weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Ehe: Schützen und fördern?

65 Beiträge, Schlüsselwörter: Ehe

Ehe: Schützen und fördern?

17.02.2013 um 13:46
@RobbyRobbe

bäääääääääh


melden
Anzeige

Ehe: Schützen und fördern?

17.02.2013 um 13:46
@Cesair
Cesair schrieb:definitiv ja ^^
... :D . Also ich wollte noch nie im Leben heiraten!
Selbst jetzt, wo ich den definitiv richtigen Partner an meiner Seite habe, haben wir derartige Ideen verworfen.
Meine Eltern haben 1945 auch nur geheiratet, weil sie sonst im zerbombten Berlin keine gemeinsame Wohnung bekommen hätten. Sie sind damals in der Mittagspause zum Standesamt gegangen :D .


melden

Ehe: Schützen und fördern?

17.02.2013 um 13:47
@Cesair
Ich fall natürlich wieder aus der Norm.
Ich wollte nie weiß und kirchlich heiraten.

Für mich ist und war das immer Heuchelei.


melden

Ehe: Schützen und fördern?

17.02.2013 um 13:47
@Prof.nixblick
Was denn? Wäre das nicht Liebe :lv:


melden

Ehe: Schützen und fördern?

17.02.2013 um 13:49
ich hab standesamtlich in champagnerfarbenem (mit silberfarbenen Stickereien) Kleid geheiratet - und es war schööööön.
Wer nicht heiraten mag braucht ja nicht heiraten, wer heiraten mag soll ruhig heiraten.
Garantien gibts sowieso für nichts.. nur für den Tod der irgendwann eintritt.


melden

Ehe: Schützen und fördern?

17.02.2013 um 13:50
@RobbyRobbe

nein! is die in de überhaupt anerkannt? ich glaube nicht :D


melden
blackpony
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ehe: Schützen und fördern?

17.02.2013 um 13:50
@RobbyRobbe
Wieso in Las Vegas?


melden
bmo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ehe: Schützen und fördern?

17.02.2013 um 13:52
@Thalassa
:D Lol

Sehe keinen Sinn zu heiraten. Ich denke, dass die Ehe ein Auslaufmodell ist. Ich finde den steuerlichen Vorteil unfair gegenüber den Paaren in "wilder Ehe".


melden

Ehe: Schützen und fördern?

17.02.2013 um 13:52
Der Staat sollte keine Lebensmodelle fördern oder benachteilen. Die Menschen sollten sich ihr Lebensmodell selber aussuchen ohne Vorteile oder Nachteile zu erfahren.

Um die Frage des TE zu beantworten.

Die Ehe gehört nicht besonders geschützt und auch nicht gefördert.


melden

Ehe: Schützen und fördern?

17.02.2013 um 13:53
@blackpony
@Prof.nixblick
Genau deswegen :D Man kann aber dennoch Fliterwochen feinern
Wenn man wieder nüchtern ist, kann man ja überlegen, ob man auch in Deutschland heiraten will


melden
blackpony
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ehe: Schützen und fördern?

17.02.2013 um 13:54
@RobbyRobbe
Ich denke noch nicht ans heiraten, mir ist momentan anderes viel wichtiger...


melden

Ehe: Schützen und fördern?

17.02.2013 um 13:57
@bmo
bmo schrieb:Ich finde den steuerlichen Vorteil unfair gegenüber den Paaren in "wilder Ehe".
Wem sagst du das! Man hat die gleichen Verpflichtungen, als wäre man verheiratet - zum Beispiel, wenn man irgendwo etwas beantragt, da wird der andere genauso herangezogen, als wäre man verheiratet... allerdings Rechte hat man nicht. Wenn ich jetzt ins Krankenhaus käme, würde mein Partner nichtmal Auskunft bekommen, was mit mir ist :D .
Allerdings haben wir vorgesorgt und dementsprechende Verfügungen schriftlich fixiert - wenn alle Stränge reißen, sind wir eben verlobt. Ein "Heiratsversprechen" wird auch noch anerkannt :D .


melden

Ehe: Schützen und fördern?

17.02.2013 um 14:04
Wer Loyalität nicht ernst nimmt, wird das auch mit Trauschein nicht machen.

