Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Der weiße Fisch.

51 Beiträge, Schlüsselwörter: Schutzgeist, Mysteriöses

Der weiße Fisch.

07.08.2014 um 08:23
Wo ist das mystische??

Der Fisch im Eimer:
Es war Oma peinlich das sie einen kanken Fisch gefangen hatte und ihn zum Mittag zubereiten wollte.
Deswegen schmiss sie ihn weg als das Kind ihn sah.
Aisling schrieb:Kaum hatte sie hinein gesehen, leerte sie den Eimer erschrocken blitzschnell aus und ging ohne ein weiteres Wort zu verlieren in das Haus.
Und Fisch 2:
Fische sehen sich verdammt ähnlich.
Die TE wird unmöglich einen Fisch aus der Kindheit mit einem Fisch Jahre später im Wasser vergleichen können.

Also, alles gut, kein Geisterfisch!


melden
Anzeige

Der weiße Fisch.

07.08.2014 um 08:26
Und warum sollte es Oma so peinlich sein, zuzugeben, dass sie einen kranken Fisch auftischen wollte ?
Im Nachhinein hätte sie das doch sagen können ?

Aber abgesehen davon : Gab es in der Nähe einen Fluss oder Fischweiher, dort wo der Eimer stand ?


melden

Der weiße Fisch.

07.08.2014 um 08:27
@mittwoch13

Isst du kranke Fische??


Gerade in ländlichen Gegenden werden Sachen gegessen wo es einem Stadtkind den Magen umdreht.
Schweinefüße, Schweineschwänze usw.

Oma wollte nicht das die Enkelin sieht das sie wegen (Beispiel) finanzieller Nöte solche Sachen essen müssen.


melden

Der weiße Fisch.

07.08.2014 um 08:34
Ich lebe vegetarisch mit Tendenz zu vegan, esse also eh keinen Fisch.


Wenn ich mitbekommen würde als Großmutter, wie sich meine Enkelin da reinsteigert....was ist denn dabei, zu sagen "Kind, eigentlich hab ich überlegt, das Vieh für uns zu kochen, obwohl er nicht mehr wirklich fit war. Dann fand ich es eklig, Schwamm drüber". Warum so ein Gewese machen und tun, als ob da nie ein Fisch war.

Außerdem wäre der zeitliche Rahmen wichtig, ich bin auch vor 40 Jahren auf dem Dorf aufgewachsen, meine Oma hätte niemals halbtote Fische aufgetischt ( alles andere schon, bin nicht ohne Grund Vegetarierin ). So wüst war es finanziell doch damals auch nicht mehr. :)


melden

Der weiße Fisch.

07.08.2014 um 08:39
@mittwoch13

Die Reaktion der Oma wäre nachvollziehbar.
Sie wusste sich nicht anders zu helfen, fühlte sich peinlich berührt, und schmiss ihn weg.
Ganz einfach.
Warum einem 7jährigen Kind erzählen das Oma halb vergammeltes Essen zu sich nimmt.
Nachher hätte die Enkelin das ihrer Mutter erzählt und es hätte Familienkrach gegeben.

Neenee, dann lieber schnell wegwerfen ohne unnötige Erklärungen.
mittwoch13 schrieb:Warum so ein Gewese machen und tun, als ob da nie ein Fisch war.
Genau, nicht unnötig rumlabern, schnell den Fisch entsorgen, ohne großes Gewese.
mittwoch13 schrieb: So wüst war es finanziell doch damals auch nicht mehr
Wieso?
Es gab, es gibt und wird arme Menschen geben.
Es gibt jetzt noch genug Leute die in Mülltonnen nach Essen suchen.


melden

Der weiße Fisch.

07.08.2014 um 08:42
Vielleicht sollte die Frage nach dem finanziellen Status der Großmutter mal besser die TE erläutern, alles andere ist müßig. War die Oma arm, könnte es so sein, wenn nicht - dann nicht. Wenn sie arm wäre, hätte sie doch den Fisch schnell ins Haus gebracht und verarbeitet, damit er nicht wegkommt.
Und zwar so, dass das Kind es nicht mitbekommt. @amsivarier


melden

Der weiße Fisch.

