge, die diese beiden Frauen verbinden, und das sind nicht nur gleich bzw. ähnlich gelagerte sexuelle Interessen, sondern auch eine Fülle an gemeinsamen Erfahrungen, Meinungen, Lebenszielen, zu denen unter anderem ein gemeinsam betriebenes Unternehmen gehört. Simpel gesagt: Meine Frau verbindet Liebe, Sex und Firma mit ihrer Freundin - und Liebe, Sex und Familie mit mir. Das geht seit fast einem Vierteljahrhundert sehr gut, weil alle Beteiligten sehr "kopfgesteuert" sind. Wir schätzen, respektieren und, ja, das kann man durchaus so nennen, lieben uns gegenseitig.

Unsere Kinder wissen von Anfang an über diese Konstellation Bescheid und können damit sehr gut leben. Es gäbe auch keinen Grund zur Geheimniskrämerei.

Und - keine Angst: Materielle Fragen und solche des Sorgerechts sind per Ehevertrag bestens geregelt. Dazu kann ich auch bei konventionellen Beziehungen nur raten, im Interesse aller Beteiligten, erst recht, wenn man Kinder hat.

Für mich bedeutet das natürlich, dass ich auch sexuelle Kontakte ausserhalb der Ehe aufnehmen kann, wenn ich will, und was ich gelegentlich auch tue.

Swingerclubs allerdings finden wir spiessig, Gruppensex eher krampfig.


melden

Offene Beziehung

25.09.2013 um 22:41
Klingt für mich wie eine Zweckehe, wo jeder sein eigenes Ding durchzieht...


melden

Offene Beziehung

25.09.2013 um 22:45
Ich fände eine offene Beziehung gut. Was ist schon dabei mehr als einen Sexualpartner zu haben, aber dennoch einer festen Beziehung zu sein. Natürlich sollte die auf Verständnis und Gegenseitigkeit beruhen.
Man sollte das ganze nicht zu eng sehen.


melden

Offene Beziehung

25.09.2013 um 22:47
@Cherymoya

Da spricht nichts gegen, wie sagte eins der alte Fritz unser Preußenkönig, „Jeder soll nach seiner Façon selig werden.“ ;)

Für mich wäre es auf jeden Fall nichts, vor allem wenn man nicht nur Ons hätte sondern richtige Langjährige Affären nebenbei hätte mit denen man viel Zeit verbringt...


melden

Offene Beziehung

25.09.2013 um 22:50
@Kybernetis

genau das ist es. Man sollte eben ehrlich sein.


melden

Offene Beziehung

26.09.2013 um 09:10
@Doors
Schön von dir zu lesen, habe schon ein bisschen was über dich gehört. :)
Es ist interessant von jemandem zu lesen, bei dem es schon so lange funktioniert. Besonders toll finde ich, dass ihr euren Kindern gegenüber so offen seit - kann mir aber vorstellen, dass das Gespräch nicht sehr einfach war, oder?

Wir haben hier halt einen Swingerclub gefunden, der uns beiden aufgrund der Atmosphäre und dem Ambiente einfach zusagt. Müssen da jetzt nicht einmal die Woche hin, ist aber mal eine angenehme Abwechslung zum Alltag.
Gruppensex? o.O Naja, brauchen wir jetzt auch nicht wirklich. Ist auch nichts was mich persönlich reizen würde.

@Kybernetis
Unter einer Zweckehe verstehe ich schon was anderes. Denke das Problem hier in dieser Disskusionsrunde ist einfach, dass hier zwei extrem unterschiedliche Moralvorstellungen aufeinander prallen. Jemand, der die Monogamie liebt und lebt kann sich vermutlich einfach nicht vorstellen, wie das funktionieren kann und das die beiden Partner sich trotzdem lieben, schätzen und respektieren. Fand das eine Beispiel hier gut (weiß grad nicht von wem) mit dem Spinat. Jemand, der Spinat nicht mag wird nie wirklich verstehen, warum andere es so gerne essen.
Und weil etwas langjährig ist, heißt das ja nicht, dass man viel Zeit miteinander verbringt (ok, im Falle von Doors schon). Aber wenn ich die Zeit mit meinem Partner ins Verhältnis setze zu der Affäre, käme ich ungefähr auch 98% Partner, 2% der Andere. Mit dem verbringe ich weniger Zeit als mit meinen Freunden/Bekannten.

@Cherymoya hat es genau getroffen. Man sollte, eigentlich sogar muss, ehrlich zueinander sein. Wenn irgendjemand was verheimlicht (z.B. dass er sich doch unwohl fühlt, dass er irgendwas nicht möchte etc), dann gehen die Beziehungen in die Brüche. Solang aber beide ehrlich sind - wirklich ehrlich - und auch Grenzen aufzeigen können, denke und hoffe (für meinen persönlichen Fall ;) ) ich, dass es wirklich gut funktionieren kann.

Nach den ganzen negativen Äußerungen (alles nur Lüge, das ist keine Liebe, wir haben keine Bezihung, kann nicht funktionieren, über die - verzeiht mir - mein Partner und ich uns gestern noch ziemlich amüsiert haben) ist die Aussage von Doors doch wieder ein kleiner Hoffnungsschimmer... ;)

Wünsche euch allen - ob monogam, ''pervers'', exhibitionistisch, hetero- oder homosexuell, dominant oder devot oder Blümchensexliebhaber - einen guten Start in den kleinen Freitag :)


melden
Dr.Venkman
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Offene Beziehung

26.09.2013 um 18:37
Nein


melden

Offene Beziehung

26.09.2013 um 19:49
@Dr.Venkman
Ich finde, das hast du sehr schön zusammengefasst!


melden

Offene Beziehung

26.09.2013 um 19:53
@blackbutterfly

Menschen können ZUEINANDER gehören - nicht EINANDER gehören. Gehören können einem nämlich nur tote Dinge - keine lebenden Wesen.


melden

Offene Beziehung

27.09.2013 um 08:15
@Doors
Sehr schöne Aussage!


melden

Offene Beziehung

27.09.2013 um 09:05
Ich bin einmal in eine offene Beziehung gerutscht, ohne es zu wissen.


melden

Offene Beziehung

27.09.2013 um 09:05
@Doors
Doors schrieb:Gehören können einem nämlich nur tote Dinge - keine lebenden Wesen.
Nööööööööö, unsere Hündin gehört uns - wir haben sogar für sie im Tierheim bezahlt :D !

Allerdings wir beide - mein Partner und ich - gehören freiwillig zueinander und zu freiwillig zu Kira ;) .


melden
Bodo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Offene Beziehung

27.09.2013 um 09:09
Eya schrieb:Ich bin einmal in eine offene Beziehung gerutscht, ohne es zu wissen.
Wie kann man da reinrutschen bzw. wie is das passiert? :ask:


melden

Offene Beziehung

27.09.2013 um 09:11
@Bodo
Indem einem das in einer Art und Weise vermittelt wird, sodass man es nicht wirklich mitbekommt, was dies zu bedeuten hat.


melden
Bodo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Offene Beziehung

27.09.2013 um 09:17
@Eya
Das is dann echt eine A-Loch-Aktion.


melden

Offene Beziehung

27.09.2013 um 09:18
@Bodo
Kann man sehen, wie man möchte :)


melden

Offene Beziehung

27.09.2013 um 09:39
Abgesehen davon, dass ich nichts davon halten würde, wenn meine Frau mit anderen Kerlen rummacht, hätte ich wahrscheinlich auch eine gewisse Furcht, sie könnte sich in den anderen verlieben und mich verlassen.
Zum Glück habe ich dieses Problem nicht und muss mir auch nicht die Frage stellen, ob ich vielleicht nicht gut genug bin, wenn sie noch nen anderen nötig hat.

Soll aber jeder selig werden, wie er/sie will, solange es im gegenseitigem Einverständnis abläuft.


melden

Offene Beziehung

27.09.2013 um 10:34
@martials @all

Wieso, wenn sie sich in wen anderes verliebt macht man es einfach wie Doors und führt eine Dreiecksbeziehung mit dem Wissen das die Partnerin die andere Person mehr liebt. Friede, Freude Eierkuchen.


melden

Offene Beziehung

27.09.2013 um 11:19
martialis schrieb: eine gewisse Furcht, sie könnte sich in den anderen verlieben und mich verlassen.
Das kann auch passieren, wenn sie nicht mit anderen Kerlen schläft.
Eine Frau verliebt sich ja nicht in jemanden, weil sie mit ihm schläft. Sondern da spielen ganz andere Faktoren eine Rolle, die außerhalb des Schlafzimmers stattfinden.

@Kybernetis
Soweit wie ich das verstanden habe, gibt es die Freundin seiner Partnerin schon länger als ihn. Er kam sozusagen dazu. Und wenn alle mit dieser Konstellation glücklich sind, warum nicht? (Lese da bei dir einen gewissen Sarkasmus raus...)


melden

Offene Beziehung

27.09.2013 um 11:32
@Kybernetis
Woher weißt du, wen @Doors Frau mehr liebt?

Schau, ich verstehe dein Unverständnis, ICH würde persönlich so eine Beziehung niemals führen. Nichtmal ansatzweise. Aber was ich genauso wenig verstehe ist, wieso einige Menschen meinen, die Gefühle anderer Menschen klassifizieren, normen und beurteilen zu können. Jeder definiert für sich Liebe anders. Was bei dir dazu gehört, gehört bei mir vielleicht nicht dazu und bei @Doors womöglich wieder etwas ganz anderes. Wieso kann man das nicht schlichtweg so hinnehmen?


melden

Offene Beziehung

27.09.2013 um 11:39
Ich nehme das so hin, ich versuche es nur nachzuvollziehen, was mir nicht gelingt ;)


melden
Anzeige
praiseway
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Offene Beziehung

27.09.2013 um 11:46
@Doors
Langsam verstehe ich. Deine Frau hat also eine Geliebte. Und für Dich ist das also völlig ok.
Nachtigall, ich hör Dir trapsen.


melden
271 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden