weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Brauche ein wenig Nervenberuhigung :)

98 Beiträge, Schlüsselwörter: Angst, Wohnung, Vibrieren

Brauche ein wenig Nervenberuhigung :)

13.11.2013 um 00:48
Ich hatte früher ein winziges Kinderkeyboard. Es war eines der Sorte "kann man nicht ausstellen, die Batterien werden den Rest erledigen".
Irgendwann, nach fast 2 Jahren des Kaufes, habe ich in meinem damaligen Zimmer immer einen hohen Ton gehört, absolut nicht in regelmäßigen Abständen. Ich wäre fast wahnsinnig geworden, habe meine komplette Einrichtung umgegraben und irgendwann, nachdem ich schon absolut verzweifelt war, sah ich, dass sich das besagte Keyboard beim Aufräumen wohl in einem Karton verklemmt hatte und eine Buchecke drückte auf das Fis.

Ich hätte vorher schwören können, dass ich sowas nicht besitze und erst dann fiel es mir wieder ein. Also würde ich in dem Fall lieber nochmal auf Nummer sicher gehen und wirklich alles durchgucken.
(Ich hätte auch nie damit gerechnet, dass dieses popelige Kinderkeyboard mit ganz normaler Batterie fast zwei Jahre hin und wieder einen Ton von sich geben kann bzw. funktioniert.)


melden
Anzeige
frau-vom-see
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Brauche ein wenig Nervenberuhigung :)

13.11.2013 um 01:13
In unsere Hauswand ist mal eine Zikade eingezogen, die hat auch dauernd vibriert und es hat tierisch genervt.
Irgendwo hab ich gelesen, dass entlaufnes Lebendfutter für z.b. Bartagamen auch nervende Geräusche machen kann. Vielleicht hat einer deiner Nachbarn ein Terrarium und ihm ist Futter weggelaufen.


melden

Brauche ein wenig Nervenberuhigung :)

13.11.2013 um 01:16
Unregelmäßiges Vibrieren kenn ich aus meiner alten Heimat. Weiß nicht, wo Du wohnst - bei uns waren das Schwarmbeben, die aus dem Vogtland kamen und ab und an bis in den Zwickauer Raum zu registrieren waren. Die sind so fein, daß man sie selbst nicht merkt, aber irgendein Gegenstand nimmt die Vibration auf und verstärkt sie (Resonanzfrequenz).


melden

Brauche ein wenig Nervenberuhigung :)

13.11.2013 um 01:22
@Kuschki


Kann das evtl. sowas hier sein?

http://www.knabe-sebastian.de/Brummen_im_Ohr.shtml


melden

Brauche ein wenig Nervenberuhigung :)

13.11.2013 um 11:53
@azzmazter
Da an den Beinen wäre es doch falsch :D


melden

Brauche ein wenig Nervenberuhigung :)

13.11.2013 um 12:44
@Kuschki
Was ich jetzt nicht so ganz verstanden habe: spürst du es nur, oder hörst du es auch?

Als ich noch zur Miete gewohnt habe, konnte man auch vibrationen spüren und zwar immer dann, wenn ein ICE durchgeraucht ist. Gehört hat man da nichts, aber die Schwingungen waren da.

Wenn du es auch hörst, könnte das evtl. irgend ein Gerät sein, das demnächst das zeitliche segnet (Trafo, ein Lüfter vom PC/Lappi oder sowas).

Ansonsten bleiben natürlich noch die lieben Nachbarn. Da kommt es dann auf die Gegebenheiten, bzw. die Bausubstanz des Hauses an. Es kann durchaus sein, dass du das auf diese Weise mitbekommst, wenn der Nachbar seinen Mixer, Entsafter, Kaffeeautomaten oder sonst etwas anwirft, was ein bissl Krawall macht.


melden

Brauche ein wenig Nervenberuhigung :)

14.11.2013 um 12:47
@Kuschki

Mal eine grundsätzliche Frage, läuft dein TV wenn du dieses Geräusch hörst?


melden
Halbu
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Brauche ein wenig Nervenberuhigung :)

14.11.2013 um 15:32
Mir fällt da nur der Schleudergang einer Waschmaschine ein.Das kann ordentlich rütteln.
Oder irgendeine Maschine,die unregelmässig in der Nachbarschaft betrieben wird.


melden

Brauche ein wenig Nervenberuhigung :)

14.11.2013 um 15:52
Hast Du es jetzt schon heraus gefunden? Falls nicht, hier ein paar Ratschläge:

1) schalte alles AUS, was Du nachts nicht brauchst - Handy zb muss ja nicht wirklich eingeschaltet neben Deinem Bett liegen

2) falls Du noch nicht versucht hast, das Brummen auf zunehmen, tu es so bald wie möglich, damit eben sehr bald klar wird, ob das Geräusch von außen oder von innen kommt

3) denn, wie schon einmal erwähnt, könntest Du Dir einen beginnenden Tinitus (besonders Deine Heinweise: "auf dem Kissen liegen" und "nicht andauernd" erinnern mich daran) geholt haben oder an den Folgen eines Hörsturzes leiden.

Geh daher so SCHNELL wie möglich zu einem Hals-Nasen-Ohren-Arzt, denn beide Erkrankungen haben nur bei sehr schneller Behandlung eine Chance, wieder zu verschwinden. Solltest Du zu lange warten, bleibt das bestehen und wird garantiert im Laufe Deines Lebens schlimmer - lauter, vielfältiger, höhere Frequenzen, usw.
Hörstürze können sogar zur Taubheit führen.

Also, zögere nicht, kläre das erst mal MEDIZINISCH ab, bevor Zeit damit vergeudest, die Wohnungen Deiner Nachbarn auszuspionieren - das kannst Du danach immer noch tun.
(Denn, so brutal das jetzt auch klingen mag: ein Tumor könnte ebenfalls eine mögliche Ursache sein.)


melden

Brauche ein wenig Nervenberuhigung :)

14.11.2013 um 17:58
@off-peak
Das ließt sich so, als würde Punkt 3 generell gelten... Derpina, keine Panik. off-peak hat mit Punkt 3 zwar Recht, aber der ist nur zu beachten, wenn Punkt 2 fehlschlägt (Du es hörst, andere und Mikrofone es jedoch nicht hören können).

Übrigens muß aus auch als "wirklich aus" betrachtet werden - beispielsweise sind abgeschaltete Computer noch immer mit Strom versehen. Ein Defekt im Netzteil o.ä. kann dann, obwohl der Computer "aus" ist, noch immer sporadisch Geräusche verursachen. Da hilt dann, den Netzstecker zu ziehen oder an der Steckdose einen Ausschalter zu benutzen.

Auch normale Verstärker können mitunter bei Netzstörungen Geräusche verursachen (ohne defekt zu sein).

Einen ganz abgefahrenen Fall hatte ich einmal, als ich von Geräuschen geweckt wurde, den Kopf hob, alles war still. Ich legte mich wieder hin, die Geräusche waren zurück. Die Lösung war, das durch den Kontakt meines Kopfes mit dem Holz der Möbel die Vibrationen, die im Raum unter mir waren, so gut weitergeleitet wurden, daß sie zu hören waren - aber die Vibrationen so gering waren, das sie nicht mehr über die Luft im Zimmer übertragen wurden.


melden

Brauche ein wenig Nervenberuhigung :)

14.11.2013 um 20:59
das mit der zikade kenn ich sowas ist mir damal vor 4 jahren auch passiert. :-( ätzend


melden
Orbiter...
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Brauche ein wenig Nervenberuhigung :)

14.11.2013 um 21:26
Kann alles Mögliche sein... Heizung, Aufzug, irgendwelche Gerätschaften von Nachbarn.
Das virbriert alles unterschiedlich stark durchs Haus. Mach einfach dein Radio an und versuch dich abzulenken.


melden

Brauche ein wenig Nervenberuhigung :)

14.11.2013 um 22:38
Bei mir war es einmal meine neue Wanduhr. Ich weis immer noch nicht was sie macht, aber es gibt Nächte in denen sie eigenartige Geräusche von sich gibt. Beim ersten mal hatte ich mich richtig erschrocken weil ich nicht wusste was es war. Ich wusste nur es ist in meinem Zimmer. Ich habe die vermutung dass sie sich selbst immer neu aufsetzt, aber leider immer Nachts.


melden

Brauche ein wenig Nervenberuhigung :)

14.11.2013 um 23:36
Alles, was irgendwie in Frage kommt, wurde ja nun schon teils mehrfach genannt, aber aus persönlicher Erfahrung vermute ich tatsächlich ein elektrisches Gerät bei einem Wohnungsnachbarn.

Wenn das Geräusch kurz und intervallartig auftritt, kommen meiner Meinung nach Wecker und Küchengeräte (Entsafter, Kaffeemühle, ...) in Frage. Vielleicht auch noch irgendein leicht unrund laufendes Sportgerät mit Schwungmasse, z.B. ein Fahrrad-Rollentrainer, aber die Dinger machen dann eigentlich über längere Zeit bzw. an- oder abschwellend Krach.

Bei einem "Handybrummen" in regelmäßigen Abständen und gleich langen Zeitabschnitten bleibt aber wohl nur noch der Radiowecker mit "Buzzer" übrig. Habe ich auch, Marke Sony, im Zimmer bei Bedarf infernalisch laut und im Nebenraum mitunter sogar noch zu spüren. Das typische "Muuuup-muuuup-muuuup-..." bis zum Drücken der "Snooze"-Taste, dann nach 9 Minuten wieder von vorn.


melden

Brauche ein wenig Nervenberuhigung :)

14.11.2013 um 23:45
Screet schrieb:Das ließt sich so, als würde Punkt 3 generell gelten... Derpina, keine Panik. off-peak hat mit Punkt 3 zwar Recht, aber der ist nur zu beachten, wenn Punkt 2 fehlschlägt (Du es hörst, andere und Mikrofone es jedoch nicht hören können).
Nope. Punkt 3) ist der WICHTIGSTE, da, falls es Tinitus ist, SCHNELL gehandelt werden muss. Alles andere kann warten.


melden
Heijopei
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Brauche ein wenig Nervenberuhigung :)

15.11.2013 um 00:30
@off-peak
off-peak schrieb:falls es Tinitus ist, SCHNELL gehandelt werden muss. Alles andere kann warten.
Begründung ?
Ich hab den seit meiner Bundeswehrzeit und hab mich dran gewöhnt .

@Kuschki
Hast du Windräder in deiner unmittelbaren Nähe ?
Die zur Windenergiegewinnung meine ich .


melden

Brauche ein wenig Nervenberuhigung :)

15.11.2013 um 15:02
@Heijopei,

Die Begründung erwähnte ich zwar bereits, aber gerne noch mal: wenn man eine Chance haben will, den Tinitus wieder los zu werden, muss die Behandlung so schnell wie möglich eintreten, sonst bleibt er. Und nicht jeder kann damit problemlos umgehen.

Es ist schön für Dich, dass er Dir nichts ausmacht, aber alleine schon die Tatsache, dass sich @Kuschki um Hilfe an uns wandte, ist ein kleines Zeichen, dass dieses Geräusch störend empfunden wird.

Und, natürlich, @Kuschki, wo steckst Du? Wie ist es Dir bis jetzt ergangen?


melden
Heijopei
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Brauche ein wenig Nervenberuhigung :)

15.11.2013 um 15:27
@off-peak
Hmm , wie kommst du darauf das es sich um ein Tinnitusproblem handelt ?
Ich finde das was sie geschildert hat eher untypisch dafür .


melden

Brauche ein wenig Nervenberuhigung :)

15.11.2013 um 16:01
Und ich finde, was sie geschildert hat ist, ist typisch für Tinitus. Tinitus ist ein Sammelbegriff und steht für "Ohrgeräusche". Die hören sich bei Weitem nicht bei Jedem gleich oder gleich laut an. Können auf einem oder beiden Ohren auftauchen, oder das zweite Ohr erst Jahre oder Jahrzehnte später betreffen.

Die meisten Menschen werden damit fertig, jepp, ich habe einen beidseitigen, wobei das linke Ohr völlig disharmonisch zum rechten pfeift, was mitunter nervend ist, aber im Allgemeinen komme ich damit klar.
Dennoch gibt es eine kleine Prozentzahl Betroffener, denen der Tinitus das Leben schwer macht. Das geht über Schmerzen, Berufsunfähigkeit bis zum Selbstmord.

Abgesehen davon, dass es natürlich andere Ursachen geben könnte, denke ich des ungeachtet, dass das gesundheitliche Problem aus durchaus selbsterklärenden Gründen zuerst untersucht gehört oder eigentlich untersucht gehört hätte. Ist mir übrigens ein Rätsel, warum Leute mit Problemen dieser Art nicht als Erstes sofort einen Arzt aufsuchen.


melden
Anzeige

Brauche ein wenig Nervenberuhigung :)

15.11.2013 um 16:06
dieses vibrieren kenne ich es kommt im abstand von allen paar stunden. ich meinte zuerst es käme aus dem untergeschoß unseres hauses und habe meine eltern verdächtigt das die mal wieder mit ihrem handy unsachgemäß umgingen aber als ich mal draußen war hörte ich es aus richtung mittelstadt-industriegebiet bis hin zur sbahn kommend ,anders gesagt es ist für mcih auch nciht direkt lokalisierbar.....


melden
102 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden