weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Epidemie Pornografie

307 Beiträge, Schlüsselwörter: Epidemie Pornography
Medomatt
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Epidemie Pornografie

11.03.2013 um 19:38
@dovahkiin
@SethSteiner

Triebhafte Gesellschaft - Abgestumpft, Desillusioniert, Werte und Normenfrei - fein nach freien Belieben manipulierbar. Schön konditioniert auf das MORE MORE MORE..ach nein, das sind wir ja eh schon.

Der Artikel erklärts auch nochmal schön

http://www.theoccidentalobserver.net/2012/09/pornographys-effect-on-the-brain-part-2/

Und jetzt nochmal ein Brüller

"Der moralische, geistige, rassische, wirtschaftliche, kulturelle und intellektuelle Bankrott, in dessen Mitte wir uns derzeit befinden, geschah nicht einfach entwicklungsbedingt, all dies ist das Ergebnis eines sorgfältig geplanten Programms des „Tavistock-Institut“."


melden

Epidemie Pornografie

11.03.2013 um 19:40
BlackFlame schrieb:Ich kann mich jetzt aus dem Stehgreif auch keine Kulturepoche in Mitteleuropa erinnern, in der das offenkundige Vorzeigen der Brüste für keinerlei Aufsehen sorgte.
Die Freikörperkultur der DDR Wikipedia: Freikörperkultur


melden

Epidemie Pornografie

11.03.2013 um 19:42
@Medomatt

Soll das heißen du denkst die Menschen werden mehr oder weniger Pornosüchtig und können sich dann generell nicht mehr kontrollieren egal um was es geht weil wir wieder total Triebgesteuert werden?


melden
Medomatt
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Epidemie Pornografie

11.03.2013 um 19:43
@dovahkiin
Nein ich denk eher im größeren objektiveren Rahmen... Was passiert denn mit einer triebgesteuerten Gesellschaft? (übrigens ist genau das, was der Kapitalismus fordert)


melden

Epidemie Pornografie

11.03.2013 um 19:48
@Medomatt

Triebgesteuert waren wir schon immer und sind es noch sonst gäbe es unsere Spezies nicht mehr, das gehört nunmal dazu zum Kreislauf des Lebens, wir Menschen haben eben nur(mehr oder weniger...) die Gabe dazu uns auch bewusst für oder gegen Dinge zu entscheiden.

Aber die annahme wir würden durch Pornos oder sonst was wieder zu wilden Tieren werden die rein ihrem Instinkt folgen ist finde ich... lächerlich.


melden
Medomatt
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Epidemie Pornografie

11.03.2013 um 19:51
@dovahkiin

Habe ich ja auch nicht behauptet. Es bedient ja nur den Instinkt und die Triebe - allein das sollte dich stutzig machen. Ein Mediensystem was genau darauf ausgelegt ist - ist das Fortschritt? Ich nenn es perfide ausnutzen...

Und was es mit unserer Gesellschaft macht?
Sie verlangt nach immer mehr Befriedigung der Triebe, ist abgelenkt vom Eigentlichen.
Also bitte : KONSUMIEREN KONSUMIEREN KONSUMIEREN


melden

Epidemie Pornografie

11.03.2013 um 19:57
Medomatt schrieb:Habe ich ja auch nicht behauptet. Es bedient ja nur den Instinkt und die Triebe - allein das sollte dich stutzig machen. Ein Mediensystem was genau darauf ausgelegt ist - ist das Fortschritt?
Die Möglichkeit jederzeit ohne jemanden zu schaden und ohne großen Aufwand die eigenen Triebe befriedigen zu können sehe ich durchaus als Fortschritt an, ja.
Medomatt schrieb:Sie verlangt nach immer mehr Befriedigung der Triebe
Das ist nur deine Theorie.
Medomatt schrieb:ist abgelenkt vom Eigentlichen.
Und was ist das "Eigentliche"?


melden
Medomatt
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Epidemie Pornografie

11.03.2013 um 19:58
@dovahkiin
Jetzt komm ich dir entgegen - im "Eigentlichen" geht es im Grunde nur um Triebbefriedigung stimmts?!


melden
Medomatt
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Epidemie Pornografie

11.03.2013 um 20:02
@dovahkiin
Wenn es dir gefällt deine Triebbefrieidung und dein Konsumwahn auf dem Rücken der Ausbeutung und der Zerstörung unserer eigenen Grundlage zu fröhnen, im Sinne von "nach mir die Sinnflut", dann bitte schön, jedem das Seine - hauptsache DU bist zufrieden..spiegelt das nur den allgegenwärtigen Gesellschaftscharackter wieder, leider ist die Sinnflut längst da.


melden

Epidemie Pornografie

11.03.2013 um 20:03
Der Mensch ist weit mehr als ein Mal am Tag, ja er tut es sogar sein ganzes Leben hindurch. Eine Verschwörung irgendeines Institut, eines Ordens, gar eines Clowns? Nö, irgendwann hat man es verdaut und ausgeschieden und die aufgenommenen Stoffe sind verbrannt und genutzt. Ich habe das Gefühl, es geht hier gar nicht um Pornographie, nein es geht um rumgenöle über den Kapitalismus. Deswegen kommt ja auch nix an Auswirkungen bei rum, außer diesen an den Haaren herbeigezogenen Behauptungen von wegen, die Menschen werden dann kontrolliert. Fehlt nur noch dass Aluhauben für Eichel und Brustwarzen gegen die böse Pornostrahlung verteilt werden.


melden

Epidemie Pornografie

11.03.2013 um 20:04
Hmmm, durch pornographische Schriften wird niemand ausgebeutet oder zerstört... :D
Ich brauch keine Filmchen wenn die Story gut geschrieben ist (und zur Not schreib ich selbst)
;)


melden
Medomatt
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Epidemie Pornografie

11.03.2013 um 20:05
@SethSteiner
jup, hast Recht


melden
Medomatt
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Epidemie Pornografie

11.03.2013 um 20:06
@slobber
wenigstens hast du noch Fantasie..die meisten brauchen Anleitungen


melden

Epidemie Pornografie

11.03.2013 um 20:06
so.what schrieb:Oft ist es so, dass Männer die viele Sexualpartner haben, deswegen nicht beleidigt werden. Frauen jedoch schon. Wie schnell gilt man als "Schlampe"??
Das hat aber keinen moralischen oder religiösen Hintergrund, sondern einen biologischen Hintergrund. Die Produktion von Sperma ist billig, daher wird ein Mann immer versuchen, so viele Weibchen wie möglich zu befruchten. Wenn er das nicht tut, dann hat er entweder keinen Trieb, oder er hat seinen Trieb im Griff.

Die Produktion von Eizellen bei der Frau ist hingegen kostenintensiv, da sie das befruchtete Ei viele Monate austragen muss, und das entstandene Jungtier danach auch noch einige Monate säugen wird. Dem Weibchen entstehen somit höhere "Kosten" durch einen erfolgreichen Sexualkontakt, und sie muss sich daher genau überlegen, mit wem sie diesen eingeht.


melden
Medomatt
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Epidemie Pornografie

11.03.2013 um 20:07
@KillingTime
Sind wir jetzt schon bei ner Kosten Nutzen Rechnung..wird ja noch schöner :D


melden

Epidemie Pornografie

11.03.2013 um 20:07
@Medomatt
Jetzt komm ich dir entgegen - es geht im Grunde nur um Triebbefriedigung stimmts?!
Das muss wohl jeder für sich selbst entscheiden, inwiefern er sein Leben seinen Trieben widmet, wer bist du darüber zu richten?
Wenn es dir gefällt deine Triebbefrieidung und dein Konsumwahn auf dem Rücken der Ausbeutung und der Zerstörung unserer eigenen Grundlage zu fröhnen, im Sinne von nach mir die Sinnflut, dann bitte schön, jedem das Seine - hauptsache DU bist zufrieden..leider ist die Sinnflut längst da.
Ach jetz schwafel nicht so geschwollen daher, von welchem Konsumwahn redest du und welche Zerstörung von Grundlagen? Was zerstört man wenn man sich ab und zu oder gar regelmäßig Pornos reinzieht? Warum ist das Konsumwahn?

