Mystery
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Nahtoderfahrung von Blinden

69 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Gott, tot, Erfahrung ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Nahtoderfahrung von Blinden

02.01.2016 um 02:19
@Nesca

Darüber findest Du hier alle Infos: http://www.lisa.gerda-henkel-stiftung.de/bilder_aus_der_dunkelheit?nav_id=4280


melden

Nahtoderfahrung von Blinden

02.01.2016 um 02:57
@Nesca

Das mit den Farben frage ich mich auch. Ein Blinder kann das Aussehen ja nur Anhand der gefühlten Form und Konsistenz interpretieren. Man kann ja nicht fühlen "aha, jetzt geht das Rot ins Grün über". Ich frage mich ob er da Hilfe hatte denn ich kann mir nicht vorstellen dass er alles so selbst aufs Papier gebracht hat. Was ich mir aber vorstellen kann ist dass Blinde ein ähnlich lebendiges Bild der Welt vor dem inneren Auge haben.

@Tajna

Es gibt da nicht nur EEG um das zu beweisen. Z.B. gibt es da noch die "fmri" (funktionelle Magnetresonanztomographie), die kann die Vorgänge des gesamten Gehirnes darstellen. Jedoch frage ich mich ob die Auflösung da gut genug ist um evtl. vorhandene Resthirnaktivität zu erkennen.

@Labor-Ratte

Ich kann mir jedoch vorstellen dass der visuelle Cortex verkümmert sobald er nicht mehr "benutzt" wird. Stell es dir vor wie ein Muskel: Wenn du ihn nicht benutzt schrumpft er und funktioniert irgendwann nicht mehr richtig. Wenn man von Geburt an blind ist dann kann es außerdem sein dass dieses Hirnareal sich nicht richtig mitentwickelt. Ob er jedoch so verkümmern kann dass er z.B. in Träumen keine visuellen Eindrücke mehr generieren kann, das weiß ich nicht. Was aber gegen meine Theorie spricht ist dass, wenn sich ein Blinder mit den anderen Sinneseindrücken ein Bild seiner Umgebung und Gegenständen macht, gleichzeitig der visuelle Cortex trainiert wird und so das Tasten und Hören und das anschließende "vor dem inneren Auge vorstellen" ähnlich stimulierend auf das Hirnareal wirkt wie das Sehen.

@Gnupf

Wenn ich mir da meinen letzten Teil des Beitrages an @Labor-Ratte anschaue, denke ich schon dass von Geburt an Blinde in Träume sehen können. Die machen sich ja auch ein Bild vor dem inneren Auge wenn sie etwas ertasten. Jedoch wird das gesehene im Traum eher Schwarz-Weiß (oder so wie sich von Geburt an Blinde Farben vorstellen) sein.

@CreepyMilk

Das was du hattest klingt eher nach einem luzidem Traum. Man kann in diese Träume frei handeln wie in der Realität. Man kann dort klar denken und die Sinne sind ähnlich scharf (zum Teil noch schärfer) als in der Realität. Solche Träume sind überwältigend, einschüchternd und sehr spirituell (man hält sich ja nun räumlich im eigenen Gehirn auf). Ich denke dass alle Nahtoderlebnisse sowas wie luzide Träume oder Astralwanderungen (was wohl, so wie ich denke, auch nur eine Art luzider Traum ist) sind. Wenn man es aber umdrehen möchte dann könnte man denken dass alle luzide Träume sowas wie eine Reise ins Jenseits sind. Wer schon mal einen luziden Traum hatte wird wissen dass sowas extrem beruhigend wäre und die Angst vor dem Tod auf ein Minimum reduzieren würde. Stellt euch vor, der Tod wäre ein ewiger Klartraum, das wär schon was. Aber ich bin dann doch ein wenig rationaler denkend. :) Trotzdem kann man es nicht ausschließen. Wenn man bedenkt dass "luzides Träumen" noch vor wenigen Jahrzehnten von jedem Arzt und Psychiater für Blödsinn abgetan wurde, und jetzt (durch gezielte Beweise) jeder als wissenschaftliche Tatsache ansieht - wer weiß, vielleicht passiert das auch in Zukunft mit Nahtoderlebnissen und man kann irgendwann beweisen dass sie nichts mehr mit irgendwelchen physiologischen Vorgängen zu tun haben?


2x zitiertmelden

Nahtoderfahrung von Blinden

02.01.2016 um 08:47
@DarkOrb
Zitat von DarkOrbDarkOrb schrieb:Es gibt da nicht nur EEG um das zu beweisen. Z.B. gibt es da noch die "fmri" (funktionelle Magnetresonanztomographie), die kann die Vorgänge des gesamten Gehirnes darstellen.
Das wird aber bei Notfällen kaum gemacht und dann müsste man auch noch sicherstellen, dass die Nahtoderfahrung während einer solchen Untersuchung stattfand, was wohl unmöglich ist.

Wikipedia: Funktionelle Magnetresonanztomographie
Zitat von DarkOrbDarkOrb schrieb:Ich kann mir jedoch vorstellen dass der visuelle Cortex verkümmert sobald er nicht mehr "benutzt" wird. Stell es dir vor wie ein Muskel: Wenn du ihn nicht benutzt schrumpft er und funktioniert irgendwann nicht mehr richtig. Wenn man von Geburt an blind ist dann kann es außerdem sein dass dieses Hirnareal sich nicht richtig mitentwickelt.
Natürlich entwickelt sich der visuelle Kortex bei von Geburt an Blinden anders, aber er verkümmert keineswegs, sondern er wird zur verfeinerten Verarbeitung anderer Sinnes-Wahrnehmungen genutzt.
So ist z.B. die Hörwahrnehmung von Blinden deutlich besser und genauer als bei Sehenden.


1x zitiertmelden

Nahtoderfahrung von Blinden

02.01.2016 um 09:13
@Tajna

Aber ich kann mir auch nicht vorstellen dass EEGs bei Notfällen zum Einsatz kommen. Ich kann mir gut vorstellen dass bei den Nahtoderfahrungsstudien Patienten aus der Palliativmedizin als Testsubjekte eingesetzt werden. Dort handelt es sich um keinen Notfall mehr und man kann Schritte wie ein EEG oder FMRI vorbereiten sobald man merkt dass die Lebensgeister des Patienten schwinden.
Zitat von TajnaTajna schrieb:Natürlich entwickelt sich der visuelle Kortex bei von Geburt an Blinden anders, aber er verkümmert keineswegs, sondern er wird zur verfeinerten Verarbeitung anderer Sinnes-Wahrnehmungen genutzt.
So ist z.B. die Hörwahrnehmung von Blinden deutlich besser und genauer als bei Sehenden.
Ich denke aber dass es eher daran liegt dass der auditive Cortex bei Blinden besser ausgebildet ist da sie sich viel mehr auf das Hören verlassen müssen. Das hat absolut nichts mit dem visuellem Cortex zu tun.


1x zitiertmelden

Nahtoderfahrung von Blinden

02.01.2016 um 09:23
@Farinchen

Ich hab da was interessantes gefunden:
Auch ein anderes Erlebnis dieser Art ist erstaunlich. Bradley Burroughs war seit seiner Geburt blind und wuchs in einem Heim für Sehbehinderte in Boston, USA, auf. Einst lag er mit einer schweren Lungenentzündung und hohen Fieber im Bett. Er war bereits einige Zeit ans Bett gefesselt, als er eine sehr seltsame Erfahrung machte, die eindeutig an eine OBE erinnert:

Ich hatte nie zuvor eine Vorstellung vom Sehen gehabt. Doch in dem Moment, als ich über dem Dach des Heimes schwebte, wusste ich, dass es geschneit hatte, ohne den Schnee berühren zu müssen. Ich sah eine Straßenbahn und konnte sogar das Schild der Endhaltestelle erkennen. Im Schnee konnte man auch den Verlauf der Schienen erkennen. Es irritierte mich, dass ich all das wusste, ohne den Schnee berühren zu müssen. Ich konnte alles visuell erfassen. Ich sah den Schnee und ich sah die Straßenbahn auf den Schienen. Dieser Anblick hat sich in mein Gedächtnis eingebrannt.
http://www.freenet.de/nachrichten/wissenschaft/wenn-blinde-sehen_730816_4702462.html


melden

Nahtoderfahrung von Blinden

02.01.2016 um 09:41
@DarkOrb

Entscheidend ist jedenfalls ob in einem konkreten Fall EEG oder FMRI tatsächlich eingesetzt wurden und ob das zeitgleich zur berichteten Nahtod-Erfahrung stattfand.
Zitat von DarkOrbDarkOrb schrieb:Ich denke aber dass es eher daran liegt dass der auditive Cortex bei Blinden besser ausgebildet ist da sie sich viel mehr auf das Hören verlassen müssen. Das hat absolut nichts mit dem visuellem Cortex zu tun.
Doch das hat mit dem Sehzentrum im Gehirn zu tun.
Es wurde z.B. gezeigt, dass das Sehzentrum aktiv wird, wenn von Geburt an Blinde den Ort von Geräuschquellen bestimmen sollen:
In the case of the early blind, we have shown their ability to localize sounds is strongly correlated with activity in the occipital cortex (the location of the visual processing), demonstrating that these areas are functionally engaged by the task. Therefore it would seem that the plastic nature of the human brain allows them to make new use of the cerebral areas normally dedicated to visual processing.
http://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/18021700


1x zitiertmelden

Nahtoderfahrung von Blinden

02.01.2016 um 10:13
Zitat von TajnaTajna schrieb:Doch das hat mit dem Sehzentrum im Gehirn zu tun.
Es wurde z.B. gezeigt, dass das Sehzentrum aktiv wird, wenn von Geburt an Blinde den Ort von Geräuschquellen bestimmen sollen:
Interessant. Das könnte zeigen dass sich von Geburt an Blinde sowohl Dinge als auch Orte bildlich vorstellen können. Das ist wie bei uns Sehenden: Wenn wir irgendwo sind fertigen wir uns von dem Ort eine bildliche Karte vor dem inneren Auge an die wir immer wieder abrufen können. Auch ist es so dass wenn es früh am Morgennist, ich also schon munter bin aber noch mit geschlossenen Augen im Bett liege, und jemand aufsteht und durch die Flur läuft, kann ich vor meinem inneren Auge sehen wie und wohin diese Person geht und um wen es sich handelt. Das kann ich alles aus dem Klang der Schritte erkennen und mein Gehirn baut sich dann sofort ein Film daraus. So kann ich es mir bei Blinden auch vorstellen.
Zitat von TajnaTajna schrieb:Entscheidend ist jedenfalls ob in einem konkreten Fall EEG oder FMRI tatsächlich eingesetzt wurden und ob das zeitgleich zur berichteten Nahtod-Erfahrung stattfand.
Da hast du natürlich Recht. Eine Nahtoderfahrung kann nur ein Traum oder Halluzination sein die vor dem Herzstillstand oder unmittelbar nach der erfolgreichen Wiederbelebung stattfand. Ob sie nun direkt zu dem Zeitpunkt stattfand wo das Herz still stand wird keiner sagen können. Und auch wenn, das Gehirn funktioniert auch ohne Herzschlag für einige Sekunden in dem Maß wo noch Träume und Halluzinationen möglich sind.


melden

Nahtoderfahrung von Blinden

02.01.2016 um 10:15
Erstmal Dankeschön für diesen Link, den du mir rausgesucht hast @chüls.

Dann @DarkOrb;
Zitat von DarkOrbDarkOrb schrieb:@Nesca

Das mit den Farben frage ich mich auch. Ein Blinder kann das Aussehen ja nur Anhand der gefühlten Form und Konsistenz interpretieren. Man kann ja nicht fühlen "aha, jetzt geht das Rot ins Grün über". Ich frage mich ob er da Hilfe hatte denn ich kann mir nicht vorstellen dass er alles so selbst aufs Papier gebracht hat. Was ich mir aber vorstellen kann ist dass Blinde ein ähnlich lebendiges Bild der Welt vor dem inneren Auge haben.
In dem Link, den chüls schickte, steht es:
Akribisch holt er bei seinen Mitmenschen Informationen über die möglichen Farbtöne aller ihn umgebenden Objekte ein,[49] verlangt Auskünfte über die Regeln der additiven Farbmischung[50] und verfügt dadurch trotz seines Defizits sowohl über ein rudimentäres Wissen von der Farbigkeit seiner Umwelt, als auch über die Möglichkeit der Koloration.[51] Zudem legt Armağan in seinen Gemälden großen Wert auf ein rationales Verhältnis von Licht und Schatten, um den Bildgegenständen Plastizität zu verleihen. Er hat diesbezüglich gelernt, dass Schatten in der Natur schwach beleuchtete Flächen sind, die ein Maler über graduelle Variation von Farbtönen im Bild wiedergeben kann. Des weiteren weiß er um das Abhängigkeitsverhältnis von Beleuchtung und Bildschatten und kann Ausdehnung und Intensität letzterer an die jeweilige Position der Lichtquelle anpassen.[52]
http://www.lisa.gerda-henkel-stiftung.de/bilder_aus_der_dunkelheit?nav_id=4280


1x zitiertmelden

Nahtoderfahrung von Blinden

02.01.2016 um 10:27
@Nesca

Danke dir. Sehr interessant. :)


melden

Nahtoderfahrung von Blinden

02.01.2016 um 10:42
@DarkOrb
@Nesca

Eşref Armağan ist kein "normaler" durchschnittlicher Blinder, da er von früher Kindheit an sein Vorstellungsvermögen und die Umsetzung von Tastwahrnehmungen in Vorstellungsbilder intensiv trainiert hat.
Er hat es auch geschafft, die Augen von anderen zu nutzen, in dem er durch Nachfragen seine Vorstellungen (seine Zeichnungen) mit dem verglichen hat, was Sehende wahrnehmen.


melden

Nahtoderfahrung von Blinden

02.01.2016 um 10:47
@Tajna

Es ging nur um die Frage ob Blinde ihr Augenlicht in der Vorstellung ersetzen können (also innere Bilder von Objekten aufbauen die mit den Hör-, Tast- und von mir auch Geruchssinn geformt wurden). Dass nicht jeder Blinde in der Lage ist das auch auf Papier zu bringen sollte klar sein.


1x zitiertmelden

Nahtoderfahrung von Blinden

02.01.2016 um 11:18
Habe hier zum Thema ein Video zu gefunden.
Aber ich frage mich, WIE können diese Menschen die Farbe richtig erkennen, bzw sagen?
Sie wissen doch gar nicht was blau, rot, gelb usw ist?
Aber nach ihrer Nahtoderfahrung, erzählen sie z.B, der und der hatte einen blauen Pulli an.
Das geht doch gar nicht, weil sie noch nie Farben gesehen haben?
Selbst wenn es wirklich einen weiteren "Körper" in uns gibt - warum wird dieser erst aktiv,
wenn man an der Schwelle des Todes ist? Und warum erlaubt er es erst dann - in diesem Fall dem Blinden,
Farben zu sehen?

Youtube: 4. Beweis Nahtoderfahrungen von Blinden
4. Beweis Nahtoderfahrungen von Blinden



2x zitiert1x verlinktmelden

Nahtoderfahrung von Blinden

02.01.2016 um 11:56
@DarkOrb
Zitat von DarkOrbDarkOrb schrieb:Es ging nur um die Frage ob Blinde ihr Augenlicht in der Vorstellung ersetzen können (also innere Bilder von Objekten aufbauen die mit den Hör-, Tast- und von mir auch Geruchssinn geformt wurden).
Das könnte man nur durch intensive Befragungen von Blinden klären.
Man müsste herausbekommen, welche Vorstellungen sie aufbauen, wobei das natürlich stark von ihren Lebens- und Lernerfahrungen abhängen würde.


melden

Nahtoderfahrung von Blinden

02.01.2016 um 13:59
Ich vermute ma das die Nahtoderfahrungen von Blinden nach dem gleichen Schema ablaufen wie die von sehenden Menschen.
Nach unserem ableben spielt die körperliche Beschaffenheit keine Rolle mehr.
Und sollte es nach dem Tod weitergehen muss das erleben alsoidentisch sein. Alles andere würde keinen Sinn ergeben.


melden

Nahtoderfahrung von Blinden

02.01.2016 um 16:02
@DarkOrb
Ich hab da was interessantes gefunden:http://www.freenet.de/nachrichten/wissenschaft/wenn-blinde-sehen_730816_4702462.html
das kannte ich schon , aber trotzdem vielen dank für die Mühe.

finde gerade hier die Aussage interessant " . Es irritierte mich, dass ich all das wusste,ohne den Schnee berühren zu müssen . Ich konnte alles visuell erfassen. Ich sah den Schnee und ich sah die Straßenbahn auf den Schienen. "

in dem Fall esref armagan gehe ich nicht davon aus das wenn er einen "fremden" Raum betritt diesen auch zu erkennen weiß ohne ihn anzufassen etc.

@chüls
danke für deine beiträge

wie @Nesca
schon zitiert hat
Zitat von NescaNesca schrieb:Akribisch holt er bei seinen Mitmenschen Informationen über die möglichen Farbtöne aller ihn umgebenden Objekte ein,[49] verlangt Auskünfte über die Regeln der additiven Farbmischung[50] und verfügt dadurch trotz seines Defizits sowohl über ein rudimentäres Wissen von der Farbigkeit seiner Umwelt, als auch über die Möglichkeit der Koloration.[51] Zudem legt Armağan in seinen Gemälden großen Wert auf ein rationales Verhältnis von Licht und Schatten, um den Bildgegenständen Plastizität zu verleihen. Er hat diesbezüglich gelernt, dass Schatten in der Natur schwach beleuchtete Flächen sind, die ein Maler über graduelle Variation von Farbtönen im Bild wiedergeben kann. Des weiteren weiß er um das Abhängigkeitsverhältnis von Beleuchtung und Bildschatten und kann Ausdehnung und Intensität letzterer an die jeweilige Position der Lichtquelle anpassen.[52]
denke ich nun nachdem ich alle neuen Beiträge gelesen habe.

Ein Blinder , auch von Geburt an, kann sich in seinem Gehirn eine sehr klare Vorstellung von der Umgebung machen.
Ich denke während dieser Nahtoderfahrungen haben Sie einfach das Gefühl "normal" zu sehen.

Was mich aber etwas hadern lässt sind die Gewohnheiten die sich ja meiner Meinung nach sehr im Gehirn / in der Psyche manifestieren. Wenn ich das ganze mit einem Traum vergleiche habe ich ja dort i.d.R die gleichen Körperlichen Eigenschafften etc wie im realen leben.

Wenn man den wenigen Berichten die ich über Blinde mit Nahtoderfahrung finde konnte glauben kann, haben alle diese Personen "gesehen".
Hier kann man behaupten es wäre einfach eine Anomalie. in manchen (Alb)Träumen habe ich möglichweise auch nur ein Bein etc. Doch es Wäre schon ein komischer Zufall wenn alle die selbe Erfahrung machen. Bzw eine wichtige Eigenschafft alle betrifft.


melden

Nahtoderfahrung von Blinden

02.01.2016 um 16:21
@Nesca
Zitat von NescaNesca schrieb:Aber ich frage mich, WIE können diese Menschen die Farbe richtig erkennen, bzw sagen?
Sie wissen doch gar nicht was blau, rot, gelb usw ist?
Zwar nur ne Vermutung, aber sie hören ja, was andere sagen. Der Himmel ist blau, die Sonne ist gelb/hell, etc.


melden

Nahtoderfahrung von Blinden

02.01.2016 um 16:37
Ja @off-peak, "hören" - aber nicht sehen.
Diese blinden Menschen haben ja die Farbe erkannt!
Sie haben die Farbe vom Pulli gesehen, oder eben andere Dinge.
Sie berichten ja, wenn sie wieder "wach" sind, von Dingen, die sie eigentlich so gar nicht beschreiben können.
Farben!
Ich finde das sehr interessant.


1x zitiertmelden

Nahtoderfahrung von Blinden

02.01.2016 um 16:45
@Nesca
ich finde es schon als sehender schwer eine Farbe zu erklären
ich bräuchte immer hilfsbegriffe grün wie grass etc.

aber was mich schon stutzig macht ist wenn wie in dem bsp. der blinde sagen der pulli war blau.


melden

Nahtoderfahrung von Blinden

02.01.2016 um 16:50
Ja @Farinchen, eben gerade das. Wie kann er sagen der Pulli war blau?
Er kennt diese Farbe doch gar nicht. Er weiß vielleicht das man sagt, "der Himmel sei blau" - "die Wiese ist grün".
Aber das war's ja auch schon.
Also wie kann ein blinder Menschen die Farbe erkennen - wie in diesem Beispiel?
Wirklich durch den zweiten"Körper"? Oder?


melden

Nahtoderfahrung von Blinden

02.01.2016 um 19:11
@Nesca
Zitat von NescaNesca schrieb:Ja @off-peak, "hören" - aber nicht sehen.
Diese blinden Menschen haben ja die Farbe erkannt!
Sie haben die Farbe vom Pulli gesehen, oder eben andere Dinge.
Wessen Pulli haben sie "erkannt"?

Ich denke, wir reden gerade vom Malen. In dem Fall genügt es zu wissen, das der Himmel blau ist und welcher Farbtopf nun genau das Blau enthält.


melden