Mystery
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Lederband mit Horn

32 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Afrika, Voodoo, Leder ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Lederband mit Horn

24.10.2019 um 21:17
Das ist ein Grigri. Immer um den Bauch unter der Kleidung. Darf nicht von Frauen berührt werden. Wird in Nigeria und wahrscheinlich auch im restlichen Westafrika von vielen Männern getragen. Es dient zum Schutz des Trägers, kann aber auch für andere Dinge, zb. gegen Schmerzen usw getragen werden.
Es gibt eine Erzählung das ein Mann in Nigeria durch den Schutz weder mit Messern noch mit Pistolenkugeln verletzt werden konnte.

Es ist nichts böses und dient immer dem Schutz und da es freiwillig getragen wird ist es auch kein Fluch.


2x zitiertmelden

Lederband mit Horn

24.10.2019 um 21:51
Zitat von Lady_AmaltheaLady_Amalthea schrieb:Ich glaube aber nicht an Dämonen oder Djinns. Trotzdem würde mich interessieren wofür es gemacht wurde.
So von der Machart her könnte es tatsächlich auch einfach ein Touristensouvenir sein, dass irgendeinem traditionellen Gegenstand nachempfunden ist.
Ich würds auch entsorgen, einfach aus dem ganz banalem Grund, dass manchmal auch Materialien verwendet werden, die nicht unbedingt gesund sind.
Belege dafür, dass so etwas auf übernatürliche Weise schaden oder nutzen kann gibt es nicht, aber eben durchaus Fälle in denen z.B. Farbstoffe beteiligt waren, die man weder an Mensch noch Katze haben möchte.
Zitat von HayuraHayura schrieb:Ich bin Muslima, aber ich habe nie viel von den Konzept des Absolutheitsanspruch gehalten, und das man andere Religion und Glaubensformen immer als falsch oder gefährlich ansieht.
Würden Menschen wie Du in Glaubensfragen mehr zu sagen haben, dann gäbe es sehr viel weniger Blutvergiessen und Co.. aber leider setzt bei viel zu vielen Menschen die Fähigkeit zur Vernunft aus, wenn es um Glaube geht.
Zitat von withewithe schrieb:Das vernichtende Erdbeben mit Überschwemmung vor einigen Jahren wurde von Christen als deren Einwirkung bzw. Gottes Strafe/ Fehlen von Gottes Hilfe gedeutet.
Gab sicher auch Leute, die es als Ergebnis eines Rituals der Illuminati gedeutet haben, möglicher Weise sogar welche, die sich ganz sicher sind, dass sich das fliegende Spaghettimonster auf diese Weise mehr Respekt verschaffen wollten und so ein paar Leutchen, die einen Zusammenhang mit Plattentektonik für wahrscheinlich halten gibt es auch.
Zitat von withewithe schrieb:Das fällt schwer, wenn man sicher ist, den wahren Glauben zu haben.
Eigentlich sollte gerade das es einem leicht machen.
Immerhin heißt es ja "Glaube", weil der Witz des Ganzen darin besteht Vertrauen in etwas zu haben, für das man keinen Beweis hat.
Eigentlich sollte das doch dazu führen, dass man vollstes Verständnis für jeden hat, der einem gänzlich anderem Glauben das gleiche Vertrauen entgegenbringt.

Für mich ist es nicht einmal nachvollziehbar, wie man derart in etwas vertrauen kann, dass jeden Beweis schuldig bleibt und grade bei dem christlichen Gott fände ich es sogar äußerst gruselig, wenn ich Beweise für seine Existenz fände (diese Entität ist mir zutiefst unsympathisch und ich hoffe inständig, dass er nicht existiert, weiß es aber nicht und werde es auch nie wissen).
Trotzdem fällt es mir gar nicht schwer Menschen die dieses "Vertrauen" (warum zum Geier gibt es eigentlich kein deutsches Wort für "faith"?) haben Respekt entgegen zu bringen, solange sie mir die gleiche Höflichkeit erweisen.
Zitat von MystizitMystizit schrieb:Warum fragt eigentlich keiner ob es der Katze gut geht?!?
Vielleicht will niemand riskieren, dass das arme Vieh dazu verurteilt wird in Weihwasser gebadet zu werden, weil es mit einem möglicher Weise dämonischem Talisman gespielt hat ;)
Zitat von qituraqitura schrieb:Es gibt eine Erzählung das ein Mann in Nigeria durch den Schutz weder mit Messern noch mit Pistolenkugeln verletzt werden konnte.
Na dann hoffe ich doch mal für all jene, die so etwas tragen, dass sie nie ausprobieren ob das wirklich funktioniert, sowas geht ja für gewöhnlich eher unerfreulich aus.


melden

Lederband mit Horn

25.10.2019 um 01:11
@Lady_Amalthea
Also bei sicher ist sicher hätte ich das Ding im Labor untersuchen lassen. Unbekanntes Pulver könnte ja explodieren oder giftige Gase bei der Verbrennung abgeben (nicht zu vergessen die CO² Belastung) ... der Fluß und alle Lebewesen darin und darum könnten bei der Entsorgung verseucht werden!
Ich bin froh, daß die Katzen bisher keine Anzeichen von dämonischem Einfluß zeigen, jedoch brauchts manchmal ein wenig bis sich ein Fluch manifestiert.
Nur um mal zur allgemeinen Panik beizutragen ;-))
Nicht schlimm, daß der Gurt verbrannt wurde, aufgrund der Materialien wurde kein erhaltungswürdiges Artefakt vernichtet.

@qitura
Vielen Dank für die Auflösung!
So kommen wir doch alle zusammen: Weiße Magie und der Glaube an das Gute.
Vielleicht hat es der afrikanische Mitbewohner extra für seinen Freund gearbeitet. Um ihn in Zukunft zu schützen, was seinem für ihn wahren Glauben entspricht.

@Fraukie
Genau. Nur mit der Art und Weise des Entsorgens wäre ich bei mir völlig Unbekannten vorsichtig.
Auch in den Glaubenssachen stimme ich Dir zu. Die Welt ist bunt und unser Glaube soll auch bunt sein und Gutes zum leuchten bringen.

Ach ja, die Katzen. Es sollte genau protokolliert werden, ob sie sich durch das glückselige Spiel mit dem Grigri mehr als sieben Katzenleben aufgefüllt haben. Achtung: Protokolliert nicht ausprobiert! ;-))


1x zitiertmelden

Lederband mit Horn

25.10.2019 um 02:02
Zitat von MystizitMystizit schrieb:Genau. Nur mit der Art und Weise des Entsorgens wäre ich bei mir völlig Unbekannten vorsichtig.
Ach bei den Mengen würd ich tatsächlich darauf vertrauen, dass eine handelsübliche Restmülltüte das schon schaukelt.
Selbst wenn da in der Farbe irgend ein Schwermetall oder so drin sein sollte.
Willste nicht in der Katze, aber hinsichtlich der Entsorgung über den Restmüll würde ich mir bei den Mengen/Größen tatsächlich keine Gedanken machen.

Aber bitte, bitte auf keinen Fall so:
Zitat von withewithe schrieb:Muss verbrannt werden und die Asche in ein fließendes Gewässer sicher entsorgen.
Beim Erhitzen/Verbrennen riskiert man bei manchen toxischen Stoffen, die in irgendeiner Pulverform noch halbwegs unbedenklich waren, dass man sie z.B. einatmet.
Und Asche in ein fließendes Gewässer schütten obwohl man keine Ahnung hat ob da ggf irgendwelche Schwermetalle oder so drin sind ist wirklich absolut verantwortungslos.
Da muss der Glaube an mögliche, dämonische Belastung einfach mal hinter den fraglos existierenden Lebewesen eines fließenden Gewässers mal ganz fraglos zurückstecken.
Zitat von MystizitMystizit schrieb:Ach ja, die Katzen. Es sollte genau protokolliert werden, ob sie sich durch das glückselige Spiel mit dem Grigri mehr als sieben Katzenleben aufgefüllt haben. Achtung: Protokolliert nicht ausprobiert! ;-))
Na ich würde die Katze trotzdem von Messern und Handfeuerwaffen fernhalten.
Das empfiehlt sich, wenn ich meine Siamkatze so beobachte aber ohnehin zum Schutze des Umfeldes ;)
Abrissbirnen auf 4 Pfoten sind schlimm genug, die brauchen nicht auch noch nen Upgrade der Zerstörungsintensität.