07.08.2014 um 08:55
Es könnte aber auch sein, dass die Oma einfach nur eine sehr ordentliche Frau war. Sie wird auf einen Eimer voller Dreck aufmerksam gemacht von ihrer Enkelin. Denkt : Mann, bin ich eine schlechte Hausfrau, gut, dass das keiner gemerkt hat, schnell weg mit dem Eimer und alles aufräumen. Ein perfekter Haushalt war für die Damen damals ein Aushängeschild.
Das ist irgendwie wahrscheinlicher als die Vorstellung, einem Kind - die mögen keinen Fisch mit Gräten, meine Eltern bekamen oft Karpfen und Forellen vom Angler, wir Kinder haben die nicht mal probieren wollen - ein halbtotes Tier aufzutischen.
Da der Fisch ja nicht mehr da war, können ihn Krähen geholt haben, das habe ich schon oft beobachtet, die sind clever. Die Frage ist nur, warum bedeutet der Fisch der TE soviel ?
Ich würde da maximal denken : So einen Fisch hab ich schon mal gesehen, stimmt. Und nicht : das ist der selbe Fisch wie damals, da muss es was auf sich haben, ein Omen oder so....
Die Denkweise ist für mich schwer nachzuvollziehen. Nicht die Existenz/Nichtexistenz des Fisches und das Verhalten der Oma ( ich hoffe mal, mich fragt man nicht, warum ich vor 15 Jahren mal dies und jenes gemacht habe, könnte eng werden)...wieso soll es der selbe Fisch sein wie vor 15 Jahren ? Was verbindet die TE mit dem Symbol ? @amsivarier


melden

Der weiße Fisch.

07.08.2014 um 09:09
mittwoch13 schrieb:Was verbindet die TE mit dem Symbol ? @amsivarier
Der eklige Fisch in der Dreckbrühe könnte traumatisch gewesen sein.
Es gibt solche Begebenheiten die immer im Kopf bleiben.
Bei mir ist es z.Bsp. die Kindheitserinnerung an einen Hahn.... ;)

Die TE war nun wieder in derselben Gegend und sah einen Fisch der identisch aussah. (Was ja nicht schwer ist, siehe Bild)
FruehjahrsRotaugen 16.JPG

Nun kam die Kindheitserinnerung wieder hoch und sie verband beide Begebenheiten miteinander.


melden

Der weiße Fisch.

07.08.2014 um 09:12
Also erstmal: Die TE sagt doch selbst, dass die eine Skeptikerin ist und einfach hören möchte, was für Erklärungen wir haben, dass sie bereits zweimal in ihrem Leben einen weißen Fisch gesehen hat. Ich weiß jetzt echt nicht, warum man sie gleich so angehen und verarschen muss, besser als ein verfluchter Nachbar und eine Hexe mit Sidecut ist das allemal -.- Ich bin ja selbst auf der Skeptikerfraktion, aber einige hier schießen manchmal echt übers Ziel hinaus.

Ich finde die Erklärung von @iwok z.B. echt gut! Es war heiß, die TE war eventuell leicht dehydriert und hatte eine Halluzination, eine Reflexion im Wasser erinnerte sie an das Erlebnis von damals. Es braucht ja nicht viel, um uns an eine Sache zu erinnern, die schon lange vorbei ist. Ein Geruch, ein Geräusch, ein bestimmtes Wort, ein Lied... Und eben eine Lichtreflexion (oder vielleicht sogar ein richtiger Fisch), die einen an ein 20 Jahre zurückliegendes Erlebnis erinnert ;) @Aisling hast du damals vielleicht etwas im TV gesehen, vielleicht Moby Dick o.ä., so dass du dir in deiner kindlichen Phantasie den Fisch nur eingebildet haben könntest?


melden

Der weiße Fisch.

07.08.2014 um 09:13
MissFortune schrieb: Ich weiß jetzt echt nicht, warum man sie gleich so angehen und verarschen muss,
Wen meinst du??
Mich doch hoffentlich nicht, oder?


melden

Der weiße Fisch.

07.08.2014 um 09:13
@amsivarier
Natürlich nicht :lv:


melden

Der weiße Fisch.

07.08.2014 um 09:16
Es gibt übrigens eine Soca-Forelle, die allerdings echt groß werden kann. Bei solchen "Monstern" würde ich da auch nicht freiwillig schwimmen gehen wollen :D

Marmorata 2009 07 19 024


melden

Der weiße Fisch.

07.08.2014 um 09:18
@MissFortune

Danke... *schweisswegwisch*

Ich finde meine Theorie nämlich absolut plausibel.
Meine Mutter war durch ein Kindheitserlebnis z.Bsp. auch traumatisiert.
Sie hatte deswegen zeit ihres Lebens vor einer Sache panische Angst.

Vielleicht hat sich das grausige Bild des zerfetzten, kranken Fisches so bei ihr eingeprägt, das ihr beim nächsten ähnlichen Fisch sofort die Story wieder hochkam.


melden

Der weiße Fisch.

07.08.2014 um 09:21
Es gibt auch in Irland ne Sage zu nem weißem Fisch (bitte nichts konstruieren).
http://www.sacred-texts.com/neu/yeats/fip/fip11.htm
Irgendwie scheinen die Albinofische ja eine Ausstrahlung haben.

Aber trotzdem, es bleibt interessant wie Du der Meinung bist, dass es sich um den selben Fisch handle @Aisling


melden

Der weiße Fisch.

07.08.2014 um 09:22
amsivarier schrieb:Vielleicht hat sich das grausige Bild des zerfetzten, kranken Fisches so bei ihr eingeprägt, das ihr beim nächsten ähnlichen Fisch sofort die Story wieder hochkam.
Klar, absolut möglich. Nur bleibt dann die Frage, was mit dem Fisch passiert ist, nachdem die Oma den Eimer ausgeleert hat.


melden

Der weiße Fisch.

07.08.2014 um 09:25
@MissFortune

Ganz einfach:

Oma hat ihn geholt und trotzdem zum Essen fertig gemacht.
Deswegen auch die Erinnerungslücken ;)
Aisling schrieb: Sie kann sich noch daran erinnern, dass ich sie als kleines Kind gefragt habe, weswegen sie einen Eimer mit einem weißen Fisch ausgeleert habe, aber sie kann sich immer noch nicht erinnern, dies jemals getan zu haben!
LEEEEECKER... :


fisch


melden

Der weiße Fisch.

07.08.2014 um 09:30
Es geht ja niemandem darum, die TE zu verarschen. Aber die Denkweise von ihr ist eben interessant. Warum denkt man : Das ist DER SELBE Fisch wie damals ? Man würde doch eher denken : Das ist die selbe Art Fisch. Daher könnte eine bestimmte Erfahrung mit verbunden sein .In meiner Kindheit gab es jede Menge Tiergemetzel, Trauma würde ich es jetzt mal nicht nennen, aber es prägt. Von meiner Mutter her kenn ich aber eine solche Story, da ging es um einen kleinen Elefanten @amsivarier


melden

Der weiße Fisch.

07.08.2014 um 09:32
@amsivarier
wääääähhhhh :{ Und schon hat sich mein Müsli erledigt -.-

Ihhh *schüttel* Ich wollte mir heut nachmittag eigentlich einen Thunfischsalat machen :D


melden

Der weiße Fisch.

07.08.2014 um 09:33
Augen zu und durch, Fisch enhält viel Omega 3 @MissFortune


melden
Anzeige

Der weiße Fisch.

07.08.2014 um 13:13
Mir kommt aber zu dem Thema eine Geschichte von früher in den Sinn, da hab ich neulich auch wieder dran denken müssen. Damals bin ich als Kind zu einer Nachbarin rüber - ich muss so 6 oder 7 gewesen sein - um mit der Tochter da zu spielen. Ich sah die Nachbarin, eine stattliche Frau, über den Hof gehen, sie schleppte eine sehr großen Milchkanne zu einem Misthaufen und goß sie aus, es war Blut darin, ein riesiger Schwall.
Das ließ mir keine Ruhe, ich bin zu ihr hin und hab sie gefragt nach dem Blut. Sie sagte "Ach Kindchen, da hast du dich getäuscht, geh weiter spielen". Wobei sie noch Blutspritzer auf der Wange hatte. Das fand ich total unheimlich und dann bin ich heim und hab es meiner Mutter erzählt. Die weihte mich in ein Geheimnis des Lebens ein : Wenn man Blutwurst macht, braucht man eben Blut dazu. Aber manchmal will man kleinen Kinder eben sowas nicht auf die Nase binden, denke ich.
Vor paar Wochen bekam ich auf einem Flohmarkt eine Diskussion über eine alte, große Milchkanne mit, so eine wie damals. Und vor meinem inneren Auge sah ich kurz die Bäuerin über den Hof stiefeln mit ihrer Kanne voller Blut. Wenn ich das damals nicht aufgelöst hätte, hätte ich das heute immer noch als ungeklärtes Rätsel im Kopf.

Daher meine Frage : War es wirklich ein Fisch oder könnte es etwas anderes gewesen sein und dein Hirn hat es eben als Fisch interpretiert ? Als Kind fand ich oft Dinge in Eimern, die nicht so schön waren. Ersäufte Katzenbabies zum Beispiel. Es könnte etwas derartiges gewesen sein und deine Oma dachte "Na zum Glück denkt sie, es war ein Fisch." und wollte das auch nicht weiter thematisieren...

Meine Mutter sah mal als Kind einen kleinen Elefanten in einem Bach liegen. Der stellte sich raus als ein Haufen Gedärme von einer Hausschlachtung.... irgendwie alles eklig...kommt aber vor. @Aisling


melden
240 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden