Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Jenseits..

81 Beiträge, Schlüsselwörter: Jenseits, Leben Nach Dem Tod

Jenseits..

14.03.2015 um 03:15
@Agnodike
Agnodike schrieb:Nachdem ich das von dir jetzt las, habe ich den Entschluss gefasst, mich in alle Winde verstreuen zulassen. Jetzt will ich es wissen. ;)
Gut, aber wart noch ein paar Jahre damit. :D


melden
Anzeige
boe
Diskussionsleiter
versteckt

Lesezeichen setzen

Jenseits..

14.03.2015 um 03:39
@broos

weil?

schriebst du nur aus "Spott"?


melden

Jenseits..

14.03.2015 um 04:38
@boe

Äh, in erster Linie war es ein Scherz.
Er redet von seinen sterblichen Überresten. Er soll sich zur Überprüfung jetzt nicht in den Tot begeben.


melden

Jenseits..

14.03.2015 um 06:38
@boe


Ich habe da eine ganz eigene Theorie. Wie man weiß geht Energie nicht verloren, sie wird nur umgewandelt. Eine Pflanze verwelkt und wird wieder zu Erde. So ist es auch, wenn ein Mensch stirbt. Der Mensch wird quasi wieder in seine vorherigen Bestandteile "recycelt". Deswegen ist für mich die "Leben nach dem Tot" Theorie gar nicht so abwegig. Unser Bewusstsein besteht auch aus Energie, ein Nichts kann ich mir beim besten Willen nicht vorstellen. Was ist ein Nichts? Mir persönlich kommt es auch so vor als wäre ich schon immer da gewesen, weil ich keinen Schimmer habe was davor war.


melden
Dawnclaude
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Jenseits..

14.03.2015 um 07:42
boe schrieb:Dies hatte sich aber für mich pers. Erledigt. Als meine ex ne Fehlgeburt hatte. Seit da an habe ich mich gefragt, welch Gott lässt soetwas zu? Deswegen reagier ich pers. auch etwas "allergisch" auf angebliche "seelenpläne" usw.

Die Vorstellung an ein jenseits, wäre dabei zwar schön, aber würde auch nur auf meinen pers. "wünschen" basieren.
Na gut, immerhin "weiß" ich nicht ,was alles zufall ist. Vielleicht ist viel mehr Zufall als wir denken, trotzdem so ne Fehlgeburt ist halt aus Seelensicht echt mal überhaupt kein Problem. Es wirkt halt nur hart.
Der Punkt ist aus der Sicht doch eher der, dass das "Opfer" in diesem Fall die Eltern sind und die haben zu leiden. Nur würde dieser ganze Kram alles keinen Sinn machen, wenn man an Absicht glaubt. Wobei es ja noch andere Varianten sind, nämliclh z.b. glauben viele an ein Gott , der für alle einen Plan vorgesehen hat, und der entscheidet das und der ist der Schuldige. Das ist ein "klassischer" Christlicher Glaube.
im endeffekt ist immer irgendwer der Schuldige. Entweder Gott, Seelen, Schicksal, Zufall Menschen oder man gibt sich selbst die Schuld. Ich kann verstehen dass man in diesem Fall nicht an einen Plan glauben kann oder will...
Unabhängig davon , dass mir dieser Plangedanke auch auf die Nerven geht und ich mir mehr Zufall wünschen würde. ;) Will ich dir sicher nicht das Jenseits versauen. Es wirkt aber immer so als wären die Skeptiker tierisch angefressen auf ein Jenseits weil sie sich mit händen und füßen gegen alle indizien wehren. Ich meine wenn du mein Engel direkt als "Jenseits Hure" bezeichnest, wirkt das ein wenig aggressiv :D
Sie kriegt übrigens kein Geld dafür, scheint mehr wie bei Star Trek zu laufen, man kann sich alles replizieren, aber ich will dich nicht mit Details langweilen. ;)


melden

Jenseits..

14.03.2015 um 12:23
divepilot86 schrieb:Wie man weiß geht Energie nicht verloren, sie wird nur umgewandelt. Eine Pflanze verwelkt und wird wieder zu Erde. So ist es auch, wenn ein Mensch stirbt.
:ask:
Wir Menschen sind doch keine Energie, wir nehmen Energie auf, aber selber erzeugen wir doch keine Energie. Sind wir also alle kleine Kraftwerke?
:ask:

Ich denke da ganz einfach: tot -> Ende. Es gibt nichts mehr.


melden
MerlinvonOz
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Jenseits..

14.03.2015 um 12:31
@onuba
onuba schrieb:Wir Menschen sind doch keine Energie, wir nehmen Energie auf, aber selber erzeugen wir doch keine Energie. Sind wir also alle kleine Kraftwerke?
Oh, man, hast Du im Physikunterricht geschlafen? Ohne Energie würde die Masse eines Menschen ungefähr in einen Fingerhut passen. Jedes Atom eines Menschen wird nur durch Energie zusammengehalten. Do you remember? Die Sache mit den Elektronen, Protonen und Neutronen im Atom. Und das sich diese Energie eines Menschen ständig verändert versteht sich von selbst, sonst würde der Mensch sein ganzes Leben in dem Zustand bleiben, in dem er gezeugt wurde.


melden

Jenseits..

14.03.2015 um 12:34
@MerlinvonOz
Danke für die Erklärung..... hast leider nichts kapiert.... setzen, weiterspielen.....


melden

Jenseits..

14.03.2015 um 12:35
onuba schrieb:wir nehmen Energie auf, aber selber erzeugen wir doch keine Energie. Sind wir also alle kleine Kraftwerke?
Also unsere Mitochondrien sind schon kleine Kraftwerke. Wir erzeugen Energie, indem wir Nahrungsmittel etc. in 'Bewegungsenergie' umwandeln.


melden

Jenseits..

14.03.2015 um 12:40
@Aldaris
Ja.... aber selber stellen wir keine Energie her, wir brauche zugeführte Energie. Das bedeutet, dass nach einem Tod nicht einfach gesagt werden kann "Energie bleibt erhalten", denn wenn der Körper keine Energie mehr bekommt, kommt auch nichts mehr.... hoffe, dass man mich nun verstanden hat.


melden
MerlinvonOz
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Jenseits..

14.03.2015 um 12:44
@onuba
onuba schrieb:Ja.... aber selber stellen wir keine Energie her, wir brauche zugeführte Energie.
Nochmal etwas Nachhilfeunterricht in Physik: Energie kann man nicht herstellen und nicht vernichten, Nichts und Niemand kann das. Energie kann man nur umwandeln. Das ist das Wesen von Energie.


melden

Jenseits..

14.03.2015 um 12:49
@onuba

Allerdings benutzen andere Lebewesen unseren toten Körper wiederum zur eigenen Energieversorgung, deshalb verwest er ja unter anderem. Würde man den toten Körper umgehend schockfrosten, bliebe die Energie theoretisch erhalten. Durch den natürlichen Prozess der Verwesung löst sich natürlich jedes organische Lebewesen in einer normalen Umgebung auf Dauer auf und die Energie geht auf andere Lebewesen über.


melden

Jenseits..

14.03.2015 um 12:50
MerlinvonOz schrieb:Energie kann man nicht herstellen
Ja, sorry, da habe ich mich falsch ausgedrückt, das war dumm von mir. Liegt wohl an meinem Job, da wird das so gesagt.

@Aldaris hat verstanden, was ich meine.


melden
MerlinvonOz
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Jenseits..

14.03.2015 um 12:59
@onuba
Dass der Körper seine "Lebensenergie" nach dem Tode abgibt, steht glaube ich außer Frage.

Eine Jenseitsvorstellung geht aber davon aus, das ein Teil der Energie des lebendigen Körpers, nicht mit dem Körper stirbt/umgewandelt wird, sondern auf ewig weiter existiert. Diese Energie wird häufig "Seele" genannt.


melden
Dawnclaude
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Jenseits..

14.03.2015 um 13:54
MerlinvonOz schrieb:Dass der Körper seine "Lebensenergie" nach dem Tode abgibt, steht glaube ich außer Frage.
Ist das nicht toll. Bei dieser Sache sind wir uns wahrscheinlich alle einig. :D


melden

Jenseits..

14.03.2015 um 16:52
@Belight82
Belight82 schrieb:Wie kann die Bevölkerungszahl stetig zunehmen, wenn es sowas wie Wiedergeburt gibt?
Dann dürfte es weder weniger noch vorallem immer mehr Menschen geben... Wo kommen die neuen den her???
Interessante Frage!
Vor allem komplex! Wirklich beantworten kann ich das auch nicht.

@Karol
Karol schrieb:Darüber habe ich mir auch schon oft Gedanken gemacht... aber diese ganze Reinkarnations-Theorie hat für mich immer folgendes Problem: Wenn man Wiedergeboren wird ohne zu wissen, dass man vorher schon existiert hat und einem anderen "Bewusstsein", welchen Sinn hätte dies und was wäre der Unterschied zur "Nicht-Existenz" nach dem Tod... Unser Gehirn kann sich nunmal keine "Nicht-Existenz" vorstellen, deshalb malen wir uns Theorien aus, in Wirklichkeit wird es so sein wie vor der Geburt, nämlich Nichts...
Kann man nur spekulieren darüber. Also als Sinn evtl., dass man nicht dem Vorleben hinterhertrauert, dass man sozusagen "resettet" wird. Stell dir vor Du wirst wiedergeboren mit den Erinnerungen und siehst Menschen, die völlig fremd sind.

Es ist ja auch theoretisch ein "Nichts". So als schläft man ohne Traum ein. Und man kommt aus dem "Nichts", weil man eben nix mehr weiss. Man öffnet die Augen und man ist da.


melden

Jenseits..

14.03.2015 um 18:41
Geisonik schrieb:Andererseits gibt es dadurch einen Grund weniger sich vernünftig zu benehmen, sich in die Gesellschaft vernünftig zu integrieren und eben nicht straffällig zu werden, denn wenn es kein leben nach dem Tot gibt, dann gibt es auch keinen Himmel und eben auch keine Hölle. Sprich, unsere Taten sind egal.


Für mich persönlich hatte mein Nahtodeserlebnis, diese ethische Bewertung des "Lebensfilms" und alle meiner Taten über die gefühlte Emotionen meiner Mitmenschen einen enormen Effekt auf mein späteres Verhalten. Bei mir sind es nicht wirklich die "irdischen Gesetze" die mich daran hindern, wesentlich eigennütziger und Rücksichtslos zu handeln. Ich habe einfach keine Lust den von mir verursachten Schmerz anderer zu durchleben oder mit Scham über mein Leben abtreten zu müssen. Zum Glück waren meine "Untaten" relativ harmloser Natur, aber ich kann mir denken was z.B. ein sadistischer Mörder durchlebt, sollte es sich bei dem von mir erlebten nicht um eine individuelle und einzigartige Erfahrung handeln. Da mein Zeitgefühl bei dem Erlebnis ausgeschaltet war kann ich mir sogar gut vorstellen was mit "ewiger Verdammnis" gemeint ist...

Was sollte denn jemanden ohne "Glauben" und mit entsprechender Grundveranlagung/Prägung von einem perfekten Verbrechen abhalten bei dem es halt mal ein paar Opfer gibt? Angst vor der Polizei? :D

In manchen Situationen würde ich jemanden der nicht an eine Existenz nach dem Tod glaubt eher misstrauen als z.B. einem treuen Anhänger einer der populären Weltreligionen. Immerhin glauben die an eine gerechte Strafe für ihre Untaten. Ich schätze das Menschen die nur den Tod fürchten, sich in Situationen wo es tatsächlich um Leben und Tod geht, stark von den meisten streng Gläubigen unterscheiden würden.


melden

Jenseits..

14.03.2015 um 18:57
Die Bevölkerung kann trotzdem zunehmen, weil nach der Wiedergeburts-Theorie zufolge nicht nur Menschen wiedergeboren werden, sondern auch Tiere und Pflanzen. Weniger Tiere/Pflanzen = mehr Menschen.


melden
der_brave
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Jenseits..

14.03.2015 um 19:20
Bin zwar kein spiritueller Mensch, aber ich glaube/hoffe das es nach dem Tod noch was gibt, warum? Weil ich einige Menschen verloren habe und mich dieser Gedanke tröstet.

Vielleicht mache ich mir damit nur was vor, aber es hilft.
Was aus mir persönlich wird, wenn ich mal abtrete, darüber mach ich mir keine Gedanken, aber ich versuche meine Mitmenschen so fair es mir möglich ist zu behandeln, nicht weil ich denke das ich sonst in die Hölle oder so komme, sondern weil ich als alter Mann dann in den Spiegel schauen kann und darauf stolz sein kann das ich immer korrekt war und niemanden beschießen habe. Ich könnte damit nicht klar kommen wenn ich jemanden absichtlich verarschen würde.


melden
Anzeige
74
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Jenseits..

14.03.2015 um 19:24
@der_brave

Das kann ich so unterschreiben :)


melden
291 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt