Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Was fällt euch zu Nietzsche ein?

115 Beiträge, Schlüsselwörter: Nietzsche
radagast
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was fällt euch zu Nietzsche ein?

07.01.2005 um 22:30
Hallo,

mich würde mal interessieren, was den Usern dieses Forums zum Thema
Friedrich Nietzsche einfällt.
Um Unklarheiten vorzubeugen, will ich gleich die Motivation, die hinter meiner
Frage steht offenlegen:
Vor ein paar Jahren, habe ich ein paar Semester Philosophie studiert.
Mein Fachbereich waren die atheistischen Philosophen, allen voran Nietzsche
und Feuerbach. Zur damaligen Zeit, also vor ca.15 Jahren, galt man als
ziemlich heftig, wenn man sich (ausführlich) mit Nietzsche auseinandersetzte.
Die Meinungen zu diesem Philosophen resultierten damals überwiegend aus
einer völligen Fehlinterpretation seiner (genialen!) Schriften.
Wie sieht das heute aus?
Bitte schreibt mir spontan, was euch dazu einfällt (schlaugooglen gilt net).....

Danke, Radagast


melden
Anzeige
yo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was fällt euch zu Nietzsche ein?

07.01.2005 um 22:34
du verdienst einen orden, in diesem forum nietzsche richtig zu buchstabieren, ist schon eine reife leistung :)


melden
gsb23
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was fällt euch zu Nietzsche ein?

07.01.2005 um 22:38
Yo, *lol*! :)

Radagast,

spontan fällt mir ein, wenn du Nietzsche liest, vergiss die Peitsche nicht. ;)

Gruß



Die Reihenfolge ist:
Regnerisch kühl, Schaufensterbummel, Hundekot.


melden
habib
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was fällt euch zu Nietzsche ein?

07.01.2005 um 22:38
@radagast

Ich habe vor mehr als 30 Jahren über Nietzsche gelesen, und ich kann Dir sagen, ich war begeistert. Übrigens habe ich über sein einsames Leben und Freundschaft mit Wagner gelesen, ich hatte und habe vor ihn großes Respekt.
Und sein Tod hat mich auch tief brührt. Mehr kann ich Dir nicht sagen, da ich mich momentan mehr mit Mystik beschäftige als Philosophy.

Aber danke ein gutes Thema und ich werde weiter hier lesen.


melden
seyda
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was fällt euch zu Nietzsche ein?

07.01.2005 um 22:40
.........."um allein zu leben, muß man ein tier sein oder ein gott" f. n...........

time to unlearn
Ego Tu Sum, Tu Es Ego, Uninus Animi Sumus

Omnia Vincit Amor


melden
seyda
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was fällt euch zu Nietzsche ein?

07.01.2005 um 22:45
übrigens,- hier googlen sie alle,- naja fast alle;)


time to unlearn
Ego Tu Sum, Tu Es Ego, Uninus Animi Sumus

Omnia Vincit Amor


melden
habib
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was fällt euch zu Nietzsche ein?

07.01.2005 um 22:47
@Radgast

Bald werden viele sich zum Wort melden, bin mir sicher!


melden

Was fällt euch zu Nietzsche ein?

07.01.2005 um 22:50
Link: www.allmystery.de (extern)

das es den thread schon gab ^^

http://www.allmystery.de/system/forum/data/mg4748.shtml

müsst ihr mal lesen war ne interessante unterhaltung,da steht auch was ich darüber ihn denke


Die Staaten blühen nur, wenn entweder Philosophen herrschen oder die Herrscher philosophieren.
Die schlimmste Art der Ungerechtigkeit ist die vorgespielte Gerechtigkeit.
- Platon -


melden
jejoh
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was fällt euch zu Nietzsche ein?

07.01.2005 um 22:50
'tschuldigung aber
zu nietsche fällt mir ziemlich spontan das "nietsche entchen" aus der harald schmidt show ein! ;)



I know it's only Rock'n'Roll... but I LIKE it!


melden
gsb23
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was fällt euch zu Nietzsche ein?

07.01.2005 um 22:51
Radagast,

auch wenn goggeln hier nicht gilt, es war einfach leicht...;)

Friedrich Nietzsche (1844-1900)

Liebe zerstört den Mann

Das philosophische Radio vom 5. März 2004

Nietzsches Liebesphilosophie ist eine einzige Provokation. Sie wird vom Hass auf die Frau und auf die heterosexuellen Beziehungen geprägt. Er ist der entschiedenste Antifeminist der Geschichte.
1844 wird Nietzsche in Sachsen als Sohn eines Pfarrers geboren. Während der Schulzeit verliert er seinen christlichen Glauben. Als Gymnasiast erscheint Nietzsche Liebe als "Herrschaft und Überwältigung - ein ständiger Versuch, das männliche Ich zu zerstören."

Haben Sie beobachtet, wie in der Liebe ein männliches Ich zerstört wurde?

Mit 25 Jahren wird Nietzsche Professor für Altphilologie in Basel. Er ruiniert 1871 mit seinem ersten Werk "Die Geburt der Tragödie aus dem Geist der Musik" seinen wissenschaftlichen Ruf. 1878 gibt Nietzsche sein Lehramt aus Krankheitsgründen auf. Jeder Versuch einer Liebesbindung scheitert. Nietzsche wird mit einer kleinen Rente zu einem einsamen Wanderer zwischen Deutschland und Italien. Auch seine späteren Werke, wie z.B. "Also sprach Zarathustra" finden überhaupt keine Resonanz. 1889 wird Nietzsche wahnsinnig. Nach zehn Jahren Pflege stirbt er in Weimar.


Zur Diskussion:

Mann und Frau verstehen sich prinzipiell nicht. "Frauen wollen dienen und haben darin ihr Glück, und der männliche Freigeist will bedient sein und hat darin sein Glück."

Unter Liebe versteht der Mann Besitz und die Frau Hingabe. Die Frau sucht die Treue und der Mann die Untreue.

In der Liebe wird der Mann in große Höhen erhoben. Die Frau wird aber erniedrigt.

Die große Liebe entwickelt der Mann aus Mitleid mit der schwachen Frau. Die schwache Frau erregt im Mann den Retter-Komplex. Die Frau entwickelt die große Liebe, um sozial abgesichert zu werden und um mehr soziale Anerkennung zu gewinnen.

Die Ehe hat für den Mann eine schwindende Bedeutung. "Mit 20 Jahren ist sie nötig, mit 30 Jahren nützlich, mit 40 und älter ist sie schädlich und fördert die geistige Rückbildung des Mannes."

Für Nietzsche ist in der Zeit der Abfassung des "Zarathustra" das Weib ein Rätsel und eine Lösung. "Alles am Weib ist Rätsel - alles am Weib hat eine Lösung: Schwangerschaft."

Nietzsche stellt sich gegen die Frauenemanzipation seiner Zeit. "Diese Emanzipation hat nur ein Ziel: die Frauen wollen die Herrschaft." Liebe beruht aber auf dem Todhass der Geschlechter und die Emanzipation der Frau wird deshalb mit den Mitteln des Krieges geführt.
http://www.wdr5.de/sendungen/das_philosophische_radio/287034.phtml


Bist du verheiratet?;)

Gruß:)

Die Reihenfolge ist:
Regnerisch kühl, Schaufensterbummel, Hundekot.


melden
gsb23
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was fällt euch zu Nietzsche ein?

07.01.2005 um 22:53
Jejoh,

ja, das Entchen war süüüsssss! ;)

Gruß:)

Die Reihenfolge ist:
Regnerisch kühl, Schaufensterbummel, Hundekot.


melden
raymond
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was fällt euch zu Nietzsche ein?

07.01.2005 um 22:54
N. war der Vordenker des Nihilismus. Seine These "Gott ist tod" sah genau das, was heute eingetreten ist: Der Verfall aller moralischen Werte und das Fehlen einer Möglichkeit, für den Menschen sich "sich an etwas aufrichten zu können", wie zum Beispiel am Glauben an ein höheres Wesen, eben Gott.

Vor einiger Zeit sagte einmal eine alte Frau im Fernsehen in einem Interwiev: "Wissen Sie wie glücklich ich als kleines Mädchen abends in meinem Bett lag, wenn ich wußte, wenn ich schlafe, da ist der liebe Gott und der wacht über mich!" Da liegt viel Lebensweisheit drin, die man erst versteht, wenn man älter ist.

N. ist sonst gar nicht so schwer zu lesen, ich hatte mir vor geraumer Zeit die komplette Studienausgabe zugelegt. Im Kern der späteren Werke (Zarathustra) ist sogar ein wenig vom Gralsmythus und der anthroposophischen Gedankenwelt enthalten, welche vieles von den wiederkehrenden Prozessen erklärt.

Im übrigen gibt es in Naumburg in seinem Wohnhaus ein prima Museum.


melden

Was fällt euch zu Nietzsche ein?

07.01.2005 um 22:54
man ich erkenn mich ja gar nicht wieder ^^
so wie ich ihn da gelobt und vertreten habe,das freut mich jetzt sogar ich bin stolz auf mich *mir auf die schultern klopf* ;)


das steht da,hab ich geschrieben:

über nietzsche:
http://theology.co.kr/wwwb/data/worldbank/Nietzsche.pdf

von nietzsche:
http://gutenberg.spiegel.de/autoren/nietzsch.htm

ein wahrhaft weiser und ehrenhafter mann!

*verbeug*



Die Staaten blühen nur, wenn entweder Philosophen herrschen oder die Herrscher philosophieren.
Die schlimmste Art der Ungerechtigkeit ist die vorgespielte Gerechtigkeit.
- Platon -


melden
tortenboxer
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was fällt euch zu Nietzsche ein?

07.01.2005 um 22:54
Hm..., Ich hatte einmal eine Freundin aus Naumburg/Saale,

Von der hab ich erfahren, dass er mal ziemlich durchgedreht sein und aus dem Fenster in die Gassen gebrüllt haben soll. Was er gebrüllt hat, weiß ich nicht.

Ein Mädchen ging mal Pilze pflücken
und mußt' sich dabei oftmals bücken.
Jetzt stillt se!
Scheiß Pilze!!!


melden
gsb23
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was fällt euch zu Nietzsche ein?

07.01.2005 um 22:54
Lesslow,

wo wir hier grad so nett beieinander sind, kannst du vielleicht kurz hier umreissen, was du über Nietzsche denkst? Wär nett...

Gruß:)

Die Reihenfolge ist:
Regnerisch kühl, Schaufensterbummel, Hundekot.


melden

Was fällt euch zu Nietzsche ein?

07.01.2005 um 22:56
schauts euch doch mal den link an...


Die Staaten blühen nur, wenn entweder Philosophen herrschen oder die Herrscher philosophieren.
Die schlimmste Art der Ungerechtigkeit ist die vorgespielte Gerechtigkeit.
- Platon -


melden

Was fällt euch zu Nietzsche ein?

07.01.2005 um 22:58
das hab ich im link über ihn geschrieben:

@annuschka les mal meine sachen in den andern abteilungen,da stellste auch bei mir (gelegentlich) kranke ansichten fest.und ich wert auch oft kritisiert,aber das ist,weil die leute nicht "meine" philosophie verstehen

@darthhotz die philosophie ist unvergänglich,beinhaltet weisheiten die für immer gelten.

nichts destotrotz ist nietzsche meiner meinung nach ein ehrenhafter mann,von dem viele gute und weise ansichten vernehmen lassen,manchmal benutzt er auch schriftstellerrische provokationen und überspitzungen,und wird deshalb kritisiert,weil manche alles wort wörtlich nehmen und keine methaphern verstehen.außerdem muss man nicht unbedingt das schreiben,an das man selber glaubt...
_____________________________________
achja das nietzsche sagte frauen müssen geschlagen werden,ist sowas.er meint,das nicht wörtlich,es sind methaphern.das sind provokationen und überspitzungen,die,wenn man sie wörtlich nimmt,nicht verstehen kann.und ich glaube einige hier wissen wies gemeint ist,bestimmt nich:geht hin und schlagt eure frauen.wer einen geringen iq hat und oberfläschlich denkt,sollte seine werke niemals lesen(damit seit nicht ihr gemeint).und das ihr(jetzt seit ihr mädels hier gemeint) behauptet es ist krank,ist nur weil ihr euch persönlich oder nicht,angegriffen gefühlt habt und deshalb nicht den sinn dahinter verstanden habt.lest zwischen den zeilen...
vielleicht ist es auch nur aus der sicht eines mannes zu verstehen,oder speziell für männer geschrieben.

diese aussagen,von mir,gerrade,sind keines wegs feindlich oder angreifend zu verstehen!!!!!
______________________________________
Seraphim82:

nach nietzsch ist die liebe ein akt höchsten egoimus:




unter umständen kann das was man liebe *nennt*, sehr selbsüchtig sein. Aber es kann auch ein über die Person hinaus erweiterter Egoisumus sehr selbslos sein, das heißt er kann das, er kann das was zu ihm gehört ungeheuer schützen und pflegen. Gerade an einer solchen sache sollen wir lernen das
sich das leben nicht in begriffe einpfählen lässt. wir schreiben hier von egoismus und altruismus, und man kann sehr schöne systeme machen mit solchen begriffen. die tatsachen zermürben diese systeme!!!
denn wenn der egoismus sein intersse an der umgebung erweitert, daß er diese betrachtet wie zu ihm selbst gehörig und sie so hegt und pflegt, dann wird der egoismus zur selbstlosigkeit. und wenn der altruismus so wird, daß er die ganze welt nur mit dem beglücken will, was er gerne hat, wenn er aller
gewalt aufdrängen will und übergehen will zu dem grundsatz: und willst du nicht mein bruder sein, dann schlag ich dir den schädel ein, also
der altruismus kann sehr selbstsüchtig werden.

es ist die ureigenste eigenschaft des astralischen leibes: egoismus, streben in sich zu sein, bei sich zu sein, durch sich zu sein. es fragt sich jetzt: wie ist es möglich, diese zunächst, negative eigenschaft des astralischen leibes, daß er so ein gnadenloser egoist sein will, in einem richtigen licht zu sehen?
es gibt fälle, wo der egoismus sich erweitert schon im gewöhnlichen leben, und wo wir es als eine notwendige einrichtung des lebens ansehen müssen. der grundzug *mancher* mutterliebe zB. und *versuche*
zu verstehen, wie da der egoismus sich erweitert von der mutter auf das kind. man kann sagen: an der löwenart wie die mutter ihre kinder verteidigt, merkt man, wie der mutter der angriff auf ihr kind, ein angriff auf sie selbst bedeutet, sie setzt ihr eigens leben dafür ein. Ihr selbst ist erweiter auf das kind. wir sehen doch jetzt also definitiv, daß der egoismus ("nur" ein wort) aufhört,
seine schattenseite zu entwickeln, wenn sich das wesen erwitert, wenn das wesen sein fühlen und denken in ein anderes wesen hineinverlegt und dieses als zu sich gehörig betrachtet UND SEIN LEBEN DAFÜR EINSETZT.

das hat nietzsche gemeint. nietzsche ist der ultimative u. einzigartige versuch einer gottwerdung,
er lässt sich von beiden seiten beleuchten, wird aber oft durch die bücher die er in geistiger umnachtung seiner syffillis schrieb natürlich meist atheistisch o. rein schulwissenschaftlich interpretiert. zarathustra zB. ist total christlich, wenn man versucht ihn auch so zu interpretieren!!!
-------------------
ich:

du und er hat recht!ich erkenne mich ja selbst wieder,in seinem text,den du gerade gepostet hast.ich danke dir.

nietzsche ist ein könig der realen betrachtung!!



Die Staaten blühen nur, wenn entweder Philosophen herrschen oder die Herrscher philosophieren.
Die schlimmste Art der Ungerechtigkeit ist die vorgespielte Gerechtigkeit.
- Platon -


melden

Was fällt euch zu Nietzsche ein?

07.01.2005 um 23:00
Als junger Mensch habe ich Nietzsche´s "Also sprach Zarathustra" mit Begeisterung gelesen. Auch einige seiner Schriften über Religion und Nationalismus in Deutschland. 'In letzter Zeit ist mir ein Essay (als Dokumentarfilm aufbereitet)lvon Walter Jens zu Nietzsche aufgefallen. In dem Leben und Werk auf jene Weise ausgeleuchtet worden, wie ich sie damals für mich auch eingeordnet habe.

Dort ist dargestellt, daß derangeblich "faschistische", von den Nationalsozialisten in Dienst genommene Nietzsche alles andere war, als es uns die Legende weismachen möchte. Er war nicht Nationalist, sondern ein Europäer. Kein Anwalt des deutschen Wesens, sondern ein Hasser preußisch-deutscher Barbarei. Das falsche Bild das von ihm in den 30-er Jahren gezeichnet wurde hatte seine Schwester zu verantworten, die auch sein post mortem herausgegebenes Werk "Der Wille zur Macht" im Sinne der NS-Philosophie verfälschte.

Ach ja und das berühmt-berüchtigte: "Wenn Du zum Weibe gehst, vergiß die Peitsche nicht" ist von allen Machos in typischer Weise mißverstanden worden. Für Nietzsche hatte die Frauen die Peitsche in Händen, was auch eine bekannte Karikatur aus jener Zeit zeigt...

Das kybernetische Äquivalent von Logik ist Oszillation.
Ganz unten auf dem Grunde des Lebendigseins treffen wir auf die Metapher.


melden
Amila
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was fällt euch zu Nietzsche ein?

07.01.2005 um 23:04
Das ich ihn immer mit Hermann Nitsch verwechsle
*mich schützend vor Hieben ducke*
Ich weiß schlimm, aber mit Namen habe ich es nicht so.
Weiter muss ich zugeben, dass ich es bisher verseumt habe etwas von ihm zu lesen...was ich aber auf jeden Fall noch nachholen will.

LEBEN und LEBEN lassen, darin liegt die wahre Stärke!


melden

Was fällt euch zu Nietzsche ein?

07.01.2005 um 23:05
@radagast
<"Seine These "Gott ist tod" sah genau das, was heute eingetreten ist....">

Walter Jens sagte zu dieser angeblichen "Nietzsche-These". Er habe mit diesem inzwischen geflügelten Wort den Zustand beschrieben, den er in der Gesellschaft vorfand: Eine "Gottlose"! Er haderte - wie ich auch - mehr mit dem "Bodenpersonal" Gottes!!


Das kybernetische Äquivalent von Logik ist Oszillation.
Ganz unten auf dem Grunde des Lebendigseins treffen wir auf die Metapher.


melden
Anzeige

Was fällt euch zu Nietzsche ein?

07.01.2005 um 23:07
Hi radagast !

"Nietzsche, der alte Griesgram..." nennt ihn Dr. Herbert Fritsche
irgendwo in einem Nebensatz...
- Ich selbst habe wenig von Nietzsche gelesen, in erster Linie den "Zaratustra".

Meiner Meinung nach war Nietzsche selbst ein Getriebener und
auf der Suche nach den letzten Wahrheiten.
Er war auch nicht gottlos, - sondern nur zutiefst A-religiös...

Der Eindruck seiner Gottlosigkeit entsteht m. E. aus den Schwierigkeiten,
die er auf den höchsten Stufen seiner Entwicklung hatte,
seine eigene "Gottesebenbildlichkeit", bzw. seinen eigenen göttlichen Anteil
zu akzeptieren. -
Aber das ist ein Problem vieler großer DENKER...

Da fehlt dann letztendlich die spirituelle Praxis,
und das kann einen schon in den Wahnsinn treiben.
Das sich dann auch eine materielle Entsprechung in dem Menschen finden läßt, - (Syphilis) -, ist nur Auswirkung ewiger Gesetze auf allen Ebenen...

Ein Symphatieträger ist Nietzsche nicht unbedingt, - für mich - ,
aber ich halte ihn für zutiefst ehrlich und bemüht...
Nur leider merkt man seinen Werken diese Mühe auch deutlich an. : /

Möge DIE MACHT mit uns sein !

MIKESCH

In liebevoller Hingabe an den EINEN gebiert sich der EINE wiederum liebevoll in uns.

"Was ich geschrieben habe, das habe ich geschrieben !" P.Pilatus


melden
253 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Krebs ist heilbar !!!83 Beiträge