weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Haltet ihr ein Leben nach dem Tod für möglich, egal welcher Art?

4.199 Beiträge, Schlüsselwörter: Geister, Video, Leben Nach Dem Tod
Marko11
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Haltet ihr ein Leben nach dem Tod für möglich, egal welcher Art?

15.09.2012 um 11:30
Guten Morgen

Wie der Titel schon sagt , haltet ihr dies für möglich (vielleicht meinen ja manche es schon zu wissen) , oder lehnt ihr den Gedanken völlig ab. Lieb wäre mir eine ernsthafte Diskussion und keine netten kleinen Spukgeschichten. Ich halte dies für sehr wohl möglich, allerdings fehlen mir natürlich die Beweise. Ein bisschen beschäftige ich mich ja mit Tonband stimmen , allerdings ist es ein großes Manko wenn jeder bei diesen Stimmen was anderes hört. Das gibt den Rationalisten unter uns natürlich den Auftrieb alles auf die Psychologische Schiene zu schieben, was sich dann nur schwer widerlegen lässt.

Ich hab hier ein kleines Video

http://www.youtube.com/watch?v=u3LWCtKeyZE&feature=player_embedded






wo meiner Meinung nach sehr schön zu sehen ist , das der Tod vielleicht nicht das Ende ist.
Natürlich muss man es in Betracht ziehen , das es sich wie so vieles in diesem Bereich um eine Fälschung handelt , allerdings glaube ich nicht das diese Leute es nötig hätten sowas zu machen.
So wie ich das bisher gesehen habe ( es gibt ja noch mehr Dokumentationen ) gehen sie sehr rational an diese Sachen heran .

Also wie seht ihr das ?


mfg


melden
Anzeige

Haltet ihr ein Leben nach dem Tod für möglich, egal welcher Art?

15.09.2012 um 11:36
ganz klar : NEIN


melden
Keysibuna
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Haltet ihr ein Leben nach dem Tod für möglich, egal welcher Art?

15.09.2012 um 11:39
Jop, nur in Erinnerungen und Vorstellungen der lebenden Menschen können die Verstorbene nach ihrem Tod weiter "leben"!


melden
Marko11
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Haltet ihr ein Leben nach dem Tod für möglich, egal welcher Art?

15.09.2012 um 11:44
Was macht euch beide denn da so sicher ? Eine Begründung möglichst fundiert wäre sehr schön und würde ja dem Geiste einer Diskussion Rechnung tragen .


Ich gebe hier nochmal ein Stichwort

"Menschen mit Nahtoderlebnissen berichten von rätselhaften Phänomenen – häufig von einem Tunnel, an dessen Ende Licht erstrahlt. Auch seriöse Forscher behaupten: Die Seele gibt es wirklich, und das unsterbliche Bewusstsein ist genauso wie Raum, Zeit, Materie und Energie ein Grundelement der Welt." Quelle "Die Welt" hier der Link

http://www.welt.de/wissenschaft/article1938328/Die-Seele-existiert-auch-nach-dem-Tod.html


melden

Haltet ihr ein Leben nach dem Tod für möglich, egal welcher Art?

15.09.2012 um 11:47
ja, weil energie nicht sterben kann sondern sich nur in eine andere form von energie umwandelt.


melden
iX
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Haltet ihr ein Leben nach dem Tod für möglich, egal welcher Art?

15.09.2012 um 11:47
Ja ich halte es für möglich.


melden
Keysibuna
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Haltet ihr ein Leben nach dem Tod für möglich, egal welcher Art?

15.09.2012 um 11:48
@Marko11

Allein die Behauptungen und deren Ursachen belegen das es nichts weiter Wunschvorstellungen die trösten sollen.


melden
Marko11
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Haltet ihr ein Leben nach dem Tod für möglich, egal welcher Art?

15.09.2012 um 11:51
@Keysibuna

Ich habe oben nochmal einen link mit angegeben ... für die die das lesen möchten . Es scheint also auch in der rationalen Wissenschaft einige Querdenker zu geben. Ich fände es sehr spannend wenn Menschen wie Du also Rationalisten von ihrer eigenen Wissenschaft sozusagen überholt werden .

Würde dann euer Weltbild zusammen brechen ? Oder besser was würdest du sagen /machen wenn die Wissenschaft einräumen müsste das sie sich geirrt hätte ? Wenn man mal geschichtlich zurück blickt ist die Wissenschaft doch öfters gezwungen worden ihren Standpunkt zu revidieren .


melden
Keysibuna
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Haltet ihr ein Leben nach dem Tod für möglich, egal welcher Art?

15.09.2012 um 12:00
@Marko11
Marko11 schrieb:Menschen mit Nahtoderlebnissen berichten von rätselhaften Phänomenen – häufig von einem Tunnel, an dessen Ende Licht erstrahlt.
Das sind nur Aussagen :}

Die man so;


Eine neue Ansicht; Melantonin und Parasomnie!
Zuerst etwas über Menschliche Gehirn;
Um seinem Funktionsumfang aufrecht zu erhalten wird das Gehirn über einen eigenen Teil des Blutkreislauf mit Glukose und Sauerstoff versorgt. Über den Blutkreislauf werden ferner Kohlendioxyd und Stoffwechselprodukte abgeführt.
Der Blutfluss im Gehirn liegt bei etwa 45 ml pro Minute und pro 100g Hirnmasse.
Sinkt jedoch die Durchblutungsrate auf unter 15mg pro Minute, dann kommt es zu irreparablen Hirnschäden mit großen Ausfällen und bei unter 10ml pro Minute sterben die Zellen innerhalb von 10 bis 20 Minuten ab.
(Abschnitt für jene die sich immer noch nicht vorstellen können was die Hormone im Hirn bewirken)
Die biochemischen Stoffwechselvorgänge im Gehirn beeinflussen den gesamten Organismus des Menschen. Wobei jedes Hormon, jeder Transmitter und jede Aminosäure seine bestimmte Funktion in einem komplex miteinander verknüpften System hat. Viele der biochemischen Stoffe, die unser Körper braucht, werden von ihm selbst hergestellt.
Der eigentliche Energielieferant für die Hirnzellen ist aber die Glukose, die direkt aus dem Blutzuckerspiegel bezogen wird. Sinkt der Blutzuckerspiegel zu stark ab, quellen die Nerven auf, es kommt zu Störungen an den Zellmembranen mit daraus resultierenden nervösen Symptomen.
(Diese starke Senkung wäre bei einem sterbenden Menschen nicht so ungewöhnlich.)
Es gibt jedoch noch eine körpereigene Reserve von ca. 300 bis 400g in Leber, Blut und Muskeln, die sich jedoch vorallem bei hoher Belastung in wenigen Stunden aufbraucht. Die Stresshormone Adrenalin, Cortisol und Glukagen versuchen dann die letzten Glukosereserven aus der Leber freizusetzen. (und hier kann man, wenn man will, verstehen wie es zu solchen Hormonausschüttung kommt.)
(Einige Anmerkungen zu „Glückshormonen“!)
Das Dopamin hat eine wichtige Stellung im Hirnstoffwechsel, stellt es doch die Grundlage für das sogenannte Belohnungssystem des Gehirns dar.
Das System enthält Neuronen die den Botenstoff Dopamin zur Signalübertragung benutzen und den Menschen veranlassen ständig nach Glücksgefühlen zu streben.
Das körpereigene Dopaminsystem wird unterstützt mit weiteren Botenstoffen, den Opioiden (auch Endorphine genannt) und Cannabinoiden, diese docken an die speziellen Opiatrezeptoren des Belohnungssystems an. (so versucht unsere Körper Schmerzen zu lindern!)
Daher vermitteln auch opioidhaltige Schmerzmittel durch Andocken an die Opiatrezeptoren Wohlgefühl und damit verbundene Schmerzlinderung und allerdings ebenfalls Sucht.
(Melantonin in „normal“ produktion.)
Aus dem Serotonin stellt die Zirbeldrüse dann das Schlafhormon Melantonin her. Mit dem Eintritt der Dämmerung wird die Produktion von Wach- und Aufmerksamkeitshormonen gedrosselt und die Zirbeldrüse flutet das Blut mit Melatonin und Müdigkeit mit Schlafbedürfnis kommt auf.[1]
(Diese Produktion kann durch Krankheit empfindlich gestört werden oder aber auch bei extremer Belastung zu Linderung ausgeschüttet werden)
Ein zu niedriger Melatoninspiegel kann mit Schlafstörungen einhergehen. Mit zunehmendem Alter produziert der Körper weniger Melatonin.
Erholsamer Schlaf ist wichtig für ein funktionierendes Gedächtnis. Einer der Gründe dafür könnte der Einfluss von Melatonin auf den Hippocampus sein. Diese Region im Gehirn ist wichtig für das Lernen und Erinnern.[2]
Mit dem Begriff der Parasomnie werden Störungen des Schlafes bezeichnet.
Wissenschaftliche Versuche legen nahe, dass eine erhöhte Aktivität des Gyrus postcentralis während des Tiefschlafes Parasomnie auslösen kann. [3]
REM-Schlaf-assoziierte Parasomnien.
Von allen Parasomnien zeigen Alpträume (oder abstrakte Träume oder sonstige Vorstellungen) die engsten Zusammenhänge mit akuten oder chronischen psychischen Belastungen. Nicht selten sind Alpträume auch Begleiterscheinungen psychischer Erkrankungen, beispielweise im Rahmen einer posttraumatischen Belastungsstörung.[4]

[1] http://www.airflag.com/Hirn/w3/w3Gehirn.html#3funkt
[2] Wikipedia: Melatonin
[3] Wikipedia: Parasomnie
[4] http://www.schlafzentrum.med.tum.de/index.php/page/parasomnien-und-stoerungen-des-schlaf-wachrythmus

erklären kann :}
Marko11 schrieb:Würde dann euer Weltbild zusammen brechen ? Oder besser was würdest du sagen /machen wenn die Wissenschaft einräumen müsste das sie sich geirrt hätte ? Wenn man mal geschichtlich zurück blickt ist die Wissenschaft doch öfters gezwungen worden ihren Standpunkt zu revidieren .
Es ist nicht mein Art "was-wäre-wenn-spiele" zu spielen :}

Man muss erst mal begreifen warum solche "Glaube" entstehen konnte und wodurch und für was sie dient, dann ist man auf dem besten Wege.


melden

Haltet ihr ein Leben nach dem Tod für möglich, egal welcher Art?

15.09.2012 um 12:03
Marko11 schrieb:Menschen mit Nahtoderlebnissen berichten von rätselhaften Phänomenen – häufig von einem Tunnel, an dessen Ende Licht erstrahlt.
meine mutter hatte ein solches nahtoderlebniss, sie konnte genau beschreiben was wärendessen mit ihr passiert ist und auch hören was die ärzte untereinander gesprochen hatten weil sie sich wärend dieser zeit ausserhalb ihres körpers befand und sich selbst und das ärzteteam beobachtete. sie sprach auch mit den ärzten darüber die ihr bestätigten was sie gesehen und gehört hatte aber keiner wusste eine erklärung darauf wie das möglich war.

daher glaube ich an ein leben, in welcher form auch immer nach dem tod weil wie geagt energie nicht sterben kann sondern sich nur in eine andere art von enrgie umwandelt.


melden
Marko11
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Haltet ihr ein Leben nach dem Tod für möglich, egal welcher Art?

15.09.2012 um 12:10
@Keysibuna

Du rezitierst die allgemeinen wissenschaftlichen Publikationen , allerdings ist doch die Quantenphysik auch eine rationale Wissenschaft und kein Hirngespinst . Bedeutet das jetzt das die Wissenschaft unter sich jetzt schon uneins ist ?
Keysibuna schrieb:Es ist nicht mein Art "was-wäre-wenn-spiele" zu spielen
Du ziehst dich damit aus der Affäre ^

Hier habe ich noch einen Link http://www.ds-quantenmechanik.de/

mfg


melden
Keysibuna
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Haltet ihr ein Leben nach dem Tod für möglich, egal welcher Art?

15.09.2012 um 12:13
@Marko11

Auch für Quantenphysik und damit zusammenhängende "Vorstellungen" gibt es eine sehr schöne Thread in dem du meine Gedanken und Meinungen nachlesen kannst :}

Ps: es gab sogar Wissenschaftler die in sich vom Wissenschaft mit ihren eigenen "Vorstellungen" entfernt haben :}


melden
Marko11
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Haltet ihr ein Leben nach dem Tod für möglich, egal welcher Art?

15.09.2012 um 12:28
@Keysibuna
Keysibuna schrieb:Ps: es gab sogar Wissenschaftler die in sich vom Wissenschaft mit ihren eigenen "Vorstellungen" entfernt haben :}
Und das macht sie dann unseriös ? Darf ich mal drauf hinweisen das die Geschichte der Menschheit voll davon ist das Wissenschaftler die sich von der Wissenschaft mit ihren eigenen "Vorstellungen" entfernt haben bahnbrechende Erkenntnisse geliefert haben . Einstein zb .

Schön wäre es ja wenn mal eine Meinung zu dem Video abgegeben werden würde ...


melden
Keysibuna
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Haltet ihr ein Leben nach dem Tod für möglich, egal welcher Art?

15.09.2012 um 12:31
@Marko11

Und schon wieder sind wir beim ""was-wäre-wenn" Spielchen angelangt :}

Und du erwartest das von diesen Wissenschaftlern die mit Suggestivfragen oder andere fragwürdige Methoden ihre Vorstellungen in den Raum werfen iwann "Recht" haben könnten ^.^


melden
Marko11
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Haltet ihr ein Leben nach dem Tod für möglich, egal welcher Art?

15.09.2012 um 12:57
@Keysibuna


Das beantwortet nicht die Frage , darf ich an nehmen das dir die Argumente ausgehen?

