weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Kleiner Ausflug in den "maritimen" Zweig der Kryptozoologie

99 Beiträge, Schlüsselwörter: Bloop, Kryptiden, Maritim
Micha007
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kleiner Ausflug in den "maritimen" Zweig der Kryptozoologie

10.07.2016 um 09:16
@tuctuctuc
tuctuctuc schrieb:Hat sich einer das Wappen von Mecklenburg Vorpommern angesehen?
Das rote Ungeheuer! Was wird uns da verschwiegen was an der Ostsee lebt oder gelebt hat?
"Uns" wird da gar nichts verschwiegen, Du hast Dich halt einfach noch nicht über das Wappen informiert.
Googelst Du z.B. nach Wappenkunde, so siehst Du schon an den Vorschsätzen, das der Fachbegriff "Heraldik" heißt. Gibst Du diesen Begriff nun bei Google ein, so wird Dir Heraldik wiki bereits beim Eintippen vorgeschlagen.
Hier gibst Du z.B. "Mecklenburg-Vorpommern" ein.
Unter [Entstehung] liest Du dann ... Er wurde im Laufe des Mittelalters zur tragenden Bezeichnung des Herrschaftsgebietes der Dynastie der Greifen.
Entstanden ist der Name „Mecklenburg-Vorpommern“ ...
wobei Greifen wiederum weiter verlinkt ist. Und hier findest Du dann die entsprechende Information zu "Deinem" roten Ungeheuer.


Du siehst, recherchieren ist gar nicht sooo schwer. Wenn Du das öfter machst, lernst Du schnell, das "uns" gar nichts verschwiegen wird, die Informationen sind alle im Netz verfügbar. Nur ist der Eine oder Andere zu faul zum recherchieren (oder weiß nicht, wie man effektiv recherchiert) und meint dann, man würde "uns" Dieses oder Jenes verschweigen (was ja nicht stimmt, denn ihm fehlen einfach nur die entsprechenden Informationen aus dem Netz (oder Bücher)).


melden
Anzeige

Kleiner Ausflug in den "maritimen" Zweig der Kryptozoologie

16.07.2016 um 14:40
Also, hab mich in ner freien Minute noch mal ein bischen um Champ gekümmert.

Einerseits gibt es ja sowas wie antizipierende Wahrnehmung, im Fußball wie auch bei Forschern im Rand- und Mittendrin-Bereich von Seen, um mit den Worten von @AgentDoggettX zu sprechen, die etwas auf sich halten. Antizipierende Wahrnehmungen, die sich dann nicht immer als richtig erweisen.

Aber bei Champ haben ja durchaus ernstzunehmende Forscher Echolot-Analysen gemacht und, wenn ich das richtig verstanden habe, Töne gehört die so etwa klingen wie ein essender Beluga-Wal? Nur gibts den dort gar nicht.

Hier mal 2 Links, auf deutsch habe ich noch nichts gefunden, würde mich aber freuen, wenn Da jemand noch was findet.

http://www.wcax.com/story/27271167/researchers-claim-an-incredible-discovery-in-lake-champlain

Zur Akustik auch hier:

http://www.animalvoice.com/lakechamplain.htm

Werde schauen, was ich noch finden kann.


melden
AgentDoggettX
Diskussionsleiter
versteckt

Lesezeichen setzen

Kleiner Ausflug in den "maritimen" Zweig der Kryptozoologie

16.07.2016 um 22:25
@Dogmatix
Ich bin mir dessen völlig sicher, dass in diesem See etwas herumschwirrt, was dort nichts verloren hätte, folgt man den Auslegungen der gängigen Schulwissenschaft. Es sind wie du sagst genügend stichhaltige Belege vorhanden, die zumindest die Existenz von etwas belegen. Nur was?

Aber nun mal ehrlich, liebe Freunde: Mir sind die Deutungen, die immer angeboten werden, natürlich auch bekannt, aber woher soll einem Indianerstamm eine im See lebende Riesenschlange bekannt sein, wenn nicht aus Sichtungen. Und überall auf der Welt, in zahlreichen Kulturen, finden wir dieses Element, selbst unter solchen, unter denen es keinen Kulturaustausch geben kann - und beinahe ständig sind die Bilder gleich.

Wenn ich noch fünf bis sechs kräftige Leute um mich hätte, würde ich eine Expedition unternehmen. Mittel besitze ich dazu. Allein ist mir das unmöglich, da ich ja nicht mehr so kann, wenn ich auch momentan zum Glück halbwegs gehen kann.


melden

Kleiner Ausflug in den "maritimen" Zweig der Kryptozoologie

17.07.2016 um 01:56
Pn!!! Wenn die Finanzen stimmen bin ich dabei. Hab nur nicht vor dafür Geld auszugeben. Dafür hatte ich schon zu viele Bauchlandungen! Hab eh dieses Jahr nix geplant!

Lieben Gruß
-celts-


melden
AgentDoggettX
Diskussionsleiter
versteckt

Lesezeichen setzen

Kleiner Ausflug in den "maritimen" Zweig der Kryptozoologie

17.07.2016 um 02:03
@celts
Großartig, wenn ich das mal sagen darf - und auch wenn ich dadurch wohl meine Familie etwas beleidige: Dein Bild von William Wallace drückt aus, dass du dich gegen Konventionen stellst. PN folgt!


melden

Kleiner Ausflug in den "maritimen" Zweig der Kryptozoologie

17.07.2016 um 02:13
Sorry, aber ich denke sehr freiheitlich!!! Hoffe, die Länder stehen nicht zwischen uns. Du weisst, wie lange Schottland und England eigendlich entzweit sind. Mich stört es nicht. Hab viele englische Freunde!


melden

Kleiner Ausflug in den "maritimen" Zweig der Kryptozoologie

17.07.2016 um 02:16
Wie gesagt, über PN können wir pollitiklos reden.


melden
AgentDoggettX
Diskussionsleiter
versteckt

Lesezeichen setzen

Kleiner Ausflug in den "maritimen" Zweig der Kryptozoologie

17.07.2016 um 02:16
@celts
Die Länder sollen absolut nicht zwischen uns stehen, meine Meinung ist, dass alle Menschen in politischer Freiheit leben sollten und nicht durch irgendein ihnen übergestülptes System eingeschränkt werden sollen. Mein alter Vater hätte jetzt natürlich den Zeigefinger ausgefahren, aber der ist ja schon ein paar Jährchen bei seinem geschätzten Ahnen Edward I.

Ich hoffe, mich irgendwann zu deinen englischen Freunden zählen zu dürfen.


melden

Kleiner Ausflug in den "maritimen" Zweig der Kryptozoologie

17.07.2016 um 02:38
Ha, kenne ich! Mein Dad hatte das Porblem auch


melden

Kleiner Ausflug in den "maritimen" Zweig der Kryptozoologie

17.07.2016 um 02:44
Wow, Edrward dem

ersten!!!!


melden

Kleiner Ausflug in den "maritimen" Zweig der Kryptozoologie

17.07.2016 um 02:46
Vielleicht sollten wir uns nicht so offen unterhalten!


melden
Krimi.
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kleiner Ausflug in den "maritimen" Zweig der Kryptozoologie

17.07.2016 um 07:03
@AgentDoggettX

Da du versteckt bist kann ich dich nicht Privat anschreiben. Daher schreibe ich dir hier.

Bin mir zwar sicher das du da nicht findest nach was du insgeheim suchst aber trotzdem finde ich gut wenn du und andere hier das wirklich durchziehen.

Wäre ja auch ein Erfolg wenn ihr eine ich sag mal herkömmliche Lösung eures Rätsels vorfindet.

Für eine Expedition wie du sie nehme ich an geplant hast fehlt mir momentan die Zeit und auch irgendwo die Erfolgsaussicht.

Aber ich wäre bereit euch Finanziell etwas unter die Arme zu greifen, wenn dein vorhaben wirklich Konkret werden sollte.

Forscherdrang, Abenteuer, mal selber was anpacken wollen, nicht nur drumherum reden MUSS unterstüzt werden.


Freundlicher Gruß


ps: einfach per Pn anschreiben. Hoffe halt das ist keine spinnerei und du meinst das ernst.


melden

Kleiner Ausflug in den "maritimen" Zweig der Kryptozoologie

17.07.2016 um 17:12
Also ich werde da demnächst sicher mal versuchen, dorthin aufzubrechen. Meine Nase ist manchmal unberechenbar, aber sobald die Termine der Expedition in etwa feststehen, werden wir das schon schaffen, uns da zu koordinieren.

@AgentDoggettX, ein Nachfahre von William Wallace aka @celts, und ich (ich komme aus einem Dorf in Aremorica, der heutigen Bretagne/Normandie), das hätte was!


melden

Kleiner Ausflug in den "maritimen" Zweig der Kryptozoologie

17.07.2016 um 18:51
Ja, @Dogmatix, das wäre was!


melden

Kleiner Ausflug in den "maritimen" Zweig der Kryptozoologie

30.07.2016 um 01:10
Hier noch mal ein schönes Video über "Champ".

Also die wichtigsten Aussagen, fasse mal kurz zusammen, sind sicherlich:

- Die Suche geht weiter! The search is still on!
- Champ ist kamerascheu!
- Und selbst erfahrene und jeglicher Verrücktheit unverdächtige Fischer beteuern, ein Stör kann es jedenfalls nicht sein.



melden

Kleiner Ausflug in den "maritimen" Zweig der Kryptozoologie

17.08.2016 um 00:18
Ich füge hier mal einen Beitrag über den Bloop ein:
Als Bloop wurde ein im Sommer 1997 Geräusch bekannt, aufgenommen durch Hydrophone der NOAA im Pazifik. Genauer gesagt wird das Geräusch bei 50° S,100 ° W vermutet. Es konnte noch in 5000 km Entfernung ausgemacht werden

https://www.google.de/maps/place/50°00

Jene Wissenschaftler die das Geräusch untersuchten, stellten die Hypothese auf, das es sich beim Bloop um ein Tier handelt könnte. Ein Tier welches ein Geräusch dieser Stärke und Reichweite produzieren könnte, wäre größer als jeder bekannte Wal oder Kalmar. Die NOAA vermutete hingegen das Zerbrechen eines Großen Eisbergs. Dafür spricht das es 2008 ähnliche Geräusche beim Zerfall des Eisbergs A53a gegeben hat.

Zum selber anhören: Wikipedia: Bloop
latest

@AgentDoggettX
Sicher wäre diese Expedition spannend, allerdings bin ich da leider noch zu jung für.


melden

Kleiner Ausflug in den "maritimen" Zweig der Kryptozoologie

17.08.2016 um 04:32
@AgentDoggettX

Könntest du mehr über die braune, formlose Masse erzählen, finde dazu nichts?!

Ganz interessant finde ich ja die Würfelqualle.
So klein und doch so gefährlich.
An ihren Nesseln hat sie unendliche viele kleine "Stacheln", wovon jedes einzelne noch zusätzlich eine Giftdrüse ist.

Interessieren würde mich ja mal vor allem eines:

Uns Menschen streckt dieses Biest ohne weiteres mit endlosen Qualen nieder.

Was aber, wenn sie mal aus Versehen nen Wal oder nen Hai streichelt? Die haben ja eine ziemlich dicke Haut. Ob denen das was ausmacht?

Als zweites interessantes Tier finde ich den Humboldtkalmar. Durch die Überfischung von Haien erobern sie ebenso wie die Quallen die Meere.

"Diablo Rojos", wie sie auch genannt werden, zeigen eine hohe Angriffslust gegenüber ihren Opfern und verbinden gnadenlose Jagd mit Teamarbeit. Der eine lenkt die Beute ab, in dem sie eine Lichtershow startet, während die anderen das Opfer von hinten attackieren.

Die Meere verändern sich. Das merkt man. Schuld sind mal wieder die Menschen.

Wahrscheinlich führt es dazu, dass demnächst noch ganz andere Gestalten in die Nahe der Oberfläche kommen.

Das war's erst mal von mir.


melden

Kleiner Ausflug in den "maritimen" Zweig der Kryptozoologie

19.08.2016 um 04:22
Hier ist wohl nichts mehr los, schade...


melden

Kleiner Ausflug in den "maritimen" Zweig der Kryptozoologie

19.08.2016 um 04:44
Geduld ist nicht die Fähigkeit, zu warten. Sondern wie wir uns verhalten, während wir es tun: warten.


melden
Anzeige

Kleiner Ausflug in den "maritimen" Zweig der Kryptozoologie

19.08.2016 um 13:13
@AgentDoggettX
Wenn ich noch fünf bis sechs kräftige Leute um mich hätte, würde ich eine Expedition unternehmen. Mittel besitze ich dazu. Allein ist mir das unmöglich, da ich ja nicht mehr so kann, wenn ich auch momentan zum Glück halbwegs gehen kann.


Falls das Angebot noch steht, wäre ich ebenfalls bereit mich zu beteiligen und mich dieser Expedition anzuschließen.


melden
272 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden