weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Werden schlimme Taten am Ort des Geschehens "gespeichert"?

150 Beiträge, Schlüsselwörter: Tatort

Werden schlimme Taten am Ort des Geschehens "gespeichert"?

04.11.2015 um 11:32
Woran soll der Ort eigentlich erkennen ob eine Tat schlimm war?

Wenn ich in Notwehr jemanden an dem Ort töte, ist das dann schlimm im Sinne des Threads??
Wenn ein psychisch massiv Erkrankter im Wahn tötet, ist das dann schlimm im Sinne des Threads?
Wenn ein Kind ein anderes beim spielen aus Versehen tötet, ist das dann schlimm im Sinne des Threads?

Speichern die Orte dann auch umgekehrt Gutes?
Und was wirkt dann stärker?

Was ist dann z. Bsp. an dem Ort wo Hitler starb?
Ist das ein schlimmer Ort oder ein guter?

Und woher weiss der Ort es?


melden
Anzeige
emanon
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Werden schlimme Taten am Ort des Geschehens "gespeichert"?

04.11.2015 um 11:59
Spielt sich alles im Kopf ab.
Wahrscheinlich sind schon tausende über den Austragungsort der Varusschlacht spaziert ohne einen Gedanken daran zu erschwenden und Milliarden leben in Häuser/Wohnungen in denen Menschen zu Tode kamen.
Dem Backstein ist es Wurst ob da jetzt ein Mensch mafiös entsorgt wird oder nach Wochen unter Schmerzen an Krebs verstirbt, es interessiert ihn nicht die Bohne. Bäumen, Sträuchern und Wasser gehts da ähnlich.
Wir befinden uns im Jahre 2015 n.Chr. Das Wissen um die mangelhafte Speicherkapazität von Steinen und Pflanzen ist allen bekannt... Allen? Nein! Unbeugsame Esoterikern hören nicht auf den Erkenntnissen Widerstand zu leisten... (frei nach Goscinny)
Da hört man plötzlich vom Wassergedächtnis, Informationspotenzierung durch Schütteln (Homöopathie) manipulierten Schwingungen, besonderen rezeptorischen Fähigkeiten und immer wieder auch von Feinstofflichkeit.
Irgendwie scheint sich in Esoterikerhirnen festgesetzt zu haben, dass sich nicht näher differenzierte Erfahrungen und Eindrücke von Menschen (nicht auszudenken was geschehen würde wenn die der anderen Tiere noch dazu kommen) nicht nur auf Steine Pflanzen und Konsorten übertragen lassen, sondern diese sie dann auch noch über eine (unbekannte) Zeit lang aussenden.
Erklären wie das funktionieren soll kann keiner, aber das stört nicht weiter, hat man der Beliebigkeit erst mal Tür und Tor geöffnet.
Das mag manch ein Würstchen stumpf finden, aber mehr als ein Galileo-Gambit kommt dabei erfahrungsgemäss nicht rum.


melden

Werden schlimme Taten am Ort des Geschehens "gespeichert"?

04.11.2015 um 12:12
Sehe das ähnlich rational.
Gebäude die in der Lage sind Emotionen zu speichern und als Gefühl an nachfolgende Generationen weiterzugeben. Das wäre mir doch arg unheimlich...Man stelle sich vor was so alles an Emotionen in psychiatrischen Anstalten gespeichert würde. In Folterkammern des Mittelalter und und und. Nicht auszumalen und keinerlei Möglichkeit überhaupt noch irgendwo frei Fuß zu fassen ohne von einem Schauder übermannt zu werden.

Die These Angst zu riechen halte ich ebenso für fragwürdig wenn auch in weiter Ferne als durchaus denkbar. Je nachdem wie feinfühlig ein Mensch ist wäre es für mich zumindest nicht absolut unlogisch dass ein solcher Mensch gewisse Gefühlszustände an einem bestimmten Ort ausmachen kann. Wie stark die Emotion dann nun sein muss ist natürlich auch wieder die Frage. Jedenfalls gibt es genügend Tierarten die Angst ebenfalls riechen können. Ob nun nur in dem jeweiligen Moment des Emotionszustands oder auch noch später ist mir nicht bekannt.

Am glaubwürdigsten finde ich jedoch noch immer die These, dass man sich diese Dinge einbildet. Wahn und Angst lösen durchaus starke Wahrnehmungsstörungen aus. Ein Luftzug in einem langen Flur wird als geisterhafte Berührung wahrgenommen, ein offenes Fenster 1-2 Räume weiter lässt Luft so zirkulieren, dass sich in einer Ecke ein Kältepool bildet welcher als Anwesenheit eines bösen Geistes erkannt wird und so weiter.

Unser Gehirn ist meiner Meinung nach das einzig wirklich mysteriöse an diesen Dingen und spielt uns wahrlich sehr häufig gemeine und realistisch wirkende Streiche :)


melden

Werden schlimme Taten am Ort des Geschehens "gespeichert"?

04.11.2015 um 12:27
Nachtstille schrieb:Die These Angst zu riechen halte ich ebenso für fragwürdig wenn auch in weiter Ferne als durchaus denkbar. Je nachdem wie feinfühlig ein Mensch ist wäre es für mich zumindest nicht absolut unlogisch dass ein solcher Mensch gewisse Gefühlszustände an einem bestimmten Ort ausmachen kann. Wie stark die Emotion dann nun sein muss ist natürlich auch wieder die Frage. Jedenfalls gibt es genügend Tierarten die Angst ebenfalls riechen können. Ob nun nur in dem jeweiligen Moment des Emotionszustands oder auch noch später ist mir nicht bekannt.
Es heisst nicht umsonst "Der Typ stinkt vor Angst".
Ich denke das es durchaus noch sensitive Menschen gibt die unbewusst Angst riechen.

Allerdings bevorzuge ich auch
Nachtstille schrieb:die These, dass man sich diese Dinge einbildet. Wahn und Angst lösen durchaus starke Wahrnehmungsstörungen aus.
Nachtstille schrieb: Jedenfalls gibt es genügend Tierarten die Angst ebenfalls riechen können. Ob nun nur in dem jeweiligen Moment des Emotionszustands oder auch noch später ist mir nicht bekannt.
Unser zur Zeit bester Suchhund hat noch nach drei Tagen eine Spur korrekt verfolgt!


melden

Werden schlimme Taten am Ort des Geschehens "gespeichert"?

04.11.2015 um 12:55
Früher hab ich mich immer vor so einem großen grauen Gebäude hier gefürchtet. Das war irgendwie so kalt und grau und überhaupt sehr hoch und uneinladend. So einem Agrar-Unternehmen gehörte das und vermutlich waren riesige Silos da drin, aber ganz oben da war eine Etage mit ganz kleinen schmalen Fenstern in denen Nachts immer so seltsames Licht brannte. Aus irgendeinem Grund war das unheimlich für mich. Wie der Zufall es will wohne ich heute nur eine Straße weiter von diesem unheimlichen Gebäude und kann von einem Zimmer aus genau rübersehen. Und ja... ich glaube die verstecken da Aliens oder machen verrückte Experimente (Ist aber nur so ein Bauchgefühl ;) )


melden

Werden schlimme Taten am Ort des Geschehens "gespeichert"?

04.11.2015 um 13:30
Nee, die verstecken da Mulders Mudda...


melden

Werden schlimme Taten am Ort des Geschehens "gespeichert"?

04.11.2015 um 14:28
6b1cc1e094d25ec2bf90a2352bae038f9a6710c1


melden

Werden schlimme Taten am Ort des Geschehens "gespeichert"?

04.11.2015 um 14:37
@Faszinierend
Wenn das so wäre dürfte man sich nicht in Friedhöfe aufhalten, weil da Menschen begraben werden und in Krankenhäuser sterben sogar Menschen! O.o


melden

Werden schlimme Taten am Ort des Geschehens "gespeichert"?

04.11.2015 um 21:12
@amsivarier
amsivarier schrieb:Wenn ich in Notwehr jemanden an dem Ort töte, ist das dann schlimm im Sinne des Threads??
Wenn ein psychisch massiv Erkrankter im Wahn tötet, ist das dann schlimm im Sinne des Threads?
Wenn ein Kind ein anderes beim spielen aus Versehen tötet, ist das dann schlimm im Sinne des Threads?
Grundsätzlich ist es IMMER schlimm, wenn ein Mensch zu Tode kommt, aus welchen Gründen auch immer.
Ich glauben diese drei von dir geschilderten Beispiele/Geschehnisse sind sehr schlimmund man kann sogar von traumatischen Erlebnissen sprechen.
amsivarier schrieb:Speichern die Orte dann auch umgekehrt Gutes?
Naja, es gibt Orte an denen man sich wohl fühlt und solche an denen man sich weniger wohl fühlt und auch solche vor denen man Angst hat. Die Begründungen dazu sind sehr vielfältig und sehr subjektiv
amsivarier schrieb:Was ist dann z. Bsp. an dem Ort wo Hitler starb?
Hitler war in erster Linie auch ein Mensch, der sich für seine Taten verantworten hätte müssen.
Und er schuf durch sein Handeln sehr viel Orte, die heute als Stätten der Unmenschlichkeit gelten.
Sicher, erst der Mensch Hitler(Nicht er selber , aber seine ausführenden Organe) hat diese Orte erst zu diesen grauenhaften Vernichtungsstätten gemacht, aber trotzdem tragen sie seither das
Stigma der Entmenschlichung.
Meines Wissens schied er ja im Führerbunker in Berlin aus dem Leben.
Ob man an dieser Stelle etwas "Spürt" entzieht sich meiner Kenntnis, vielleicht solltest Du Dir"Er ist wieder da" ansehen, da gibt es ja eine Wiederauferstehung an dieser Stelle....

@Rumpelstil
Rumpelstil schrieb:...und in Krankenhäuser sterben sogar Menschen!
In Krankenhäusern sterben statistisch sogar die MEISTEN Menschen und ich persönlich halte mich nicht gerne dort auf, außer es läßt sich überhaupt nicht vermeiden.

Um jetzt mal auf den Eingangstatort zurückzukommen:
Wer von Euch würde genau in dieses Haus einziehen, ohne mit der Wimper zu zucken?
Die Frage ist theoretisch, in Wirklichkeit würden wahrscheinlich gerade die Rationalisten irgendeinen fadenscheinigen wirtschaftlichen Grund finden, um einem Einzug zu entgehen.
(Die Lage passt nicht, die Raumaufteilung ist nicht wunschgemäß, kann man nicht wiederverkaufen etc......)


melden

Werden schlimme Taten am Ort des Geschehens "gespeichert"?

04.11.2015 um 21:19
@DieKatzenlady
DieKatzenlady schrieb: in jedem Gebäude sind schon Menschen gestorben.
Ich würde mal behaupten in FAST jedem Gebäude.

Aber ganz konkret:
was wäre, wenn du erfahren würdest, daß sich in deiner Badewanne - also die Badewanne deines Badezimmers in deiner Wohnung - ein Mensch umgebracht hat?
Wäre es Dir egal oder würdest Du Umzugspläne schmieden?


melden

Werden schlimme Taten am Ort des Geschehens "gespeichert"?

04.11.2015 um 21:34
@Faszinierend
Faszinierend schrieb:Grundsätzlich ist es IMMER schlimm, wenn ein Mensch zu Tode kommt, aus welchen Gründen auch immer.
Aus Sicht der Menschen, ja. Aber aus Sicht der menschen die an einen "großen Plan", also an Wiedergeburt usw glauben, für die müsste es ja eine ganz normale Sache sein, ein Fortschritt wenn man so will.
Faszinierend schrieb:Naja, es gibt Orte an denen man sich wohl fühlt und solche an denen man sich weniger wohl fühlt und auch solche vor denen man Angst hat. Die Begründungen dazu sind sehr vielfältig und sehr subjektiv
ich denke, wenn man unvoreingenommen, also auch Ahnungslos ist über etwaige Geschehnisse, und man sich trotzdem aus unbekannten Gründen unwohl fühlt, denn kann es auch immer damit zu tun haben dass etwas anders ist als man es gewohnt ist, etwas am Gebäude unbewusst eine nicht-schützende Bauweise suggeriert oder es ist etwas asymmetrisch. Unbekanntes wird dann ja bekanntlich gleich immer als etwas mysteriös empfunden und dann ist es nicht weit dem einen Spuk oder was auch immer beizudichten.
Faszinierend schrieb:In Krankenhäusern sterben statistisch sogar die MEISTEN Menschen und ich persönlich halte mich nicht gerne dort auf, außer es läßt sich überhaupt nicht vermeiden.
Das rührt sicherlich auch daher, dass ein Krankenhaus halt nicht immer nur für Heilung und Genesung steht. Sprich, es liegen dort ja jede Menge kranke und verletzte Menschen. Man weiß dass Menschen immer aus einem negativen Grund dort sind (ausgenommen natürlich die Entbindungsstation).


@amsivarier
Angst riechen und austrahlen hat doch sicherlich auch mit pheromonen zu tun oder nicht?

Man sagt ja auch nicht umsonst " ich kann den Typen nicht riechen" ;)

@emanon
Sehe ich auch so. Vor allem frage ich mich warum es nur für negative Situationen gelten soll. mal angenommen es hätte etwas mit energie zu tun. warum sollten denn hochglückliche Situationen nicht genauso gespeichert werden können?
Man stelle sich vor man sieht da plötzlich zwei Geister beim Geschlechtsakt. wenig gruselig, oder? ;)


melden

Werden schlimme Taten am Ort des Geschehens "gespeichert"?

04.11.2015 um 21:58
Wenn meine spekulative Theorie stimmen sollte, dann würden natürlich nicht nur negative Informationsgerüche gespeichert, sondern auch positive oder neutrale. Nur sind negative Informationen für das eigene Überleben sehr viel wichtiger als neutrale oder positive. Die Informationen über nette oder langweilige Familienabende ehemaliger Bewohner würden einfach unter dem Tisch fallen.

Bei einer Stubenfliege wären es andere Informationen, die für sie relevant wären. Ob sich ein Mensch auf einem ehemaligen Dachbogen aufgehangen hat, wäre für sie völlig uninteressant. Wenn sie dagegen "erriechen" könnte, das dort vor Jahren 20 Fliegen in Spinnennetzen gefangen wurden, wäre das für sie der Horror.



Und: Nein, ich würde nicht in ein Haus ziehen, in dem etwas Schreckliches passiert ist, wenn ich es wüsste. Denn ich wüsste, dass ich Panikzustände bekommen würde, auch wenn mein Verstand mir sagen würde, dass die Wohnung, selbst, wenn sie noch so eingerichtet wäre wie damals, trotz des Vorfalls eine stinknormale Wohnung ist. Ich hätte einfach zu viel Angst vor meiner eigenen Phantasie und die dadurch ausgelösten psychischen Folgen.
Ein schlechtes Gewissen, weil ich jetzt dort wohne, wo andere Leute gern glücklich gelebt hätten, würde noch dazu kommen.
Krankenhäuser fand ich dagegen immer ganz nett, weil dort viele Menschen sind, und weil sich ja die Pfleger um die hilflosen Leute kümmern.


melden

Werden schlimme Taten am Ort des Geschehens "gespeichert"?

04.11.2015 um 22:17
Faszinierend schrieb:Um jetzt mal auf den Eingangstatort zurückzukommen:
Wer von Euch würde genau in dieses Haus einziehen, ohne mit der Wimper zu zucken?
Ich z.B. Wer voher in einer Wohnung gelebt hat oder auch gestorben ist, wäre für mich grundsätzlich kein Kriterium, wenn es darum geht, ob ich eine Wohnung beziehe oder nicht.


melden

Werden schlimme Taten am Ort des Geschehens "gespeichert"?

05.11.2015 um 10:55
skagerak schrieb:warum sollten denn hochglückliche Situationen nicht genauso gespeichert werden können?
Man stelle sich vor man sieht da plötzlich zwei Geister beim Geschlechtsakt. wenig gruselig, oder? ;)
Och, das wäre mal interessant und das Video wäre Millionen wert.
Nicht nur für die Wissenschaft, sondern auch für Youp..., usw.!

Abgesehen davon wäre das mit den Energien unmöglich.
In einem normalen Haus dürften die glücklichen Momente überwiegen.
Demnach dürfte der Mief der bösen Tat überdeckt werden.

Und wie ist es mit Personen die die böse Tat gut finden? Spüren die dann negative oder positive Schwingungen?

Ich denke da an eine Gruppe Besucher in Auschwitz.
Alle fühlen etwas bedrückendes, nur der 20jährige Kalle mit Glatze und Springerstiefel merkt das nicht.
Ist er dann immun?


melden

Werden schlimme Taten am Ort des Geschehens "gespeichert"?

05.11.2015 um 11:16
amsivarier schrieb:Woran soll der Ort eigentlich erkennen ob eine Tat schlimm war?
Das ist eigentlich schon der Hauptkritikpunkt. Im Grunde fuktioniert eine "Theorie" wie diese nur von der Prämisse ausgehend, das es sowas wie eine dem Menschen äußerliche Sinn- und Wertgebung gibt. Bevor man also anfangen kann über zu diskutieren, müsste man erstmal die Frage nach ganz essentiellen erkenntnistheoretischen Standpunkten klären. Leider findet man dieses Problem bei fast jeder "Theorie" aus dem Bereich der Esoterik, weshalb das ganze auch ganz objektiv als unwissenschaftlich bezeichnet werden kann.


melden

Werden schlimme Taten am Ort des Geschehens "gespeichert"?

05.11.2015 um 11:47
Das Gefühl kenne ich. Als ich noch klein war sind meine Eltern einmal die Woche in die Videothek gefahren. Ich durfte dann im Auto auf sie warten. Der Parkplatz vor der Videothek war so angelegt, dass die Autos mit der Rückseite zum Gebäude schauten. Ich fand das immer ganz schrecklich dort im Auto zu warten. Dabei war der Platz recht belebt. Aber die ganze Atmosphäre dort war einfach nur bedrohlich. Einmal glaube ich spüren wie etwas hinten aufs Auto drückte aber das kann ich im Nachhinein nicht mehr genau sagen. Auf jeden Fall war ich immer heilfroh da wieder weg zu kommen.

Anderes Beispiel.
Meine Schwiegermutter wohnt mit ihren Katzen in einem alten Wohnblock. Das Haus ist schrecklich. Es ist sehr viel über die Jahre hinweg dort passiert. Es gab Drogenabhängige, Prostituierte, mehrere Leute sind dort gestorben, ein paar sind umgebracht worden oder durch ihren Drogenkonsum ums Leben gekommen. Und irgendwie strahlt dieses Haus diese heftige Bedrohlichkeit aus. Ich könnte ein paar kleine Geschichten darüber erzählen.


melden
emanon
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Werden schlimme Taten am Ort des Geschehens "gespeichert"?

05.11.2015 um 11:51
@get_schwifty
Da hat nichts aufs Auto gedrückt, das war die Erinnerung der Video an die ganzen Sexvideos, die sich auf den Parkplatz vor dem Haus übertragen hat.
Hat nur einmal gewackelt?


melden

Werden schlimme Taten am Ort des Geschehens "gespeichert"?

05.11.2015 um 11:52
@emanon
Ich mag dein Profilbild! XD

Nein, es war als würde sich das Auto hinten langsam absenken, als würde sich jemand kräftiges dagegen lehnen. Aber wie gesagt war ich klein und lege dafür meine Hand nicht ins Feuer. Können auch die Nerven gewesen sein. :)


melden

Werden schlimme Taten am Ort des Geschehens "gespeichert"?

05.11.2015 um 11:57
@paranomal

Da hast du Recht. Das ist es auch, was mich an den vielen Gespenstergeschichten und esoterischen Tipps dafür/dagegen am meisten stört: die Verquickung von "Geist-Sein" und Moral:

Wenn irgendwo irgendjemand herumgeistern soll, dann nicht etwa, weil ihm sein Schloss so gut gefällt oder er seine Familie so sehr mag, dass er z.B. seine Urururenkel aufwachsen sehen will. Und wenn doch, dann gilt der Geist als psychisch gestört, weil er nicht "loslassen" kann, wie es sich anscheinend für die Seelen Verstorbener gehört. Oder er ist so dumm, dass er immer noch nicht weiß, dass er tot ist. Meistens aber soll ein Geist spuken, weil er noch etwas zu "erledigen" hat, ermordet wurde oder selbst gemordet hat, wobei die Mordopfer häufiger vorkommen sollen.

Ich verstehe nicht, warum die Leute auf einen solchen Quatsch kommen. Hat das etwas mit der christlichen Erziehung zu tun, wo die Existenz nach dem Tod von den Taten im Diesseits abhängt?


Ich bin davon überzeugt: Wenn es Geister geben sollte, dann ist ihre Existenz von der menschlichen Moral unabhängig und genauso ein Naturphänomen wie etwa die Existenz von Regenwürmern oder Koalabären.


melden
Anzeige
georgerus
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Werden schlimme Taten am Ort des Geschehens "gespeichert"?

05.11.2015 um 22:54
@Faszinierend

ja das ist der fall...


melden
310 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden