Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Paranormale Erlebnisse?

37 Beiträge, Schlüsselwörter: Geist, Mystery, Unerklärliches, Paranormale Aktivitäten

Paranormale Erlebnisse?

04.06.2019 um 15:08
Guten Tag liebe Community,

Ich lese jetzt schon seit einigen Jahren hin und wieder diverse Themen auf dieser Seite.
Ich wollte jetzt einmal einige Erfahrungen mit euch teilen, die mir damals wiederfahren sind und eure Meinung dazu hören.

Das erste woran ich mich erinnere war noch wo mein Vater noch gelebt hat mit 7-8 Jahren.
Ich bin öfter mal nachts wach geworden und musste auf die Toilette, die schräg gegenüber meines Kinderzimmers war.
Eines nachts, dies ist mir besonders im Gedächtnis geblieben, habe ich den langen Flur hinunter geschaut, wo man die Küche sehen konnte.
Da es sehr dunkel und ich ängstlich war, habe ich mich immer erst davon überzeugt, dass niemand oder nichts dort umher wandert.
Es war also Stockfinster, nur der Mondschein schien in die Küche und ich schaute ein paar Sekunden zur Küche und plötzlich "flog" der Pfefferstreuer
einfach von der Arbeitsplatte auf den Boden und rollte zur Seite. Das war der Moment wo ich zu der Toilette gerannt bin.
Als ich fertig war, habe ich noch ein weiteres mal durch die Badezimmertür in die Küche geschaut und nur gesehen, wie der Pfefferstreuer weiter umhergerollt ist. Als ich dies meinen Eltern am nächsten Morgen gesagt habe, meinten sie beide, es lag nichts auf dem Boden und der Pfefferstreuer stand auf der Arbeitsfläche.

Danach war eine Zeit lang ruhe und ich habe relativ wenig von "suspekten" dingen mitbekommen.
Meine Vater ist Verstorben als 9 Jahre alt war, ab da fingen wieder einige Sachen an komisch zu werden.
Das meiste davon ist nicht Erwähnenswert, jedoch gibt es einiges, was ich jetzt noch erläutern möchte.

Vorweg muss ich sagen, wenn meine Zimmertür zu war, war sie zu und man wusste auch genau wann sie zu war, es ist keine Tür die einfach so aufgeht.
Das selbe gilt auch für die Schlafzimmertür meiner Mutter, welches angrenzend an meinem Zimmer war.

Nun aber zu dem eigentlichen "Problem". Ich war damals die meiste Zeit bis in die Nacht am PC und am Zocken, da meine Mutter spätestens um 21 Uhr schlafen gegangen ist, aufgrund ihrer Arbeit.
Eines Nachts war es dann so, dass ich gegen 01:00 Uhr nachts ins Bett wollte und plötzlich die Türklinke von meinem Zimmer wie nichts gutes runter und hochgesprungen ist, so als würde jemand von der anderen Seite sie sehr schnell hoch und runter drücken.
Das ging ca. 30x hintereinander so und als sie noch dabei war wie verrückt hoch und runter zu springen, hat meine Mutter aus dem Schlafzimmer geschrien das ich endlich ins Bett gehen soll und gefälligst leise sein soll.
Sie hat mir damals nicht geglaubt das ich es nicht war, jedoch habe ich ziemlich Panik bekommen.

Ein anderes mal, war ich alleine Zuhause, etwa ein halbes Jahr später. Meine Mutter war bei Ihrem neuen Freund zuhause, wo sie die meiste Zeit verbracht hat. Ich bin wie immer erst spät ins Bett, meine Zimmertür war wie immer zu und ich habe mich hingelegt.
Kurz nachdem ich mich hingelegt habe, höre ich nur wie der Türdrücker meiner Zimmertür nach unten geht (man hat die Feder im schloss gehört) und die Tür langsam über den Teppichboden schleift und an der Wand gegenknallt ( man braucht eine Menge Kraft um sie komplett aufzubekommen, da der Teppich hochgekommen ist). Demnach kann man Wind oder sonstiges ausschließen, da auch niemand zuhause war. Als ich es gesehen habe, dass meine Tür auf war, habe ich meine Decke über den Kopf gezogen und einfach nur versucht zu schlafen. Allerdings hat es sich dann so angehört als ob jemand über den Teppich schleicht und dann direkt neben meinem Kopf am Bett stehengeblieben ist. Daraufhin habe ich nur eine schweres leises atmen gehört bis ich letztenendes eingeschlafen bin.

Solche Vorfälle haben sich noch einige Male wiederholt und auch heute, mit 23, habe ich noch das Gefühl beobachtet zu werden wenn ich alleine bin.
Ich bin inzwischen jedoch ausgezogen und wohne mit meiner Frau zusammen.

Ich würde mich über Meinungen freuen, solltet ihr Rechtschreibfehler finden, dürft Ihr sie gerne behalten oder korrigieren :p


melden
Anzeige

Paranormale Erlebnisse?

04.06.2019 um 15:54
Klingt für mich nach dem, was so ein Gehirn halt anzustellen pflegt, wenn man es ignoriert, obwohl es bereits eine ganze Weile sagt "Ich möchte jetzt schlafen."

Manchmal sitzt man in ner Vorlesung und wundert sich warum der Prof grade über Luftballons und Kartoffelbrei redet, kurz bevor derjenige der neben einem sitzt netterweise mit einem herzhaftem Griff verhindert, dass man schlafend aus der Bank kippt, was ja nicht nur hochgradig peinlich, sondern auch ganz schön schmerzhaft sein kann.

Pennt man mehr oder weniger beim Fernsehen oder zocken ein, dann merkt man manchmal, wie Traum, Wirklichkeit und der Inhalt des Films/Spiels und anderen Gedanken vermischt, manchmal denkt man erst am nächsten Morgen "Was hat mein Gehirn denn DA nu veranstaltet??"

Wird man nachts "wach", z.B. weil man aufs Klo muss, dann ist man nicht immer zwangsläufig vollständig wach.
Beim Aufstehen, rumlaufen, wieder hinlegen und einschlafen können Traum und Realität so miteinander verschwimmen, dass einem Dinge sogar normal vorkommen, von denen man im wachen Zustand weiß, dass sie keinen Sinn ergeben.

Derjenige von meinen Hunden zu dem ich mit Abstand die engste Bindung hatte ist seit über 4 Jahren tot.
Er konnte es genauso wenig wie ich leiden, wenn es zu warm war und als der letzte Sommer so warm war, habe ich nachts mehr als nur einmal im Garten gestanden um nach ihm zu sehen.
Wars ihm drinnen zu warm, taperte er in den Garten und schnuffelte rum oder döste da und manchmal hab ich mir ne Decke geschnappt und bin mit ihm raus.

Ich bin mehr als nur einmal im Garten wach geworden und hab mich noch dran erinnert mir im Halbschlaf GANZ sicher gewesen zu sein, dass ich gesehen hab wie er aufstand und raus ging und ihm dann eben gefolgt bin.

Manchmal schoss ich morgens im Bett hoch, weil die Tür zum Garten zu ist und sagte "Mist, nu ist er doch draußen ausgesperrt!"

Mein Mann kennt das, der legt mir dann die Hand auf die Schulter (die nettere Form von "kneifen", Sensorik hilft einfach beim wach werden) und sagt völlig ruhig "Nein, ist er nicht." und dann bin ich auch meist schon wach genug um wieder zu wissen auf welchem Planeten und in welcher Zeitlinie ich mich befinde.

Solch Vermischungen von Wach- und Traumzustand sind ziemlich normal und dass sie durch Stress, ganz gleich welcher Art, Übermüdung und eine Reihe andere Dinge verstärkt auftreten und "realer" wirken ist auch ziemlich üblich.

Es ist einfach eine Tatsache, dass auch ein gesundes Gehirn Dinge manchmal vermischt und falsch auslegt, sodass unser eigener Verstand uns Streiche spielt.
Das kann beängstigend sein, ist aber normal und solange man nicht in ernsthaftes Schlafwandeln abgleitet, zuverlässig zurück in die Realität findet und nicht von Angststörungen geplagt wird kann man zwar nach Wegen suchen, die einem das erleichtern, wie z.B. einen gesünderen Tag-/Nachtrytmus anstreben, prüfen ob man mehr Schlaf oder andere Schlafzyklen benötigt, zu aufreibende Filme, Computerspiele und Co am Abend meiden, sich ein "Zubettgehritual" zulegen, dass einem beim Runterfahren hilft (Entspannungsbäder, Yogaübungen, Kamillentee, "Qualitätszeit" mit Deiner Frau in der ihr z.B. über den vergangenen Tag plaudert, vor dem Schlafengehen noch ein Buch lesen, ein Bild malen oder was auch immer Dir hilft Dich einem Ruhezustand zu nähern...

Die Möglichkeiten sind umfangreich und meist muss man "nur" rausfinden was für einen selbst das Richtige ist und dann den "inneren Schweinehund" abschütteln, der einen verleitet in alte Verhaltensmuster zurückzufallen.


melden

Paranormale Erlebnisse?

04.06.2019 um 15:59
@Fraukie

Das alles klingt auch logisch, jedoch erklärt es nicht, dass meine Mutter ebenfalls z.B. das mit der Türklinke gehört hat - und mich am nächsten Morgen darauf angesprochen hat. genausowenig wie die offene Zimmertür, die DEFINITIV zu und keiner zuhause war.


melden

Paranormale Erlebnisse?

04.06.2019 um 23:01
guaranajoe schrieb:Es war also Stockfinster, nur der Mondschein schien in die Küche und ich schaute ein paar Sekunden zur Küche und plötzlich "flog" der Pfefferstreuer
einfach von der Arbeitsplatte auf den Boden und rollte zur Seite. Das war der Moment wo ich zu der Toilette gerannt bin.
Was haben denn die Geister immer mit dem Pfefferstreuer?
guaranajoe schrieb:Als ich es gesehen habe, dass meine Tür auf war, habe ich meine Decke über den Kopf gezogen und einfach nur versucht zu schlafen. Allerdings hat es sich dann so angehört als ob jemand über den Teppich schleicht und dann direkt neben meinem Kopf am Bett stehengeblieben ist. Daraufhin habe ich nur eine schweres leises atmen gehört bis ich letztenendes eingeschlafen bin.
Na du hast einen Schlaf... Da beneide ich dich drum... Einfach einschlafen, obwohl dich was anatmet.


melden

Paranormale Erlebnisse?

05.06.2019 um 01:52
Die Sache mit der Türklinke sowie das schwere leise Atmen neben dem Kopf klingt irgendwie nach Katze.


melden

Paranormale Erlebnisse?

05.06.2019 um 09:16
@Rumo

was die Geister immer mit dem Pfefferstreuer haben, kann ich dir nicht sagen..

und mit dem einschlafen damals war eben so eine Sache, ich hatte sehr große Angst da ich alleine zuhause war.
Da habe ich einfach solange die Decke über dem Kopf gelassen und meine Augen zugemacht bis ich eingeschlafen bin.


@LairdSignature

Kann allerdings nicht sein, da wir keine Tiere hatten und die Türklinke selbst von einem Tier nicht so bewegt werden kann wie es damals der Fall war.


melden

Paranormale Erlebnisse?

05.06.2019 um 09:32
@guaranajoe
Da bleibt ja eigentlich nur noch ein Geist oder ein Alien übrig, bzw. eine Kombination von beidem.
Bigfoot, Einhörner und andere Fabelwesen würde ich ich ausschliessen, es sei denn, man hätte entsprechende Fussspuren im Pudding oder im Vorgarten gefunden.


melden

Paranormale Erlebnisse?

05.06.2019 um 10:42
Rumo schrieb:Was haben denn die Geister immer mit dem Pfefferstreuer?
Das ging mir auch durch den Kopf. Was für ein Zufall.


melden

Paranormale Erlebnisse?

05.06.2019 um 13:23
Warum Pfeffer? Wieso nicht Salz oder Paprikagewürz? Fragen über Fragen...


melden

Paranormale Erlebnisse?

05.06.2019 um 14:10
Rumo schrieb:Warum Pfeffer? Wieso nicht Salz oder Paprikagewürz? Fragen über Fragen...
Vielleicht steht hier Pfeffer für eine symbolische Nachricht. Wie z.B. Ich Pfeffer dir gleich eine, oder bring mehr Würze in Dein Leben und sitz nicht so viel vor dem Computer und zocke.


melden

Paranormale Erlebnisse?

05.06.2019 um 14:20
Rumo schrieb:Warum Pfeffer?
das ist kein Zufall:
Da schwarzer Pfeffer dem Mars zugeordnet ist, wird dieser gern für kriegerische Zwecke, sowohl für defensive, als auch für offensive Zauber verwendet. Er kann also für positive, als auch für negative („böse“) Zwecke eingesetzt werden, ganz nach dem Willen des Praktizierenden.
https://hexenworte.com/2014/02/25/kuchenmagie-aus-dem-gewurzregal-2/


melden

Paranormale Erlebnisse?

05.06.2019 um 14:26
@Kybela

ich weiß jedoch nicht wie ich das alles von damals deuten soll, schwirrt mir immer mal wieder im kopf rum


melden

Paranormale Erlebnisse?

05.06.2019 um 14:34
kraje schrieb:Vielleicht steht hier Pfeffer für eine symbolische Nachricht. Wie z.B. Ich Pfeffer dir gleich eine, oder bring mehr Würze in Dein Leben und sitz nicht so viel vor dem Computer und zocke.
Diese Argumentation wird tatsächlich von einigen Paraforschern für das sogenannte Poltergeistphänomen verwendet. Hierbei gehen sie jedoch nicht von "Geistern" im klassischen Sinne aus sondern von einer, den Poltergeistopfern meist selbst ausgelösten, "spontanen Psychokinese" die das Resultat unbewusst und impulsartig freigesetzter, psychischer Energie sein soll. Meist seien angeblich psychischer Stress oder auch Erkrankungen die Ursache für solche "Aktivitäten".

Dabei sollen sich teils sogar Redewendungen bei ungelösten Problemfällen im eigenen Umfeld manifestieren können wie herunterfallende Münzen im Sinne von "wann fällt bei Person XY denn endlich der Groschen" oder Gardinen die sich "spontan" entzünden wie "dem mach ich Feuer unter'm Dach" oder eben auch fliegende Pfeffermühlen, wenn der (unbewusste) Wunsch vorliegt, einer bestimmten Person mal so richtig "eine zu pfeffern", usw.

Gibt da auch einige Interviews und Auftritte solcher Forscher zu die ich bei Bedarf mal raussuchen könnte.


melden

Paranormale Erlebnisse?

05.06.2019 um 14:49
Rumo schrieb:Warum Pfeffer? Wieso nicht Salz oder Paprikagewürz? Fragen über Fragen...
Weil Geister Salz genauso wenig anfassen können wie Eisen.

Echt mal!

Ich hatte auf den Beitrag geantwortet, als er noch unter "Menschen" offen war.
Da kann man ja nie ausschließen, dass jemand echte Ursachen interessant findet.

Das jemand, der etwas übernatürliches sehen will erfahrungsgemäß keine rationalen Erklärungen wünscht und folglich auch immer irgendetwas finden wird das scheinbar dagegen spricht ist ja nicht neu und macht solche Threads für mich dann nur in sofern interessant, dass andere User, die es doch interessiert wie unser Gehirn bei sowas funktioniert es dann ja nachlesen können.
tröti schrieb:Da bleibt ja eigentlich nur noch ein Geist oder ein Alien übrig,
Ne.. Gnome, Elfen und menschenfressende Clowns würde ich auch nicht vorschnell ausschließen.


melden

Paranormale Erlebnisse?

05.06.2019 um 15:31
@Libertin
Nach Deiner Information / Beitrag habe ich mal ein wenig im WWW. gelesen. Da ich den Begriff "spontane Psychokinese" zwar schon gehört habe, aber nicht richtig deuten konnte. Bzw. immer noch nicht richtig. Geht man dabei davon aus das man im Unterbewusstsein diese Handlungen durch führt? Oder ist es so gemeint dass diese "Sachen" "übernatürlich" passieren, aber von einem selber ausgehen / ausgelöst werden?

Tut mir leid das ich so dumm fragen muss.


melden

Paranormale Erlebnisse?

05.06.2019 um 15:35
@kraje

Die Frage, wie eine Psychokinese physikalisch-technisch funktionieren könnte, habe ich schon oft gestellt und noch immer keine nachvollziehbare Antwort bekommen.

Die viel häufiger aufgeworfene Frage, warum diese Psychokinese dann relativ sinnvoll zu erfolgen scheint (wie bei den oben von @Libertin genannten real demonstrierten Redensarten, finde ich dagegen weniger interessant. Oder besser: erst interessant, wenn mir ein solches Phänomen physikalisch möglich erscheint.


melden

Paranormale Erlebnisse?

05.06.2019 um 15:45
AlteTante schrieb:Die Frage, wie eine Psychokinese physikalisch-technisch funktionieren könnte, habe ich schon oft gestellt und noch immer keine nachvollziehbare Antwort bekommen.
Das beruhigt mich jetzt, Danke. Ich habe gedacht das ich zu dumm zum lesen bin. Hab die Erklärungen die es so im www. gibt immer und immer wieder gelesen und bin nicht schlau daraus geworden.


melden

Paranormale Erlebnisse?

05.06.2019 um 16:51
@guaranajoe
Darf ich fragen, ob es dir bekannt ist, dass dein Vater okkulte Praktiken ausübte wie Tarotkarten legen, Tote befragen, Gläserrücken, Pendeln, Handlesen ausübte? Oder deine Grosseltern?


melden

Paranormale Erlebnisse?

05.06.2019 um 17:11
...meint ihr das Pfeffer Salz Gerede ernst? O.o


melden
Anzeige

Paranormale Erlebnisse?

05.06.2019 um 17:23
yong schrieb:...meint ihr das Pfeffer Salz Gerede ernst?
aber ja. Mit Salz werden solche Dinge geblockt.

Mit Salz kann man auch negative Energien in Räumen aufspüren:
Wie stellen wir nun fest, ob in unserem Räumen positive oder negative Energien vorhanden ist? Dafür nehmt ihr ein Wasserglas und füllt es mit 1/3 Wasser voll. Dann fügt ihr gut 2 Esslöffel Salz hinein und stellt es auf eine Untertasse oder einem kleinen Tellerchen. Es ist dafür, falls das Salz den Weg aus dem Wasser sucht, das euer Tisch keinen Schaden annimmt.
Wohin mit dem Wasserglas?
Platziert es in einen Raum wo ihr meint, das sich schlechte Energien angesammelt haben.
Wasserglas bleibt wie lange stehen?
Das Wasserglas bleibt für ca. eine Woche dort stehen. Wenn euer Salz am Boden des Glases ist, sind bei euch keine negativen Energien. Fängt aber das Salz an nach oben zu kommen, dann sind sehr schlechte Energien bei euch, die mit dem Salz gereinigt werden. Nach einer Woche wird das Wasserglas beseitigt. Beachtet bitte dabei, das ihr das Salz NIEMALS mit den blossen Fingern berührt, denn es ist voll mit negativen Energien, die sich bei einer Berührung an euch heften.
Am besten ist es Handschuhe zu tragen und das Glas draussen zu entleeren. Entweder stellt ihr das Glas nach der Entleerung unter fliessenden Wasser, so das wirklich kein Salz sich mehr in dem Glas befindet oder ihr stellt es gleich in die Geschirrspülmaschine. Das Wasser transformiert die schlechten Energien!
Wasserglas erneuern?
So ein Glas kann ständig bei euch in der Wohnung stehen, müsste dann aber immer einmal wöchentlich erneuert werden. Denn es kann auch passieren, das Besuch oder Telefonate schlechte Energien entfalten und euer Salz dann reagiert. Renate schrieb mir eben, das eine Freundin diese Salzmethode verwendete und eine Woche war alles gut, als sie eines Tages nach dem Einkauf nachhause kam, fing das Salz an zu arbeiten.
https://www.celticgarden.de/2014/12/wie-man-mit-salz-negative-energien-in-raeumen-aufspuert/


melden
343 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Chase-Gruft10 Beiträge