Du weist genau das ich Recht habe , nahezu sämtliche Erfindungen oder Erkenntnisse die gemacht wurden, sind vorher von der sogenannten Wissenschaftselite belächelt worden. Und es waren manches mal sehr lange Wege nötig bis sich Erkenntnisse durchgesetzt und als allgemein gültig anerkannt worden sind. In manchen Fällen sogar erst nach dem Tod des Erfinders. Deswegen kann man sich nicht auf etwas festlegen, auch die Wissenschaft ist einem immerfort währendem Wandel ausgesetzt.


Ein Beispiel
Überflüssiges Zeug, unwichtiges Material, Müll: Die Teile unseres Erbgutes, die keine Blaupause für bestimmte Erbanlagen enthalten, galten unter Wissenschaftlern lange als evolutionärer Schrott. Basenpaare, die es zwar in unseren Chromosomen gibt – die aber für das Leben der modernen Menschen nicht mehr nötig sind. Sie haben sich im Laufe der Zeit angesammelt und sind nun funktionslos. So lautete lange Zeit die Lehrmeinung.
Quelle http://www.welt.de/print/wams/wissen/article109106474/Kostbarer-Muell-in-unserem-Erbgut.html


melden
Keysibuna
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Haltet ihr ein Leben nach dem Tod für möglich, egal welcher Art?

15.09.2012 um 13:02
@Marko11

Habe hier gestellte Frage sehr deutlich und klar beantwortet und habe auch klar zum Ausdruck gebracht das es nicht mein Absicht ist hier "was-wäre-wenn.Spielchen" zu spielen!

Und das was du versuchst ist nichts anderes :}


melden

Haltet ihr ein Leben nach dem Tod für möglich, egal welcher Art?

15.09.2012 um 13:04
Nein, ich halte ein Leben nach dem Tod nicht für möglich. Meine Mutter hatte mal ein Nahtoderlebnis, räumt aber selbst ein, dass es vermutlich nur vom eigenen Gehirn vorgegaukelt wird, um uns das Sterben zu erleichtern. Alle unsere Gedanken und Gefühle entstehen durch elektrische Impulse und chemische Reaktionen. Das ist das, was ich mir unter der "Seele" vorstelle. Also ist sie meiner Meinung nach genauso sterblich, wie der Rest unseres biologischen Körpers.

Gruß
farron132


melden
Marko11
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Haltet ihr ein Leben nach dem Tod für möglich, egal welcher Art?

15.09.2012 um 13:11
@Keysibuna
Keysibuna schrieb:Habe hier gestellte Frage sehr deutlich und klar beantwortet und habe auch klar zum Ausdruck gebracht das es nicht mein Absicht ist hier "was-wäre-wenn.Spielchen" zu spielen!

Und das was du versuchst ist nichts anderes :}
Sicher , die Frage ob es nach dem Tod weitergeht hast du beantwortet , allerdings dachte ich nach deinem Beitrag in dem du den Ablauf unseres biologischen Körpers so schön rezitiert hast, wäre eine weiterführende Diskussion möglich . Dem scheint nicht so.... mein Fehler.
Allerdings war die 2 .unterschwellige Frage ja noch die nach der Authentizität des Videos . Da hat noch keiner was dazu gesagt . Leider

mfg


melden

Haltet ihr ein Leben nach dem Tod für möglich, egal welcher Art?

15.09.2012 um 13:14
@Marko11
@raitoningu


Da gibts eine Frau die war schon bei Spiegel udn Stern TV auch bei Oliver Geissen.Die hat auch n Buch geschrieben.

Jedenfalls hatte Sie auch Nah Tod Erlebnis und sie konnte sagen was ihre Familie vor dem OP gesprochen hat (während Sie auf dem Tisch lag, was die Ärzte gesagt und getan haben)
Die Familie +Ärzte haben das bestätigt.

Schon komisch wenn das Gehirn einen vorgaukelt was um einen rum passiert während man klinisch Tod ist.Und dann auch noch Dinge sagen kann die man eigentlich nicht wissen kann.


melden
Anzeige
leserin
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Haltet ihr ein Leben nach dem Tod für möglich, egal welcher Art?

15.09.2012 um 13:17
@Marko11
ich glaub nicht , dass da alle Menschen Lügen, die sowas erfahren haben lügen..

eine Sterbebegeleiterin und Sterbeforscherin .. mit vielen Auszeichnung schrieb Bücher .. ihre Erfahrung mit Sterbenden und darüber hinaus.., sie berichtet auch von Kinder , die nahtoderfahrungen hatten und noch nie ein Buch gelesen haben..
Sie bei einem Interview
http://www.youtube.com/watch?feature=player_embedded&v=C_KHpHlsAM4

LG Dir


melden
342 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden