Mystery
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Friedhöfe

287 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Gruft, Friedhöfe ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Friedhöfe

06.05.2005 um 00:16
Wer weiss...
Wenn du in dieses Forum gekommen bist um mit anderen Leuten über Erlebnisse solcher Art zu reden... viel Spaß.
Auch wenn du nur in dieses Forum gekommen bist um dich über diese Dinge lustig zu machen... viel Spaß.

Und wer weiss... vielleicht ist es ja ein Zeichen, dass du genau heute, genau um diese Zeit und genau in diesen Thread reingeguckt hast und dich extra für deine höchst intelligente Antwort zu registrieren...

Vielleicht sollten ja sogar wir beide uns ja treffen? Das Schicksal hat manchmal ziemlich seltsame Wege vorbereitet...


melden

Friedhöfe

06.05.2005 um 00:18
" und nach dieser Entdeckung legt ihr euch jetzt schlafen"?

was sollten wir sonst tun? bin immer noch müde vom ersten Mai :-)
und der Geist kann warten... ein paar Tage mehr oder weniger :-D


melden

Friedhöfe

06.05.2005 um 00:30
:-)
na dann wünsch ich ne geruhsame nacht.
aber haltet bitte die hiesige öffentlichkeit
auf dem laufenden bzgl des "phänomens".
bin mal gespannt, wohin sich das HIER
entwickelt. könnte unterhaltsam werden.


melden

Friedhöfe

06.05.2005 um 00:33
Das werden wir tun :-)
Ich kann ja auch so mal mit ner Digicam dahinlaufen und Fotos machen...
werd sie dann hier reinstellen.

Wünsch auch allen ne gute Nacht!


melden

Friedhöfe

06.05.2005 um 00:42
na das is ne coole idee! machs doch gleich.
die geisterstunde läuft noch!


melden

Friedhöfe

06.05.2005 um 01:06
Also, ich bin zwar auch schon des Öfteren auf nem Friedhof gewesen, auch schon bei Nacht, aber ist es nicht einfach unser Verstand der uns einreden will, dass da was war.

ZU den Geschichten:

1. Der immense Gruppenzwang läßt so manche Behauptung wahr werden, d.h. hat einer was gesehen, haben alle was gesehen
2. wir leben in einem Zeitalter wo es für uns Jugendliche oder Erwachsene nicht oder kaum möglich ist Spuren zu sehen, zu erkennen und ein zu ordnen, geschweige denn bei Nacht (außer man ist Pfadfinder)
3. Nochmal zur Nacht: Selbst mit einer Fackel ist es schwierig in der Dunkelheit gewisse Dinge zu erkennen, z. B. Fussspuren
4. Welcher Geist trägt Kerzen o.ä.?
5. Unsere Augen sind so konzipiert, dass sie sich am Tag orientieren können, in der Nacht allerdings sind wir mehr auf unsere Intuition und unser Tast-und Hörvermögen angewiesen, da Friedhöfe einen Hauch von Tod, Düsternis und Grusel mit sich bringen, sind die Nerven zum Zerreissen gespannt, der Puls jagt, die Sinne sind aufs Unermäßliche geschärft, da kann es dann vorkommen, dass der Wechsel zwischen Adrenalin und Lichteinfluß, bzw. kaum vorhandenes Licht unseren Sehnerv einen Streich spielen kann.Optische Täuschung oder gestörte, bzw. verzerrte Sinneswahrnehmung kann ab und an der Auslöser für solche Phänomene sein.

Aber im Grunde genommen ist es nur Theorie, denn ich denke das bestimmte Phänome wahrscheinlich sind, also dient dies nur als Denkansatz und soll deine Geschichte nun nicht ganz widerlegen...

Das wars :)

Töte einen Menschen, und du bist ein Mörder.
Töte Millionen, und du bist ein Eroberer.
Töte alle, und du bist Gott.
(Edmond Rostand)



melden

Friedhöfe

09.06.2008 um 11:07
Schön das ich hierzu schon ein Thema gefunden habe, damit komme ich dann direkt zu meinem 1. Eintrag hier im Forum.

In der Nacht vom Samstag auf Sonntag wollten 2 Freunde bei mir übernachten, erst waren wir bei mir zu Hause aber so gegen 1 Uhr Morgens hatten wir überlegt das man mal Nachts über einen Friedhof gehen müsste. Naja die Idee fanden wir alle gut, meinten dann aber das wir es lieber mit dem Rest unserer Freunde am Freitag machen sollten weil es ja Freitag der 13 wird diese Woche und dann einfach das feeling besser wird.
Nunja also entschlossen wir 3 uns aber auch den Friedhof in meinem Dorf (Salzdahlum ein kleines Dorf in der Nähe von Braunschweig) schonmal anzusehen und uns auch schonmal ein bisschen vorzubereiten. Wir nahmen eine Taschenlampe mit, die nicht besonders gut war, ein Feuerzeug hätte warscheinlich mehr gebracht.

Nunja von meinem Haus bis zum Friedhof ist es 15 Minuten wenn man entspannt geht, und wir drei gehen da halt so, alle ein wenig nervös. Auf dem letzten drittel des weges sehen wir eine schwarze Katze vor uns (sehr klicheehaft ich weiss) wir blieben auch kurz stehen und fragten uns wann es unglück bringt wenn sie den Weg von Links nach Rechts kreuzt oder umgekehrt (sie kam von Links nur so nebenbei) Dann sind wir weiter, unser Versuch die Katze zu streicheln blieb erfolglos.

Vor dem Friedhof rauchten wir noch schnell eine Zigarrette und sind rein. Was ich als erstes bemerkte was unser Stimmungsumschwung von einer Sekunde auf die andere. Niemand sagte die ersten paar Meter etwas und es war echt gruselig. Als wir ein paar Minuten auf den Wegen lang gingen und uns allmählich daran gewöhnt hatten, bekam die eine von uns auf einmal richtig Panik. Es wurde plötzlich sehr windig aber da der Friedhof an einem Feld, ausserhalb des Dorfes ist dachte ich mir nicht viel dabei. Da unsere Freundin kurz davor war in Tränen auszubrechen wollten wir grade umdrehen und runter vom Friedhof da erschreckt sich plötzlich mein anderer Begleiter. Er meinte er hatte etwas auf einem Grabstein sitzen sehen und so blass wie in dem Moment habe ich ihn noch nie gesehen und ich kenne ihn seit etwa 7 Jahren. Wir leuchteten mit der Taschenlampe zu dem Grabstein doch da war nichts.
Egal wir wollten nurnoch weg und machten uns nun noch schneller auf den Weg. Kurz vor dem Ausgang auf dem Friedhof steht ein Kreuz ungefährt 3 Meter hoch schätz ich, nunja als wir am Weg daran vorbeigehen hören wir ein seltsames Geräusch. Ich kann es nicht wirklich beschreiebn etwas vergleichbares habe ich noch nie in meinem Leben gehört und will ich eigentlich auch nicht. Es klang irgendwie wie das heulen eines hundes aber auch irgendwie leiser und tiefer. Ein schlechter vergleich aber besser lässt es sich nicht beschreieben. Wir sehen uns um und bei dem Kreuz sehe ich eine Gestalt stehen, ich hab sie nicht mit der Taschenlampe angeleuchtet aber ich glaube sie stand mit dem Rücken zu uns, ich habe nur die umrisse gesehn. Es war riesig, fast so hoch wie das Kreuz also ein ganzes Stück größer als ich selber und es sah dürr aus mit langen amen und beinen. Das Mädchen in unserer Gruppe schrie und die Gestalt schrie mit ihr! Diese Gestalt schrie so hoch das es wehtat, wie man sich ein Kreischen von einem Riesenvogel vorstellt oder so. Mein Kumpel und ich haben unsere Freundin gepackt und sind weggerannt. So schnell bin ich noch nie in meinem Leben gelaufen. Wir sind bis zur Hauptstraße gelaufen.


Später erzählte mir mein Kumpel das diese Gestalt das selbe war was er auf dem Grabstein gesehen hatte. Ganz sicher werde ich nicht noch einmal auf diesen Friedhof gehen, ganz zu schweigen am Freitag den 13.

Villeicht kann mir jemand sagen was wir dort gesehen haben, oder zumindest was ihr denkt was das war.


1x zitiertmelden

Friedhöfe

09.06.2008 um 11:24
Zitat von HappyDeathHappyDeath schrieb:Villeicht kann mir jemand sagen was wir dort gesehen haben, oder zumindest was ihr denkt was das war.
nen geist, werwolf und nen bigfoot


melden

Friedhöfe

09.06.2008 um 11:55
Nein Sani, das war sicher nur ne Silbermöwe...

Also mal ernsthaft, was hat man denn auch Nachts auf einem Friedhof verloren?


melden

Friedhöfe

09.06.2008 um 15:47
In Alsbach im Kreis Bergstraße in Südhessen gibt es einen alten Judenfriedhof.
Der ist sehr verwildert,sieht aus wie aus nem Splatterfilm.
Ich war mal nachts dort mitn paar Kumpels.Ist aber schon 20 Jahre her.
Egal,er ist immer noch so verwildert wie einst und verbreitet entsprechende Athmosphäre.


melden

Friedhöfe

09.06.2008 um 18:23
Bei uns in Michelstadt gibt es auch nen Judenfriedhof vor allem liegt der noch im Wald , aber nachts war ich nocht net drauf

Ne Erklärung zu den was ihr vllt gesehen habt, ich weiß nicht ob ihr schonmal was von einem Anoku gehört hat , aber man hat sich gesagt dass man früher (kp wann genau) hat man bei der einweihung eines neuen Friedhofs irgendeinen unglücklichen Menschen genommen und ihn bei lebendigen Leib begraben und daraus sollte ein geisterhafter Wächter enstehen.
Ich weiß nicht wie alt die Friedhöfe alle sind , einer war ja glaub ich ca. 1000 Jahre , aber vllt könnte das so ein Geist gewesen sein.


melden

Friedhöfe

09.06.2008 um 18:49
Ich finde (nennt mich verrückt) so alte Friedhöfe geben den perfekten Ort für nen Rave ab ^^


melden

Friedhöfe

09.06.2008 um 18:55
Jau genau dies sollte dort nicht passieren.
lasst den Toten ihre Ruhe ...


melden

Friedhöfe

09.06.2008 um 19:18
hi
ja ich war auch schon öfters an solchem ort. aber ich musste ein paar mal rüber wegen abkürzung zum ballhaus.....
früher bin ich auch desöfteren rüber gegangen wegen einer abkürzung zu nem kollegen....wir waren etwas 12-13 jahre jung es geschah in einer winternacht. wir drehten eine runde in dem stadtviertel. irgendwann kamen wir auch zu später stunde an friedhof an und mein kollege meinte dort sind fackeln auf dem friedhof....wir schlichen uns langsam an aber hatten genug abstand ca 50-70 meter. die fackeln waren dunkel also nicht so hell wie partyfackeln aus dem baumarkt für garten aber wesentlich heller als kerzen......jeden falls beobachteten wir die ne geraume zeit....ein paar tage später, als wir in ein kaufhaus wollten, kamen ein paar leute auf uns zu und sprachen uns darauf an, wir sollten auf jeden fall schweigen mit dem was wir sahen sonst......jedenfalls war das schon verdächtig die sachen. woher hatten die gewusst das wir da waren? es war stockfinster.....


melden

Friedhöfe

09.06.2008 um 19:19
Sau viele kommen auch nur um die Ruhe auf dem friedhof zu genießen dahin


melden

Friedhöfe

09.06.2008 um 19:22
was waren des für personen wie sahen die aus?
wie hat der das zu dir gesagt? agressiv?


melden

Friedhöfe

09.06.2008 um 19:26
Also ich bin Halloween 2006 mit einer ganzen Gruppe über den Friedhof gewandert und uns ist nichts außergewöhnliches passiert...schade eigentlich ;)


melden

Friedhöfe

09.06.2008 um 19:30
Naja ich war mal kurz mit meiner sis und nem Kumpel auf nem Friedhof so um 22:00 aber angenehm fand ich das nich gerade


melden

Friedhöfe

09.06.2008 um 19:36
@ weisserriese
am abend waren es 5 fackeln und es haben uns 3 presonen angeredet......aggressiv nich ganz normal und ruhig auch ohne hektig oder wildes gestikulieren.....wenn du mich meintest


melden

Friedhöfe

09.06.2008 um 19:51
@seelenforst
haben die euch gedroht , wegen dem sonst... , wenn ja mit was?
Habt ihr in der Nacht gesehen wieviele Menschen da waren oder nur die Fackeln? Haben die Fackeln sich bewegt als ob sie getragen wurden , und standen sie fest an einem punkt?


melden