Leider musste ich die Erfahrung machen, dass gerade in ländlichen Gegenden, Paare, die sich in jeder Situation treu zur Seite stehen, aber nicht verheiratet sind, als Paar nicht ernst genommen werden. Als wäre die Ehe nur ein Statement für Außenstehende und nicht für das Paar selbst.


melden

Ehe: Schützen und fördern?

17.02.2013 um 14:04
Wenn man nicht verheiratet ist, bekommt keine Auskunft über seinen Partner im Krankenhaus, was ich ziemlich daneben finde..


melden
bmo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ehe: Schützen und fördern?

17.02.2013 um 14:10
@catbone
Ich denke jeder findet das daneben, aber wenn nirgends aufgeschrieben bzw. Festgelegt wurde wer benachrichtigt wird, ist das persönliches Pech. Dazu muss man doch nicht verheiratet sein? Denn irgendwo muss eine Grenze definiert werden, sonst kann so etwas auch missbraucht werden.


melden

Ehe: Schützen und fördern?

17.02.2013 um 14:14
Ich finde es irgendwie total schade wie hier von fast allen von der Ehe und dem Heiraten gesprochen wird. Natürlich soll jeder leben wie er möchte, aber doch bitte auch nicht denjenigen, die noch an die Ehe glauben, das Ganze miesreden.

Ja selbstverständlich kann man auch ohne Trauschein glücklich zusammen leben.

Ich persönlich möchte unbedingt heiraten, in weiß, romantisch und für mich alles ganz fest haben und auf dem Papier. Es ist nochmal ein "öffentliches" Statement, dass ich meinen Partner - hoffentlich für immer - an meiner Seiten haben möchte und fest zu ihm stehe. Ja ich weiß, das alles kann man auch ohne den Trauschein, aber ich möchte ihn trotzdem.


melden

Ehe: Schützen und fördern?

17.02.2013 um 14:16
@bmo

Persönliches Pech? Ich bin vom Schlimmsten ausgegangen, z.B wenn der Partner nach einem Unfall erstmal im Koma liegt und keine Angehörigen da sind.


melden
bmo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ehe: Schützen und fördern?

17.02.2013 um 14:23
Du hast nicht richtig gelesen. Jeder Jurist fände es auch schlimm, aber es muss definiert sein wer z.B. für die Person verantwortlich ist wenn entschieden wird, ob lebenserhaltende Maßnahmen fortgesetzt werden oder nicht.
Sonst könnte es zu Missbrauch kommen.


melden

Ehe: Schützen und fördern?

17.02.2013 um 14:25
@all
die frage, wovor die ehe geschütz werden soll, ist leider nicht beantwortet worden.

die scheidungsraten zu senken, geht nur über die abhänigkeit gegenüber dem partner.

so wie es vor jahrzehnten war. die frau war abhänig von ihrem ehemann, sie durfte viele dinge nur mit erlaubnis ihres ehemannes.

die ehefrau wurde geächtet bei einer scheidung, der ehemann bewundert bzw bedauert.

natürlichen können wir da wieder zurück gehen, aber wollt ihr das wirklich?


melden
Anzeige

Ehe: Schützen und fördern?

17.02.2013 um 14:28
Diese besondere Wertschätzung der Familie beruht darauf, dass sie nach Ansicht des Verfassungsgebers das ideale Umfeld für das Heranwachsen von Kindern ist, ohne die auf Dauer keine staatliche Gemeinschaft existieren kann. Die Bedeutung der Ehe liegt darin, dass sie – quasi als „Keimzelle des Staates“ – Vorstufe zur Familie ist (so ausdrücklich noch Art. 119 Abs. 1 der Weimarer Reichsverfassung: „Die Ehe steht als Grundlage des Familienlebens und der Erhaltung und Vermehrung der Nation unter dem besonderen Schutz der Verfassung.“).
Wikipedia: Schutz_von_Ehe_und_Familie

Das mag veraltet sein und klingen, aber es soll doch tatsächlich noch Menschen geben, die auf solche Werte achten.


melden
297 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Stress60 Beiträge
Anzeigen ausblenden