Außerdem sollte man sie von katholischen Kirchen fernhalten.
Man erinnere sich an "Hexenproben", wie "Wenns ertrinkt wars keine Hexe, ertrinkt es nicht ist es Eine."
Immerhin ist schwer zu erwarten, dass die Katze sich mit allen Mitteln dagegen wehren wird in Weihwasser gebadet zu werden und bei der Logik heißt dass dann nicht etwa "Oh, es ist eine KATZE! Die wollen in gar keinem Wasser gebadet werden."
Sondern:
"Wer sich so gegen Weihwasser sträubt muss von einem Dämonen besessen sein, das ist doch offensichtlich!" ;)


melden

Lederband mit Horn

25.10.2019 um 03:53
Zitat von qituraqitura schrieb:Das ist ein Grigri. Immer um den Bauch unter der Kleidung. Darf nicht von Frauen berührt werden.
Gibt es als Lederarmband und als Verhütungsmittel bei Frauen?


il 1588xN.1472969580 30vgOriginal anzeigen (0,4 MB)


melden

Lederband mit Horn

25.10.2019 um 10:08
Wenn ich etwas geschenkt bekomme, das mir nicht gefällt, dann gebe ich es nicht meinem Haustier zum Kaputtbeißen. Das ist ziemlich taktlos gegenüber dem Schenker, zumal es nach etwas Selbstgebasteltem aussieht. Es sei denn, man hatte den Eindruck, er wollte es nur selber loswerden. Ungeliebte Geschenke von netten Personen kann man immer noch so verpacken und verstecken, dass man sie nicht immer sehen muss.

Und natürlich hätte ich den Schenker in diesem Fall gefragt, was das ist. Jedenfalls interessant, dass ihm gleich unterstellt wird, er habe irgendwelche bösen Absichten mit dem Geschenk verfolgt. Was, @qituras Beitrag nach, ja wohl nicht der Fall war.
Also, wenn die Beziehung zu einem ehemaligen WG-Genossen derart schlecht war, dass ich ihm alles Schlechte zutraue, hätte ich das Geschenk entweder überhaupt nicht angenommen oder direkt im Müll entsorgt.


melden

Lederband mit Horn

25.10.2019 um 10:18
@qitura

Danke, das hört sich super an.

Allerdings bin ich eine Frau, ich habe es berührt 😬
Noch geht's mir gut, mal gucken wie lange noch😅

Es wurde nur verbrannt und nicht im Fluss entsorgt.

@AlteTante

Die Beziehung zwischen den beiden ist/war nicht schlecht. Mein Nachbar und die Katzen benutzen alles mögliche als Spielzeug, vielleicht hat er es ihm sogar aus dem Grund geschenkt.

Mein Nachbar vermutet, dass der Mitbewohner gar nicht wusste, dass es etwas okkultes war. Er hat es auch erst gedacht, als das Innenleben zum Vorschein kam.


1x zitiertmelden

Lederband mit Horn

25.10.2019 um 10:22
@Lady_Amalthea
Na, dann ist ja alles in Ordnung.


melden

Lederband mit Horn

25.10.2019 um 10:23
Als ich das Bild sah dachte ich , dass es wie Menschenhaut aussieht o.O Und die Zöpfe wie Echthaar.o.O
Zuviele Horrorfilme gesehen...


melden

Lederband mit Horn

26.10.2019 um 11:09
Seit gestern beschäftige ich mich etwas mit Traumfängern. Weil ich folgendes Video sehr gut gemacht fand und die Idee dahinter
und der Traumfänger selber mir etwas bringen könnten in dem Punkt mir böse Alpträume und überhaupt unerwünschte Träume
in der Nacht fern zu halten.

Ich kam drauf, dass die gezeigten Bilder ein Traumfänger sein könnte, jetzt natürlich im kaputten Zustand. Schade, dass es jetzt
verbrannt wurde. Denn man hätte es in der Art eines Traumfänger zusammensetzen können um zu sehen ob es stimmt.

Grundsätzlich sollen Traumfänger was gutes und hilfreiches sein.

Sie sind in der Regel wie ein Ring aufgebaut, oder auch eine Dreiecksform, oder ähnliches. im inneren davon befindet sich eine
Art Netzt, was an ein Spinnennetz erinnert. Dieser Ring wird oft über das Bett gehängt und soll böse und nicht hilfreiche Träume
einfangen und nicht zulassen. Dafür nur die guten Träume durchlassen. Am unteren Teil des Ringes, oder eben dieses Gebildes,
hängt man persönliche kleine Gegenstände, die an Fäden/Bändern hängen. Das könnte in dem Fall hier das Horn gewesen sein oder Perlen.
Oft auch Federn und ähnlich leichte Dinge, die dem Menschen der träumt etwas bedeuten.

Was das wie in dem Video angesprochen mit Archonten zu tun hat ist mir noch unklar. Aber das Video ist damit (siehe oben) ganz
gut beschrieben.


Youtube: Traumfänger -  Ein Produkt der Archonten!?🕸
Traumfänger - Ein Produkt der Archonten!?🕸



Bilder von Traumfängern verschiedenster Art lassen sich im Netz finden. Auch aus Afrika, von den Indianern und viele andere.

Vielleicht hat mein Beitrag etwas geholfen.


melden

Lederband mit Horn

26.10.2019 um 11:53
@Lady_Amalthea
Zitat von Lady_AmaltheaLady_Amalthea schrieb:Allerdings bin ich eine Frau, ich habe es berührt 😬
Noch geht's mir gut, mal gucken wie lange noch😅
Dir sollte nichts passieren🤓, angeblich verliert das Teil dann seine magische Wirkung.


melden

Lederband mit Horn

26.10.2019 um 14:54
@qitura
Ja, ja, die christlichen Kirchen wussten warum sie Frauen als hexen verbrannt haben. Lass sie nichts anfassen, keine nutztiere, keine neugeborenen nen Babys und keine männer, deren mannbarkeit dann verlustig geht. Frauen sind böse!!!
Ich persönlich hätte so ein Geschenk in ehren gehalten und mich dann bei jemandem der Bescheid weiss ganz diskret darüber informiert.entsorgen kann man es immer noch.


melden

Ähnliche Diskussionen
Themen
Beiträge
Letzte Antwort
Mystery: Suche nach einer ALTEN "URBAN LEGEND"
Mystery, 13 Beiträge, am 24.01.2020 von HereIAm12
Fischbein am 29.12.2019
13
am 24.01.2020 »
Mystery: The Crossroads
Mystery, 23 Beiträge, am 16.06.2019 von Trimalchio
smilingjack am 26.03.2014, Seite: 1 2
23
am 16.06.2019 »
Mystery: Ein paar Erlebnisse aus meinen jungen Jahren
Mystery, 31 Beiträge, am 08.09.2016 von AgentDoggettX
AgentDoggettX am 23.08.2016, Seite: 1 2
31
am 08.09.2016 »
Mystery: Voodoo Zauber?
Mystery, 36 Beiträge, am 15.06.2013 von Hierndod
Hierndod am 12.06.2013, Seite: 1 2
36
am 15.06.2013 »
Mystery: Hexen Voodoo im Wald?
Mystery, 58 Beiträge, am 11.07.2013 von Steamclock
Sersch am 22.04.2013, Seite: 1 2 3
58
am 11.07.2013 »