Ich Spiele ein Sammelkartenspiel namens Magic the Gathering, kaufe mir regelmäßig neues Zubehör und neue Karten, es ist ein Hobby das mir Spaß macht. Is das jetzt auch Konsumwahn wenn ich dafür regelmäßig Geld ausgebe?


melden
BlackFlame
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Epidemie Pornografie

11.03.2013 um 20:08
@SethSteiner
Zusammenfassung des Videos:
Der Konsum kann süchtig machen, wie alles andere auch und das sollte man nicht totschweigen.
Psychische Probleme können durch Pornokonsum entstehen, obwohl oft der Eindruck vermittelt wird, dass sie schon vorher da waren.
Je mehr man wichst, umso größer ist das Risiko der Impotenz.
Trotz allem "Mehrmehrmehr" besinnen sich zusehends die Menschen wieder auf traditionelle sexuelle Werte. Was dann oft die völlige Aufgabe des Pornokonsums bedingt.

Soweit dazu.
---

Krankhafte Sexsucht ist aber nach wie vor kein Massenphänomen.
Die Behauptung wir würden ununterbrochen sexuelle Gedanken haben, ist Geschwätz und haltlos.
Es ist richtig, dass wir, wenn wir Masturbieren wollen, tendentiell immer neue Arten von Pornografie haben wollen, aber bis auf die Gefahr der Impotenz und zeitweise etwas regelmäßigeres Masturbieren, lassen sich aus dem Konsum nicht eindeutig weitere Abnormitäten folgern.
Wie ich schon ganz am Anfang irgendwo schrieb, die Leute merken es verflucht noch eins ja selbst und manchem muss halt dazu halt erst einmal der Pimmel einschlafen.

Außer Kritik kommt aber irgendwie auch nichts dabei herum. Was soll denn jetzt passieren? Verbieten wollen es die Kritiker ja offenbar selbst nicht - verlören wahrscheinlich selbst ihre Wichsvorlagen.
Das Internet ist nun einmal da und das hat Folgen für alle Lebensbereiche und hinsichtlich der 10-Jährigen, die mit dem Konsum anfangen und die im Video erwähnt wurden, habe ich auch schon konkret erklärt, dass jetzt hier die Leute gefragt sind, die sich eigentlich um diese Kinder kümmern sollten.
Menschen und Einrichtungen, die da abfedern können und das kann man, wenn man nicht so faul und selbstgefällig wäre.

Also @Medomatt kannst du neben aller Kritik auch einmal etwas handfestes von dir geben. Eine Idee bzw. einen Plan, was jetzt passieren sollte?


melden
Medomatt
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Epidemie Pornografie

11.03.2013 um 20:08
@dovahkiin
eben, wer bin ich, ist n Meinungsforum und das ist meine Meinung.
dovahkiin schrieb:Ach jetz schwafel nicht so geschwollen daher, von welchem Konsumwahn redest du und welche Zerstörung von Grundlagen?
Passt schon, alles ok solang dein Mikrokosmos stimmt


melden
Medomatt
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Epidemie Pornografie

11.03.2013 um 20:11
@BlackFlame
Danke für deine Auführungen und die Zusammenfassung - es ist zwar schon noch etwas komplexer und wenn man sich in die Thematik weiter reinliest, schon noch etwas unfangreicher, doch hast du im Grunde mit deiner Frage schon Recht.

Verbieten wird man es nie können..Aufklärung, Bewusstsein und der richtige Umgang, vor allem Medienkompetenz und dessen Anleitung ist wichtig. Ich glaube das hattest du vor einigen Seiten schonmal angesprochen und das fand ich gut.


melden
BlackFlame
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Epidemie Pornografie

11.03.2013 um 20:11
@Veritasaequita
Stimmt, jetzt wo du es sagst. Wollte ich als kleiner Bub nie hin, weil mich die nackten Menschen verschreckt haben. Ja, wie sich die Zeiten doch wandeln. :)


melden
90 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt